Alpha Juno / MKS-50 Editor für Mac OS X (Link hier drin)

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von prinz pappnase, 22. Juni 2008.

  1. Ich hatte den zufällig gefunden. Weiter unten hatte jemand nach Editor für Windows gefragt. Da poste ich doch einfach mal das Mac-Pendant. Vielleicht braucht es noch jemand außer mir:

    http://xmidi.com/juno.html

    [​IMG]

    Ist sogar Open Source.
     
  2. Ich weiß, dass es auch verschiedene Programme für windows dafür gibt, z.B. EzAlpha oder den PG-300 Emulator. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie man die zeitgleich mit einem Sequenzer benutzen kann, da die Anwendungen die Midiports belegen.

    Ich wollte darum mal fragen, ob vielleicht jemand von euch weiß, wie man das umgehen kann. Ich hab es bereits mit einem Virtual midi treiber versucht, aber es hat nicht hingehaun.
     
  3. Morbid

    Morbid -

    Ich glaub das kommt echt auf das Midiinterface und dessen Treiber an.
    Benutzte hier das UM-3 von Edirol und kann die PG-300 Emulation und Cubase sx gleichzeitig benutzen .
     
  4. Gute Frage.

    Ich denke da bräuchte man Midi-Merge. Das könnte auch "virtuell" passieren.
    Bei OS X kann man ja einiges mit Audio-Daten abgreifen und umleiten.
    Da müßte es doch auch möglich sein das mit Midi ähnlich zu machen und auch zwei Midi-Ein- oder -Ausgänge zu mischen.

    Wenn das Midi-Interface einem die Sache abnimmt, ist das natürlich umso erfreulicher.
     
  5. Es gibt multiclienfähige Midi-Interface, die lassen mehere Computer Progamme an sich ran. (z.B. : UM4 von Roland)

    Daneben gibt es die, die das nicht können. (z.B.: M8U von ESI)

    Jörg
     
  6. Gut zu wissen. Ich brauche demnächst ein Midi-Interface.

    M-Audio (Midiman), ESI, Tapco (Mackie) und MOTU sowie E-Mu waren neben dem Edirol UM-3 auf der Liste.
    E-Mu ist jetzt raus.

    Bei den preiswerteren frage ich jetzt nach bevor ich micht später ärgern muß.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Prima, nach dem rauschenden Tode von SD muss man ja langsam mal umsteigen auf was mit mehr Dauer.
    Richtig gut: CCs werden übersetzt!!

    blogstoff.
     
  8. Da wollte ich eh mal eine Diskussion eröffnen zu Sounddiver-Alternativen.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    solche Dinge müsste man heute als VST machen...
     
  10. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Midiquest kann das. Guckstu.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Gibts:
    https://www.sequencer.de/synth/index.php/Sound_Editor

    Es gibt ja nicht viele. Spezielle Editoren hingegen gibts massig.
     
  12. Hier gibt es ein youtube-video das den Alpha Juno Control Editor demonstriert. Man kann es natürlich auch einfach selbst ausprobieren, da er ja nichts kostet, es sei denn man hat (noch) keinen Alpha Juno/MKS-50 oder (noch) keinen Mac.

    http://www.youtube.com/v/PGxprh0T5Uo&hl=en&fs=1
     
  13. jot

    jot -

    muss jetzt den thread hier mal ausgraben...

    bin schon länger auf der suche nach einem controller (hard- oder software) um meinen alpha zu programmieren. imo bevorzugt software... das programm ist auch echt fein.. nur gibts einen haken: unter osx 10.7.5 schmiert mir das programm ab wenn ein midi in (z.B. externens keyboard) reinkommt..

    kann das jemand bestätigen, oder hat vielleicht sogar jemand eine version die funktioniert..?? ist ja open source das ganze... leider bin ich nicht so der programmierer....

    auch falls hier jemand noch alternativen hat, z.B. für max msp... her damit! :cool:
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    alles was unter os x power pc code ist läuft ab Lion nicht mehr. da musst du ein anderes Ding suchen, was SysEx kann, darunter geht aber JEDES Tool was das kann. Das ist ein Vorteil, da du damit zB auch ein BCR2000 dafür nehmen kannst - empfehle das eher als einen editor, aber es gäbe noch Midiquest und einige andere. Und natürlich das Kiwiding, aber da musst du schauen, denn das deckt nicht mal alle Regler aller Rolands ab, relativ teuer gegenüber einem Behringer für 100€, was du zB einfach bekleben kannst.

    und natürlich div. Apps wie MIDItouch gehen auch.
    Bis zu Max musst du nicht gehen, aber es ist damit auch machbar, eben alles was SysEx erzeugen kann.
     
  15. jot

    jot -

    das mit sysex ist soweit alles klar... den alpha control gibt es auch für intel, nur eben leider buggy... hatte die jungs auch mal angeschrieben, leider kam noch nichts zurück...

    deshalb die frage nach weiteren software alternativen für den mac, oder eben max-patches... meine google suche war dahingehend leider nicht zufriedenstellend... das "selbst programmieren" in max möchte ich wenn möglich vermeiden, da ich darin noch nicht wirklich fit bin und das ganze doch sehr zeitintensiv wird.
     

Diese Seite empfehlen