Analoger Step Sequencer

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Thx2, 30. Oktober 2013.

  1. Thx2

    Thx2 Tach

    Hi zusammen,

    Ich überlege mir derzeit einen Analogen Stepsequencer zu kaufen.
    ein Klassischer 16 Step sequencer, gerne auch mehr Steps, so 4-8 Takte dann aber nur mit der möglichkeit auch nach z.b. 1 Takt zu loopen...

    Ausgeben sollte er die Sequenz via. MIDI und/oder CV/Gate.
    Ebenfalls sollte man ihn zum Host/DAW Tempo Syncen können.

    Das Ding soll ganz Banal sein und muss/soll auch nur eine Sequenz gleichzeitig machen können...
    Ansonsten halt normale Sachen wie Tonhöhe, Note ON/OFF etc... Denke jeder weiß schon was ich meine...

    Suche sowas da ich gemerkt habe wo ich mich nun mehr mit dem FL Step Sequencer und diverser VST Stepsequencer auseinandergesetzt habe (z.b. Step Machine)
    das man damit wenn man nicht unbedingt nur Drumpatterns baut sondern auch mal einen Synthi damit ansteuert, wirklich interessante Ergebnisse erziehlen kann die man so in der Pianoroll evtl. nicht bekommen hätte...

    Evtl. gibts da ja ganz nette Hardware Geräte,
    Neu oder Vintage ist relativ egal, wenn es was älteres gibt was die genannten Punkte erfüllt GERNE her damit ;-)

    lg
    Michael
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    es gibt wirklich VIELE davon.
    die günstigsten sind Sachen wie MFB Urzwerg oder Dark Time von Doepfer
    bis hin zum Schrittmacher, Cirklon und anderen die irgendwo zwischen Step und Lauflicht liegen.

    Auch als Modulationssequencer taugen viele, zB auch der SND SAM 16 - der macht auch sowas, was der MS2000 intern tut .. aber auch einen tick mehr..
    alle Preislagen von ein paar Hundert bis XXXXX€..

    die meistem machen CV/Gate, weil das günstig ist (die oben genannten und vieles an modularen Seq Typen - aber dort gibt es auch digitale Konzepte, grade in dem Bereich gibt es auch heute viele gute in dem Bereich),
    dann syncen manche zu MIDI, arbeiten doch aber mit CV (SAM 16),

    dann einige nur mit MIDI (MAQ und Schrittmacher)

    oder können alles oder einen Teil davon, Cirklon oder sind sogar selbst eine Groovebox und Synth in einem wie Analog4.
    schätze dies wäre für deine Zwecke etwas zu viel, aber - es gibt halt auch viele Sequencer.
     
  3. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ein analoger sequencer kann kein midi. midi ist digital. dafuer steht das 'd' in midi.

    keiner davon ist analog. die haben alle digitale prozessoren. und das ist auch sinnvoll so.
    ich verstehe die anforderung 'analog' hier nicht - sobald es auch nur ein bisschen komplexer wird, kann man sowas einfacher, guenstiger und praeziser digital machen.

    ein extrem simples kleines teil waere noch der befaco slicer.
    ich glaub, ich hab sogar noch irgendwo einen rumliegen, den ich dir ggf. guenstig ueberlassen koennte.
    aber das ist wirklich nicht mehr als ein etwas besseres kleines spielzeug. man kann schon ganz lustige sachen damit machen, aber die vom moogulator angefuehrten kisten kann man damit nicht ersetzen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    kauf dir nen Dark Time, irgendwo und hab erstmal Spaß...aber nicht auf vinyl kratzen :mrgreen:
     
  5. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    yup, dark time ist sicher keine schlechte wahl.
    (aber nicht analog - warum auch)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    der Junge padavan redet doch eh nur von der Haptik, weil er nicht so wirklich dolle Plan hat (arbeite aber scheinbar dran, oder voppt uns nur)

    wird sich wegen Geldschiss eh den hier kaufen ;-) http://www.s-n-d.com/sam16e.html
     
  7. Thx2

    Thx2 Tach

    Hi,
    Danke schonmal für die Antworten.

    Gibt es evtl. irgendwo ne Übersicht über die ganzen Geräte?
    Wichtig ist halt das ich das ding irgendwie zum Host Tempo Syncen kann, was ja mit CV/Gate schonmal nicht möglich ist...

    Ist momentan eh nur ein Gedanke mir sowas zu kaufen,
    aber wenn ich was nettes finde das keine unsummen kostet, wieso nicht ? Mal was anderes...

    lg
    Michael

    EDIT: Ich muss sogar sagen der Doepfer Darktime sieht eigentlich garnichtmal so schlecht aus,
    allerdings stört mich ein bisschen das die 16 Steps untereinander in 2x8 format sind, aber dafür ist er halt auch wirklich preisgünstig...

    Alternativ gäbe es halt sowas hier:
    https://www.thomann.de/de/doepfer_maq16_ ... dition.htm

    Aber da kann man halt schon mehr machen, z.b. auch Speichern und so...
    Ansonsten halt gleich mal 3 Sequencen gleichzeitig, wäre eigentlich halt deutlich mehr als ich brauche...

    Der hier: http://www.s-n-d.com/sam16.html
    Ist natürlich endgeil, so ungefähr was ich mir vorstelle. Nur wirklich sauteuer mit 2,5k für das was er macht
    UND noch dazu versteh ich diesen Satz hier nicht:

    Was ist da mit Akkorden gemeint? Ich kann doch letzen Endes mit diesem Sequencer immer nur eine Note anspielen pro Step, oder seh ich das falsch ?
    Also kann ich damit doch eh keine Akkorde Transponieren sprich um halbtöne höher/tiefer setzen, oder doch ?

    lg
    Michael
     
  8. mink99

    mink99 bin angekommen

    Soon Quatsch , mach weiter Vinyl ......
     
  9. Pepe

    Pepe Tach

    ...or die trying. :sarg:
     
  10. snowcrash

    snowcrash Tach

    Btw. es gibt eigentlich ueberhaupt keinen analogen Sequencer. Das "analog" bei "analoger Sequencer" bezieht sich darauf, dass dieser CV ausgiebt. Ein Sequencer ist per definitionem digital, weil zeitdiskret. Siehe auch zB die BBD Diskussion.

    Oft vergessen wir, dass digitale Technologie auch nur aus analogen Komponenten besteht.
     
  11. Thx2

    Thx2 Tach

    Laut meines Wissens ist Gate für Note An/Aus und
    CV für Tonhöhe, wie soll dann also bitte zum Tempo gesynced werden ???
     
  12. Starkstrom

    Starkstrom Tach

    :mrgreen:

    ....über den Sequenzer, der die Steuerspannungen ausgibt zum Beispiel?
     
  13. julz

    julz Tach

    Der Snd Sam-16 wird nach meinen Informationen nicht mehr hergestellt. Käme also nur der Gebrauchtmarkt in Frage.
     
  14. Thx2

    Thx2 Tach

    Also nochmal,
    Wenn es nicht die Möglichkeit gibt mit midi zu arbeiten,
    Dann Brauch ich entweder ne dinsync oder ne Klinke Sync Buchse die
    aussieht wie die cv/Gate Buchse und mit Sync betitelt wird...

    Wie soll es auch anders gehen wenn die daw das Tempo angeben soll?
     
  15. Jaguar

    Jaguar bin angekommen

    Warum so sarkastische Antworten? Ich nehme an, er sucht einen Stepsequenzer mit analoger Bedienung, also Knöpfe statt Mausgeschubse, das ganze Standalone, also ohne Computer . Kann ich gut verstehen.
    Irgendwie schaffen es einige immer wieder, Fragesteller dämlich dastehen zu lassen.
    Unschön sowas...
     
  16. Thx2

    Thx2 Tach

    Genau so sieht's aus.
    Und am Schluss will ich die Sequenz dann in die daw aufnehmen und dort weitere
    Elemente dazubauen, deswegen will ich dann auch zum Tempo der daw syncen...
     
  17. Thx2

    Thx2 Tach

    Der Snd Sam 16
    Hat einen Clock Eingang, sollte also über ne converterbox funktionieren...

    Aber es gibt auch einen MIDI Eingang
    Denke ich kann damit auch Clock Syncen oder?
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    wie ich oben schon sagte gehört der SAM16 zu denen, die MIDI haben und ohne MIDI auch nur schwer in ein bestimmtes Tempo zu bringen ist, das wählt man dann grob vor. Aber MIDI Clock und Co ist die Hauptuhr für den SAM16. Er ist sehr gut als Modsequencer einzusetzen für MIDI und CV. Kostet aber auch was.

    Auch einen Dark Time kann man sogar via USB MIDI clocken. Kostet nur deutlich weniger, allerdings ist das natürlich schon noch ein Unterschied, was die Geräte können und wie sie sich anfühlen (inkl Größe).

    @Jaguar: danke!
     
  19. Die möglichen Kandidaten wurden ja schon genannt. Sooo viele gibts nur wieder auch nicht. Die ganze 8-Step-only-Teile fallen ja weg.
    Ich kommentiere mal nach Preis geordnet:

    Der Urzwerg Pro kann auch 32 Schritte. Kann auch viele hübsche Dinge, aber die ausgefuchsten Sprung-Sachen wie der Darktime kann er nicht.

    Der Darktime hat halt nur maximal 16 Schritte ist aber eher auf 2x8 ausgelegt. Er hat von den kleinen Geräten die besten Sprung- und Schrittunterdrückungs-Möglichkeiten. Die Bedienung ist arg fizzelig.

    Der MAQ-16 hat 3 Spuren zu 16 Schritten, kann die aber nicht zu längeren Sequenzen verkoppeln. Sequenzen sind speicherbar und editierbar (es gibt eine ipad-App von Kollege Citric Acid).

    Der Sequentix Circlon ist von den Möglichkeiten großartig, Bedienung ist aber schon wieder seeeehr mit vielen Funktionsebenen verbunden. Der Zugriff ist nicht so 100%ig WYSIWYG, da man ja immer nur eine Reihe hat.

    SND SAM-16 (ok, nur noch gebraucht zu haben) ist ebenfalls ein großartiger Sequencer, nur 16 Schritte, aber mit der wohl besten Bedienoberfläche. Wenn Du ihn aber "nur" mit MIDI nutzt, dann nutzt Du wesentliche Aspekte nicht.

    Bisher nicht erwähnt, aber ggf auch gebraucht zu erwerben: MidiBox Seq V4 (http://www.ucapps.de/midibox_seq.html). Steckt von den Möglichkeiten ungefähr auf der Ebene des Circlon.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Midibox erwähnte ich nur nicht, weil man die selbst bauen muss. So gesehen nicht normal zu bekommen ist.
     
  21. Jaguar

    Jaguar bin angekommen

    Dabei frage ich mich, ob es nicht gescheiteter ist, zum Preis eines Sam16 o.ä. Luxussequenzers 2 Darktimes zu kaufen: Doppelte Zahl an Knöpfen, WYSIWYG.
     
  22. slicknoize

    slicknoize Tach

    hab mich auch mal eine zeitlang mit der anschaffung eines analogsequenzer beschäftigt und hatte dann einen MAQ 16/3...fand den jetzt nicht so prickelnd vor allen dingen seit ich eine monomachine hab.
    naja jedenfalls wenn ich mir noch mal einen analogsequenzer anschaffen würde dann echt nur weil ich ein modularsystem dazu hätte und wenn ich mir die kanditaten und die preisklassen so ansehe muss ich leider sagen sooooo richtig viel auswahl gibt es standalone nicht da sieht es auf modulebene echt besser aus.
    was ich noch gern hätte wäre der reine sequenzerteil einer x0xb0x als kleines praktisches gerät um damit zb meinen pulse anzusteuern.
    im moment ist es so dass wenn ich echt sequnezschraublaune verspüre dann zum evolver greife.
    also ich würde dir eher raten dein geld in was anständiges zu investieren,irgendetwas von elektron,analog4 oder octatrack.
     
  23. mink99

    mink99 bin angekommen

    Eben deshalb mein ich ja, mach weiter Vinyl ....

    Deinem Wissen ist noch nie die Idee über den Weg gelaufen, dass es hier im Forum Leute gibt,
    die eine tr808 besitzen...
    damit Musik machen .....
    und diese garantiert nicht von Hand mit anderen Geräten synchronisieren ....

    Als Sascha , Daniel und ich in Zürich zusammen Musik gemacht haben , (hier im Forum ist der Track zu finden)
    Liefen gleichzeitig
    808 - din sync
    Miami - midi sync
    Dr-220 - 16tel Click
    Yamaha cs1x Arpeggio - midi Clock
    Arp sequencer - 16tel Click

    Wie glaubst du wohl dass wir die synchron bekommen haben ? Von Hand ?

    Wenn wissen nicht ausreicht, dann hilft oft der glaube, oder lesen. Wie wäre es mal mit ner google Suche nach midi Gate sync ?
     
  24. snowcrash

    snowcrash Tach

    Ein 303 Sequencer im Rackformat ist doch der Autobot oder?
     
  25. changeling

    changeling Tach

    Autobot ist ein Eurorack-Modul.

    Ein 303 Sequencer im Rack-Format wäre der Mobius von Future Retro. Sonst kenne ich dafür nur DIY Lösungen (x0xb0x oder ML-303 oder ML-Sequencer gerackt).
     
  26. snowcrash

    snowcrash Tach

    Fuer Eurorack einen 19" Rackeinschub zu finden ist jetzt aber auch nicht so die Raketenwissenschaft. ;-)
     
  27. Was hier völlig untergeht: http://atomosynth.com/mochika.html

    alte Versionen kosten weniger (100 bis 200€ auf Ebay). Hat Gate (Sync) und CV out, 8 Steps mit ungerasterten, analogen Potis, kann über MIDI synchronisiert werden, und der eingebaute Synthesizer klingt wirklich hervorragend.

    Hat zwar nur 8 Steps, aber ich wollts mal erwähnt haben da diese eigentlich ganz großartigen Dinger kaum einer zu kennen scheint.
     
  28. Wannholle

    Wannholle Tach

    Doch, kann man. Wenn allen Reihen die Betriebsart "Onr" zugeordnet ist und First/Last Step bei allen Reihen auf 1/16 gesetzt sind, erhält man einen 48 Schritte-Sequenzer (Events, Midikanal und Tempo sollten bei allen drei Reihen auch identisch eingestellt sein).
     
  29. Aaah! Danke für die Korrektur. Ich hatte nur mal eine Leihgerät, das eine uralte Software Version hatte.
     

Diese Seite empfehlen