alter Mac Cube mit Tiger

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von cleanX, 2. Juli 2012.

  1. cleanX

    cleanX -

    hallo,

    ich bin mit dem Mac OS nicht so vertraut. Habe hier einen Cube mit OS 10.4 sowie OS9 und würde gern ein komlettes backup machen, um danach die interne Festplatte zu tauschen und nicht alles neu installieren zu müssen. Geht das mit den Boardmitteln und wenn ja wie? Kann ich das Backup über die USB-Schnittstelle (ist leider nur USB 1.1) machen oder nur über FW?

    Danke.
     
  2. microbug

    microbug |||

    Backup geht über egal welche Speicherschnittstelle, nimm aber besser FireWire, das ist flotter.

    Du kannst das Backup über das eingebaute Festplattendienstprogramm machen, oder auch mit dem Tool "SuperDuper".

    Externes Laufwerk anstecken, in diesem Programm den Reiter "wiederherstellen" wählen, das ext. LW als Ziel, das interne als Quelle angeben (einfach draufziehen), fertig. Das Häkchen bei "ziellaufwerk löschen" spart voriges Formatieren.

    Tiger, also 10.4.11, dürfte auch das beste System für diesen Rechner sein. Reaper 3 und Ableton live laufen ziemlich gut darauf, achte auf maximalen Speicherausbau (Infos dazu auf everymac.com). 10.5 wird zu zäh, je nach Prozessorausführung und Speicher. Leo auf einem G4 1GHz mit nur 1GB RAM ist eine Qual.
     
  3. cleanX

    cleanX -

    upps, das ging ja schnell. Vielen Dank. Ich glaube mit dem Tool habe ich mal versucht mit meinem mac mini ein backup zu machen, habe es dann aber irgendwie nicht geschafft, es zurückzuspielen. Mal sehen, ob es diesmal gelingt.

    Leider habe ich keine FW-HD. Mir fällt aber gerade ein, dass ich ein FW-CF-reader habe. Der dürte bestimmt schneller sein, als wenn ich über USB gehe. Speichert das Superduper tool die komplette HD 1:1 oder nur den Teil der belegt ist?


    Die maximalen 1,5 GB habe ich drinn. Prozessor ist nur der originale, also 400MHz. Es gab auch eine 450er Variante, aber den Unterschied wird man heute wohl kaum noch merken.

    Ich wollte immer mal die erste Reason-Version testen, die müsste von der Jahreszahl auch passen. Habe die aber seit dem noch nie bei ebay gefunden.
     
  4. microbug

    microbug |||

    SuperDuper erstellt eine bootfähige Kopie der Platte, damit habe ich alle meine Rechner-Plattenumzüge hier gemacht.

    Für den Cube gabs von Sonnett eine Beschleunigerkarte (Encore) mit iirc 850MHz, die Nomalversion davon hatte ich in meinem Tupper-G4 drin, lief sehr gut (und immer noch beim jetzigen Besitzer).

    Kartenleser sollte gehen, hab ich allerdings noch nie probiert.

    Bei 1,5GB RAM auf jeden Fall auf Tiger bleiben.

    Das Zurückspielen des Backups mit dem hauseigenen Programm geht genauso, nur eben Quelle und Ziel vertauscht.
     

Diese Seite empfehlen