(Anschaffungsfrage) Frage zu MFB Synthlite II

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Bodymachine, 13. September 2012.

  1. Interessiere mich für den MFB Synthlite II aber hätte noch 1-2 Fragen bevor ich ir den "blind" zulege..

    1. Es heisst der Stepsequenzer wäre nur mit Midi keyboard editierbar...
    Leider kein Besitzer eines Midikeyboards (werd ich mir aber anschaffen-klaro)
    Kann ich den Synth bzw den sequenzer denn auch

    1.1 ohne Midikeyboard editieren?
    1.2 mit meiner Mpc 1000, welche ja doch auch midi-befehle ausgibt als midikeyboard-ersatz editieren (note-on function zb um lange töne zu spielen... ) ?

    2. der synth kommt im synth-wiki hier ja in anbetracht des wirklich low-budget preises recht gut weg...
    ist die meinung noch aktuell oder längst überholt?
    suche halt erstmal bloß gewissermaßen nen allrounder... muß nicht allzu abgefahrene sachen machen (das erledigt der evolver dsi desktop- den ich mir nochmal zulegen werde schon) ... sollte aber schon schön warm analog klingen- tut der das? (und bloß nicht billig trötig klingen wie zb ne korg mx )

    wäre super wenn ich hier nen paar meinungen sammeln könnte...
     
  2. selon

    selon aktiviert

    Moin,
    zu 1.1/ 1.2.
    Du musst Midinoten von aussen reinschicken und das kannst Du auch mit einer MPC oder einem Sequencer z.B. auf einem Computer machen.
    zu 2.
    Ich finde den Klang vom Synth Lite II gut, vorallem der FIlter klingt. Aber so richtig warm/analog sind die DCOś -meiner Meinung nach- nicht.

    Grüße
    selon
     
  3. Hmm. So richtig "warm" habe ich ihn nicht in Erinnerung, obwohl der Synthlite II einen gewissen Anklang an einen Moog Prodigy liefert. Er ist ziemlich raubeinig und nicht so sehr der "Schönzeichner" unter den Analogsynthies. Wenn ich so überlege, hmm: Mein Korg DSS1-Sampler klingt in meinen Ohren deutlich wärmer. Das Filter vom Synthlite II ist isehr nett, es ist aber auch ein wenig verrauscht - wenn man einmal ganz genau darauf achtet. Es gehen damit einige interessante Soundtricks. Einen sehr guten und ziemlich repräsentativen Eindruck bietet dieses Youtube-Video, finde ich.

    Du musst halt vergleichen, ob du ganz genau diesen Sound haben willst, oder vielleicht mit einem Mopho oder Waldorf Pulse besser klar kommst. Wenn du "warum und rund" suchst, wirst du mit einem Doepfer Dark Energy glücklicher. Imho gibt es eine Reihe von VA-Synthesizern, die genauso "warm" oder eher sogar "wärmer" als der Synthlite II klingen. Dennoch, ich finde der Synthlite II lohnt sich - außerdem belohnt dieser Syntheiszer Geduld: Die Feinheiten bei der Sounderstellung ermöglichen einige richtig starke und wuchtige Sounds. Imho ist der Synthlite II ein ziemlich unterschätzter Synth - ich persönlich würde ihn von den klanglichen Möglichkeiten sogar oberhalb (!) des immer teurer gehandelten alten MFB Synths einordnen - und fast in einer Liga (mit Abstrichen in Sachen Rauschfreiheit) mit dem Waldorf Pulse, der sich trotz seiner Qualitäten imho schwerer in einen Mix integrieren lässt.

    Mein Rat: Hör dir genau den Synth und seine Alternativen an!
     

Diese Seite empfehlen