Frage zu Time Machine Backup usw...

CO2

CO2

|||||||
Ich habe mal ne Frage:
ich habe schon länger Probleme mit meinem Audio-Interface, das ich über TB am iMac angeschlossen habe.
Um mögliche Probleme im OS auszuschließen (OSX Catalina) habe ich meinen Rechner platt gemacht und das OS neu installiert, man weiß ja nie, was von alten Installationen usw so an Müll auf der platte bleibt..... ich will das Interface noch nicht zum Service schicken, um es dann mit der Bemerkung "geht doch" zurückzubekommen. Der Fehler ist eher "diffus".....
Um nicht alle Programme usw. neu installieren zu müssen, habe ich dann aus nem TimeMachine Backup das System wieder auf den alten(?) Stand gebracht.
Jetzt zu meiner Frage, habe ich damit nicht auch genau den ganzen Müll wieder zurückgeholt? Sprich, die ganze Aktion war eigentlich für die Füße? Oder merkt der Computer, was da evtl an Kram im System war und das entsprechend aussortiert?
 
virtualant

virtualant

eigener Benutzertitel
du hast das neue installierte System wieder mit dem alten überschrieben? das klingt nicht gut. Sicherlich hast du jetzt wieder den alten Zustand wiederhergestellt.
 
CO2

CO2

|||||||
Ja, das war meine Frage, wird beim TimeMachine Backup wirklich das komplette System mit dem Backup überschrieben, oder läuft das irgendwie anders/„ intelligenter“ ab?....
Würde mir natürlich die quälende Neuinstallation aller Programme gerne ersparen....
 
virtualant

virtualant

eigener Benutzertitel
ich meine man kann auch nur einzelne Bereiche, also bestimmte Sachen automatisch wiederherstellen, wüsste aber monentan überhaupt nicht wie das geht.
Ich bin mehr so der Frickler und mache sowas manuell ;-)
D.h. ich kopiere mir zuerst das Program rüber, dann die ganzen Dateien, die von der Software im Bereich user/benutzername abgelegt werden.
Programme speichern ihren Kram in der Regel ab unter: user/benutzername/library oder/und user/benutzername/library/Application support
VSTs sind bei mir unter user/benutzername/library/audio/plugins
 
CO2

CO2

|||||||
Ja, ist das erste mal , dass ich das so gemacht habe, kenne mich damit auch nicht wirkloch aus. Habe das bisher auch immer per Hand gemacht.
Man konnte beim Wiederherstellen schon auch Sachen auswählen, wie detailliert das geht, habe ich aber nicht geschaut, evtl setzt ich mich am Wochenende noch mal dran.
 
rblok

rblok

||
Ich würd dir raten dass bei deinen neuen Versuchen mit externen HDs & Carbon Copy Cloner zu lösen. Dann hast du eine Platte mit OS A und eine mit OS B von denen du booten kannst. Das bringt dir mehr Flexibiltät um vorher / nachher zu vergleichen und du kannst dann sogar manuell dranrumfrickeln und einzelne Files durchtauschen. (Was ich allerdings je nach deinem Kenntnislevel nur sehr bedingt empfehle.)
 
0x1

0x1

|
Ich würde auch davon ausgehen, dass Du Dir den ganzen alten Kram wieder hergestellt hast. Man kann ja ein bisschen am Anfang auswählen, Programme, verschiedene User, Drucker / Netzwerk Einstellungen wiederherstellen oder eben nicht. So fein ist das aber nicht von der Auswahl.

Wenn Du wahrscheinlich überall Dein Häkchen dran hattest, bist Du wieder auf dem alten Stand.

Ein Mac kann doch von einem externen Medium booten, könntest Du nicht testweise auf einen USB Stick oder ne externe HDD ein altes System frisch installieren , von dort booten (ALT Teste gedrückt halten beim "Gong") und dann dort mal testen ?
 
CO2

CO2

|||||||
Danke für die Tipps :supi:
aber ich mache das jetzt noch mal frisch und mal schauen, obs dann besser läuft.
Ist prinzipiell eh eigentlich mal nötig.........
 
ozox8

ozox8

||
Beim Mac gibt es nicht viel Müll, aber ich installiere auch immer komplett und ziehe mir alles manuell aus TM rüber. Alter Kram liegt dann meistens nur in den Librarys. Meinen Homeordner sichere ich aber zusätzlich noch mit OneWaySync auf einer dritten Platte.
 
 


News

Oben