an die Acid Fans: TB-3 vs TT-303

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 28. April 2015.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt ja mittlerweile Duzend 303 Clones auf dem Markt, doch recherchiert man was im Netzt, stellt man schnel fest das zwei das Rennen machen:

    Roland TB-3 und Cyclone TT-303

    doch welche klingt denn jetzt besser? Oder soll ich sogar fragen, welche klingt dem Original näher?
    DIe TB-3 ist digital?? ..die TT303 hingegen wie das Original analog.
    Das macht mich etwas Stutzig..

    Und dann zum Sequencer, der ja auschlaggeben für den Acid Sound ist.
    Bei der 303 ist das ja Pain in the ass.. haben die das beim Nachfolger TB-3 auch so übernommen oder ist das einfacher geworden?
    Der Cyclone zumindest hat ja fast den gleichen wie das Original..
     
  2. heide69

    heide69 aktiviert

  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    soweit ich weiss besitzt du ja ein modularsystem ,

    evtl ist der sequenzer von social entropy "engine " eine alternative.. meiner meinung nach ist der sequenzer das entscheidende was die magie einer TB ausmacht, weniger der sound (relativ). Ich hatte zb mal die 777, klanglich okay aber der sequenzer groovte überhaupt garnicht und war miserabel zu programmieren.

    Die TT 303 hatte ich neulich mal live gehört und war schon amtlich.
    TB 3 kenn ich nicht und kommt mir ein bisschen blink blink mässig rüber.

    Hätte ich ein komplexes euro-modularsystem wäre ENGINE von social entropy meine erste wahl um typische 303 sequenzen zu erstellen.

    Und es ist davon auszugehen, neben all den anderen features zb polyrhythmik, das ENGINE auch midilooping ( evtl sogar polyphon ) erlaubt, da das quicksilver 303 cpu- upgrade das ebenfalls bietet.

    Das stellt ein mehrwert dar und eine drumspur ist auch on board.

    :supi:
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Zumindest nach den Klangbeispielen auf der Acidvoice-Seite würde ich die TT303 eher nicht in die engere Wahl fassen.
     
  5. dns

    dns -

    nach den Klangbeispielen auf der Acidvoice-Seite würde ich nicht mal die TB 303 in die engere Wahl fassen.
     
  6. also ich würde eher die tb-3 nehmen.die klingt recht gut trotz des digialen herz.die tt-303 konnte mich kein bischen ansexen.
     
  7. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Das verstehe ich nicht. Das sind Vergleiche, bei denen das Original den Maßstab setzt. Und ich habe keinen Track gefunden, wo das Original irgendwie unplausibel (nicht nach TB303) klingt.

    Hier beim ausprobieren ist mir aufgefallen, dass der größte Unterschied von den Reglerstellungen kommt. Und das Original klingt immer besser. Deswegen schneidet die TT303 bei mir wahrscheinlich auch schlecht ab: ich mag die Kiste einfach nicht.

    Ich habe mir das jetzt auch noch mal angehört - bei der TT303 kann auch schlichtweg TM3 (der Trimmer für die Filterfrequenz) weiter aufgedreht sein. Dazu dann eine etwas stärkerer Resonanz "auf Anschlag" und schon klingt das anders. (Generell scheinen die Clone sich nicht so recht zu trauen, die maximale Resonanz auf Original-Niveau zu belassen. Dann fängt die Resonanz aber an, sich vom VCO abzulösen, und das klingt dann nicht mehr richtig nach 303. )
     
  8. lfo2k

    lfo2k aktiviert

    Ich hatte mal die echte 303. Da war sogar eine sehr alte Quittung aus den 80gern mit dabei. Kaufpreis ca 400.- DM.

    Es gibt keinen einzigen Klon, der die 303 bis ins letzte Eck perfekt (klanglich) "klont".

    Wenn Du "nur" an dem "Grundklang" interessiert bist, kannst Du die TB3 nehmen. Wenn Du näher am Original sein möchtest, würde ich Dir zur TT303 raten :)

    Die TT hat einen analoger Aufbau. Ich finde das merkt man.

    Das beste aber wird sein, Du vergleichst direkt beide. Entweder im Shop, oder Du machst von Deinem Rücksenderecht über das Internet gebrauch.
     
  9. Im Mix und samt Effekten hört man m.E keinen nennenswerten Unterschied zwischen xoxbox tt303 und tb-3.
    Damit meine ich ebenfalls abhören live im Club und nicht auf Studiomonitoren.
     
  10. lfo2k

    lfo2k aktiviert

    Jein würde ich sagen. Ich glaube die meisten inkl. mir werden sich schwer tun herauszuhören, ob echte oder nicht.

    Wenn die 303 allerdings sehr im Vordergrund und isoliert im Track steht, würde ich schon sagen dass man es merkt.


    src: https://youtu.be/TGr_TSS1K1I


    Edit: Ich denke jeder der die originale hat, oder hatte wird sagen: Nichts geht über the real thing :)
    Ich hab leider meine damals zur Eurowende für 700.- Euro verkauft. Bereue das sehr.
    Meine MB33 MK1 klingt aber auch sehr geil, und zb einige typische Accent-Acid Sounds gehen mit ihr prima.
     
  11. [dunkel]

    [dunkel] engagiert

    ich hatte in den 90er mal eine - heute würde ich dafür keine 1500 - 2000€ ausgeben.
    Von Sound her würde ich zur TT303 raten oder zur eine x0xb0x (aussen x0xsh0p)
    die TB 3 klingt auch nicht schlecht,mir gefällt aber das Design von der Kiste überhaupt nicht .
    Der Aira Designer gehört geteert und gefedert...

    Wenn du 900 - 1000 € ausgeben willst,es kommt bald ein neuer 303 Clone auf den Markt

    http://www.abstraktinstruments.com
     
  12. Grenzfrequenz

    Grenzfrequenz recht aktiv

    Der kostet aber eher 1150 in €, oder?
     
  13. lfo2k

    lfo2k aktiviert

    Das design der x0xb0x ist doch auch grottig :D

    Was für ein Klone kommt denn? Es sollte ja auch ein verbesserter AudioRealism Bass Line (VST) kommen. Ich finde z.B. das VST klingt wie Rolands TB3.
    Schon gut, aber halt nicht analog.
     
  14. [dunkel]

    [dunkel] engagiert

    *siehe link*
    naja ..die Alu Case Version von der x0xb0x gefällt mir besser als diese Plastik Teil von Roland.Ist aber auch eine
    Geschmacksfrage.
    VST Plug Ins sind für mich kein 303 Ersatz
     
  15. also ich bin mit meiner futureretro revolution mehr als zufrieden :cool: keine ahnung, wie genau das original simuliert wird (hat mich nie interessiert), klingt aber super und lohnt sich eigentlich alleine schon wegen dem geilen sequencer :phat: in der "remix"-funktion sind auch viele typische acid-patterns einprogrammiert
     
  16. waveformer

    waveformer aktiviert

    Es gibt auch keine TB-303 die eine TB-303 Klanglich "Klont" !
     
  17. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Die größten Unterschiede im Sound macht man übrigens an den Reglern, die von außen zugänglich sind.
    Stell die nur minimal anders und der Sound wird anders :waaas:
     
  18. waaaaaaahaaaaaaaahaaaaaaaa????
    öööhm ja nee is klar.mach du mal.

    tja man sieht die meinungen hier gehen auseinander wie josefine mutzenbacher´s beine...

    fakt ist aber nicht jede x0x klingt wie der heil´sche acid GRAL fakt ist aber auch dass es welche gibt die genau das tun.

    knatter knatter knarz knarz
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das timing war ziemlich wackelig und gegrooved hat das nicht wirklich. und in höheren lagen mit accemt hat das teil nur noch schrecklich " gepiepst"... So richtig singen konnte diese diva nicht. ^^


    Und die programmierung von sequenzer, man wählt einen step an und darf dann per UP/DOWN taster durch die notenwerte scrollen.. Wenn du von c1 bis zum c5 oder so scrollen wolltest hat das schon mal paar sekunden gedauert... hat mich am ende nur noch genervt. Ich bevorzuge die programmierung über eine chromatische klaviatur.. Geht schneller und ist sehr viel übersichtlicher was die intervalle betrifft.


    Wenn dir die kiste gefällt und du spass daran hast, :supi:

    :D
     

Diese Seite empfehlen