Alte Novation Synths - Investition sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von dns370, 4. August 2010.

  1. dns370

    dns370 -

    Beim Schlender durch die Ebay-Welt sehe ich sehr häufig die alten Novation-Synths: Supernova, Supernova II, A-Station etc.

    taugen die was, mal abgesehen von der schwurbelei?. Etwa für böse Sequenzen, giftige Sounds, Flächen, FX .... etc

    Die sind teilweise sehr günstig zu erstehen - manchmal nicht .... A-Station wird oftmals so um die 300 - 370 Euro gehandelt, das ist schon a bisserl viel, da krieg ich ja einen Blofeld um das Geld.

    Oder besser die Finger davon lassen?

    Es ist nicht unbeding notwendig für mich diese Teile zu besitzen, das möchte ich mal vorausschicken, ich bin nur neugierig. Vielleicht kann mir jemand irgendwohin ein paar Soundfiles hochladen mit Flächen, Sequenzen etc.


    Robert
     
  2. Soundfragen sind - wie so oft - auch Geschmacksfragen. Ich hatte mir mal nagelneu eine Bass-Station angeschafft (beworben als TB 303-Alternative) und war zunächst mächtig enttäuscht.Bis heute sagt mir der Sound absolut nicht zu, ist mir zu "plastikmäßig". Die A-Station und Bass-Station haben auch eine ziemlich geringe Bandbreite möglicher Sounds, jedenfalls für meinen Geschmack. Die Hüllkurven sind ausgesprochen unknackig, und die Filtersounds können zwar pfeifen, aber sie beleidigen meine Ohren - zur Verdeutlichung: Youtube-Beispiel.

    Tja, andere Menschen mögen genau das. Wer hat nun recht? Antwort: Jeder für sich...

    Die "Schlachtschiffe" von Novation können schon mehr, und haben jede Menge Knöpfe, außerdem reichlich FX (wobei, naja, ich die FX von Novation auch nicht so prall finde - aber es ist immer besser, sowas an Bord zu haben).

    Vom Sound her gefallen mit die aktuellen Novation-Sachen viel besser - die klingen für mich "sahniger" und runder. Den Xiosynth halte ich schon für spannend - und er liegt nagelneu und inklusive Garantie preislich unterhalb der Sachen, die bei Ebay für teures Geld gehandelt werden. Die Bass-Station soll zwar analog sein (ja, sie ist analog - klingt für mich aber trotzdem total nach Plastik), aber er Xiosynth (zumal 8-fach polyphon) klingt in meinen Ohren analoger. Oder nimm einfach mal das Novation-VST-Plugin (Youtube-Beispiel). Damit hat man imho mehr Spaß als mit der alten Novation-Hardware - das Plugin ist (bzw. war) für sehr kleines Geld zu haben.

    Oder noch eine andere Überlegung: Für den Ebaypreis alter Novationsynthies bekommt man (ca. 300 Euro) einen analog filternden, polyphonen und wunderbar und flexibel tönenden Microwave I, bei dem die Hüllkurven super sind, die analoge Sättigung viele bezaubert, und wo der Filtersound einfach toll ist. :D
     
  3. 300 für ne A-Station nicht sicherlich nicht mehr zeitgemäß, aber - davon ausgehend, dass keine Softwarealternative gesucht wird - meine Supernova II möchte ich nicht missen. Das war ja das Flagschiff der Serie und hat viele Möglichkeiten in den Klang einzugreifen, mehrere Effekte und Arpeggiatoren (also eben nicht nur einer pro Gerät) gleichzeitig ist auch machmal ganz brauchbar. Im Vergleich zur KS-Serie habe ich schon öfters gelesen, dass man die Supernova-Serie vorgezogen hat, ich selber konnte das nie vergleichen und habe auch keine Ahnung, wie die neuen Novation Synths so klingen.

    Der Grundklang ist für meine Ohren eher digital als analog, wenn man das so sagen kann, liegt aber auch vielleicht daran, dass ich gerne und viel Effektanteil verwende ;-) Ich würde das so irgendwo zwischen meinem Virus C und dem Nord2 einordnen, wobei das natürlich relativ ist und wie gesagt sicherlich auch vom programmierten Sound abhängt.

    Warum man es nun unbedingt haben müsste...keine Ahnung...gibt keinen Grund...

    Eigentlich bräuchte man ja nur einen, vielleicht etwas flexibleren Synth, egal ob Rompler, Analog oder VA, was viel wichter ist, ist die musikalische Idee und die Umsetzung dieser, sowas kann man aber leider wohl nicht unbedingt kaufen ;-)

    Hörbeispiele findest Du genügend bei "DuTube", vielleicht hilft das ja für einen Eindruck...
     
  4. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ich als Kind der 90er finde das Novakeyboard einer der schönsten VA Synthis :cool: Ist halt mehr so n kleiner Virus als ein Geheimtip. Kam in ganz vielen Studios als Soundzulieferer zum Einsatz. Dafür super geeignet. Als puren Synthi in der elektronischen Musik jetzt vielleicht unebdingt die Waffe. Eine Waffe wars übrigens in den 90ern für die wenige bekannte Technorichtung "Liquid Acid" :cool:

    Aber die Bass Station fand ich auch ziemlich langweilig vom Sound und der vielfalt her. Das wurde nur noch von der Plugin Version getoppt. Lahmer gehts kaum haha ;-)

    Wenn ich mal groß bin und genug Geld habe, kauf ich mir auch nochmal ne Nova oder so. :mrgreen:
    Aber keinen neuen Nova - die sind mir persönlich schlichtweg zu hässlich / charmelos.

    Gruß Zolo
     
  5. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Die K-Station war mein erster Synth, werd den wohl auch nicht wiederhergeben.
    Hab damals ca. 250 EUR in der Bucht bezahlt, ist aber auch schon ein paar Jährchen her.

    Die K-Station ist meiner Meinung nach der beste Allrounder den du in der Preisklasse bekommst.
    Die Klangqualität kann nicht mit einem waschechten Analogen mithalten, ich finds aber aller durchaus brauchbar.
    Die Effekte erfüllen ihren Zweck, einen akzaptablen Vocoder hast du auch noch mit drin.
    Die Werksklänge sind aller eher Standard oder Trance-lastig. Also selber schrauben, was mit der Kiste echt Spass macht.

    Ich nehm sie vor allem gerne für Flächen, aber auch alles andere kann sie.

    Hab vor längerer Zeit mal ein Demovideo gemacht, mit eigenen Sounds (Vimeo):


    src: https://vimeo.com/2121020

    Hier macht die K-Station den Bass:
    src: http://soundcloud.com/stuartm/paragraphenreiter
     
  6. MLaca

    MLaca -

    bringt mich nicht um, aber klingt doch gut das teil!
     
  7. Also wenn es keine Tastatur sein muss, würde ich z.B. eine Supernova 2 Rack einer K-Station Tastatur vorziehen, der Preisunterschied ist vermutlich nicht gravierend (?), die Engine ist meines Wissens nach die gleiche, nur dass sie bei der K-Station abgespeckt wurde.
     
  8. tomcat

    tomcat -

    Hab eine SupernovaII Rack ... mein Brot und Butter multitembraler Synth mit Einzelausgängen (der einzige Synth den ich Multitembral einsetzte)... dafür liebe ich sie :)
     
  9. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ach, die K ist auch wieder so ein total unterschätzer Synth...das Ding klingt besser, und ist teilweise flexibler, als die vermeintlich "größeren" Schwestern aus der Nova-Reihe.
    Ich freu mich immer wieder darüber, was aus dem kleinen Hobel so alles rauskommt. ;-)
     
  10. ...also vor der SN2 hatte ich die A-Station, die ja der K-Station entspricht, dass die "besser" oder großartig anders klingt, kann ich nicht wirklich sagen, also der "Novation Klang" hört sich für mich schon recht identisch an...aber ist ja auch egal... ;-)
     
  11. bratze

    bratze -

    Ich hatte anfangs auch mal rein aus Neugier eine K-Station gekauft und war echt begeistert von der Kiste. Die Bedienung ist total easy und auch was die Sounds betrifft decke ich von Bässen über FX bis Flächen alles ab. Mittlerweile habe ich noch einen KS (es gibt KS4/5/Rack), der ist quasi K-Sation in luxuriös. Ich arbeite nur mit diesen Synths. Sie passen einfach gut ins gesamte Klangbild meiner Lieder ohne groß EQ zu verwenden.
    Hier macht sie alle Synthsounds (ausser Drums) http://www.youtube.com/watch?v=ZYthXn3_ ... re=related
     
  12. Zolo

    Zolo aktiviert

    Kannst du bitte Beispiele nennen ? Will ich nicht glauben ;-)
     
  13. Nannte mal eine Novation Nova mein eigen.

    Es geht einiges an Modulationskram, aber man muss wirklich mit dem sehr sehr plastikmässigen Sound warm werden bei den Dingern. Wenn man was "analogklingendes" will, sollte man wirklich woanders schauen.

    Akzeptiert man das Gerät aber als digitalen Synth, und macht die Effekte aus, plus drauf aufpassen dass die Oszis nicht über 100 Volume gehen (verursacht so ein madiges digitales Clipping), dann kann man mit der Kiste schon sehr viel Spaß haben. Vor allem der Arpeggiator ist schon ein Ding für sich.

    Blos als einziger Synth ist es überhaupt nix, meiner Meinung nach.

    Die Frage ist auch, ob man mit einem Waldorf oder Virus in der gleichen Klasse ("moderne" Digitalsynths) nicht bessere Ergebnisse vom gewünschten Effekt her fährt.
     
  14. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    'konnte dies bis jetzt nicht persönlich testen, jedoch stellt sich (mir) die frage, in wie fern sich klanglich die k-station von der v-station (vsti) unterscheidet (..wenn überhaupt) ?
    Sicherlich macht die k-statiom bedeutend mehr laune auf grund des anfassbaren interface'es. Die patches/sounds sind zwischen dem hardware gerät und dem software pendant tauschbar.
     
  15. Die Supernova 2 ist jede investition wert. Das ist echt ein geiles Teil, vor allem die Effekte sind für einen Synth sehr gut. Die Oszilatorsektion ist ein wenig gewöhnungbedürftig, dafür sind die Modulationsmöglichkeiten bombastisch, genauso wie der Sound. Ausserdem hast du über 500 Arpegiator Presets, selbst Polyphone.

    Also die Supernova 2 würde ich auf jeden Fall empfehlen. Die A Station oder der andere Vierlefanz ist Scheissdreck.

    Aber pass bei Ebay auf, weil viele verkaufen, so wie ich gesehen habe die Supernova 1 mit OS 2 als Supernova 2. Da wird teilweise eventuelle aus unwissenheit heraus Schabernack getrieben. Die Supernova und die Supernova 2 sehen ausserdem zum verwechseln gleich aus, die 2er hat oben links neben dem Display eine weitere Sektion. Bei der 1ser sind da keine Regler. Also bei kleinen Fotos muss man schon sehr genau blinzeln um zu shene ob es denn nun wirklich ne 2er ist, oder doch nur die 1er. Genauso wirst du festellen das die Preise für die Supernova 2 sehr stark varieren. Die einen verkaufen das Teil für fast 900 € und andere für 400 €. Ich habe selber die Supernova2 und ich werde sie nicht verkaufen, aber wenn würde ich auch schon fast zu den knapp 900 € tendieren.

    Auch das ganze Gehäuse und die Drucktaster und die ganzen LED`s. Das ganze Gerät wirkt sehr edel in den Händen. Also wenn du das Teil für nen schnapp bei ebay findest, schlag zu... Mit dem Gerät machst du keinen Fehler. Sehr schöner Sound, lass dich überaschen...

    Es hat weiter oben einer was von Plastiksound gesagt... die Supernova 2 benutzt Analog Sound Modeling.. und das hört man auch, butterweicher bis glas klarer Sound am Filter, sehr organisch... ausserdem ist sie sehr druckvoll in den Bässen. Lass dich nicht von Leuten beirren.. Ich hab schon viele geshen die meinten das die Nova 2 nicht so toll wäre. Ich finde er gehört mit in die Liste der bestklingendsten Synthesizer


    Jetzt bin ich wieder so geil geworden... da muss ich das Teil doch mal einschalten und ein wenig rum drehen :lol:
     
  16. Also ich finde dass die kleine Novation Nova ( Desktop bzw.Laptop ) bis heute echt unterschätzt wird. Fette Bässe einen umfangreich editierbaren Arp., schöne Synths ,Leads und ganz allgemein gute Sounds und Ausstattung. Die findet man bei Ebay schon mal für ca. 250-280 EUR. Klingt echt sehr fett. Kann ich immer noch jedem empfehlen, nicht nur denen mit kleinem Geldbeutel. Hab' mit meiner bis heute Spass, trotz A6, Virus, Mopho, Blofeld und anderen...

    Gruss
    KB
     
  17. Naja, "Analog Sound Modeling" ist ja nun in erster Linie ein Buzzword von Novation gewesen, um ihre VA-Maschinen an den Mann zu bringen, mehr nicht.
    Und "Plastiksound" und "glasklar" muss sich auch nicht unbedingt widersprechen.

    Die Nova klingt schon nicht schlecht. Man kriegt ein relativ breites Feld an Klängen mit ihr hin, aber man muss sich schon im klaren sein, dass alles was man damit fabriziert einen gewissen Grundklang hat, den ich nich anders als mit dem Attribut "Plastik" beschreiben kann, wenn ich ihn mit seinen damaligen Mitbewerbern Nord Lead und Virus vergleiche.

    Man muss diesen Grundklang halt mögen, dann wird man mit der Nova sicher sehr glücklich.


    Was Klangbieger schreibt ist auch wahr. Für das bißchen Geld ist die Nova echt ein Schätzchen, und ich überlege mir auch schon seit längerem wieder eine zuzulegen.
     
  18. ich hatte einige jahre die "drumstation" und die "supernova I" im studio. im großen und ganzen keine schlechten synthies, die "supernova" fand ich kurz nach dem kauf sogar ziemlich gut. hier ein alter bericht aus dem jahr 2004 von mir (ehemaliges keyboardsforum):

    http://forum1.keyboards.de/archiv/04/09 ... 90035.html


    die "supernova" als auch die "drumstation" habe ich dann so um 2006 aber wieder verkauft, vor allem weil meine anderen VAs (waldorf, clavia, access) prinzipiell das gleiche konnten und ich den soundcharakter im vergleich zu meinen anderen maschinen am schluss dann doch nicht mehr soooo super fand.

    aber wie gesagt, grundsätzlich sind die kisten nicht schlecht. das verbaute material empfinde ich als nicht so hochwertig wie bei den mitbewerbern, die novation-kisten haben eher blech- und plastik-charakter. trotzdem geräte, mit denen man ordentlichen sound produzieren kann.

    hier noch eine kurze demo von 2004:

    [mp3]http://www.orbitalstudioworx.com/mp3/%28future_former%29%20-%20Arpeggia.mp3[/mp3]

    wie im keyboards-bericht erläutert ist das demo komplett mit der "supernova" im multimode entstanden. lediglich die drums kommen aus der "drumstation" und der "x-base 09". für das delay habe ich noch das "ensoniq DP/4" eingesetzt.


    future_former
     
  19. dns370

    dns370 -

    Danke mal für die Infos und die interessante Meinungsvielfalt rund um die Maschinchen...... nette Demos, klingt wirklich gut, angenehm
     
  20. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Supernova 1/Nova sind VA-Steinzeit. Obwohl ein Virus ja nach aktuellen Maßstäben auch recht plastikhaft ist hat meine Supernova nur noch ein paar Tage überlebt nachdem ich den Virus A hatte. Gegenüber dem deutlich definierterem Virus-Klang empfand ich die Supernova nur noch als schwammig.

    Innovativ war sie schon, immerhin 8 unabhängige Reverbs für 8 Multiparts, und nur DM 3800,- ;-)
    Den Sync-Sound der SN habe ich gemocht.

    Ein paar Jugendsünden mit Supernova hab ich auch noch:

    [mp3]www.trippler.net/files/sn/Raindance.mp3[/mp3] Der LFO-Effekt ist vom Virus, Rest SN
    [mp3]www.trippler.net/files/sn/Preacher.mp3[/mp3] Vorwiegend SN, im Verlauf ein Virus Bass (etwas definierter als der SN-Bass)

    Hier mal Virus und Supernova (ab 0:50, das Intro ist vom JV 1080): [mp3]www.trippler.net/files/sn/PatchedTapes.mp3[/mp3]

    Ich glaube, man hört sofort, welche paar Sounds vom Virus kommen, die SN-Sounds haben irgendwie alle einen eingebauten Chorus, obwohl keiner angeschaltet war.

    Trotzdem wie immer Geschmackssache. Wer den Soundcharakter mag wird vermutlich glücklich damit.
     
  21. Die K-Station hatte ich auch mal und muss sagen, ein bißn bereue ich es,dass ich sie verkauft habe,da sie doch echt einen schönen Klangcharakter hatte und wirklich toll zu bedienen war.
    Nuja,so ist das :heul:
     
  22. DerNub

    DerNub -

    Meine Freundin hat eine SuperNova 1 und ich find das Teil auch nach Jahren immer noch sehr cool.
    Das mit dem definierterem Klang als der Virus (A) kann ich nicht so richtig nachvollziehen. Ich empfinde
    das eher andersrum :lol: Aber ansich ergänzen sich die beiden Synths sehr cool - zumindestens tun sie
    das bei uns.

    Zur Klangästhetik ist noch anzumerken, dass sich diese stark mit den OS Updates verändert hat!
    Nach dem Update von 2.8* auf 4.1* funktionierten manche Sounds nicht mehr - also nicht so wie gewollt -
    dafür waren auf einmal ganz andere Sachen möglich.
    Der Sound der 4er ist deutlich wärmer - was für manche Sachen nicht unbedingt von Vorteil sein muss.

    ps. wie alles 19 zöllige aus England passt sie nicht richtig ins Rack :roll:

    *nagelt mich da mal nicht fest - ist ja nicht mein Synth
     
  23. microbug

    microbug |||

    Ich hab mir vor Kurzem als Wiedereinstieg einen KS Rack gegönnt und muß sagen, daß das Teil Spaß macht. Nicht nur die Oberfläche, sondern auch der Klang. Ist zwar nur 4fach multitimbral, aber das reicht völlig aus, ist ja nicht die einzige Kiste hier. Hab das Gerät zu einem Spottpreis bekommen und bin auch erstaunt über die Verarbeitung. Solide, innen wie außen. Manch anderer Snyth der letzten Jahre, die hier kommen und gingen, war wesentlich klapperiger, vor allem der AN1x.
     
  24. Ich habe die Super Bass Station und finde die super :P
     
  25. Kommt drauf an - wenn Du die einfache Bass Station meinst, dann hast Du recht.
    Die Super Bass Station (die Weiterentwicklung) ist meiner Meinung nach jedenfalls ihr Geld Wert (ich hab die seltenere 19" Rack-Version mit 25 Knöppen).

    Einen Vergleich zwischen der BS und SBS gibt es übrigens hier:
    http://www.amazona.de/index.php?page=26 ... page_num=2
     
  26. ja, aber ich weiss nicht, wo amazona diese preise gefunden hat, die rackversionen sind gewöhnlich billiger.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Durchschnittspreis bei durchgeführtem Verkauf auf Ebay. Steht doch da.
     

Diese Seite empfehlen