Analog Keys Machinedrum Sync Problem via Midi Clock

B
Bragi Vän
|
Um die Latenz der DAW zu umgehen, habe ich die Machinedrum an den AK angeschlossen. Der AK läuft dank Overbridge tight zu Cubase. Die MD empfängt Midi Clock des AK. An der MD hängt eine Airbase 99 und am Midi Thru die TR-8. Das Midi Clock Signal kommt in der MD an und scheint sehr stabil zu sein, zumindest zeigt die Tempoanzeige der MD wenig Schwankungen an. Allerdings gibt es eine Latenz, es wirkt fast so, als wäre die MD immer etwas vor dem AK. Nicht im falschen Tempo, sondern einfach zu schnell eingestartet. Das gleiche Problem wenn die TR-8 direkt mit dem AK verbunden wird. Jemand ne Idee? Wenn ich MD und MM synce, gibt es das Problem nicht.
 
verstaerker
verstaerker
*****
wie kommt denn das audio der MD in den Rechner?
meine Vermutung:
die Latenz via Overbridge ist höher als die des audio-inputs für die MD (das müsstest du dann versuchen in Cubase auszugleichen)
 
verstaerker
verstaerker
*****
Ich nutze Direct Monitoring, ich werde Deine Vermutung mal prüfen.
mach mal ..

aber kannst du dein setup mal erläutern?
Wie kommt das audio des AK in den Rechner? mittels Overbridge-plugin , oder?
Wie kommt das Audio der MD in den Rechner? durch einen Mixer ins Audio-Interface des Rechners, oder?
 
B
Bragi Vän
|
Genau, AK über Overbridge und MD über Saffire Pro 40/ ADA82000. Wobei Overbridge eigentlich weniger Latenz hat als das Saffire. Ich teste heute mal ohne DAW und Overbridge direkt in den Mixer.
 
verstaerker
verstaerker
*****
Genau, AK über Overbridge und MD über Saffire Pro 40/ ADA82000. Wobei Overbridge eigentlich weniger Latenz hat als das Saffire. Ich teste heute mal ohne DAW und Overbridge direkt in den Mixer.

also hier hat OB 30ms delay hinter dem Analogen Input des AR ... auch ein die Puffer der Soundkarte gleich wie bei OB eingestellt sind

wenn du direkt monitoring benutzt kann Cubase auch keinen Latenzausgleich machen, daher hast du die Probleme die du hast
 
B
Bragi Vän
|
Also tatsächlich läuft alles perfekt synchronisiert, wenn ich es ohne DAW direkt abhöre. Auch wenn ich ohne Directmonitoring in Cubase gehe, besteht die Latenz. Ich werde wohl mit den Puffergrössen experimentieren müssen. Grundsätzlich finde ich die Möglichkeit über den AK Midi Clock auszugeben sehr reizvoll. Die MD is sehr störrisch, wenn die Latenz über 20ms geht. Dann läuft nix mehr tight.
 
B
Bragi Vän
|
Das war die Lösung. Ich habe ein wenig experimentiert mit den Puffergrössen und konnte tatsächlich alles synchronisieren. Das System ist total tight. Die Lösung meiner Probleme. Das hat nie funktioniert über Midi in Windows. Jetzt mit Overbridge läuft es perfekt. Vielen Dank.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben