Arturia Origin

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Sams, 13. Februar 2007.

  1. Sams

    Sams Tach

    ... scheint ja fast fertig zu sein.

    Bin ich hier mit Digital richtig, oder soll das in Software?

    Hätte mal gerne eure Einschätzung zu dem Teil.

    Das Konzept gab es ja schon ähnlich mit dem Noah, bei Arturia würde mich halt die relativ gute klangliche Ähnlichkeit mit den alten Schätzchen reizen (Echt-Modularbesitzer mal weghören!) und eben auch die Kombination verschiedener Elemente unteschiedlicher Synthesizer (also z.B. ARP-VCO mit CS-80-Filter o.ä.).

    Was mir auch wichtig wäre: Neue Module wie der Jupi8 sollten nachträglich integrierbar sein (davon ist auf der Tomeso/Arturia-Seite nichts zu lesen) - drinne sind nämlich vorerst nur Minimoog, Moog Modular, CS-80 und ARP 2600.
     
  2. Sams

    Sams Tach

    Ups, war das die falsche Frage? ;-)
     
  3. Jörg

    Jörg |

  4. Sams

    Sams Tach

    Meine Fresse, jetzt versteh ich das mit dem Wald und den Bäumen ... :oops:

    Muss mich doch mal richtig mit der Suchfunktion unterhalten ...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich denke, es ist sinnvoll vor der Verweisorgie ruhig zu diskutieren.. Solang es nicht ein reiner "das ding gibts"-Ding ist.. Das war zur NAMM halt..

    Es gibt ja vorerst noch keine näheren Daten, das Teil wird mit seinem Bedienkonzept stehen und fallen..
     
  6. micromoog

    micromoog bin angekommen


    Jo, 90% der Enduser müssen halt schnell an die Presets kommen und den Cut-Off, Reso und ADSR im Zugriff haben - sind wir doch mal ehrlich, mehr Bedienung wird bei der Masse nicht sein, der User muss nur das Gefühl haben mehr machen zu können... ;-)
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Ich hab´s nicht böse gemeint und wollte den Thread nicht abwürgen. Nur erklären, warum nicht gleich alle BOAHR EY geschrien haben. ;-)
     
  8. JonnySun

    JonnySun Tach

  9. Sams

    Sams Tach

    :streichel:

    Kicher ... bei dem Youtube-Video ist der Musotalk-Bruder zuerst an einen Spanier? Italiener? geraten ... vielleicht war's auch nur die Standwache ... english for runaways.

    Und der danach ist wohl der Arturia-Mensch aus dem Thread, den mir Jörg freundlicherweise rausgekramt hat?!
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    habs auch lieb aufgefasst, mir ist nur aufgefallen, dass meist die poster im alten thread sich nicht mehr trauen zu posten.. daher nur ne kleine aufmunterung ;-)

    der Spanier ist aber wohl ein Franzose, denn Arturia ist ja Frz.
     
  11. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Hallo zusammen,

    ja der Kollege im Video ist ein waschechter Franzose, und der spricht unter normalen Umständen auch ein verständliches Englisch ... aber auf der NAMM waren die Voraussetzungen eher sub-optimal.

    Jean-Michel ist bei Arturia unter anderem für das Sounddesign zuständig und muss daher eher selten solche Videos drehen. Die Hand des deutschsprachigen Erzählers im zweiten Teil gehört zu mir. :P
    Das Video ist AFAIR am ersten Messetag aufgenommen worden, der "Messetalk" war dann am dritten oder vierten Tag und dementsprechend deutlich entspannter (trotz Erkältung).

    Zum Origin wird es mehr Informationen geben, sobald es diese gibt. Da die Erstauslieferung erst im September stattfinden soll, haben wir ja noch genug Zeit. Als nächstes kommt jetzt erst mal die Musikmesse. ;-)

    Grüße

    Fr@nk
     
  12. Sams

    Sams Tach

    Ah, hallo, Fr@ank, da bist Du ja, ich hab "versehentlich" einen neuen Thread über den/die (?) Origin aufgemacht. Finde ich im positiven Sinne bemerkenswert, dass Hersteller ein Synthesizerforum so genau beobachten und Meinungen und Reaktionen zu Produkten sammeln. Ist aber sicher auch vor dem Launch recht sinnvoll, denn hier sind ja doch schon einige Experten (zu denen ich mich nicht zähle!) versammelt.

    Macht einen das Posaunen, Geschrammel und Getrommel auf so einer Messe nicht komplett wahnsinnig? Mir sind immer schon "normale" Messetage ohne Mißtöne stressig genug ... wenn das Standpersonal im Umkreis hübsch und nett genug ist, geht's ja :cool:

    Seeya vielleicht @Musikmesse!
     
  13. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Hallo Sams,

    also sooo genau beobachte ich die Foren nicht und Hersteller sind wir ja auch nicht (sondern "nur" Vertrieb). ;-)

    Nachdem ich seit fast 10 Jahren im KB Forum aktiv bin, hat der liebe Moogulator mich irgendwann mal hierher eingeladen und mir hat's gefallen. Seit dem bin ich hier "erreichbar".

    Messetage sind in der Regel ziemlich stressig, wobei das aber stark von dem Umfeld abhängt. Gitarren und Drums sind der Horror! ... Noten und Fachbücher sind ein Segen. :lol:
    Und obwohl die Tonmeistertagung und die IBC deutlich ruhiger sind mag ich die hektischen Tage in FFM doch viel lieber.

    Bis dann

    Fr@nk
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    was mich interessieren würde: Das Matrixgitter sieht nach 8x3 Modulen aus, oder gehen da mehr und das ist sowas wie ein Ausschnitt? Ihr habt ja da ganz nebenbei ein zwar nicht ganz so modulares System gebaut, wie etwa der G2 ist, dafür dürfte es aber eine neue Klangfarbe hinzufügen und vorallem klanglich eine starke Bereicherung sein. Kannst du dazu schon was sagen? Ebenso, ob die anderen Arturien™ auch mit drin sind, etwa die Ju8 und P5/VS Bestandteile? Das wäre hochinteressant.. Auch ohne wäre es das bereits,.. aber fragste mal.. ;-)
     
  15. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Nabend,

    vorneweg erst mal: alles gesagte bezieht sich auf Stand 02/2007 und es kann (und wird) sich sicherlich noch das eine oder andere Detail ändern.


    Es sind im Moment vier Synths komplett im Origin nachgebildet, der Minimoog, CS-80, ARP2600 und Moog Modular. Der Jupiter-8 ist vorerst noch nicht im Gespräch und ob der Prophet 5 als komplette Struktur vorhanden sein wird, wird sich zeigen. Geplant ist zumindest, dass es Teile (Module) aus dem Prophet 5 geben wird. Einige andere Elemente (z.B. im Joystick Modul) stammen offensichtlich aus dem Prophet VS. Arturia scheint sich da im Moment auch noch nicht festlegen zu wollen.

    Nutzt man keine fertige Struktur, so hat man im Origin Mode die erwähnte 3x8 Matrix zum Basteln. Man kann in dieser Matrix bis zu neun VCOs, vier VCFs, einige Hüllkurven und LFOs, (AFAIR) wahlweise einen Ring Mod aus CS-80 oder ARP2600 und diverse Mischer und Schalt/Regel Module einfügen. Habe sicher was übersehen ... aber das Prinzip sollte klar sein.

    Dieses Konzept hat seine Grenzen und der Origin ist auch nicht als "Alleskönner" wie ein NI Reaktor gedacht. Es ist vor allem geplant, neben den bekannten Strukturen viele interessante neue Synths zu liefern.
    Langfristig würde ich mir eine Tausch-Plattform für Origin Synth-Strukturen wünschen, wie es sie bereits für andere Modulare Systeme gibt.
    Ich gehe zudem davon aus, dass es Arturia langfristig möglich sein dürfte, per OS Upgrade auch andere Strukturen zu integrieren ... aber lasst uns erst mal das Teil wie jetzt geplant bauen, später können wir dann auch zusätzliche Wünsche äußern. ;-)

    Viele Grüße

    Fr@nk
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Klingt doch gut, 9 VCOs? oder auch portentiell 24? ich meine frei..
    ansich ja wie beim moog V.. dann, damit auch vermutlich festfilterbank, ringmod und bode.. ;-)

    Klingt jedenfalls nach einem Performance Mitnehmsynthesizer.. sofern die Bedienung gut geht..
     
  17. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Es gibt eine Begrenzung bei neun VCOs, wenn man versucht den zehnten VCO einzufügen bleibt das Feld grau. Ähnlich sieht es bei den Filtern aus, hier ist die Grenze bei vier (kann aber auch fünf sein ... muss ich nochmal nachprüfen). Ich denke aber, dass diese Einschränkungen zu verkraften sein werden, oder? ;-)


    Die FFB ist im Moog Modular V (wie schon so oft von Dir bemängelt) eher als Klangformer nach der eigentlichen Synthese verfügbar. Im Origin wird die FFB deshalb bei den Effekten zu finden sein. Ring Mod, S&H und Bode sind sowohl in der Moog Modular Struktur, als auch als einzelne Module im Origin Mode verfügbar.

    Ich denke, wir werden da einen recht großen Kreis an Anwender ansprechen können. Zum einen kann man den Origin einfach anschalten und die Sounds aus den Klassikern direkt spielen. Das wird vor allem die "Musiker" ansprechen. Die "Klangbastler" werden sich im Origin Mode austoben oder einfach nur Moog Modular und ARP2600 Sounds erstellen ... bereits hier ist das Spielfeld ja schon recht groß. Die "Performer", die Origin eventuell noch mit ner MPC oder Electribe einsetzen wollen, werden sich an den drei Step Sequenzern, den frei belegbaren Drehknöpfen und dem Joystick austoben können.

    Ich war nach dieser langen Vorbereitungszeit wirklich sehr gespannt, wie das Konzept von "der Öffentlichkeit" angenommen würde. Bislang bin ich positiv überrascht worden. Das Feedback, das wir auf der NAMM hatten, und auch die Kommentare aus dem Fachhandel und in den verschiedenen Foren nach der NAMM sind durchweg positiv.

    Viele Grüße

    Fr@nk
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ah, verstehe. Ist insofern der Softwarevariante ähnlich..
    Vorteil würde ich insofern darin sehen, dass es eben nicht verwirrend viel ist, dennoch macht ihr da eine neue Tür auf, denn es gab bisher nur eine Firma, die Modularität einbrachte. Sofern man das halbmodulare Fusion Konzept nicht mitrechnet, so wie ich ;-)

    Kann man die FX denn animieren per Modulation? bzw. sowas im Sequencer steuern a la Electribe Motion Sequence?

    Das Feedback ist bei etwas wie dem Origin nicht allzu negativ zu erwarten, vieles kommt in den Details und der Bedienung insgesamt.
    Grade, für die Seq-Frickelfraktion (Live)..

    Da bin ich auch gespannt, wie das umgesetzt ist..
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wo is denn der Alesis Fusion halbmodular?

    Man kann ja nichtmal die einzelnen Syntheseformen richtig verknüpfen (ausser Layern).
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    insofern, dass es bis zu 8 LFOs gibt - modular ist auch mehr als zu viel gesagt.. aber ich wusste, das kommt.. zu Recht auch.. *G*
     
  21. Ermac

    Ermac Tach

  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    War eh klar, da ist Tiger Sharc und generell hätte man sich ja mal gemeldet.. Sowas ist eben doch nicht so einfach zu bringen. Waldorfs Blofeld lässt ja auch auf sich warten.
     
  23. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Achtung, in dem Video ist vom -Origin Keyboard- die Rede und nicht von der Desktop-Variante und die wird wohl deutlich früher auf den Markt kommen.

    Wie an dem circa ein Jahr alten Thread deutlich wird, hat alles viel länger gedauert als geplant, aber da ist Arturia sicher in guter Gesellschaft. :)

    Der Origin Keyboard wurde letztes Jahr als früher "Designstudie" auf der Muaikmesse in Frankfurt gezeigt und jetzt eben auf der NAMM als (für die USA) neues Modell, was auch tatsächlich schon spielbar war. Auf dieses Modell bezieht sich dann auch die Aussage im Video von "Herbst 2008".
    Der Origin Desktop dagegen steht schon in den Startlöchern und wir mit Sicherheit in der ersten Jahreshälfte ausgeliefert. ;-)

    Viele Grüße

    Frank
     
  24. Ermac

    Ermac Tach

    Prima! Ich ging davon aus, dass die Auslieferung von Keyboard und Desktop recht nah beieinander liegt, da bis auf die angeschlossene Tastatur keine Unterschiede zwischen den Geräten liegt.
    Es ist aber auch besser, einen späten Releasetermin zu nennen und diesen auch einzuhalten als so einen Quark wie Waldorf grade verzapft zu veranstalten. Hoffentlich wird der Desktop etwas billiger als die 2999 der Keyboardvariante, sonst muss ich die Anschaffung wirklich auf "später, wenn ich mal Beamter bin" verschieben.
     
  25. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Du überschätzt die finanziellen Möglichkeiten des Berufsbeamtentums völlig!
     
  26. Ermac

    Ermac Tach

    Der Unterschied auf meinem Konto zwischen "Ich studiere und unterrichte ein paar Schüler am Klavier" und "Ich hab ´ne Vollzeitstelle an einem Gymnasium" ist sicher nicht überschätzt! Außerdem bin ich sehr sparsam und gehe vernünftig mit meinem Geld um, daher werde ich das schon deutlich spüren!
     
  27. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Die UVP für den Origin Desktop wird laut Arturia Website bei 2299,- Euro liegen, die 2999,- Euro beziehen sich auf das Keyboard.

    Frank
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mich beruhigt das eher, denn idR bedeutet das auch: Das Teil kommt in Version 1.02 und unverbugt. Die Software war bei Arturia ja auch bisher da ohne solcherleich Probleme.

    Und hey, es gibt eigentlich kaum eine echte euro-Instrumenten Industrie, die sind sicher alle nicht so riesig und müssen dann eben mal ein paar Wochen dranhängen. Kenn das auch selbst von "innen". Ich finde, sowas ist verschmerzbar. Andere Firmen bringen mal was zu schnell raus, das nervt fast mehr.
     
  29. 2299 Euro - Das gibt aber beim momentanen Dollarkurs ein hübsches Dotcom oder Blacet System, natürlich auch was von Doepfer... Da ist dann wenigstens etwas Fleisch am Knochen.

    Oder Ein paar gekaufte :twisted: Arturia Programme und einen neuen superflachen Apple MacBook Air.

    Oder eine TB-303 und eine TR-909 und eine SH-101.

    Oder einen MKS-80 inklusive Programmer und Kohle für nen Urlaub.

    Oder fast schon ein gebrauchtes schnelles Motorrad der 300 km/h Klasse.

    Schlussendlich ist das Teil einfach viel zu teuer und in 5 Jahren kaum mehr 20% wert.
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Versuch mal die Sounds und Patches zu speichern oder das Ganze polyphon live einzusetzen. Das könnte praktischer sein mit dem Origin.

    Eigentlich ist es das, was ich mir vor 20 Jahren gewünscht hab, ich werde mir das Teil und den Sequencer sicher genau ansehen und auf Livetauglichkeit prüfen. Lauflichter sind dein Freund.

    Billig ist er wohl nicht, aber ein G2 kostet auch Geld, mit dem müsste man das vergleichen, oder mit Reaktor und einem Controller dazu.

    Es geht ums Handling, den Sound, den Flow. Da könnte das Teil doch alles stehenlassen. Ich pers finde patchem am G2 zB schneller und angenehmer als analog. Ich brauche keine Kabel in der Hand und Britzelverbindungen, wohl aber den Klang und die Performance von beiden ein bisschen.

    Da könnte er ein Bindeglied werden oder nicht?
     

Diese Seite empfehlen