Meine Rechner sind gerade auf.. MacOS (ja welches)?

Welches OS läuft auf deinen Rechnern


  • Umfrageteilnehmer
    66
Moogulator

Moogulator

Admin
Dies ist eine kleine Minidauerumfrage, die ich auch aktualisieren werde.
Ich habe selbst die Tage meinen Hauptrechner auf Corona upgedated, also macOS Catalina, weil ich das neue Logic nutzen will in Version 10.6, dabei habe ich ein zweites OS auf die Platte gepackt, das "alte" Mojawe - für den G2 Editor und überhaupt alle Editoren, die nicht mehr laufen mit Big Corona++.

Interessant, dass der Roland Editor für Aira noch geht, nicht aber G2 oder Microkorg.
Meine Lösung ist einfach, weil ich genug SSDs im Rechner habe und dann ist eben eine für Alt und eine für DAW Action.

Dabei habe ich massiv Plugins sortiert, weggeschmissen und dafür so 2 Tage gebraucht, damit diese Suchaktion nicht ewig dauert.
Aufräumen heißt mehr als nur wegwerfen, sondern prüfen, laufen lassen, Udpates div. Plugins und Tools, ausmisten und rauswerfen alter Tools die unmerklich gar nicht mehr laufen, Treibercheck für die ganzen Rolands und Korgs, die eigene Treiber für irgendwas brauchen und ich hab Motu, kann also nicht auf Big Sur und daher frage ich auch schon für das was nach Big Sur kommen wird.

Welches OS läuft bei dir?
Ich habe mehrere Macs, also laufen sie alle mit verschiedenem OS.

Dabei meine ich das was primär läuft, ich werde also meine Altboot Sache nicht erwähnen, weil das so schwer in die Umfrage zu bauen wäre. Aber das bitte gern posten.

iBook OS9 für Sounddiver und Vintage
MBP alt Mojave
iMac Catalina - Bootable: Mojave weil Hauptrechner und Studioherz, für Editoren, unverzichtbar ohne Ersatz
MBP Big Sur

Nach Zahl wäre Mojave vorn, nach Nutzen gleichförmig alle. Das alte MBP KÖNNTE auch Catalina, aber ich will ein Backup haben für den alten Kram, also wird das das letzte OS dort bleiben oooder ich mache da eine Zweite OS Aktion mit Catalina, weil höher geht da auch nichts mehr. Nur weil's geht.

__
Wer hier im MacOS Bereich unbedingt sagen will, wie doof der Mac ist - bitte Win oder Linux ankreuzen und DU HAST ein OS, weil du bist hier, aber es könnte ja auch ein mobiles OS sein, schon klar. Andererseits würde mich der Win-Verteilschlüssel genau so interessieren.

KEINE PLATTFORMDISKUSSION - MIR GEHT ES HIER UM MACs, DAS IST EIN MACTHREAD IM MACBEREICH.
 
Zuletzt bearbeitet:
SynthGate

SynthGate

|||||
Da ich ursprünglich lange mit IT zu tun hatte, sehe ich manche Entwicklungen, wie z. B.
  • Immer hungrigere Programme - trotz Megaleistung benötigt man selbst zum Browsen (fast) schon einen aktuellen Rechner
  • Updatezwänge (s.o.)
  • Globaler Überwachungswahn irgendwelcher Behörden (NSA, BND etc.)
Könnte die Liste endlose fortsetzen, aber es gibt ja genug gute Blogs dazu (netzpolitik, fefe)

Deshalb umso mehr und schon rein aus Prinzip mit Vorliebe Linux. Allerdings fahre ich bisher eh dawless und bin auch Anfänger, mal sehen was noch kömmt. Es nervt mich manchmal schon etwas, dass es die unterstützenden Anwendungen nur für Fenster und Äpfel gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo

ollo

||||||||||
Windows 8.1 ohne dass ich Vintage-Fan bin. Das Upgrade auf 10 hat damals eine Partition zerstört, zum Glück habe ich vorher ein Systemabbild gemacht und konnte alles wiederherstellen. Daher bin ich seitdem auf 8.1 geblieben. Der nächste Rechner kriegt dann 10, alleine auch, weil einige Spiele das mittlerweile vorraussetzen.

Ansonsten habe ich mich hierher verlaufen, weil der Thread unter neuestes ganz oben gelistet war^^
 
DrMickey

DrMickey

|
Bin auch auf Catalina hoch wegen Logic Pro. Alle meine anderen Rechner laufen immer auf der neusten Release – als Entwickler für iOS ist das schon fast zwingend, denn Apple testet die eigene Software auch nur noch rudimentär mit älteren Versionen…
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich glaube, dass die Leistung der Rechner seit einigen Jahren, etwa seit der Intel-Umstellung so gut ist, dass man damit echt sehr gut arbeiten kann. Mit dem M1 ist es vermutlich noch krasser, dass ein simples Air schon so viel kann, dass es diese Updatewelle nicht braucht bezgl .HW, aber SW ist schon anders..
Ich habe mehr Zeit mit Auth, Sortierung, Ersatzfinden, Treiber nachladen für das OS etc.. verbraucht und das nervt natürlich und der Schmerz beim Wegfall..

Aber es geht ja, man kann das alles sauber machen, nimmt aber auch 1-2 Tage, wenn es nur das ist, wenn es gründlicher ist, halt das.
Und dies oder das läuft nur mit oder nicht mehr mit dem OS, das ist echt schlimm, gerade bei Editoren und Plugins, habe einige rausgekickt, Tools auch und div. Dinge.

Mein Aufhänger ist hier natürlich macOS, also ich bin kein Rassist, ich will auch noch ein Win10, aber mehr Bock hab ich trotzdem auf Macs, aber mehr Stetigkeit wäre echt gut. Kann also im Wirken leider nicht anders sagen als - wir sind alle arm dran, das neue System wird noch schneller, auch beim mitnehmen von Zeug, dh - am besten muss man schon beim Kauf drauf ahnen und wetten, obs das in 3-4 Jahren noch gibt.

ICH BIN UPDATER - ich habe immer alles hochgedreht, dies ist das erste OS mit Stockung seit den Löwen, die habe ich wegen doof übersprungen. Abbrüche radikaler Art sind immer da, aber Ersatz kommt immer weniger und später, weil die sich jetzt alle offiziell machen sollen, es lohnt sich aber nicht für einen Editor für irgendeinen Korg..
Also aus meiner Sicht ja, aber aus Codersicht halt. Wir bekommen vermutlich bald einen geschlossenen Laden. 30% für Apfeltax, für ein paar andere vielleicht 15% wie bei Apps? Das wäre ggf. dann für alle gut, besonders für Apple, natürlich.
Egal, ich war jedenfalls treuester Updater auf allen Rechnern, diesmal verzerrt. Der M1 Sprung wird es eher nochmal beflügeln, weil das einfach echt tolle Teile sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
IvoFX

IvoFX

||
Ich ging mit Windows bis 2000, bin so ca. 2008 für eigene Zwecke komplett auf Linux umgesattelt, damals ausschlaggebend war für mich dass es für 3D stuff Blender gab und für Musik Renoise.
Erst seit ca. einem Jahr habe ich jetzt wieder nen Windows-Rechner fürs remote arbeiten mit Windows 10 (vorher war ich immer fest angestellt und habe Büro-Rechner benutzt).
Auf dem Haupt-Desktop läuft immer noch Ubuntu Studio 16.04 und meinen anderen zwei ollen Laptops version 20.04.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Ich bin mittlerweile super konservativ wenn es um neue OS geht. Selbst auf einem Apple. Daher 10.12. Läuft super. :) Allerdings merkt man die Limitierung von Safari 12 allmählich.
 
notreallydubstep

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Mojave. Würde Catalina, aber hab bisschen Angst um zwei alte Editoren (QuNeo, Nanokontrol) und eigentlich läufts ja auch noch. Das neue Logic ist aber tempting, gebe ich zu.
 
verstaerker

verstaerker

*****
hab Big Sur nur auf m Laptop. Auf m MP hab ich Cat weil die UAD sonst nimmer geht
 
notreallydubstep

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Hab halt null Bock drauf wieder alles zu autorisieren. Fürchte aber ne allfällige iPad Air 4 Anschaffung zwingt mich gen Catalina. Das Ding ist zumindest schon mal geladen.

Kriegt man das eigentlich noch regulär? Hab da noch ein 10.12 raufzusetzen im Familienkreis für ein neues iPhone, aber will auf Biegen und Brechen kein Big Sur auf der alten Retina-Mühle...
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Ich bin begeistert von Big Sur. Läuft fluffig und sieht gut aus. Mojave und Catalina haben hier wesentlich mehr Stress gemacht.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Du kannst alle älteren OS finden bei Apple selbst, wenn du dort suchst - und das ist gut versteckt - aber es ist da. So habe ich den Catalina-Link gefunden und den Installer geladen, den kannst du dir wegspeichern, so ein OS ist idR so 6-8GB groß.
Bisher haben sie sie aber parat, nicht aber findest du die direkt im Store, die zeigen dir da nur das neueste macOS, was zu deinem Rechner passt, weil sie eigentlich nicht wollen, dass du eine Zwischenstation machst, ich möchte sie aber machen, weil noch mehr Software verloren geht auf dem iMac.

Dh - vergesst frühere Info - man kann macOS laden wenn man auf Apples Page sucht und bekommt dann einen Links zum Mac Appstore, der wiederum hat das eigentlich schon immer gehabt, aber nicht wenn du dort danach suchst. Politik.

Ich bin normalerweise Freund von Updates und letzten Versionen, auch weil der Apple-Haushalt dann am besten funktioniert. Aber es ist wie es ist.
Der Hauptrechner ist noch immer der mit den meisten SSDs dran und mit der DAW, der wird zweiOSsig gefahren, vielleicht setze ich ihn dann doch auf Bug Sir, ich prüfe aber lieber was mir verloren geht und - ich will eh einen Arm-iMac wenn der dann kommt, dann darf der alte einfach so da stehen.

Achtung - die meisten Links bei Apple führen immer zum aktuellen OS, aktuell also Big Sur, in einem Jahr zum nächsten, dh - du musst auf der Page nach älteren OS suchen - dann klappt das. Die organisieren es hin und wieder um. Ich beabsichtige diese Umfrage als Dauerupdate online zu lassen, dh - jeder kann seinen Stand nachtragen, weil ich das interessant finde, wie es sich über die Jahre ergibt mit der Updatemoral™.

Meine ist gesunken, weil wir gerade einen großen Bruch haben, der natürlich eigentlich ARM Macs heißt und ich will einen davon, die sind sehr cool - mir ist aber klar, dass einige kleine Entwickler den Mac vielleicht verlassen werden.
CCC und TinkerTool oder Little Snitch bis hin zu Editoren sind das, was ggf. hinten runter fallen könnte, weil das sind Sachen, die Apple nicht will. Sie könnten Tinkertool-Dinge aber eigentlich selbst integrieren, was sie gelegentlich tun - dann wäre das ja auch nicht mehr so nötig.
Aber ich traue dem Braten nicht so sehr bezüglich Signierung der Anbieter.

Naja, lang lebe der G2.

5 verschiedene OS auf vier Rechnern im Einsatz.
 
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
Hab mich hier verlaufen, war aber eigentlich hauptsächlich interessiert wie upgradefreudig MAC-User sind.
ich benutzte für DAW&Co bis vor kurzem ausschließlich Linux, hab aber interessehalber die Win10 Installation des Wohnzimmer-PCs mit Harrison Mixbus bestückt und muß feststellen das man Windows auch sehr gut nutzen kann.
Ein M1 Mac wär von daher auch mal spannend, nicht nur weil ich traditionell RISC-CPUs mag (allerdings eher in selliger Erinnerung an die SGI-Workstations) sondern auch gehört habe das MAC OSX für Audioanwendungen tendenziell geeignet sein soll. (Würde aber vorraussetzen das meine MOTU Ultralite mk3 genauso gut vom aktuellem OSX unterstützt wird wie von Windows10)
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
El Capitan 10.11.6 ( war bis heute mein liebling
High sierra 10.13.6 oder so
Big Sur 11.01 (schlimm..........es wirkt "Win-doof"......der Mensch wird dümmer, also passen wir "Das" denen an.........)

Immer hungrigere Programme - trotz Megaleistung benötigt man selbst zum Browsen (fast) schon einen aktuellen Rechner
hab ich mit meinem macmini2012 ( stärkste konfiguration) und dem macbook 2010 SEHR STARK so erlebt !
ist krass.

wenn alles gesund geblieben wäre würde mein alter P-III 1000Mhz noch gut zum surfen reichen............
ging mir grad vorgestern durch den kopf...........und plötzlich ging soundcoud nicht mehr.


dann 2018/2019 im macmini2012: und plötzlich geht der Lüfter ständig an !
.....und immer öfter, ...und plötzlich bläst der fast ständig........ach warte: wahrscheinlich isses verstopft, ne? ;-) ;-)
 
SynthGate

SynthGate

|||||
Nur das mit dem "Ich habe mich verlaufen" lass ich so nicht stehen. Apple erpresst 30% von den App-Produzenten! Das ist ein bewusste Entscheidung da nicht mitzumachen ... :xenwink:
Und es komme mir bitte niemand mit Unsinn in der Art "Die haben ja auch den Aufwand mit der Sicherstellung der Sicherheit für die User" etc. Kann man ja glücklicherweise alles nachlesen ... :xenwink:

Wir schaffen uns die Dämonen dieser Welt (GAFA, Rüstungsindustrie, Umweltzerstörung) selbst ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
auch gehört habe das MAC OSX für Audioanwendungen tendenziell geeignet sein soll. (Würde aber vorraussetzen das meine MOTU Ultralite mk3 genauso gut vom aktuellem OSX unterstützt wird wie von Windows10)

Generelle Lehrerei: Also das OS heißt schon länger macOS, so wie früher. Das X gehört nicht mehr in den Namen.
MacOS hat ein CoreAudio und CoreMIDI System, was es anderen voraus hat, das OS kümmert sich um diese Dinge. In Linux würde ein 16A Motu eher nicht laufen, so es eben nicht im Compliance Mode läuft, da geht es dann am iPad, MacOS und so auch ohne Treiber, aber es ist zu empfehlen die besseren Interfaces mit Treiber zu verwenden, auf MacOS gibt's das, auf Linux idR nicht, deshalb setzt sich das auch aktuell nicht gut durch, neben dem schlechten Soft-Angebot. Das ist KEIN Bashing gegen Linux, das ist nur der Grund, weshalb die Hersteller da nichts machen und umgekehrt, also ein Kreislauf, kostet ja auch Zeit - diese Sache, das sparen die sich. Ich hatte fast nur Audiointerfaces dieser Art, also mit DSP oder mit Funktionen die Treiber brauchen und die bekommst du für MacOS (und Windows). Hoffe das hilft dir, auch wenn es OT ist.
Selbstverständlich laufen Motu Sachen auf Macs, weil sie sogar eher sehr aus der Mac-Ecke stammen.

Allerdings gibt es noch kein Update für Big Sur, würde da also noch warten. Ich bin deshalb auch nicht umgestiegen, außer eben auf dem neueren Macbook 15".


DISCLAIMER: BITTE BEHERZIGEN
___
Thema "Verlaufen": Das hier ist eine Umfrage im MACOS Bereich und daher an MacOS User gerichtet, nicht an Leute die hier sind permanent (und sehr langweilige) Anti-Apple Posts abzusondern, dafür gibt es bitte einen eigenen Thread, dies ist deshalb in MacOS weil es sich an Apple-User richtet, die das OS einsetzen um zu fragen wer was wie nutzt hier im Forum. Es postet auch niemand im Restbereich oder in Linux ständig, wie doof Win oder Linux sei. Wir wissen selbst, wo Apple böse ist. Braucht man nicht in jedem Thread.

Gegen einen Austausch über Plattformen habe ich nichts, nur bitte allgemein beachten, wie in ALLEN Themen in MacOS ;-) Aus Gründen von "was schon oft da, langweilt hier und da gelegentlich".
 
Zuletzt bearbeitet:
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
wie erwähnt wollte ich eigentlich nur das Ergebnis der Umfrage sehen können. Wenn es allerdings nicht einfach die Auswahl "unbeteiligt , bin nur interessiert" gibt, sondern vier andere irrelevante Antworten ermuntert es halt dazu im selben Still zu antworten.
Ich hab auch nicht behauptet das Apple böse sei, sondern das Interesse bekundet mal einen M1-Apple auszuprobieren.
Zum Motu-Teil kann ich nur sagen, das ich es aus der Erfahrung heraus angeschafft habe, vor ein paar Jahren eine RME AIO gekauft zu haben die seit der Zeit auch auf Linux voll funktionfähig ist....
 
SynthGate

SynthGate

|||||
Bin mal gespannt, wie die Zahlen aussehen werden, wenn mehr Leute abgestimmt haben werden. Gut finde ich, dass man sieht, wer wie abgestimmt hat.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Gut finde ich, dass man sieht, wer wie abgestimmt hat.
Ach so ... Na dann: "Meine Fenster sind gerade auf.. " In Windows 7. Aber nicht weil Vintagefan, sondern weil keine Lust alles neu zu installieren. Solange läuft's soll's halt laufen. Apple hatte ich noch nie. Linux auch nicht.
Meine Rechner sind aber nicht auf, sondern alle zu. Sprich, die Gehäusen sind nicht auf, sondern zu.
 
Bamsjamin

Bamsjamin

|||||
Catalina und muss unbedingt sagen, dass ich Windows 10 geiler finde. Gibt aber kein Windows-Notebook, was mich überzeugt hat (Trackpad/Display).
 
Zuletzt bearbeitet:
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Bei mir siehts wie folgt aus:

Als Studiorechner ein iMac 27" late2009 mit Catalina. Nutze ich ausschließlich als Maschine für Logic, und da auch primär als MIDI-Sequenzer. PlugIns hab ich keine außer denen, die bei Logic dabei sind, und auch die nutze ich allenfalls für Skizzen. Der Rechner kann prinzipiell nur bis High Sierra, läuft aber mit dem Catalina-Patcher stabil (wollte unbedingt das letzte Logic-Update mitnehmen).

Als Arbeits- und Alles-andere-Rechner (auch Videoschnitt) hab ich einen iMac 27" late2020 mit Catalina. Diese Kiste muss unbedingt funzen, daher ist Big Sur grundsätzlich erst einmal außen vor, zumindest solange bis es stabil ist.

Als Ausprobierrechner ist ein MacBook Air Mid2013 mit Big Sur unterwegs, das letzte offizielle OS für diese Mühle.
Ist grundsätzlich okay, bis auf den Safari-Bug (hab ich an anderer Stelle schon geschildert). Kurzform: Reproduzierbare Abstürze von Safari, sobald ich eine Adresse in die Adressleiste eingebe.

Als kleinen "Musikrechner" (für iTunes) hab ich noch einen Mac Mini von 2012 oder so mit Snow Leopard.
Falls ich nochmal Rosetta brauche, wobei: Dafür stehen hier noch eine iMac-Schreibtischlampe und ein 2-USB iBook irgendwo rum. Auf letzterem hab ich via Dual-Boot auch noch 9 drauf....
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Mojave. Würde Catalina, ..
Warum? Was erhoffst du dir bei Catalina, was (dir) bei Mojave fehlt?

Sonst (für die, die ältere macOS noch suchen):


Ihr müsst die jeweiligen Links mit Safari öffnen - immer auf dem Mac, auf dem das OS installiert werden soll (über Appstore).

Gibt aber kein Windows-Notebook, was mich überzeugt hat (Trackpad/Display).
Ach, eigentlich schon .. die DELL XPS 9500 sind ganz gut, sonst einfach ein Apple Intel MBP nehmen und mit Win fahren.


 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben