Apple arbeitet an was für OS X, etwas revolutionäres

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Moogulator, 30. Juli 2010.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. mc4

    mc4 -

    Ich tippe auf ein neues Filesystem, welches den Zugriff auf lokale und entfernte Daten transparent macht.
    Das Konzept dateiorientierten Zugriffs hat ausgedient.
    Und natürlich die Verschmelzung von iOS und MacOSX .
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kapseln von allem anderen? Sowas? Aber die Annäherung iOs und OS X ist ja schon angekündigt und per se keine Revolution, wobei Apple viel labert, muss ja nicht alles wirklich der Hummer™ sein.

    Über das ZFS hat man ja durchaus eine Weile diskutiert. Ein Filesystem, welches uns weiter bringt ist nicht falsch, aber bis dahin müssen wir die maximale Adresse und das Risiko der etwas zu großen Sektoren, da reden wir immerhin über EBytes. Also nach TB erstmal noch Peta und dann Exabyte. Doof ist nur, wenn da zu große Blöcke verballert werden. Aber Transparenz was wo liegt - Das könnte ich mir vorstellen. Transpartent ist OS X 10.6. eigentlich bereits.

    Nur der Datumsbereich ist max 2040, vielleicht möchte man sich da ja absichern.
    ICh tippe auf GUI und UI, ggf. mit 3D Krams (perspektivisch) und ähnliches Zeugs, was sich ohne Multitouch gar nicht mal mehr gut bedienen lässt. Hochwischen und so wäre dann tiefer in den Raum oder drücken und ziehen.

    Wenn das OS X Touch-Elemente bekommt, die allgemein klar definiert sind, könnten ab da Touch Apps entstehen. Aber besser wäre es, man würde das gleich mit guten "Controllern" verbinden. Muss man zugeben, dass Apple das mit den Touchpads ganz gut gemacht hat und mit der MagischenMaus.

    Natürlich würde der Umstieg sicher wieder alles umdrehen, eine neue API und LIb nur für Touchelemente und so wäre das ggf. Touchscreens die Gesten erkennen auch denkbar, aber dann mit einer Oberfläche, die auch abwischbar ist.
     
  4. tomcat

    tomcat -

    Fehlen tut auch noch die Skalierung der Ausgabe OS seitig. D.h. bei einem 170dpi Display kannst dann den Inhalt (z.b. Icons und Menüs) in der selben Grösse wie bei einem 72dpi Display darstellen und es wird weiterhin die volle 170dpi Auflösung genutzt. Kein normales Zoom wos pixeliger wird.
    Die Rumors gabs schon bei 10.6, das wird langsam wirklich Zeit, höhere Auflösungen sind ja schon da (MBP 15&17 HD) und da werden die Symbole usw. langsam zu klein für manche Leute.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Denke das ist auch nen Treffer. Langfristig hat das Apple aber schon mit NextStep gemacht und angedacht. Allerdings sehe ich noch nicht so viele TFTs mit wirklich 300dpi oder sowas, so wie beim iFön 4. Aber es könnte grade mit den kleinen Geräten schneller kommen als man denkt. Der Große Markt wird nicht mehr mit großen schnellen Dingern gemacht (denk ich), eher mit Fernsehern mit Webdings (77 bzw 74% der UK/USA Bewohner wollen so etwas, besonders jüngere Leute).
    Also another iPad oder so nur diesmal umgekehrt. Aber mit dem was ich sagte würde das sehr gut zusammengehen und fast müssen, wenn man damit auf so unterschiedliche Plattformen will.

    Unter HD kauft man sich heute sicher wirklich nicht, aber drastisch gestiegen ist es noch nicht, danach kommt erstmal 2560 und dann…
    Das hängt sicher auch von der TV-Massenunterhaltungselektronik ab, die werden bei den GEZ-Sendern übrigens nicht einig, sie sind zzt bei 720p, dh die großen Auflösungen fahren wir mit unserem Computer schon länger, früher und besser als die TV Hanseln. Und wirklich HD senden die auch selten bis gar nicht.

    Das mit zu klein stimmt, selbst das SynMag hat ein Display mit zu viel DPI, daran werden wir auch arbeiten. PapierOS updaten und schauen.
    Übrigens hat das mit Magazin und Zeitschriften noch keinen großen Boom gegeben, oder?
    Aber stimme dir zu. Das müsste kommen und könnte sehr viel ändern. Skalierung würde dann sehr fei und beliebiger und müsste dann auch in vielen Programmen anders behandelt werden. VST3 hat ja auch noch nicht jeder übernommen und so weiter.

    Gibts noch andere Vermutungen oder Spekulationen zu dem Thema OS X 10.X?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Geruchserzeugung? iFurz? Einen Schritt näher am Star Trek Tricorder? Nur Hand auflegen und das Gerät liest deine Gedanken? iSixsense: My mind to your mind? iZombiereader: Man kann mit diesem OS mit Toten reden? Oder gar ein iRobot...der für einen das OS bedient? iVoice: Stimmeneingabe?
    "Computer, Earl Grey, heiß!"
    "Die Dateneingabe reicht nicht aus. Bitte näher spezifizieren!"
    "Computer, Earl Grey, 60°C, bitte!"
    "Sehr wohl, Sir, Mylordness, Sir"
    :mrgreen:
     
  7. vllcht kann man ja endlich dateien im finder ausschneiden? das wäre mal revolutionär :gay:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    @verstaerker: :mrgreen: :mrgreen:
    Ernsthaft. Ich denke, Apple wird was mit Gestiksteuerung machen, ähnlich wie Microsoft jetzt mit "Kinect" rausbringt. Alles schon da. Nix revoluzzes.
     
  9. tomcat

    tomcat -

    DAS ist zu revolutionär ;-)
     
  10. außerdem braucht das kein Mensch
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    oder einfach nur ein neuer Store. Natürlich revolutionär.
     
  12. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Vielleicht kann man Fenster nicht mehr nur von unten rechts verkleinern, sondern auch von oben rechts?
    Oder iTunes kriegt einen Balanceregler.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oder Apple setzt ab 10.7 statt OSX ein Ubuntu Derivat ein...
     
  14. oder gar die Möglichkeit sein iPhone von mehreren Rechnern aus mit Musik zu bestücken.... aber soweit ist die Menschheit wohl noch nicht :sad:
     
  15. Zolo

    Zolo aktiviert

    Etwas worüber sich JEDER freuen wird... was soll das sein ? Kann ja nur ein Geldgeschenk sein
     
  16. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Das nächste Update ist kostenlos!

    Viva la Revolucion!
    Hasta la victoria!
     
  17. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    OS X läuft auf AMD-Systemen und der MacPro wird 2300 Euro billiger.
    spam :fawk:
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

  19. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    och jungs.... lest doch erstma das jobprofil:

    http://jobs.apple.com/index.ajs?BID=1&m ... rentPage=4

    da steht was von objective c und http protokoll... vielleicht wollen die ein chrome os-x basteln... :gay:
    oder sie kombinieren dashboard und iOS und werfen den rest des betriebssystems weg... :fawk:

    oder os-x wir in die cloud integriert... so in richtung cloud leopard :twisted:
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist sicher denkbar, denn Apple hat ja schließlich diese neue atomgetriebene "Cloud" in Amerikanieren aufgezogen und muss damit irgendwas machen. Vielleicht kann man damit zB die Empfangsprobleme des iPhones wegmachen.

    Plugins und so sind natürlich nix für ne Cloud, aber so Offlinekram. Videozeugs. Aber bei Apple? Das kann nur teuer werden. Leicht einzustellen, supergut zu bedienen aber halt teuer und für 1€/h mietet man 50 Mac Minis im Serverraster oder so. Das hat man schon gemutmaßt, dass sie mobile.me billiger machen oder mehr Speicher und so, weil sie halt bisher nichts hatten. Könnten halt auch damit Rechenpower auslagern für Videogerender und so unterwegs.
     
  21. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    SETI@APPLE für alle die es löhnen können sozusagen... vielleicht auch YETI@APPLE :shock:
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wenn ich mir Jobs so angucke, kann stimmen. "Wir tragen keine Anzüge", dafür nen komischen Bart.

    Eigentlich ist ein Ding mit Prozessoren überall generell schon cool, aber für Echtzeit bringt es unsereins ja nicht wirklich was. Komisch finde ich nur, dass Apple uns immer die schnelleren Prozessoren verweigert. Die Modelle bis 3.6Ghz zB, also die 130 Watt Sachen und so. Das liegt sicher nicht nur an Green-Tech.

    Aber meinste das ist das einzige? Cloud Computing allüberall?
    Websites für Alle wäre allerdings sinnig, weil die Leute dann sich auch viel zeigen würden ,was irgendwie "Apple" ist. Sie ziehen ja auch zB grade Services ab, die sie mal an Google und Co verteilt hatten. Wenn sie ihr eigenes Facebook haben mit Website und Blog und so in 3.0, könnten sie damit was machen? Gibts da Visionen oder lieber doch nur zum Arzt?
     
  23. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Echtzeit ist ne nische.

    green tech ist ein argument im mobile bereich, wobei ich da eher vermute das die, wie immer, ein "wir ham den scheiss noch nicht unter kontrolle, die kisten werden viel zu heiss"-prob haben. desweiteren müssen die kisten ja immer flacher, kleiner und leichter werden. das musste erstmal in den griff kriegen. alles nicht so einfach. Das kleine 13''er hat inzwischen die leistung von meinem großen, das ist schon supergeil... als ich das teil im laden getestet hab, hats mir derp in den fingern gejuckt.
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist doch beim "Pro" auch.Da ist genug Platz und so weiter. Greenwashing im MP ist NOCH nicht notwendig.
     
  25. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Ehrlich gesagt konnte ich die Produktpolitik bei den MP Kisten noch nie nachvollziehen. Da gehört normal ultra high end rein, zumindest bei den
    Preisen. Wenn es OS-X "offiziell" für Nicht-Macs gäbe, würden die MP's komplett in der Versenkung verschwinden. Da kann man sich wesentlich
    krassere Kisten in Einzelteilen zusammenstellen.
     
  26. Genau. Das Syncen mit immer mehr Electronic Devices wird langsam zu einem Problem, das auch Apple bisher nicht gelöst hat.
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Man kann nicht mal ein paar Macs ohne dieses kostenpflichtige Mobile.Me Ding syncen. Ganz ohne iPott.

    @Psycho: Das habe ich bei Apple auch nicht verstanden, wieso die seit dem Intel-Deal nicht mehr versuchen besser zu sein, ist halt eher Durchschnitt bei dem Preis zumindest. Da erwartet man doch anständig ausgebautes RAM und ein paar aktuelle und schnelle Prozessoren, ein bisschen Auswahl. Man kann sie übrigens auch nicht gegen die üblichen 150% Aufpreis-Aktionen kriegen. Das ist für mich schwer zu verstehen.
     
  28. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Verkaufste irgendein Bild an irgendeine Redaktion, darfste dich über 50-150 Euretten freuen.
    Knallste ein paar Poposhop-Filter drüber und packst das Ding als Kunstwerk in einen hübschen, stylischen Rahmen, halten es die Zielgroupies selbst bei $1500 für ein Schnäppchen.

    Hier kuck, ein Grafitti, irgendwo in Hamburgs Brooklyn

    [​IMG]
    das ist nicht mal 'ne Fußnote bei flickr

    [​IMG]
    Gezz ist es ein Fall fürs Guggenheim-Museum!!11elf
    Schau mal, was man da alles reininterpretieren kann. Amerika, tralala. Das Leiden des schwarzen Mannes, seine Musik und sein Aufstieg in höchste Gefilde. Das ist an Progressivität kaum zu überbieten. Vielleicht sollte ich an einem Verkaufstext für eBay oder irgendeine Kunstauktionsseite feilen.

    So funktioniert Apple. Irgendein Gelumpe, etwas Eye-Candy und ein Top-Marketing. Eigentlich saucool.
     
  29. Jaguar

    Jaguar aktiviert

    Aber Hallo - was ist eigentlich so schlimm dran, dass nicht die allerneuesten Komponenten sofort verbaut werden?
    Wem ein aktueller MacPro für Musikanwendungen zu langsam ist, sollte vielleicht mal seine Arbeitsweise überdenken
    Klar, für 3D Rendering ist JEDER Computer langsam - dafür gibts Renderfarmen: 1000, 5000, 10000 und mehr Rechner...
    Aber sonst ist das was für benchmark freaks
    Nach wie vor ist der Hauptvorteil bei einem Mac, dass die Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Keine Treibersuche, kein "Systemtuning" usw. (wurde ja schon x-mal gesagt)
    Und Betriebssystem? Wird doch laufend kopiert: Win7, und das iphone ist sozusagen die Blaupause für alle anderen aktuellen handys.
    Was auch immer kommen wird: Zuerst sagen viele - wozu? und dann will es jeder haben.
     
  30. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Deswegen gibt's 3Ds Max auch gar nicht für OS X :twisted:
    Aber halt! Maya und Cinema 4D gibt's für den Mac. Dein Argument fällt also unter schönreden. Es kommt ja letztendlich darauf an, was man rendert. Meinste irgendeine kleine Klitsche, die beispielsweise Produktvisualisierung macht, kann sich 'ne Renderfarm leisten? Wohl kaum, die haben entweder leistungsfähige PCs oder eben einen Mac Pro, auf dem sie im Zweifelsfall Windows installieren müssen. Das ist keine Schande, viele installieren Windows auf ihren Macbooks, weil unter OS X das WLAN nicht funktioniert.

    Versuch mal mit so 'ner "Pro"-Streuselpute die HD-Presets aus Motion zu bearbeiten. Und diese Soft ist von Apple. Zuviel zu der Mär "Alles aus einer Hand" würde zu stressfreiem Arbeiten verhelfen. Bei den uralten Grafikkarten, die sie in ihr Prestigeobjekt stecken ist das aber kein Wunder.

    Aber cool ist Apple trotzdem, weil sie's nach jedem noch so groben Patzer schaffen, ihre Fanboys bei der Stange zu halten, die für sie in die Bresche springen. Weil sie für ihre Durchschnittsware jeden Preis nehmen können. Die hätten für das iPad auch 1500.- verlangen können, es wäre weggegangen wie warme Semmeln. Das ist letztendlich auch 'ne Leistung, die man anerkennen kann.
     

Diese Seite empfehlen