Alter Atari

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von wanna be, 2. März 2006.

  1. wanna be

    wanna be Tach

    Hi,

    habe noch einen alten Atari Mega 1. Habe , nachdem ich ihn wieder herausgekramt habe, gemerkt, daß der ja Midi-Anschlüsse hat. Was könnte ich denn damit musiktechnisch so anstellen? Ich habe auch noch irgendeine alte Cubase Version dafür und einen SW-Monitor. Benutzt hier zufällig noch jemand so ein altes Ding?

    Gruß
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht als Sequenzer oder als Soundchip Synth, ist der selbe Chip wie im Gameboy...
     
  3. wanna be

    wanna be Tach

    Na das ist doch besser als nix, dann bleibt er.

    Dank für die Antwort
     
  4. ich hab noch 2 st und das olle steinberg 24

    läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und....... :cool:
     
  5. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Ich hab auch noch 2 (+2 Reserve) ST mit den ollen C-LABs bzw. Emagic


    läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und....... :cool:
     
  6. dest4b

    dest4b Tach

    oder eben MIDIMAZE zoggen .. hab ich auch noch alle versionen und etliche ST´s .. :)
    [​IMG]
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Wenn du Creator (oder Notator) als Sequencer-Software hast, bist du gut bedient, das ist immer noch ein sehr feines Programm!
    Ist halt ne reine Midi-Geschichte, also nix Audio oder VST oder so. ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei mir läuft der Atari vor allem wegen der Soundmanager für 80er Jahre Synths. Ein Xalyser fur DX7 ist sagenhaft, gibt´s so weder auf PC noch Mac.
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Laeuft der nicht unter Steem?
     
  10. wanna be

    wanna be Tach

    Mal angenommen ich bräuchte eine Sequenzersoftware dafür, wo bekommt man so etwas noch? Und was könnte ich mir besorgen, das ich damit steuern kann? Wie gesagt, ich bin ein absoluter NOOB. Hab bisher ein bißchen mit Reason rumprobiert, hat für mich auch ausreichende möglichkeiten, nur ist es mit dem PC etwas langweilg. Deshalb bin ich gerade etwas am Hamstern, weil es mir finanziell gerade möglich ist, wer weiß wie lange noch. Abhöre und Audiokarte hab ich auch schon. Alles zusammen ist die Materie doch ziemlich komplex für jemanden, der nix in der Richtung studiert, etc.
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Eine gebrauchte Sequencer Software kriegt man öfter mal bei Ebay.
    Meine behalt ich lieber, man weiß ja nie. ;-)
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Tim hat auch Sequenzer auf seiner Seite...

    http://tamw.atari-users.net/timidi.htm

    Es laesst sich so ziemlich alles steuern was einen MIDI-Eingang hat, also etwas mehr als 25 Jahre Synthesitzer etc. Geschichte...
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hat nen Key, ohne den geht kein Xalyser ned ;-)

    Hin und wieder nehme ich auch mit dem Notator SL mal was auf, ist bei mir mit dem ADAT eine kleine autonome Multitrackstation für pure Hardware plus Voc/Instruments. Selbst heutzutage kann sich die Systemstabilität und einfachste Bedienung eigentlich sehen lassen. Cubase auf Laptop (Mac und PC) ist für mein hybrides System wo fast alles Audio ist und eigentlich kaum MIDI. Für die Korgies von M bis 01 und andere 80s Synths nehme ich auch den Atari mit Manager von YNot, sehr komfortabel und easy, und solche Sachen. Sehr zeitsparende Angelegenheit.
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Affinitaet einiger Leute fuer M1&Co werd' ich wohl nicht verstehen, ich war froh als ich das M3R eines Bekannten wieder aus dem Haus hatte ;-)

    Manche Programme gibt's mittlerweile auch ohne Key, wenn sie von den Programmierer und/oder Hersteller freigegeben wurden, Xalyser ist mir allerdings noch nicht untergekommen, zum Glueck ist der TX802 ja noch relativ uebersichtlich und auch mit Sounddiver schon gut zu programmieren...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit dem M3R hattest du in der Tat ein ugly guest im Hause, das schwarze Schaf der AI-Familie, schade eigentlich, der scheint´s verdorben zu haben ;-). Ich hab den T1 zwar heute vor allem wegen der Tastatur, doch bei der Suche nach geeigneten Sounds für Songs ist immer wieder mal einer zu finden, der richtig was passendes hat.

    Ich muss nicht alles aufm PC haben, die alten Dinger schon gar nicht und die funktionieren ja bei Bedarf ganz vorzüglich auf dem Atari. Kommt auch nicht sooo oft vor. Ist halt ein nettes Tool, das brav vor sich hin funktioniert, wenns mal was gefragt wird ;-)
     
  16. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der hatte in seinem Studio aber auch M1 und T1, aber das sind nicht die Sounds mit denen man mich gluecklich machen kann. Die Effekt orientierten Synths geben meinem Spieltrieb einfach zu wenig Futter, aendert sich vielleicht sobald sich Effekte polyfon sind und modulieren lassen...

    Fuer MT32 und TX81z probier ich demnaechst vielleicht ein paar Editoren unter Steem aus, sind unter Sounddiver Adaptionen und keine eigenstaendigen Module, von daher fehlen mir die Copy-Funktionen...
     

Diese Seite empfehlen