an die Acid Fans: TB-3 vs TT-303

A
Anonymous
Guest
Es gibt ja mittlerweile Duzend 303 Clones auf dem Markt, doch recherchiert man was im Netzt, stellt man schnel fest das zwei das Rennen machen:

Roland TB-3 und Cyclone TT-303

doch welche klingt denn jetzt besser? Oder soll ich sogar fragen, welche klingt dem Original näher?
DIe TB-3 ist digital?? ..die TT303 hingegen wie das Original analog.
Das macht mich etwas Stutzig..

Und dann zum Sequencer, der ja auschlaggeben für den Acid Sound ist.
Bei der 303 ist das ja Pain in the ass.. haben die das beim Nachfolger TB-3 auch so übernommen oder ist das einfacher geworden?
Der Cyclone zumindest hat ja fast den gleichen wie das Original..

soweit ich weiss besitzt du ja ein modularsystem ,

evtl ist der sequenzer von social entropy "engine " eine alternative.. meiner meinung nach ist der sequenzer das entscheidende was die magie einer TB ausmacht, weniger der sound (relativ). Ich hatte zb mal die 777, klanglich okay aber der sequenzer groovte überhaupt garnicht und war miserabel zu programmieren.

Die TT 303 hatte ich neulich mal live gehört und war schon amtlich.
TB 3 kenn ich nicht und kommt mir ein bisschen blink blink mässig rüber.

Hätte ich ein komplexes euro-modularsystem wäre ENGINE von social entropy meine erste wahl um typische 303 sequenzen zu erstellen.

Und es ist davon auszugehen, neben all den anderen features zb polyrhythmik, das ENGINE auch midilooping ( evtl sogar polyphon ) erlaubt, da das quicksilver 303 cpu- upgrade das ebenfalls bietet.

Das stellt ein mehrwert dar und eine drumspur ist auch on board.

:supi:
 
3
3456778674
Guest
Zumindest nach den Klangbeispielen auf der Acidvoice-Seite würde ich die TT303 eher nicht in die engere Wahl fassen.
 
D
dns
..
nordcore schrieb:
Zumindest nach den Klangbeispielen auf der Acidvoice-Seite würde ich die TT303 eher nicht in die engere Wahl fassen.

nach den Klangbeispielen auf der Acidvoice-Seite würde ich nicht mal die TB 303 in die engere Wahl fassen.
 
S
slicknoize
...
also ich würde eher die tb-3 nehmen.die klingt recht gut trotz des digialen herz.die tt-303 konnte mich kein bischen ansexen.
 
3
3456778674
Guest
dns schrieb:
nach den Klangbeispielen auf der Acidvoice-Seite würde ich nicht mal die TB 303 in die engere Wahl fassen.

Das verstehe ich nicht. Das sind Vergleiche, bei denen das Original den Maßstab setzt. Und ich habe keinen Track gefunden, wo das Original irgendwie unplausibel (nicht nach TB303) klingt.

Hier beim ausprobieren ist mir aufgefallen, dass der größte Unterschied von den Reglerstellungen kommt. Und das Original klingt immer besser. Deswegen schneidet die TT303 bei mir wahrscheinlich auch schlecht ab: ich mag die Kiste einfach nicht.

Ich habe mir das jetzt auch noch mal angehört - bei der TT303 kann auch schlichtweg TM3 (der Trimmer für die Filterfrequenz) weiter aufgedreht sein. Dazu dann eine etwas stärkerer Resonanz "auf Anschlag" und schon klingt das anders. (Generell scheinen die Clone sich nicht so recht zu trauen, die maximale Resonanz auf Original-Niveau zu belassen. Dann fängt die Resonanz aber an, sich vom VCO abzulösen, und das klingt dann nicht mehr richtig nach 303. )
 
lfo2k
lfo2k
||
Ich hatte mal die echte 303. Da war sogar eine sehr alte Quittung aus den 80gern mit dabei. Kaufpreis ca 400.- DM.

Es gibt keinen einzigen Klon, der die 303 bis ins letzte Eck perfekt (klanglich) "klont".

Wenn Du "nur" an dem "Grundklang" interessiert bist, kannst Du die TB3 nehmen. Wenn Du näher am Original sein möchtest, würde ich Dir zur TT303 raten :)

Die TT hat einen analoger Aufbau. Ich finde das merkt man.

Das beste aber wird sein, Du vergleichst direkt beide. Entweder im Shop, oder Du machst von Deinem Rücksenderecht über das Internet gebrauch.
 
LED-man
LED-man
.
Im Mix und samt Effekten hört man m.E keinen nennenswerten Unterschied zwischen xoxbox tt303 und tb-3.
Damit meine ich ebenfalls abhören live im Club und nicht auf Studiomonitoren.
 
lfo2k
lfo2k
||
LED-man schrieb:
Im Mix und samt Effekten hört man m.E keinen nennenswerten Unterschied zwischen xoxbox tt303 und tb-3.
Damit meine ich ebenfalls abhören live im Club und nicht auf Studiomonitoren.

Jein würde ich sagen. Ich glaube die meisten inkl. mir werden sich schwer tun herauszuhören, ob echte oder nicht.

Wenn die 303 allerdings sehr im Vordergrund und isoliert im Track steht, würde ich schon sagen dass man es merkt.



Edit: Ich denke jeder der die originale hat, oder hatte wird sagen: Nichts geht über the real thing :)
Ich hab leider meine damals zur Eurowende für 700.- Euro verkauft. Bereue das sehr.
Meine MB33 MK1 klingt aber auch sehr geil, und zb einige typische Accent-Acid Sounds gehen mit ihr prima.
 
[dunkel]
[dunkel]
||||
ich hatte in den 90er mal eine - heute würde ich dafür keine 1500 - 2000€ ausgeben.
Von Sound her würde ich zur TT303 raten oder zur eine x0xb0x (aussen x0xsh0p)
die TB 3 klingt auch nicht schlecht,mir gefällt aber das Design von der Kiste überhaupt nicht .
Der Aira Designer gehört geteert und gefedert...

Wenn du 900 - 1000 € ausgeben willst,es kommt bald ein neuer 303 Clone auf den Markt

http://www.abstraktinstruments.com
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: TGN
lfo2k
lfo2k
||
[dunkel] schrieb:
ich hatte in den 90er mal eine - heute würde ich dafür keine 1500 - 2000€ ausgeben.
Von Sound her würde ich zur TT303 raten oder zur eine x0xb0x (aussen x0xsh0p)
die TB 3 klingt auch nicht schlecht,mir gefällt aber das Design von der Kiste überhaupt nicht .
Der Aira Designer gehört geteert und gefedert...

Wenn du 900 - 1000 € ausgeben willst,es kommt bald ein neuer 303 Clone auf den Markt

http://www.abstraktinstruments.com

Das design der x0xb0x ist doch auch grottig :D

Was für ein Klone kommt denn? Es sollte ja auch ein verbesserter AudioRealism Bass Line (VST) kommen. Ich finde z.B. das VST klingt wie Rolands TB3.
Schon gut, aber halt nicht analog.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: TGN
[dunkel]
[dunkel]
||||
*siehe link*
naja ..die Alu Case Version von der x0xb0x gefällt mir besser als diese Plastik Teil von Roland.Ist aber auch eine
Geschmacksfrage.
VST Plug Ins sind für mich kein 303 Ersatz
 
speedsol
speedsol
.
also ich bin mit meiner futureretro revolution mehr als zufrieden 8) keine ahnung, wie genau das original simuliert wird (hat mich nie interessiert), klingt aber super und lohnt sich eigentlich alleine schon wegen dem geilen sequencer :phat: in der "remix"-funktion sind auch viele typische acid-patterns einprogrammiert
 
waveformer
waveformer
Aus Mainz am Rhein
lfo2k schrieb:
Ich hatte mal die echte 303. Da war sogar eine sehr alte Quittung aus den 80gern mit dabei. Kaufpreis ca 400.- DM.

Es gibt keinen einzigen Klon, der die 303 bis ins letzte Eck perfekt (klanglich) "klont".

Wenn Du "nur" an dem "Grundklang" interessiert bist, kannst Du die TB3 nehmen. Wenn Du näher am Original sein möchtest, würde ich Dir zur TT303 raten :)

Die TT hat einen analoger Aufbau. Ich finde das merkt man.

Das beste aber wird sein, Du vergleichst direkt beide. Entweder im Shop, oder Du machst von Deinem Rücksenderecht über das Internet gebrauch.

Es gibt auch keine TB-303 die eine TB-303 Klanglich "Klont" !
 
3
3456778674
Guest
Die größten Unterschiede im Sound macht man übrigens an den Reglern, die von außen zugänglich sind.
Stell die nur minimal anders und der Sound wird anders :waaas:
 
S
slicknoize
...
Trigger schrieb:
Ich hatte zb mal die 777, klanglich okay aber der sequenzer groovte überhaupt garnicht und war miserabel zu programmieren.

waaaaaaahaaaaaaaahaaaaaaaa????
öööhm ja nee is klar.mach du mal.

tja man sieht die meinungen hier gehen auseinander wie josefine mutzenbacher´s beine...

fakt ist aber nicht jede x0x klingt wie der heil´sche acid GRAL fakt ist aber auch dass es welche gibt die genau das tun.

knatter knatter knarz knarz
 
A
Anonymous
Guest
Das timing war ziemlich wackelig und gegrooved hat das nicht wirklich. und in höheren lagen mit accemt hat das teil nur noch schrecklich " gepiepst"... So richtig singen konnte diese diva nicht. ^^


Und die programmierung von sequenzer, man wählt einen step an und darf dann per UP/DOWN taster durch die notenwerte scrollen.. Wenn du von c1 bis zum c5 oder so scrollen wolltest hat das schon mal paar sekunden gedauert... hat mich am ende nur noch genervt. Ich bevorzuge die programmierung über eine chromatische klaviatur.. Geht schneller und ist sehr viel übersichtlicher was die intervalle betrifft.


Wenn dir die kiste gefällt und du spass daran hast, :supi:

:D
 
2
234ß798379562334
Guest
Wenn es dir wirklich um den Klang geht hol dir die Acidlab Bassline 3 die Klingen zu 100% original aber halt eben auch keine extra Features ( d.h. Du wirst dir noch ein paar Effekt Geräte kaufen müssen, auf jeden Fall distortion und Delay) weil ne nackte 303 ohne Effekte nun mal nicht so spektakulär klingt( wenn Mann ein richtig gutes analog Pult hat kannst du natürlich mit dem gain und voll aufgedrehten Mitten und relativ wenig tiefen im Vergleich zu den mitten in Sachen Distortion schon viel machen). Sie ist im stabilen Aluminium Gehäuse verbaut, ah ein extra Feature gibt es doch und zwar shuffle, außerdem hat sie lauflicht Programmierung was den Workflow noch viel geiler macht. Ich habe die Bassline 2 das ist der Vorgänger und ist das gleiche nur ohne Shuffle. Damals hat sie 550€ gekostet aber da war die Auswahl an clones noch nicht so groß vor allem nicht mit dem Klang und so robust verbaut Mittlerweile sind die Acidlab Geräte günstiger, denn bei der clone Auswahl heute würde Acidlab sonst nichts mehr loswerden. Genau wie bei 808 clones es gibt keinen der so authentisch klingt wie die Acidlab Miami der klingt wirklich zu 100% wie ne 808 der Bass der Bassdrum und der lowtom sind ein Horror für jeden Nachbarn😉 damals als sie rauskam hat sie 800 gekostet das war vor 2009 und bis heute hat sie mich nicht einmal in Stich gelassen sie hatte in der ganzen Zeit nicht eine Reparatur nötig , auch wieder Aluminium Gehäuse, alle Instrumente haben natürlich einzelausgang auch der Main out ist Mono jetzt kostet sie nur noch 680€ finde aber immer noch das sie den Preis wert ist da es an Qualität nichts vergleichbares gibt. Sie Arbeit aber auch zu 100% wie das original, keine extra Features. Am meisten hat Roland seine eigenen clones verkackt. Die Tr 8 hätte ich mir nie gekauft wenn nicht auch die 909 enthalten wäre. Das war ja der Grund weil ich zuhause kein 909 Sound hatte und wenn man die Bass-und Snaredrum und ch-und oh einzelnd rausschickt dann kann die sich auch hören lassen. Aber nur 32 pattern zu programmieren ist echt wenig das heißt Mann muss( vor allem live) viel im Mute Mode arbeiten, der 303 clone von Roland zu mindest die erste Kiste war( dieses bunte Teil wo nicht mal alle sechs potis vorhanden(Tune, Cutoff, resonance, envelope, Decay und accent) war mit seinem cleanen digitalen Sound die größte scheiße die ich je gesehen und gehört habe. Die TT 303 ( Ich glaube von cyclone )soll ganz gut sein ein Freund von mir hat die und ist voll zufrieden. Und das sie midi out hat ist natürlich geil weil man so natürlich andere Synthesizer mit dem 303 step sequencer ansteuern kann.Mein Traum Synthesizer wäre sowas wie ein MiniMoog mit einem Step sequencer der so funktioniert wie der von der 303 das wäre für mich der perfekte Synthesizer

https://acidlab.de/ der einzige nachTeil bei Acidlab ist nur midi in, kein midi out, dafür noch Sync out und Sync in um sie mit alten Roland Geräten zu synchronisieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Feinstrom
Feinstrom
||||||||||||
Ich glaube, nach siebeneinhalb Jahren wird er sich nun mittlerweile für irgendwas entschieden haben.
Vielleicht hat er ja sogar direkt mit dem Rauchen aufgehört und jeden Monat einen Zwanni beiseite gelegt, dann hat er jetzt eine originale TB-303.

Ich hab immer noch dieselbe TB-3 wie damals...

Schöne Grüße
Bert
 
2
234ß798379562334
Guest
Ich glaube, nach siebeneinhalb Jahren wird er sich nun mittlerweile für irgendwas entschieden haben.
Vielleicht hat er ja sogar direkt mit dem Rauchen aufgehört und jeden Monat einen Zwanni beiseite gelegt, dann hat er jetzt eine originale TB-303.

Ich hab immer noch dieselbe TB-3 wie damals...

Schöne Grüße
Bert
Woher soll ich denn wissen das der Thread so alt ist , mir werden ständig diese Sachen präsentiert von diesem Forum als wären das aktuelle Diskussionen also geh ich natürlich davon aus das sie aktuell ist und schaue nicht auf das Datum aber ich glaube ich melde mich hier ab zu viel Klicken Wirtschaft, Leute die meinen sie sind ganz schlau die einem teilweise Grammatik-und Rechtschreibfehler Fehler vorhalten und dann daraus schließen das du dich mit deinen eigen Instrumenten nicht auskennst und die Threads die ich aufgemacht habe weil ich in einer Sache Hilfe brauche und ich gedacht habe hier ist alles voller Gleichgesinnter. Hier wird man mir schon tipps geben stattdessen wird mir mehr oder weniger das Gefühl vermittelt das ich unter deren Niveau wäre Und kriege nur abwertende Kommentare, wäre ich blutiger Anfänger dann mal gute Nacht wenn ich hier Hilfe suchen würde. Ich Tracks recorden würde ich mich als Fortgeschrittener bezeichnen( vom Profi noch weit entfernt) , live doch schon semi-Proffesionel ich weiß einfach was live funktioniert . Ich komme ja in diese Foren um mehr zu lernen und zu erfahren aber das ist hier wirklich schwierig( klar waren auch freundliche hilfsbereite Leute dabei aber es sind wenig mir kommt das hier vor als ob hier eine Gruppe von Leuten diskutiert die sich alle persönlich kennen, ich wurde schon mal gefragt was mir quasi einfällt meine Meinung zu einem Thema zu geben ( nicht genau mit diesen Worten aber die Botschaft war klar und deutlich. Eine Person ging davon aus das ich alle meine Instrumente nicht bedienen kann weil ich mit einem Gerät das ich gerade neu hatte ein paar Startschwierigkeiten hatte bzw. habe. Dabei ist das doch völlig normal das wenn Mann einen neuen synthesizer hat möge er noch so simple sein , das der natürlich einen anderen Workflow hat, ein anderes Menü und man ihn auf andere Art und Weise einstellt und wenn das nur ne halbe Stunde dauert aber keiner hat ein neuen synthesizer und muss nicht mal einmal in die Bedienungsanleitung gucken aber genau so reden diese Leute als könnten sie sich ein Virus TI kaufen ohne jemals einen virtuell-Analog synthesizer bedient zu haben und gleich loslegen und Musik wie Cosmosis machen können aber ich gebe der Sache hier noch ne Chance und hoffe das es sich bessert . Mit freundlichen Grüßen Daniel, wer cool 😎 ist Brauch sich natürlich von den Beschwerden nicht angesprochen zu fühlen.
 
Feinstrom
Feinstrom
||||||||||||
Ist es auch nicht - ich grab ja selbst oft alte Threads aus, wenn's was Sinnvolles zu berichten gibt oder eine Frage zu stellen gibt.
Und meine Bemerkung war auch überhaupt nicht böse gemeint, sondern humorvoll; nächstes Mal werd ich das deutlicher kennzeichnen, sorry.

Dass sich hier im Forum ein paar Leute schon länger kennen, ist ja wohl normal, aber ich hab noch nie prinzipielle Feindseligkeiten gegen Neu-Forumler erlebt (und sollte dich zufällig mal jemand drauf aufmerksam machen, dass längere Texte durch ein paar Absätze deutlich einfacher zu lesen sind, dann fass das bitte als konstruktiven Vorschlag auf, OK?).

Tipp: Kürzlich hat hier jemand aus Hamburg nach einer Gelegenheit zum Jammen gefragt - tut euch doch mal zusammen und stellt was auf die Beine, vielleicht komm ich auch mal aus OS rum. Oder komm im März mal zum Nerdlich (siehe "Termine" oder meine Signatur), da lernst du dann auch mal ein paar von uns kennen.

Peace!

Schöne Grüße
Bert
 
2
234ß798379562334
Guest
Ich glaube, da besteht ein Zusammenhang.

That being said: Es ist prinzipiell nichts schlimmes dabei, wenn ein alter Thread wiederbelebt wird, wenn's halt passt.
Und das passt nicht es ging ja grob gesagt um nen 303 clone und ich habe meine Meinung gesagt das er am besten keiner der beiden Geräte kaufen soll sondern lieber den clone von Acidlab, das war meine message wo ich auch die pro und Contras meines Ratschlags aufgezählt habe. Was passt daran nicht? Verstehe ich nicht?
 
haesslich
haesslich
|||||||
Und das passt nicht es ging ja grob gesagt um nen 303 clone und ich habe meine Meinung gesagt das er am besten keiner der beiden Geräte kaufen soll sondern lieber den clone von Acidlab, das war meine message wo ich auch die pro und Contras meines Ratschlags aufgezählt habe. Was passt daran nicht? Verstehe ich nicht?

Nö passt doch! Versteh mich da nicht falsch.

Fand nur die Aussagen zum Datum lustig. :)

Ich hatte die Acidlab Bassline 2, und ich vermisse sie. Echt schade, dass es die nicht mehr gibt.
 
Feinstrom
Feinstrom
||||||||||||
soundvergleiche mit -zerre- sind eher humbug als ein richtiger vergleich des original tones mit seinen filtereinstellungen von synths :roll:
Schon richtig.
Es sei denn, man möchte gezielt verzerrte 303s miteinander vergleichen. Die verschiedenen Klöne reagieren ja unterschiedlich auf Distortion, oder? Wobei das natürlich auch von der verwendeten Zerre abhängt.
Gerade bei 303-Sounds ist doch das verzerrte Klangverhalten immens wichtig, im Gegensatz zu Klavier- oder Oberheim-Brasssounds zum Beispiel.
Ist es eigentlich (frag ich mal so) generell weniger wichtig, "den perfekten Klon" auszusuchen, wenn er am Ende verzerrt werden soll? Klar hört man Feinheiten unverzerrt besser raus, aber möglicherweise klingt eine klangliche Unzulänglichkeit verzerrt dann gerade gut (was natürlich auch Geschmackssache ist). Könnte doch sein, oder?

Schöne Grüße
Bert
 
stefko303
stefko303
|||||
Nö passt doch! Versteh mich da nicht falsch.

Fand nur die Aussagen zum Datum lustig. :)

Ich hatte die Acidlab Bassline 2, und ich vermisse sie. Echt schade, dass es die nicht mehr gibt.

ich vermisse meine Bassline 3 nicht sonderlich. einen cleanen 303 sound bekam ich da fast nie raus und das Board schien schlecht verarbeitet zu sein. Habe da ein Lötauge versehentlich ausgelötet beim versuch den defekten Resonanz Poti zu wechseln. ist mir so schnell noch bei keinem Gerät passiert wo's was zu reparieren gab. Hab's dann aber mit einem Trick wieder hinbekommen. Der service bei diesen saftladen (sorry für den ausdruck) Schneidersladen war auch nicht gerade doll. Wegen was ich das Gerät hingeschickt habe weiss ich nicht mehr genau. wahrscheinlich auch wegen den komischen Sound den die Bassline gemacht hat, bei verwendung des Resonanzreglers. jedenfalls kam's zurück mit einer losen Schraube die im gehäuse drin herummurmelte. diese spielzeug Baumarkt drukcknöpfe die immer komische geräusche machten nervten auch ungemein. das programming war so weit ganz gut aber simpeler als bei der real steel und der RE.
 
Zuletzt bearbeitet:
The POLYGIRL
The POLYGIRL
||||||||||||
Schon richtig.
Es sei denn, man möchte gezielt verzerrte 303s miteinander vergleichen. Die verschiedenen Klöne reagieren ja unterschiedlich auf Distortion, oder? Wobei das natürlich auch von der verwendeten Zerre abhängt.
Gerade bei 303-Sounds ist doch das verzerrte Klangverhalten immens wichtig, im Gegensatz zu Klavier- oder Oberheim-Brasssounds zum Beispiel.
Ist es eigentlich (frag ich mal so) generell weniger wichtig, "den perfekten Klon" auszusuchen, wenn er am Ende verzerrt werden soll? Klar hört man Feinheiten unverzerrt besser raus, aber möglicherweise klingt eine klangliche Unzulänglichkeit verzerrt dann gerade gut (was natürlich auch Geschmackssache ist). Könnte doch sein, oder?

Schöne Grüße
Bert

naja, nach soundvergleich mit zerre wurde ansich auch nicht gefragt :dunno:
aber damit verfremdet man den ton eben viel zu stark (grad bei zerre voll aufgedreht) um einen korrekten vergleich anstellen zu können.
der rest ist ansich dann auch nur einstellungssache an der zerre + synth so das man ansich selbst mit anderen monosynths den sound zum verwechseln ähnlich hinkriegen kann.
 
The POLYGIRL
The POLYGIRL
||||||||||||
ich vermisse meine Bassline 3 nicht sonderlich. einen cleanen 303 sound bekam ich da fast nie raus und das Board schien schlecht verarbeitet zu sein. Habe da ein Lötauge versehentlich ausgelötet beim versuch den defekten Resonanz Poti zu wechseln. ist mir so schnell noch bei keinem Gerät passiert wo's was zu reparieren gab. Hab's dann aber mit einem Trick wieder hinbekommen. Der service bei diesen saftladen (sorry für den ausdruck) Schneidersladen war auch nicht gerade doll. Wegen was ich das Gerät hingeschickt habe weiss ich nicht mehr genau. wahrscheinlich auch wegen den komischen Sound den die Bassline gemacht hat, bei verwendung des Resonanzreglers. jedenfalls kam's zurück mit einer losen Schraube die im gehäuse drin herummurmelte. diese spielzeug Baumarkt drukcknöpfe die immer komische geräusche machten nervten auch ungemein. das programming war so weit ganz gut aber simpeler als bei der real steel und der RE.

bei der normalen (ersten?) bassline von acidlab (hatte ich mal ausgeliehen) war es auch kaum anders, das fühlte sich nicht besonders wertig an. vom sound aus kam max. bei der rechteckwelle und nur bei manchen einstellungen vom den filtern her (die dann alle ziemlich andere einstellungen hatten als bei tt oder tb) der sound mal näher an den sound von einer tb ran und den sägezahn sound empfand ich da als noch grottiger, sorry

denn lieber tt 303 auch wenn die heute ja diese fischdosenoptik hat
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

A
Antworten
72
Aufrufe
8K
Crabman
Crabman
A
Antworten
38
Aufrufe
4K
234ß798379562334
2
THE NERD
Antworten
14
Aufrufe
4K
citric acid
citric acid
orange_hand
Antworten
51
Aufrufe
8K
orange_hand
orange_hand
 


News

Oben