Analoges Multieffektgerät

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von redux, 7. Januar 2010.

  1. redux

    redux -

    Moin!

    Ich habe schon länger die Idee, ein analoges Multieffektgerät zu bauen, bei dem der Signalweg so verschaltet wird wie beim EMS AKS. Irgendwann bin ich im Netz schon mal auf sowas ähnliches gestoßen, weiß aber nicht mehr, wo. Am besten wäre ein modularer Aufbau. Der einzige Gag im vergleich zu einer Tretmienensammlung wäre dann die schnelle und intuitive Verschaltbarkeit.

    Frage: Klappt das mit Schiffe versenken - und wo bekommt man diese Matrix her?

    Habt ihr noch Ideen dazu? - jemand Lust, mitzumachen?
     
  2. boerge

    boerge -

    Moin,

    zum Beilstiel Jürgen Haible hat mal sowas verzapft:

    http://jhaible.de/matrix_fx/jh_matrix_fx.html

    ist allerdings eher am den VCS3 angelehnt. Die Matrix gibbet gegen teuer Geld bei Ghielmetti:

    http://www.ghielmetti.ch/index.php?nav= ... s-50VAC/6A

    Ich glaub, da ist ein semimodularer Aufbau günstiger (feste Verdrahtung, die per Patch quasi überschrieben werden kann). Obwohl diese Matrix-Sache schon nen gewissen Charme hat...

    Gruß

    Boerge
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mir wären die kleinen Ghielmetti Matrizen zu fummelig. Normaler Modularaufbau ist außerdem viel übersichtlicher, weil man besser sieht wie der Signalverlauf gerade ist.
     
  4. :supi:

    Ich habe mal bei Schneider den Vostok angetestet: H O R R O R ! Mein braucht ein Geodreieck, um gezielt mit den Pins Verbindungen herzustellen. Der Charme einer passiven Matrix ist natürlich das Übersprechen, das manchmal interessante Folgen haben mag.
     
  5. boerge

    boerge -

    Wo wir schon mal dabei sind: hat eigentlich jemand nähere Infos (idealerweise Stromlaufplan) zum EMS HiFli? Das Teil tät mich mal näher interessieren... leider findet sich im Web kaum was (außer das der Phaser-Teil wohl nen Vorläufer vom EH Small Stone ist...)

    Gruß

    Boerge
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt ein ganz neues eurorack modul mit einer matrix, aber nicht mit pins sondern mit leuchtenden buttons und imho sogar memory (buchla style). Es hat ca. 8-10 ein und ausgänge und die kann man mit der matrix verknüpfen wie man will.. Ev. wäre das ja was.
    Kann leider keinen link raussuchen, aber jemand anderes weiss sicher bescheid
     
  7. kommentar zu hifli gibts auf youtube ...suche nach "air liquide 1995" ist ne arte reportage ...ziemlich zum schluss wenn die durch die studios wandern
     
  8. ein multieffekt ist ja normalerweise nur ein geraet wo man entweder 1 nach dem andren verschiedene effekte benutzen kann oder aber ein paar dieser hintereinander schaltet ...mit der matrix wird dann wohl eher so was wie ein modulares effektgeraet gemeint sein oder?
    anstatt ein ganzes effektgeraet zu basteln, wieso nicht ein paar richtig lustige 19" ksiten nehmen und ne patchbay drueber schrauben?
    nimmt zwar etwas mehr platz weg als das alles in ein case zu stopfen, obwohl, wenn man anfaengt nen federhall + andre delays, reverbs und disortions in nen case bauen wird gross
    oder das an effekt modulen nehmen was es so gibt und sich ein modulares rack bauen?
     
  9. boerge

    boerge -

    Naja, "braucht kein Mensch" und "klingt Scheiße" waren nun weniger die Infos, an die ich dachte ;-) und wie das Teil klingt weiß ich spätestens seit ich "The Lamb..." von Genesis kenne (also > 20a). Irgendwo hatte ich mal den hinweis gefunden, daß in der Vintagesynthrepair-Group auf Yahoo näheres zu finden sein soll, aber "Your membership is awaiting approval...", seit fast drei Wochen :sad:

    Gruß

    Boerge
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das wird nicht wirklich gut funktionieren, es sei denn, das du einen Rauschgenerator bauen möchtest. Die Matrix überspricht, brummt und rauscht...
     
  11. Bernie

    Bernie Anfänger

    VCS3 und A und AKS sind technisch weitgehend identisch, der A ist statt in dem Holzkasten in einem Kunststoffkoffer eingebaut, KS ist der Sequenzer.
     
  12. redux

    redux -

    WOW DANKE!!!

    Das sind genau die Ideen auf die ich gehofft habe!

    @ boerge - das sind genau die Teile, die ich gesucht habe - man sind diese Matritzen teuer :shock:

    @fetz - ich arbeite schon eine Weile mit EMS und ich liebe diese Patchbay- ist zwar tatsächlich etwas fumelig, aber eben ideal für faule Menschen die gerne experimentieren und vor allem: schnell! Ich finde die eigentlich total übersichtlich - aber das ist wahrscheinlich die Gewohnheit.

    @ more house - ich hätte das Teil gerne wohnzimmercouchtauglich - deshalb: so klein wie möglich. Im Grunde hast Du recht - so funktioniert ja ein Tonstudio. Live wäre ein Köfferchen eben suuper. Aber vllt. wie Fetz nur mit Miniklinken. Das hätte dann auch den Vorteil, dass man einfacher umbauen/erweitern kann.
     
  13. kontroller fuer fussbad find ich gut :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  14. wie schon geschrieben, einfach so ein modular effektgeraet aufbauen, da gibts doch ne unmenge an bausaetzen die du sehr elegant aufbauen und ziemlich kompakt in ein case bekommst, ich denke da an
    phaser, reverb, delay, filter, kleinen trigger seq, huellkurve, kleinen mixer, multiples
    das kann man schon sehr kompakt krigen
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das sind dann aber die großen, die sind ja noch teurer, ich hatte nur mal eine von den kleinen da, und die war mir zu klein.
     
  16. bei schneiders gabs doch immer so ne matrix so ein tischteil, ist die noch irgendwo zu haben, faend ich naemlich ganz gut fuer mein modulares fuer live
     
  17. boerge

    boerge -

  18. Eine solche Matrix (Kreuzschienenverteiler) müßte man doch eigentlich relativ einfach selbst bauen können indem man zwei Leiterplatten mit etwas Abstand übereinanderschraubt und an den Löchern Hohlnieten einsetzt durch die dann die Steckverbinder gesteckt werden, die so den Kontakt herstellen. Nötigenfalls könnte man auch einfach Klinkenbuchsen oder Hohlstecker nehmen, aber das wird wohl etwas sehr groß werden :roll:
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    so doll ist das alles nicht, es knistert und rauscht, die Widerstände addieren sich, da muß schon Ghilmetti oder ähnliches ran. Man könnte aber auch einfach zwei FX-Module z. B. von Tip-Top den Z-5000 und ein Muliple (da gibts ja noch genug andere feine Sachen im Doepfer-Format) in ein kleines Gehäuse schrauben -fertich.
     
  20. Knistern und Knatzen?
    Es kommt doch darauf an, was ich mit dem Steckbrett schalte. Wenn ich damit nur 5V Steuerstrom für z.b. Analogschalter o.ä. schalte, ist es ruhig. Man sollte freilich keine NF-Signale damit verschalten.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    hier noch das teil welches ich ober erwähnt habe, ich kann jetzt wieder verlinken :D
    [​IMG]
    http://hinton-instruments.co.uk/wp/

    für ein bisschen ems style ohne probleme und ohne zu tief in die tasche greifen zu müssen
    also das und ein paar andere (diy) module in einen cooles (diy) eurorack case und du hast dein analoges ems artiges effektgerät
     

Diese Seite empfehlen