Audio Interface für Win 98 / ME

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von nick.b, 3. Oktober 2013.

  1. nick.b

    nick.b Tach

    Hallo !

    Ich bin auf der Suche nach einem Audio Interface für meinen 2. Studio PC den ich zum
    Sampler editieren benutze. (Sounddiver, Wavelab SCSI Sample Transfer, Eos Link, Zoeos und
    für meine alten Akais Mesa + Akai Sys

    Der PC läuft mit Windows 98 SE, das möchte ich auch nicht ändern da die neueren Windows
    Versionen meist im Zusammenspiel mit dem Samplern / SCSI und den alten Programmen Probleme machen...

    Treiber für Windows 98 SE bzw. ME sind daher Pflicht !

    Ich brauche eigentlich nur einen Stereo out zum Abhören / bearbeiten der Samples.
    Dieser sollte aber sehr gute Wandler haben.

    Bisher hab ich den Ausgang der Onboard Soundkarte benutzt, die Sound Qualität ist aber einfach zu schlecht.

    Das Interface sollte Firewire oder USB Anschluss haben da kein PCI Platz frei ist.
    (Shuttle PC mit nur einem PCI und in dem steckt die SCSI Karte)

    Ich bin für jeden Tip dankbar, preismäßig wäre bis 200 Euro Gebrauchtpreis ok .

    Grüße
    Nick
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  3. nick.b

    nick.b Tach

    Danke für den Tip mit Esi, das Maya44 Interface hat nur 16 bit Wandler,
    das ist doch etwas mager. Ich hab aber beim Blick auf die Esi homepage
    dieses Teil hier gefunden:

    http://www.esi-audio.de/produkte/u24/

    kennt das jemand ? soll 24 bit Wandler haben.

    LG
    Nick
     
  4. bendeg

    bendeg Tach

    Terratec Phase 26
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Gibts dafuer Windows 98SE Treiber?
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was hast du fuer Sampler die du noch mit SCSI ansteuerst und mit was anderem als 16Bit Samples arbeiten?

    Nein, aber ich glaub' was Windows 98SE Support betrifft darfst du nicht all zu waehlerisch sein, USB wurde zu Zeiten von Win 98 eher stiefmuetterlich unterstuetzt. Ich nehm' mal an du verwendest einen Single Core PC, afair wird dual core von den Windows 9x Versionen nicht unterstuetzt, da werden dich unter USB hohe Latenzzeiten erwarten, zumindest wenn du die Prozessorlast (Spikes) halbwegs in Grenzen halten willst. Hat der Onboard-Sound deines PCs keinen digitalen Audio Ausgang?
     
  7. Schade, daß Du keinen PCI-Platz mehr hast, sonst wäre die hier rumliegende Emagic Audiowerk 2 ideal für Dich gewesen.

    Ist eine 5V-Karte, läuft also nur noch in alten Mainboards und hat Treiber für Win98 dabei.

    Von MOTU gibts auf jeden Fall Treiber für Win98 für einige Interfaces, müßte ich genauer nachschauen.
     
  8. nick.b

    nick.b Tach

    doch der Shuttle PC hätte einen digitalen Toslink ein und Ausgang

    Die Frage ist ob ich mit Realtek AC97 digital out und nachgeschaltetem externem DA Wandler
    bessere Soundqualität erhalte ?

    bzw. welcher Wandler wäre empfehlenswert (Toslink zu analog Stereo out )
     
  9. nick.b

    nick.b Tach

    leider hat der Shuttle nur einen PCI und den brauch ich für die SCSI Karte

    aber Danke für das Angebot !
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sicherlich, wenn dein Problem mit dem internen Sound z.B. aus Grundrauschen und Verzerrungen des analogen Ausgangs besteht.

    Mit dem Behringer Ultramatch Pro SRC 2496 hab' ich recht gute Erfahrungen gemacht, im Moment nutze ich das Teil am TOSLINK Ausgangs meines kleinen Windows 8 Internet Rechners. Ich hab den Rechner seit Anfang des Jahres und erst ein paar meiner alten USB Audio Geräte probiert, aber irgendwie erzeugt der Onboard Sound + ASIO4ALL (unterstuetzt unter anderem auch Windows 98SE) bei diesem Rechner 'ne niedrigere Last.

    https://www.thomann.de/de/behringer_ultr ... 3god4zIA8w
    http://www.asio4all.com/
     
  11. Das wird wegen der USB-Anbindung extrem heikel. Mitunter läuft die Egy Sys Wami-Box stabil unter Windows 98. Die lässt sich manchmal günstig in der Bucht schießen. Beispiel. Sonst fällt mir da aber nicht viel ein. Ach, shit: Mir fällt gerade ein, dass die Wami-Box mit PCMCIA läuft. Ist also eher was für ein altes Laptop.

    Ein richtig guter Tipp wäre: Hol dir ein PC oder Mainboard mit mehr als einem PCI-Steckplatz! Am besten gleich einen kompletten Altrechner mit einem guten Mainboard. Für teuernstenfalls 30 Euro bist du dabei (dann ist es aber nicht mehr dieses Mini-Format wie beim Shuttle). Denn eine gute und stabile PCI-Audiokarte für Win 98:

    Das ist dann ja einfach. Da gab es z.B. ganz anständige Karten von "Turtle Beach", z.b. die Pinnacle (Achtung: Isa-Karte), die neben 20 bit, sehr guter Audioqualtiät auch noch einen Kurzweil-Synthesizer/Sampler enthält. Bucht-Beispiel. Für Turtle Beach als (ehemaliger) Soundkarten-Hersteller spricht neben den heutigen Wegwerfpreisen in der Bucht u.a., dass es bis heute noch einen gewissen Support für die Karten gibt (hier). Treiber, Dokus usw. sind verfügbar. Von der Audioqualität ist auch die "Tropez Plus" (auch: Isa-Karte) okay. Hinweis: Aktueller Schnapp.

    Meiner Erinngerung nach lief auch die Yamaha SW1000XG unter Windows 98 ganz wunderbar - und die wäre dann immerhin schon im PCI-Format (lange Bauform!). Bucht-Beispiel.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    hallo, wenn du noch PCI hast, dann suche doch nach einer Nigtingale 6.1, die bieten ein optischen SPDIF und hat auch 24bit AD wandler. aber allein wegen dem SPDIF, lohnen sich mal die 10€ -> treiber ist auch super oder ASIO4all :opa:
     
  13. nick.b

    nick.b Tach

    Hallo,

    hab gerade beim Suchen das Roland UA25 gefunden.

    USB Anschluss

    ist 24bit 96 KHZ

    und hat Win 98 Treiber

    Kennt das jemand, bzw. läuft das ganz ok ?

    LG
    Nick
     
  14. Ich weiß nicht, ob da inzwischen bessere Treiber nachgereicht wurden (ich denke nicht), aber die Treiber hatten eine sehr lange Latenz, und ASIO-Treiber waren da auch nicht dabei. Die Audioqualität ist aber wirklich okay - insofern für deine Zwecke durchaus eine Idee. Es gibt außerdem noch eine relativ alte USB-Audiokarte von "Ego Sys" (heute: esi), welche sogar einen flotten (!) und sehr stabilen USB-Audiotreiber hatte - für Win 98.
     
  15. nick.b

    nick.b Tach

    jetzt bleibt nur die Frage welche Option eine bessere Soundqualität bringt ist ??

    per Spdif / Toslink der onboard Soundkarte raus
    und in den vorgeschlagenen Behringer Wandler, der angeblich laut diversen Internetberichten sehr gut sein soll ?!

    bzw. sowas wie die Edirol UA25 per USB

    Latenz ist nicht so das Problem / Wichtig, da wie gesagt nur zum Sample abhören bzw. etitieren
    schneiden verfremden etc.
     
  16. Nun: Wenn der Sound digital rausgeht (also: ohne Wandlung), sollte da qualitativ keine Einbuße vorhanden sein. Wäre sehr überraschend, falls doch. ;-)
    Insofern würde ich in diesem Fall die Kombi aus Behringer-Wandler und digitale Schnittstelle bevorzugen. Zumal das zudem auch günstiger ausfallen sollte.
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wie sehen deine Probleme mit dem Onboard Sound denn aus? Hast du die div. anderen (rauschenden) Eingaenge wie Mikrofon-, Audio-, CD-In stumm geschaltet und EQ, Effekte (falls vorhanden) ausgeschaltet. Falls die vorhandene Software ASIO unterstuetzt lohnt es sich vielleicht erst mal die Installation von ASIO4ALL oder Verwendung von DirectSound um den Windows Mixer zu umgehen.
     
  18. MDS

    MDS bin angekommen

    Genau,also wenn du nur abhören willst etc. dann nehm doch ne ältere SB Live Audigy mit externer IO-Box und dann biste fertig und hast auch nochmal MidiSoundbanks dazu usw?! :)

    Gruß,Matze
     
  19. nick.b

    nick.b Tach

    ja aber wie geschrieben muss die Karte USB bzw firewire sein. Ich hab leider keinen PCI frei, da der shuttle nur einen hat
    und ich den für die SCSI Karte brauche...

    gibts bzw gab es sowas ?
     
  20. Ich denke, hier ist im Thread schon so ziemlich alles genannt worden, was es damals gab. Warum du so sehr an deinem Shuttle-PC bzw. dessen Mainboard festhältst (dazu gäbe es billige Alternativen), verstehe ich übrigens nicht. Und warum machst du das nicht mit dem digitalen Ausgang???

    Wäre doch das einfachste für dich.

    USB-Audio ist mit einem so alten BS einfach kagge - und die Zahl deiner Optionen hier gering. Es gab nicht viele professionelle Hersteller, die auf so wackeliger Basis Produkte entwickelt haben. Das musst du einfach schlucken.

    Auch der Tipp mit der SB Live für USB (Achtung: richtiges Modell wählen!) ist, so rein von der Klangqualität her, nicht so übel. Meiner Erinnerung müsste das mit deinem Rechner laufen.

    Sorry, so allmählich wird mir unklar, was du überhaupt willst - oder ob du uns überhaupt zuhörst.
     
  21. MDS

    MDS bin angekommen

    Ja, es gab damals schon USB Soundkarten von Creative,du kannst auch nochmal nach älteren Roland oder Edirol Produkten schauen, die hatten auch noch Win98 Treiber,wäre eine Option.

    Vielleicht haste Glück und findest ein Roland SD-90

    http://www.roland.com/products/en/SD-90/

    Glaube das hat auch Win98 Treiber!!!

    Gruß,Matze
     
  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @nick.b

    Wenn du ein Class Compliant (also keine Treiber braucht) USB-Audio Geraet irgendwo rumliegen hast oder bekommen kannst, probier ob das Geraet unter Windows 98se erkannt wird, denn laut folgender MS-Hilfeseite sollten die einfach so funktionieren.

    http://msdn.microsoft.com/en-us/library ... 85%29.aspx
     
  23. Thx2

    Thx2 Tach

    Sieht gut aus, ich denke ich würde zuschlagen...
    Hab eine ESI Juli@ in meinem Multimedia PC installiert, ist voll ok...

    lg
    Michael
     

Diese Seite empfehlen