AN1X

Ensonic

Ensonic

.
Hi,
ich habe gelesen dass der An1x nicht völlig frei programmierbar ist, sondern dass es ne Art Pfad gibt zur Patcherstellung, ist das so ähnlich wie beim V-Synth ?


Und gibt es eigentlich irgendwelche Mods für den An1x ?

Kann man den gut zur Rack oder Desktopversion umbauen (Platinenanordnung und Größe) ?
 
stahlblau

stahlblau

|
Hallo,

Ensonic schrieb:
Kann man den gut zur Rack oder Desktopversion umbauen (Platinenanordnung und Größe) ?

Bezüglich Desktop Variante, gibt es da ja noch den AN200, der die gleiche Synthese ( allerdings mit 5 statt 10 Stimmen) beinhaltet, wie der AN1x.

Wird so für um die 200 Euro angeboten und hält noch AWM - Drum und Bass - Samples, sowie einen Sequenzer (3 Spuren AWM und eine AN1x, allerdings nur 16 Steps) bereit.

Grüße

André
 
marv42dp

marv42dp

..
Ensonic schrieb:
Hi,
ich habe gelesen dass der An1x nicht völlig frei programmierbar ist, sondern dass es ne Art Pfad gibt zur Patcherstellung, ist das so ähnlich wie beim V-Synth ?

Du musst beim AN1x keinem bestimmten Pfad folgen.

Und gibt es eigentlich irgendwelche Mods für den An1x ?

Ne Display Mod von mir ;-)

Kann man den gut zur Rack oder Desktopversion umbauen (Platinenanordnung und Größe) ?

Ja, würde gehen, wenn man ein eigenes Gehäuse baut.
 
marv42dp

marv42dp

..
stahlblau schrieb:
Wird so für um die 200 Euro angeboten und hält noch AWM - Drum und Bass - Samples, sowie einen Sequenzer (3 Spuren AWM und eine AN1x, allerdings nur 16 Steps) bereit.

Nen Sequenzer hat der AN1x auch ;-)
 
M

moroe

..
hallo

spiele auch mit dem gedanken einen an1x in ein handelsübliches 19 zoll rackgehäuse einzubauen und mit einer midicontroller oberfläche zu versehen. (so um die 20 regler)

was mich bisher stutzig gemacht hat ist diese lange grüne platine für die bedienelemente des an1x

diese sitzt unter der hauptplatine welche mit einem metallrahmen umgeben ist.

sechstes bild von unten:
http://www.deepsonic.ch/deep/htm/an1x.php

es besteht die frage ob diese lange platine aus 2 teilen besteht oder ob die ganz durch geht.
wenn diese durchgängig ist werde ich mich nicht dran wagen sie durchzusägen und die verbindungen zusammenzulöten.

ausserdem weiss ich nicht ob der an1x noch funktioniert wenn man die keyboard platinen einfach weglässt.

grüsse

andre
 
A

Anonymous

Guest
Aaah, ja der AN1x...ein schönes Gerät mit einer ausgezeichneten Tastatur.

Zusammen mit ner Controllerbox wie der Doepfer Drehbank kann man schon einiges an schönem Krach anstellen.
 
C

changeling

Guest
Ensonic schrieb:
ich habe gelesen dass der An1x nicht völlig frei programmierbar ist, sondern dass es ne Art Pfad gibt zur Patcherstellung, ist das so ähnlich wie beim V-Synth?

Der AN1X ist kein Modularsynthesizer, wenn Du das meinst (liest sich so).
 
R

Rastkovic

Guest
stahlblau schrieb:
Ensonic schrieb:
Kann man den gut zur Rack oder Desktopversion umbauen (Platinenanordnung und Größe) ?

Bezüglich Desktop Variante, gibt es da ja noch den AN200, der die gleiche Synthese ( allerdings mit 5 statt 10 Stimmen) beinhaltet, wie der AN1x.

Wird so für um die 200 Euro angeboten und hält noch AWM - Drum und Bass - Samples, sowie einen Sequenzer (3 Spuren AWM und eine AN1x, allerdings nur 16 Steps) bereit.

Grüße

André
Sind im Gegensatz zum AN1x auch keine polyphone Unisonklänge mit möglich...
 
M

moroe

..
marv42dp schrieb:
moroe schrieb:
was mich bisher stutzig gemacht hat ist diese lange grüne platine für die bedienelemente des an1x

diese sitzt unter der hauptplatine welche mit einem metallrahmen umgeben ist.

sechstes bild von unten:
http://www.deepsonic.ch/deep/htm/an1x.php

es besteht die frage ob diese lange platine aus 2 teilen besteht oder ob die ganz durch geht.

Das sind drei Platinen.
http://www.hilmi.de/bilder/an1x_display-hinten_500.jpg


super

danke für die info

grüsse

moroe
 
stahlblau

stahlblau

|
daniel.b schrieb:
Sind im Gegensatz zum AN1x auch keine polyphone Unisonklänge mit möglich...

Ja, das kann sein... verstehe ich das richtig?

Der Uniso Mode des AN200 nutzt ja bereits 4, der 5 Stimmen.

Uniso selbst ist aber doch möglich (monophon auf der Tastatur spielbar), wenn ich das im Handbuch richtig verstanden habe ? :)

Auszug aus dem Handbuch:

Der Unison-Modus entspricht dem Legato-Modus, nur mit einem wichtigen
Unterschied — er ist unglaublich fett. Unison nutzt die Polyphonie des
AN200, um vier Noten zu einem großen und fetten monophonen Layer-
Sound zusammenzufassen.

Dann hätte man also im AN1X, die Möglichkeit zwei solcher monophonen Layersound gleichzeitig zu spielen? Oder wie kann ich das verstehen?

Viele Grüße

André
 
 


News

Oben