mich quälen einige fragen zu folgenden synthies....

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Crabman, 28. Januar 2008.

  1. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Hallo zusammen,


    da ich momentan die wildesten gedankenspielereien habe würde ich mich freuen wenn mir hier wer helfen könnte meine synapsen wieder etwas zu beruhigen ;-)


    da ich mir wahnsinnig gerne einen grossen polyphonen analogen zulegen möchte hab ich da ein paar fragen.einige davon drehen sich auch um den andromeda,da ich aber auch fragen zu anderen geräten habe möge man mir nachsehen das ich`s nicht im andromeda fred poste.




    zum andromeda:


    ich lass hier schon öfter das die "soft knobs"(das sind die slider?)eine seuche wären...warum genau?

    wie sieht es mit den buttons aus?die knobs machen einen wertigen eindruck aber die taster wirken irgendwie etwas billig.

    den andromeda find ich übrigens auch nicht wirklich hübsch aber irgendwie hat die oberfläche auch was.aufjedenfall mal was anderes ;-) (ausserdem find ich die riesen knobs klasse)

    stimmt es das es geräte gibt,die unterschiedlich klingen(ältere vs.neuere)?die meinungen gehen beim klang ja weit auseinander.


    auch soll er nicht an die güte seiner analogen vorbilder rankommen.
    wie schneidet er denn im vergleich zu folgenden geräten ab-sofern man das vergleichen kann/möchte ;-)
    (wenn er aufjedenfall besser klingt als die üblichen VA`s wär das schonmal ein pluspunkt für ihn.)


    Polysix ?


    es geht mir hier nur um den grundklang,den ich sehr schätze(das plugin kommt in sehr vielen meiner produktionen vor)
    mit midi interface war das damals mein erster synth,ist aber leider kaputt gegangen :cry:


    Nordlead2 ?

    den kann ich rückwärts beten-und deswegen auch nicht mehr hören.und von daher muss er bald gehen :mrgreen:


    Prophet 08 ?


    den möchte ich mir eigentlich nicht kaufen da demnächst auch der MEK hier ein zuhause finden wird.hatte schonmal rack+tabletop aber nen analogfilter mit gerasterten potis zu bedienen ist ziemlich :gay:
    ausserdem ist dieses brutale kerlchen in monophon genau das richtige für mich.


    dem virtuellen jupi 8 von arturia ?

    doofe frage vielleicht aber ich möchte aber natürlich auch gern wissen ob er denn merklich besser klingt als computerkram.


    was mich am a6 fasziniert sind aber ganz klar die flexiblen filter,die gigantischen modulationsmöglichkeiten und:es gibt chord memory :mrgreen: meine lieblingsfunktion am polysix und am a6 müsste man so tolle sounds generieren können.warum gibt es sowenige synth mit cm?
    welche(analogen) noch ausser den beiden?


    fragen zu weiteren kandidaten :


    zum Xpander:

    ich habe eigentlich etwas angst davor den in betracht zu ziehen.wie ich (hier?)las bekommt man für ein defektes display keinen ersatz.und bei meinem glück würde ich irgendwann in tränen aufgelöst vor einem blinden xpander stehen :sad:
    wäre allerdings ein tolles duo mit dem MEK und würde mich für diese jahr schon recht glücklich machen ;-)


    jupiter 6


    klingt vermutlich saugut aber wie sieht es mit modulationen aus?hat er so schnelle lfo`s wie ein jupi 4?



    sixtrack


    eignet der sich trotz nur einem osc auch für flächiges oder schöne und kräftige akkorde/hooks? im dual mode? (naja,wobei dreistimmig..)
    ist ja relativ günstig.


    um mir einen "grossen"zu kaufen werd ich aber wohl leider meinen geliebten vostok verkaufen müssen :sad: mal sehen,das will wohl überlegt sein...


    wenn jemand auch ein paar unbearbeitete klangbeispiele der obigen maschinen posten könnte,wär ich ewig dankbar :cool:
    vom andromeda hab ich leider nur demos gehört wo die sounds in diesem digi effect matsch untergehen.ausserdem oft so 1 tasten orchester sounds.hätt nichts dagegen einzuwenden auch mal was experimentelleres zu hören ;-) (selbiges für den expander)



    bedanke dafür bis zu diesem satz nicht schon eingeschlummert zu sein und sorry wenn es etwas lang geworden ist.wie eingangs erwähnt arbeitet mein denkapparat auf hochtouren.

    ebenfalls dankbar wäre ich falls der ein oder andere etwas zur klärung meiner fragen beitragen oder einfach nur ne subjektive meinung zum besten geben möchte ;-)


    und ausserdem noch ein lob an moogulator und mods:schöne,informative(und dementsprechend hilfreiche)seite :respekt:
    schaue hier schon länger rein war nur bis jetzt zu"faul"mich anzumelden...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Moin, also erstmal gibts über alle genannten was in der SynthDB, auch Audios hier und da..

    Jupiter 6: Hat schnelle LFOs, nur nicht gaaanz sooo schnell wie der <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 4, es sind so gute 60Hz gegenüber ca 80Hz beim 4er.

    Das betrifft LFo1, der LFO2 ist langsamer als Audio.

    Soft Knobs: Bei Quellen rutscht man halt schnell durch und muss ein bisschen feinfühlig sein, damit es nicht umspringt. Das ist alles.

    imo ist das wertig genug, um damit live zu spielen..
    klappt jedenfalls.

    klang ist identisch bei allen, es gibt aber ein paar modelle, die offenbar einer genauen prüfung bedürfen (ob alles normal funktioniert, insbesondere tuning).

    er klingt nicht identisch wie ein moog oder <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a>, wenn du das mit "güte" meinst, er hat aber sehr wohl einen sehr starken und eigenen charakter. ich kenne keinen, der nicht beeindruckt war vom sound, wenn man ihn wirklich mal vorführt und ein paar anständige sounds vorspielt..

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> polysix: der polysix ist ein simpler 1 OSC Synth mit Subosc, kann deutlich weniger und ist dem Andro ansich generell unterlegen, er ist jedoch ganz nett für Flächen wegen der "FX".. Aber ist ein ganz anderes (kleineres) Kaliber.. Bitte schau mal die Geräte und ihre Tech Specs in der SynthDB nach, da findest du allein anhand der Daten schon dickste Unterschiede..

    Das Plugins klingt vollkommen anders als der echte Polysix übrigens. Aber der Andro klingt auch anders als der Poly. Der Poly hat den typischen leicht näselnden Korgfiltersound und ist rel. weich, dem Andro könnte man eine gewisse BRachialität oder einen leicht nebligen Sound andichten, aber natürlich kann er auch sehr sehr schöne flächen.. wie gesagt: Er kann eh weit mehr als ein Poly6 je konnte und können wird.

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> Nordlead: Ist digital, daher verstehe ich den Vergleich nicht, er klingt weit weit digitaler und besonders bei der FM merkt man das, er ist sehr sehr weit weg von "analog", aber dennoch cool, einfach und untuitiv übrigens. Cooles Teil, aber passt wohl nicht in die Reihe der Analogen™.

    P08: Klingt etwas kühler, typisch <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> / <a href=http://www.sequencer.de/syns/davesmith>DSI</a> eben. Kann auch deutlich weniger in Features. im aktuellen Synthesizermagazin gibts übrigens einen aktuellen Analog-Vergleich.. Wie Evolver eigentlich im Klang, nur ohne Digitalkrams. Nicht übel.

    <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 8: Klingt auch total anders, Roland hat einfach einen anderen Sound. <a href=http://www.sequencer.de/syns/arturia/>Arturia</a> ist da sogar noch etwas mittiger und ein bisschen so wie virtuelle (nicht der echte) ARP2600 klingt er eigentlich auch! Sicher muss man bei Software immer bedenken, dass diese stets nicht identisch klingt, sie erinnert eben dran. Der Jp8 ist etwas fetter als der Jp6, dafür bietet der 6er Multimodefilter und ENVmod der Xmod.

    Die Software hat einen kleinen Sequencer und mehr LFO Modulationen, das ist schön gemacht, Dynamik haben alle Jupiters nicht, auch nicht die Software.

    Chord Memory haben auch die <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> Alpha Junos. Da müsst man aber nochmal genau überlegen wer noch, ist rel. selten.. Cool für "housiges".. oder Kraftwerk Expo 2000 artiges..

    <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a>: Geiles Ding, besonders wenn du Synthpop machst, weiss ja nicht für welche Musik du den suchst, .. Ich finde ihn nicht sehr anfällig, aber das musst du selbst wissen. Er wird zzt rel. billig gehandelt, weit unter dem, was er kann. Das mit dem Display stimmt, wenn du meinen BEricht im Synthesizer-Magazin gelesen hast, dann weisst du : auch die Tastatur vom M12 ist nicht so leicht zu ersetzen. Aber klanglich lohnt er sich unbedingt, sofern man schöööönes Sounds mag.

    <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> 6: Der ist typisch <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> eher mittig und präsent. Prima für ne Menge Dinge, Modulation: 2 ENVs und auch ENVsteuerung der XMod, 2 LFOs und PWM MOdulation etc. Kann ich gern noch ausführen aber schau bitte erst mal in die SynthDB, bevor ich alle Daten runterratter, nur Jupiter eintippen reicht, dann kannste dir einen Jupiter aussuchen und noch mehr anzeigen lassen..

    Sixtrak: Na, der ist ja noch ganz ein anderes Kaliber wieder, eher Polysix'ig, also kann nicht sehr viel, hat aber schnelle LFOs, ansonsten nicht sooo spektakulär, da ist ein MEK sinnvoller und hat einen ähnlichen Sound.. Eben diesen recht kühlen Prophetensound hat er schon auch..
    Als Alternative zum <a href=http://www.sequencer.de/syns/alesis/AndromedaA6.html>Andromeda A6</a> oder dem <a href=http://www.sequencer.de/roland/roland_jupiter_promars.html>Jupiter</a> hat er aber keinerlei Chance ;-) Zumindest nach meiner Ansicht.

    Ich habe zum Xpander und zu einigen anderen Sounds in der SynthDB, Noiseprofessor hat schöne Demos zum Xpander und Jupiter gemacht (hör mal rein)..

    Zum Andro hab ich einige TRacks online, da gibts auch diesen oder jenen Sound, insbesondere bei "Future", da kannst du mal reinhören auf moogulator.com - HAb das glaubich da noch oder bei Myspace als Livetrack, leider nicht gut aufgenommen aber ..
     
  3. Crabman

    Crabman recht aktiv

    vielen dank erstmal für die äusserst umfangreiche antwort



    hab mich natürlich schon wie blöd durch die datenbank gewühlt,es fehlten mir halt einfach nur ein paar letzte info`s(wie z.b.lfo speed bei lp6)

    so klingen wie ein oberheim oder moog muss der A6 ja nicht,aber es wäre schön wenn er nicht weniger (oder zumindest nicht viel weniger)"analog" klingen würde.aber vielleicht mein ich ja auch eher "vintage" bedingt durch jahrelang gereifte bauteile...wie guter wein,halt :mrgreen:

    das der polysix in sachen features nicht mit nem andy oder xpander mithalten kann ist klar deswegen schrieb ich ja auch"nur den grundsound"vergleichen.was ich eigentlich meinte:ich fände es bedauerlich wenn ein A6 "schlechter"klingen würde wie ein "billiger"polysix.aber ist vielleicht wirklich zu sehr äpfel mit birnen vergleichen.

    auch bei dem NL bezog ich mich eher auf basic vergleiche.ich mein,beide haben z.b. nen sägezahn.und den kann man ja mal vergleichen.
    und tatsächlich hätt ich schon gern einen synth mit chord memory für housiges oder detroit artige akkorde :D
    das mit nem cubase plug zu machen,ist nicht so spassig und intuitiv.

    stimmt,die alpha junos...leider nix zum schrauben :sad:
    (deswegen auch keinen poly 61 haben wollen)


    der sixtrack wurde eigentlich nur erwähnt weil ich dafür meinen vostok nicht versetzen müsste


    mache zwar keinen synthpop aber ich hätte schon gerne einen analogen der eine breite palette an sounds generieren kann(am besten so viel ein analoger in diesen preisregionen eben hergeben kann),experimentelles sowie gute und druckvolle"poppige"sounds.wenn auch noch nette strings mit bei sind,bitte sehr...
    noch zum expander:auch wenn er viele schöne sounds macht sind doch auch filter FM und andere sauereien möglich?also auch böseres zeuch?


    bleiben eigentlich nicht viele...xpander vs.andromeda vielleicht.
    der sound ist da natürlich ne glaubensfrage aber mir geht`s halt auch um flexibilität und bedienkomfort.


    pro 08 ist mir nicht flexibel genug und da wartet ja noch das MEK...


    aus vernunft und flexibilitäts gründen müsste es wohl eher das hässliche entlein sein




    ach ja,das synthie mag ist auch sehr nett ;-)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du weißt aber schon, das der MEK nur Mono ist, oder?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Iiigitt, Wein. Nee, so schlimm ist das nicht mit dem Andro. Wie bei allen Synthesizern gibt es immer soeine Rest-Geschmacksfrage.

    Der Andro ist immer ein bisschen "ungehobelter", zB gegenüber den netten Roland-Brüdern. Der Jp6 ist sicher nicht so fett wie der Jp8, aber im Unisono-Mode schon, besonders mit Europa drin (da geht Arper und Unison zusammen). Die LFOs sind wie gesagt ok, so 60Hz in den Jupiter 6/8 Modellen und im MKS80.

    Schlechter und Polysix: Najaaa, sowas kann man schwer erklären. Er hat auch SSM Bauteile, daher ist er klanglich mit dem Mono/POly verschwägert.
    Der ist haltleicht näselnder und sanfter, wenn du also im Andro mit dem Filter 1 ("Oberheim") arbeitest kannst du sowas machen, er wird ein bisschen rauher klingen als der Poly, weniger clean aber weniger näselnd auch (filtertechnisch).

    Ja, klar kann man vergleichen: NL ist edler und sehr clean, jedoch weit weniger breit/fett. Es ist nicht so, dass der NL dünn und ausgehungert klingt, jedoch bei weitem nicht so voluminös und brachial wie der Andro, da wäre ein polysix eher zu vergleichen oder der rel. kühle <a href=http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits>Sequential Circuits</a> sound, der aber ebenfalls weit breiter und voluminöser rüberkommt. so etwa?

    chord memory ist eher eine seltene Sache, Andro hats, Jupiter Serie hats nicht.

    Alpha Juno ist halt sehr einfach, gibt doch den Programmer PG300, dann kann man auch drehen. Alternative zum Jp und Andro ist er nicht.. Er hat ja kein Xmod oder Sync etc.. und nur eine ENV.

    Das mit dem <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> - Ich sage das mit Synthpop, weil er nicht so knackige Envs hat, das ist etwas, was man für IDM/Warp/Glitch dringend braucht, für die meisten anderen Stile nicht sooo dringend. (Wegen der Klicks) Die Hüllkurven sind nicht so knackig, aber ausreichend für die meisten Sounds dieser Welt.
    FilterFM kann er auch, ja.

    Der Andro kann das ebenso., die Jupiters können nur per LFO einen Eindruck von FilterFM geben..

    Xpander gegen Andro: Ähnliche Möglichkeiten, Andro hat Arper und Sequencer und mehr Stimmen, dafür klingt der <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> viel breiter und fetter. Die LFOs sind vergleichbar, die Hüllkurven im Andro sind flexibler und schneller, dafür hat er "nur" 3 statt 5 ;-)

    Schwer zu bedienen ist da nix, Knöpfewahn ist beim Andro natürlich höher und er hat natürlich die modernere MIDI Implementation mit 16384 Stufen.
    Glaubensfrage? Nee, eher eine Frage des GEschmacks und der pers. vorlieben. Der Xpander ist vermutlich "mehr Vintage" im Sound, sofern ich dieses schwabbelige™ Attribut überhaupt nutzen kann ;-)

    MEK - ok, aber dann wohl eher Evolver Poly, sprich PEK, der hat 4 Stimmen, der MEK wie schon im Namen steckt Mono,


    Hässlich? Naja, sowas ist relativ. Nutzwert ist jedenfalls von Bedeutung.
     
  6. Crabman

    Crabman recht aktiv


    ja ;-)
     
  7. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    ja, ich finde den andromeda absolut klasse, das einzige ist das mit den softknobs, aber daran gewöhnt man sich, man muß halt etwas feinfühlig damit umgehen, da sie sehr empfindlich sind bei der werteeinstellung :cool:

    die buttons sind hochwertig würde ich sagen, die regler auch wenn man nicht gerade wie ein geisteskranker dranrumreißt ;-)

    das axel hartman design gefällt manchen nicht, mir aber schon, auch meinen kumpeln gefällt er allen, aber das ist alles geschmacksache :P

    ob es klangunterschiede gibt zwischen den modellen der ersten generation und der von heute glaub ich nicht, die wo ich bisher angetestet habe klangen alle gleich nach meinen gehör :roll:

    vergleichen läßt sich der andromeda auf grund seiner möglichkeiten eigentlich nur mit dem matrix 12, vom sound klingen sie natürlich anderes, das ist klar, auch wenn ein oberheim filter verbaut ist.

    das preis/leistungsverhältnis stimmt und ist eigentlich unschlagbar, ich wüßte jetzt keinen besseren synthesizer mit den modulationsmöglichkeiten, 16 stimmen, 16fach multitimbral und meiner meinung nach hammermäßigen sound :!:

    allerdings muß man sagen er ist sehr sehr komlex, man braucht einen gewissen einarbeitung bis man alles was möglich ist erkannt hat und sinnvoll einsetzten kann :)

    hier 2 sehr gute demos, sind vom "kpr", absolut klasse programiert:

    http://www.wusik.com/song.php?id=1304

    http://www.wusik.com/song.php?id=1301

    die von moogu sind ja in der datenbank, auch sehr gut als entscheidungshilfe, oder hörst dir meinen song " planet a6 " an, kannst du dir von meiner homepage laden, ist auch fast nur der andy ;-)

    achso, dein geliebtes chord memory gibt es z.b. auch beim mono/poly ;-)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich häng sehr gern Beispiele von euch mit in die DB, wusste nicht mal, dass es welche von kpr gibt. Glaub' es ist immer gut, wenn man da vielfältig ist.

    Bei unserem Film 458nm ist auch einiges an Andromeda drin, www.458nm.de
    Finde den Sound im Film auch typisch für ihn (Bässe und Fläche am Ende)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der link in meiner Signatur führt zu einigen Demos, dort findest du Sachen vom Xpander und den Jupiters.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Danke, hatte oben nämlich den Link vergessen zu deinen Sachen..
    Hör da unbedingt mal rein!
     
  11. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    die gerasterten potis hat nur das desktop-teil, MEK sowie PEK haben 'smoothe' dials...
     
  12. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    wusste ich auch nicht, irgendeiner ich glaube happy schrieb was von den guten kpr-sounds im anderen aktuellen andy-tread und da wurde ich neugierig und ging auf spurensuche ;-)
     
  13. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    jep, mein lieblingssong ist " Autumn Colours ", mit dem jupter 6, great work :!:
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Achja, linkt euch unter den entsprechenden Synths im Wiki, dafür ist es ja da. Patches, Sounds, Anmerkungen, alles was so fehlt und nützlich sein kann. Links oder direkt hochladen ist dabei egal, geht beides. Bilder sind auch sehr ok.
     
  15. Crabman

    Crabman recht aktiv

    jo,danke mal wieder für die replys !


    schwanke noch ein wenig zwischen andromeda und xpander.aufjedenfall wird es einer von den beiden.
    vielleicht mach ich es aber auch spontan ein wenig davon abhängig ob man(wenn ich die kohle habe)dann ein gutes exemplar des andy oder xpander bekommt.


    den poly evolver brauch ich nicht.habe seltenst polyphone sounds da rausgeholt.ich finde den als monophonen konzeptionell gelungener,macht laune wilde sachen mit den sequenzern zu proggen.mit den ganzen krachmachern wie die delays z.b. .breite mono hooks oder monsterbässe auch super.und genau dafür hätt ich jetzt gern wieder einen(aber einen den man auch bedienen kann=MEK ;-) )

    und einmal DSI sound reicht mir da eben.
    das PEK ist mir übrigens auch etwas zu "kirmesmässig",ein paar weniger leuchten hätten`s da auch getan.sieht irgendwie ein bischen billig aus auch mit(oder trotz)der beleuchteten wheels.und teuer sind die 4 stimmen auch noch .

    vielleicht kam das oben falsch rüber:der MEK kommt mir zusätlich zu nem polyschlachtschiff ins house :D
     
  16.  
  17. Crabman

    Crabman recht aktiv


    der MKS 80 wär wohl auch sehr interessant.würde den aber nur mit programmer haben wollen und ich kann mir vorstellen das man da ewig warten muss bis mal wieder einer auftaucht...solange halt ich nicht aus ;-)


    was mich aber bei den jupis etwas stört ist das doch recht simple filterdesign.da fasziniert mich insbesondere der andromeda wg.der 2 frei verschaltbaren filter(also seriell/parallel)und dem oberheim prinzip(LP/HP/BP outputs).hab hier noch einen OB-MX und da hat mir das schon spass gemacht.bei dem hat mich aber genervt das die filter immer nur parallel erklingen ;-)

    xpander kommt mit 15 filtertypen ja auch ganz nett bestückt daher.
     
  18. Bei ebay ist vor ein paar Tagen ein Programmer für schlappe 865 Euro ersteigert worden.

    Jörg
     
  19. Crabman

    Crabman recht aktiv



    für ne fernbedienung nicht schlecht :mrgreen:
     
  20. das war bestimmt ein Synth-Freak.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der OB1 klingt eher wie ein leicht integriertes SEM, nicht ganz so sahnig-sääähhhmig (ja so) aber immernoch mehr als alle Nachfolger. Er ist aber monophon. Wie immer, sind die Ansichten da sehr unterschiedlich, für neuere Musik würde ich den Andro vorziehen, für schöne Sachen und wirklich guten Klang wäre der Xpander der Favorit, denn da kommt der Andro dann nicht ran.
    ObMX: Der ist im Konzept zwar scheinbar dem Andro ähnlich, klingt aber anders und auch garnicht mehr so sehr nach Oberheim, da Herr Oberheim an dem garnicht mehr Hand angelegt hat. Schließlich hat Gibson den Laden ja aufgekauft und Oberheim rausgeworfen und dann als Billigmarke für Viscount verscheuert. So stellt es sich zumindest nach außen dar.

    Die Phasen Modes und so des Xpanders sind super für Pads und FM Flächen und das alles stimmt im Tuning von unten bis oben durch! Das ist beim Roland nicht so, dafür klingt der mittiger und fügt sich im Mix einfacher ein, er ist nicht ohne Grund ein Pop-König geworden, da er sich nicht so vordrängelt wie Moog und Oberheim. Dafür dünnt die Resonanz in den Jupis mehr aus als bei Oberheim. Der klingt IMMER warm und gut. Das kann man natürlich ablehnen. Industrial und härtere Stile würde ich vielleicht eher mit Andro oder Jupi machen, besonders der 6er hat ebenfalls eine etwas rauhere Schale. Ich hab den übrigens als Arbeitspferd 2, er ist fast der Komplementärsynth zum Andro, da er eben nicht so braaatig ist.

    DEr ObMX ist zwar mit Knöpfen versehen, die erzeugen aber Zipper-Noise beim drehen und so, er war nie so ganz fertig, hat aber gute Exotenqualitäten, bei bernie gibts nen nettes Toy mit Audiodemos dazu..

    Ich find den MKS80 auch sehr super, auch den Jupiter 6 und 8, ich pers. wählt aber den Jp6 da er am flexibelsten ist mit Multimodefilter und MKS nur mit Programmer wirklich Spaß macht, allerdings hab ich heute auch einen SysEX Remote Dings, wenn man das Ding gut programmiert kommt man damit auch aus und kann auch gut damit umgehen..

    hab ihn also immer mit dem Sounddiver gesteuert. KLanglich ist er schon bisschen dicker als der 6er aber der Andro eben noch brachialer, dagegen ist selbst der 6er lieb und zart.

    Natürlich kann man überall nachhelfen. Ich bin ja bekennender Jp und SH Fan, aber als Allrounder geht beim Andro mehr, der Xpander eben erst auf Nummer 2, da er mit schnellen Envs nicht dienen kann.. Das ist bei meinem Stil sehr wichtig, aber das musst du für dich halt bewerten, wenn du da etwas verlauten lassen würdest.. House? Das wäre zB was, wo ich auch anders handeln würde als bei EBM oder Minimal ;-)

    Der OB1 hat ok'e Envs übrigens, weil das oben anklang,

    Wenn wir über die BEschaffung reden, so ist ein Andro mit Abstand einfacher zu kriegen als ein Xpander, ein OB1 ist noch seltener und mono und vom Jupiter 8 reden wir besser nicht, für den bezahlt man heute HÖCHSTPREISE, daher würde ich das zzt nicht empfehlen, eher einen Jp6, denn da geht das noch so, WENN man einen bekommt..

    Eine gute Alternative find ich dazu: Sunsyn, allerdings muss man dann mit den Bugs zurrechtkommen, der ist eher stark unterschätzt und im Studio finde ich den sehr interessant.. Damit kann man geile Sachen basteln..
    Auch er ist eher mittig, während Oberheim und Moog und damit ein Teil des Andro eher was für wuchtig / bassig ist. JA, man kann SUPER BÄSSE mit ihnen allen machen!! Also bitte eher als Gesamtwertung sehen!!

    Es gibt bei denen garkeine schlechte MAschine, die sind alle TOP!
    Nur kauft man sich idR davon nur einen oder 2 max. (als normaler Musiker).

    Was ich aber gut finde, dass du hier verschiedene Meinungen bekommst und es eben auch Leute gibt, die Synthesizer sehr unterschiedlich bewerten.

    Der Rhodes Chroma wäre noch eine Alternative zum Xpander im Klangcharakter irgendwie.. Auch wenn er eher ARP ist aber irgendwas hat er, was ihn mit dem Xpander an Musikalität verbindet..

    DAS ist aber subjektiv zu verstehen, wie so oft bei klanglicher Beurteilung, es ist sooo gut, dass das so ist..

    Seinerzeit hat man übrigens bei Roland wenige PGs verkauft, dh es gibt wenige davon. Das lassen sich die Besitzer gut bezahlen, beim MKS50/A-Juno1/2 ist das natürlich nicht so teuer wie der PG80..
    MAn kann sowas aber ansich nachbauen..

    Ein Forenmitglied hatte das mal vor, vielleicht macht er das noch, denke das könnte sogar ne kleine Serie geben, 10 Stück wird man davon los, wer also ne kleine Marktlücke sucht: Hier ist sie!!

    ebay wird zzt immer schlimmer, die Leute hängen zzt mehr im Netz und da ist fast alles teurer geworden, ich müsste ansich viele Preise in der SynthDB nach oben korrigieren,..

    Wenn ich etwas Zeit hab, werd ich das wohl auch tun.
    Schlimm gestiegen sind vorallem bekannte Klassiker.. Der Xpander nicht ganz so sehr, der M12 ist stabil, aber Jupiter und ARP, roland SH und so weiter.. alles teurer..
     
  22. Crabman

    Crabman recht aktiv


    sind wir nicht alle ein bischen bluna :cool:


    @moogulator


    jupi 8 und sunsyn kommen aus preislichen erwägungen auch nicht in frage.

    bum sunsyn kommt noch hinzu das mir der sound wahrscheinlich zu "brutal"ist.2 freunde von mir hatten den und beide(analogliebhaber)haben den wieder verkauft.lustig ist das der eine für den sunsyn seinen andromeda verscherbelte währen der andere auf seinen matrix 12 verzichtet hat.beide haben ihre entscheidung ein wenig bereut :mrgreen:

    welcher art sind die bugs im sunsyn?
     
  23. "Seinerzeit hat man übrigens bei Roland wenige PGs verkauft, dh es gibt wenige davon. Das lassen sich die Besitzer gut bezahlen, beim MKS50/A-Juno1/2 ist das natürlich nicht so teuer wie der PG80..
    MAn kann sowas aber ansich nachbauen..

    Ein Forenmitglied hatte das mal vor, vielleicht macht er das noch, denke das könnte sogar ne kleine Serie geben, 10 Stück wird man davon los, wer also ne kleine Marktlücke sucht: Hier ist sie!! "


    Geil!! also ich wäre dabei.


    Jörg
     
  24. Crabman

    Crabman recht aktiv

    ultraschnelle hüllkurven bräuchte ich übrigens jetzt nicht unbedingt.für perkussiv und/oder experimentelles hab/kauf mir noch anderes zeugs.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    MAn KANN ja perkussiv mit dem Xpander, nur ist er eben hinten beim Thema Schnelle Hüllkurven, da sind die Jupiters besser.

    Ja, dann klingt das doch nach Xpander, Jupiter 6 oder sowas in der Ecke?
    Und eben Andromeda.

    Es gibt ja überraschenderweise garnicht soooo viele Polyanalog Schiffe.




    Tja, das mit dem Programmer müssten wir mal schauen, der User ist zzt nicht so aktiv. Vielleicht muss er ja mal getriggert werden..

    Wir rufen mal zusammen alle ganz laut..
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    alisa 1387 ist unser User mit dem Programmer Dings, evtl hat er das auch gekippt. Evtl hilft etwas betteln und bisschen Geld zum winken?
     
  27. Crabman

    Crabman recht aktiv



    wie ich oben ja schonmal schrieb sind die beiden(A6 und xpander)ja die übrig gebliebenen kandidaten.bei den ansprüchen,die ich an so eine maschine stelle,kann ich vermutlich bei keinem von beiden etwas verkehrt machen.die hauptfrage(die ich mir dann selbst beantworten muss)ist ob ich lieber den fetteren sound(und das grössere risiko eines möglichen irreparablen technischen defekts-display z.b....) anstelle der flexibleren filter und mod möglichkeiten haben möchte.derzeit hat der xpander die nase hauchdünn vorn.mal sehen... ;-)

    aber ich bin natürlich dankbar für jede(n) tip oder subjektive meinung :!:
     
  28. Crabman

    Crabman recht aktiv

    eine frage hätte ich noch:

    habe gelesen das die xpander envelopes auch eine repeat funktion besitzen.kann man die auch für FM rotz verwenden(als alternative zu den llangsamen lfo`s z.b.)?also wie auch beim A6.

    letztenendes wäre auch ne tastatur nicht schlecht da ich bei so nem klotz wie dem andromeda oder xpander doch gern schrauben würde ohne nen langen arm zu kriegen :D


    tja,alles nicht so leicht wenn man nicht die kohle für beide zusammen bekommt.kennen aber wahrscheinlich viele von euch ;-)
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Xpander hat weniger Stimmen, der Matrix12 hat 12, also immernoch weniger als der Adnro und überhaupt gibts keinen anderen mit 16 Stimmen, ich pers. find das superegal, aber es kann evtl dir was geben?

    <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html>Matrix 6 /1000</a>

    Wäre ja noch die Möglichkeit für einen Matrix 6 und nen Andro dazu?..
    Das ist nicht dasselbe, aber denkbar und billig..

    Ich finde, der Andro ist flexibler insgesamt, wenn du sonst nix hast ist er sicher kein Fehler, da heut aber jeder mit dem Rechner alles machen kannn, halte ich speziell Stimmenzahlen für nicht relevante Dinge..

    Man kann sehr gut mit nur einem Synth was machen..
    Modmöglichkeiten hat der Xpander nicht wenige, teilweise sogar mehr: Er hat viele viele Envs, Tracking-Generatoren und sehr coole Filter, er hat 20 virtuelle "Kabel" also die Modmatrix halt.. Der Andro hat mehr Matrixsachen und ist live sicher etwas cooler konzipiert, zB die Bypass Funktion. Wenn du FM Sounds liebst, so ist der Andro nie getuned, schon bei wenig Anteil.. Der Xpander hat weniger Intensität bei FM, dafür ist es immer in Tune. Das ist für Dreck und FX egal, für FM Melodiesachen ist das natürlich DAS Feature..

    Deine Wahl..
     
  30. Crabman

    Crabman recht aktiv



    das mit den stimmen seh ich genauso.6 wären zwar schon etwas knapp aber da wärs dann ja immerhin ein xpander.

    die combi aus A6 und Matrix 6r find ich eigentlich auch spannend.Mit dem M6 kann man später ja etwas oberheim sound fürn taschengeldpreis nachkaufen,umgekehrt wär das schwierig ;-)



    nochmal meinen dank für die aufmerksamkeit,meine synapsen haben sich auch wieder etwas abgekühlt ;-)


    ps.gibt es eigentlich noch andere mehr oder weniger gute quellen ausser ebay(oder das forum hier)?
     

Diese Seite empfehlen