WMD Metron External-Clock Problem

TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
Werte Foristen,

ich habe seit der Umstellung meines Equipments ein Problem mit dem WMD Metron (Firmware 1.30) und einem External-Clock-Signal.

Main Clock Midi ist der Digitone Keys (ist letztlich egal, welche externe Clock über Midi verwendet wird) (Edit: nein, ist es nicht! :) ). Die Midi-Clock geht über den Akai Force (rein: Midi In, raus: Midi Thru) in das Eurorack ins Doepfer A 190-8 Midi Sync Modul und wird von dort ins Eurorack und in den Metron verteilt (Clock In).

Das Midi-Gear außerhalb des Euroracks (also Digitone Keys und Akai Force) laufen 1a tight zusammen im Sync. Die ankommende Midi Clock im Doepfer Modul ist auch tight, das sehe ich zumindest an den LEDs.

Problem ist nun, dass der Metron bei jeder ankommenden externen Clock im ersten Step etwas hängen bleibt, sobald ich die Clock starte, das sehe ich auch an den LEDs des Patterns. Damit läuft dann natürlich alles nicht im Sync.

Wie ich das nun wegbekomme, weiß ich aber leider nicht, vielleicht hat wer von euch ne Idee?

Besten Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
Ich habe soeben festgestellt, dass der Metron jedesmal unterschiedlich startet. Jedesmal wenn ich also Start-Stop-Start-Stop am Digitone drücke, dann ist die Verzögerung unterschiedlich - ich habe es gerade auch geschafft, den Metron genau im Sync zu starten (nach vielleicht 10 Anläufen).

Die Problematik kommt mir so vor, als würde der Metron ein Problem mit den ersten Clock-Signalen haben, und nach 1-2 Signalen pendelt er sich dann auf die richtige Geschwindigkeit ein und läuft.

Nach wie vor bleibt die Clock von Digitone zu Force aber jedesmal stabil...

Würde da vielleicht eine externe Midi-Clock helfen, die dauerhaft ein Clock-Signal sendet, oder gibts da sonst noch Lösungen?
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Ich bin nicht sicher ob die Akai Force inzwischen als Slave arbeiten kann. Evtl wurde das ja behoben. Unbedingt abklären bevor Du eine externe Clock kaufst (z.b. ACME). Lösung weiss ich gerade auch nicht ausser WMD fragen. Vorher scheint es funktioniert zu haben sagt Du. Hast Du andere Module eingebaut (evtl mag das Netzteil nicht mehr). Ich habe mit meinem Varigate 4+ ein ähnliches Problem und habe es nicht lösen können.
 
TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
Danke schon mal für die Antwort.

Also in meinem vorigen System kam die Main-Clock von Ableton über USB zum Five12 Vector, oder der Five12 Vector hat die Clock beidseitig (PC und Eurorack) verteilt. Da gab es keine Probleme, war echt top.

Mich wundert es etwas, dass nun die ankommende Midi-Clock im Doepfer Sync-Modul anscheinend 1a tight ankommt, die LED läuft sofort ohne Hänger los, während der Metron aber dann beim Anlaufen diesen Hänger im ersten Step hat.

Also Netzteil kann ich ausschließen, komme stromtechnisch noch lange nicht ans Limit und der Kasten (Doepfer Low Cost Base schwarz) ist quasi neu, alles andere läuft einwandfrei.

Ich habe gerade nochmal getestet, dass ein Clock-Signal aus Pamelas New Workout den Metron sauber startet, scheint wohl doch irgendwie am Midi-Gear zu liegen.

Ich werde mal noch ein paar Versuche starten, das irgendwie zu beheben.
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
den Doepfer Sync könntest Du mit einer anderen Midiclock testen. Könnte daran liegen. Das wäre einfacher als die Force
 
TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
Habe jetzt nochmal rumprobiert, also wenn die Force die Main-Clock ist und über den Digitone (über Midi-In -> Midi-Thru) bis ins Eurorack geht, dann passt das Timing.

Entweder es ist so, wie @sägezahn-smoo es beschrieben hat, dass also die Force nicht im Slave hängen sollte. Oder es ist irgendwas mit der Clock des Digitone-Keys. Oder es ist etwas ganz was anderes und ich kenne den Grund nicht (sollte man ja nie ausschließen) ;-)

Danke nochmal für die Tipps.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Ich hab auf Elektronauts nichts von Clockproblemen gelesen - ok muss nichts heissen, denke aber ich hätte es mitbekommen.

Häng den Digitone doch mal an andere Gear und schau wies läuft.

Mehr als Ausschlussverfahren kann man ja nicht machen.

Gibts eigentlich Software um Midi Clock zu messen (Jitter u.a.)?
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

||||
Ja ich denke schon die Force will Masterclock sein. Ich bin auch nicht sicher ob die Force inzwischen aufnehmen kann ohne Clicks als Slave. Schwach aber eben Akai. Der Fehler ist trotzdem komisch.
 
TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
kleiner Nachtrag: das Problem für diesen kurzen Versatz auf dem ersten Step beim Metron wird wohl an dem Reset-In-Signal liegen. Es gibt im Global-Menü #5 "Reset Input" die Auswahl zwischen Trigger-Signal und Din-Sync-Start/Stop-Signal. Da mein Doepfer Sync-Modul das empfangene Din-Sync-Signal für Start/Stop/Reset weiterleitet, muss man wohl letzteres auswählen.
 
 


News

Oben