Audiosamples auf Filmen extrahieren / Mac OSX

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von TickTackMann, 4. Oktober 2013.

  1. Moin,
    wie kann ich ein Audiosample welches gerade "aus meinem Mac kommt" direkt am gleichen Rechner
    absamplen? Bisher habe ich das umständlich mit ner Windowskiste abgespielt und dann Audio out aus dem einen
    Rechner in Audio in in den Mac (ininin :roll: ).

    Da muss es doch ne einfachere Möglichkeit geben, quasi direkt on the fly Audio zu recordern, oder ?

    Für nen Tip wäre ich sehr dankbar...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hä ? Ein Sample recorden ? Kopier es doch einfach :roll:

    Ansonsten gibt es Programme (auf dem PC zb. Camtasia) welche den Screen, oder Teile davon, als Video aufnehmen.
    Audio natürlich auch, oder auch nur Audio, das geht, einstellbar in allen Variationen (Samplequalität, Videoqualität).
     
  3. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ich nehm ProjectX um die Audiospur aus einem Film zu extrahieren. Allerdings unter Linux. Da das Ding in Java ist, müsste es aber auch auf'm Mac laufen.
     
  4. ygorr

    ygorr -

    Habe auf die Schnelle das hier gefunden, aber noch nicht ausprobiert ...
     
  5. Ich will ne BluRay (vom externen BD Player) oder DVD abspielen und daraus ein kurzes Sample extrahieren.
    Ich möchte nicht die komplette Tonspur des ganzen Filmes extrahieren, am liebsten auch nicht die eines
    ganzen Kapitels. Nur die 20 Sek. die ich benutzen möchte.

    Der Film wird abegspielt am Mac und dann soll gleichzeitig am Mac "mitgeschnitten" werden.
     
  6. @ygorr : Danke, das werd ich später mal antesten..

    P.S. Haben Sie da einen Buckel? :phat:
     
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Geht mit ProjektX. Allerdings musst du dazu erstmal an das MPEG der DVD kommen. Bei BluRay kannst du's vergessen, da die Verschlüsselung noch nicht geknackt ist.
     
  8. ygorr

    ygorr -

    Habe mir Soundflower auch gerade mal installiert ... bislang habe ich Audio-Mitschnitte immer analog oder digital über mein Audio-Interface gepatcht, wenn es aber auch was internes zum routen gibt, umso besser.
     
  9. Achso ja... Das ginge ja auch. Hab ein Tascam US144 MKII.
    Das benutze ich idR als Audio Ausgang. von da Raus in den internen Eingang des Mac
    und von da aus in Live aufzeichnen.
    Wenn das funktionäre wäre mir das lieber als weitere Software auf dem Rechner.
     
  10. ygorr

    ygorr -

    Dann würde ich aber built-in audio ganz aus dem Spiel lassen und über die digitalen ein und ausgänge des tascam (chinch) die verbindung machen. Einfach in den Systemeinstellungen, der Treibersoftware des Tascam und in Live alles richtig routen, die analogen Ausgänge des Tascam, kannst Du dann fürs monitoring benutzen.
     
  11. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Mal ne O.T. Frage dazu :
    Warum eigentlich soll denn das reine Sample Digital File akustisch und musikalisch "wertvoller" sein (finde ich nämlich eher umgekehrt) als ein individuell hochwertig auf genommenes Audio Take vom abgespielten Filmausschnitt(Sample).. Ich würde letztere Arbeitweise stets vorziehen .. da ich es Klangmässig interessanter fände .. und auch "cooler" von der Arbeitsweise und vom Kunstfaktor her .. etwas Oldschool Sampling .. mag sein .. aber genau so macht es Spass und fügt sich meiner Erfahrung gemäss perfekt ins eigene Klanggefüge MIX ein.. Ein reines Original Sample klingt doch irgendwie farblos und nüchtern :roll:

    Was ich damit meine ist .. im Moment der Aufnahme ( Echtes Sampling !! ) ist Der Rechner für mich genau so ein individuelles Hardware Instrument Abspielgerät im Aufnahme Set Up wie Anderes Equipment auch .. Wozu hat man denn sonst eine hochwertige Audio Karte ; Ein Hardware Effekt Rack mit wertigen Vorverstärkern und Kompressoren .. wenn man sich akustisch doch nicht aus der Daw hinaustraut .. ich finde das ziemlich inkonsequent .. entweder koplett Musik im Rechner -- oder Musik mit dem Rechner ( als Hardware Musikinstrument ) .. ich mein ja nur ;-)

    (P.S. ich rede hier von Hardware Mixing .. in der DAW isses vermutlich besser , dass Original File zu verwenden) ;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    was n hier los? so ne simple Aufgabe und dann so komplizierte Lösungen?

    all audio recorder
    gibts im applestore, ich glaub ich hab 5€ bezahlt
    (auch zum skype oder sonstwas mitschneiden *hint*)
     
  13. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    mplayer

    Um zB Audio aus dem ersten Titel der DVD zu extrahieren
    mplayer dvd://1 -noconsolecontrols -loop 1 -vo null -ao pcm:file=Audiodatei.wav

    Aber ganz ehrlich: Da sowas nervt und Audio ja eigentlich leben soll, mach ich solche Aktionen meist analog (also Audio auf einem Stereokanal des Interfaces raus und wieder über nen anderen Stereokanal wieder rein) oder ganz ordinär mit einem Mikro, das ich an den Lautsprecher halte. Während der Aufnahme Husten und die Gehaltsabrechnungen der letzten 5 Jahre sortieren gibt dann auch noch den langersehnten "Human Touch" ;-)
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Capture Tools sind quasi über Quick Time X "eingebaut". Dort kannst du eine Audioaufnahme einstellen und dann aufnehmen.
    Manchmal hilft es auch Soundflower als Umleitung zu benutzen.

    Alles was am Ausgang liegt, kann man damit auch mitschneiden.
    Und natürlich die bekannten Screen Capture Sachen wie Snaps Pro und ishowu..
     
  15. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Ich benutze für solche Zwecke AudioHijackPro.

    Damit kannst Du alle Klangquellen in deinem Rechner anzapfen... Warntöne, Text2Speech, ... alles, was Du willst.

    Mir reicht die Demoversion völlig aus. Die läuft ohne Einschränkungen 10 Minuten lang.
    (Aber nicht vergessen, nach der Aufnahme das "Hijacking" abzuschalten – nach 10 Minuten kommt ein Rauschen. Je nach Pegel kann man sich da ganz schön erschrecken.)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    quicktime x is doof
    neue audioaufnahme nimmt micro & alles was sonst noch läuft auf :roll:
    bei bildschirmaufnahmen gibt's keine ton :roll:

    kein vergleich zu quicktime pro 7.x
    quicktime x ist wirklich nur noch ein player und für omi schickt videobotschaften zu gebrauchen :roll:
     
  17. atol

    atol -

  18. Ich danke Euch. Da hab ich heute abend ja was abzuarbeiten ;-)
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab ich früher auch immer benutzt
    das lief aber ewig auf nix aktuellem mehr
    hab gerade nachgeschaut
    Released June 26, 2013 - aha seit diesem sommer läuft es endlich wieder :kaffee:

    dat andere tool war billiger
    macht aber alles wofür ich audio hijack benutzt hab
    also allen sound aus dem Rechner mit oder ohne micro schnell und einfach aufnehmen ohne soundflower geklickschiss.
     
  20. Ich nutze jetzt das AudioHiJack

    Funktioniert für die kurzen Fetzen die ich haben will
    In der kostenlosen Version prima

    :supi:
     
  21. Ich habe früher Soundflower benutzt, und dann direkt in Logic aufnehmen. Muss man nur in Videoprogramm Soundflower als audio driver setzen, oder im System als default, falls keine im Programm selber nicht wälbar. Jetzt habe ich ein MOTU interface, und da gibt es direkt ein "Return" kanal (oder was der Name ist?) wo man einstellen kann was dort geht, so jetzt brauche ich den Soundflower nicht.
     
  22. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Schöner Beitrag. :) :supi:
     

Diese Seite empfehlen