Batteriesäure entfernen / Akku Empfehlung

Dieses Thema im Forum "macOS" wurde erstellt von shiroiyuki, 9. März 2018.

  1. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Hallöchen,

    habe mir über die Kleinanzeigen-Sektion eine gebrauchte Mac Tastatur in „sehr gutem Zustand“ besorgt.
    Wie dehnbar der Begriff mittlerweile ist habe ich dann bemerkt als ich sie in Betrieb nehmen wollte: Batteriesäure

    Wie bekomm ich die Sauerei schonend und gründlich entfernt? Tips?

    vg
    Sascha

    F963BE3B-37FA-4045-88EE-29ACB0F0ACCA.png
    7C8BC9B5-02C3-45D5-B070-620B050EB06B.png
     
  2. 2bit

    2bit ||

    Erstmal hier nachlesen:
    http://www.putzen.de/reinigen-ausgelaufene-batterien/
    https://praxistipps.chip.de/batterie-ausgelaufen-kontakte-reinigen-so-gehts_40750

    Also: Gummihandschuhe benutzen, Kontakt von dem kristallisiertem Zeug mit Haut und Augen vermeiden, mechanische Reinigung mit geeigneten Bürsten (Kunststoffborsten) durchführen und im Härtefall dazu geeigneten Alkohol benutzen ( ;-) ).

    Der Durchmesser von AA-Batterien liegt bei 13,5 bis 14,5 mm. Dementsprechend muss man sich ne passende Bürste für Reagenzgläser suchen:

    10-12 mm:

    Ansehen: https://www.amazon.de/REAGENZGLASBÜRSTE-REAGENZGLÄSER-10mm-12mm-von-Laborglasshop/dp/B003DR2CMQ/ref=pd_sim_196_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=7J5GPB9PB8KSXRZTFX0C


    Vielleicht auch 16-20mm ausprobieren:

    Ansehen: https://www.amazon.de/REAGENZGLASBÜRSTE-REAGENZGLÄSER-16mm-20mm-von-Laborglasshop/dp/B003DRBJ48
     
    Mr. Roboto und shiroiyuki gefällt das.
  3. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Hatte vor mit Zahnbürste und Jack Daniels (hab noch ne halbe Flasche da) ranzugehn.
    Ist das kompatibler Alkohol oder lieber Strohrum besorgen? ;-)
     
  4. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Auja, ich kann da auch ein Lied davon singen! Ich kauf so gut wie nix mehr gebrauchtes. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und was neues kaufen und auf der sicheren Seite sein.

    Zum Problem: reinigen mit Isopropanol und Wattestäbchen. Isopropanol gibts in kleinen Fläschen günstig aus der Apotheke. Wattestäbchen sind zu empfehlen, weil die nicht fusseln und den Dreck aufnehmen. Mit einer Zahnbürste schleifst du nur hin und her.
    Bastlertip: ich empfehle dir die Tastaur zu öffnen, und das Gehäuse dann gründlich unter fließendem Wasser zu reinigen. Du wirst auch schnell feststellen, wieviel Dreck sich unterhalb der Tasten ansammelt. Aber vorsicht mit dem Innenleben der Tastatur. Also Druckfolie und so. Und gut trocknen lassen vor dem zusammenbauen ;-)
     
    shiroiyuki gefällt das.
  5. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Mir gings jetzt primär auch nur drum ein „Lied“ zu singen ;-)
    Ist ja schon etwas ärgerlich, aber ist schon wieder alles gut hier, man wird ja nicht jünger vom aufregen. Typ ist auch gemeldet, weil nur Kleinanzeigenbeiträge im Repertoire, meist Handbücher (die lieb ich ja am meisten).

    Den Weg zur Apotheke wollte ich versuchen zu sparen, aber ich muß da eh demnächst wieder hin.

    Aufmachen ist ne gute Idee, manche Tasten haben leckere Ränder, wollte zwar mit meinem Anti-Bakterien-Schleim drüber gehn aber der versteckt sich gerade und aufmachen ist auch gründlicher.
     
  6. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Achso ja, ich kauf auch lieber neu, Garantie und meist keine Probleme.
    Das ist hier so ein Sonderfall, habe zwar Tastatur und Mauspaket mit zum Mac gekauft, aber die Magic-Mouse ist für mich unbenutzbar und die Tastatur hat ständig die Verbindung verloren.

    Habe ja auch eigentlich nen Trackball und eine DAW Tastatur und brauch das nicht, aber wie das so ist, kaum war der Kram zurückgeschickt hab ich gemerkt das mir irgendwie die Eject und Fn Taste fehlt ;-)
     
  7. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Ja im Nachhinein ist man immer gescheiter...auch was Synthesizer und so betrifft gg Gibt ja einige Leute (auch hier) die was verkauft haben, und dann wieder zurück gekauft haben. Man vermißt eben erst dann was wenn es nicht mehr da ist.

    Für Neuware aller Art liebe ich Amazon. Wenn mal was nicht in Ordnung ist: gratis zurück und ratzfatz wieder unproblematisch das Geld am Konto (wenn man will). Ich hab erst vor kurzem Ein PC-Netzteil nach 1,5 Jahren anstandlos ersetzt bekommen, weil ich 3 Jahre Garantie drauf hab.

    Gutes Gelingen mit dem Reinigen :)
     
  8. Hoodie

    Hoodie BERLIN-GERMANY

    Ich wundere mich auch in letzter Zeit.
    Ich dachte, wir hätten das hinter uns mit auslaufenden Batterien.
    Egal ob Panasonic, Varta sogar Duracell - das im ganzen Haus zu jeder Jahreszeit.
    In den letzten 2 Jahren ging das plötzlich massiv los.
    Sollen die Geräte kaputt gehen, damit die Wirtschaft boomt?
    Arbeite gerade auf dem Dachboden und Finde alte Taschenlampen, Cassettenplayer, Fernbedienungen WalkieTalkies usw.
    Da ist nach mehr als 10 Jahren nichts ausgelaufen.
    Ulkig wa?

    LG Hoodie
     
    shiroiyuki und Mr. Roboto gefällt das.
  9. Nоrdcore

    Nоrdcore █████

    ... eine kleine Besserwisserei: was da ausläuft ist gar keine Säure, sondern eine Lauge.
    Genauer: Kalilauge (Kaliumhydroxyd).

    Der Unterschied: macht keine Löcher in Baumwollbekleidung.
     
    Amds und shiroiyuki gefällt das.
  10. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Zitronensaft.

    Hilft bei festgefressenen Batterien in Maglites (meistens jedenfalls).

    Stephen
     
    shiroiyuki und Nоrdcore gefällt das.
  11. Eliza

    Eliza Casioversteherin

    Hilft es für die Zukunft, auf Eneloops (NiMH-Akkus mit geringer Selbstentladung) umzusteigen? Für mich gibt es keine Gründe mehr, echte Batterien zu verwenden. Sie sind als Einmalprodukte umweltschädlich, gute Batterien sind teuer, begrenzte Haltbarkeit, können Auslaufen.

    Ausgelaufen ist mir so ein Akku noch nie. Kann natürlich nicht für andere sprechen, finde aber, dass es sich lohnt … insbesondere wenn man den Schaden durch ausgelaufenes Batteriezeug und vorsorglichen Neukauf bei Haltbarkeitsende miteinrechnet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2018
    Sogyra, shiroiyuki, kybernaut_01 und 2 anderen gefällt das.
  12. 2bit

    2bit ||

    AA-Akkus haben eine Spannung von 1,2 Volt, Batterien dagegen 1,5 Volt. Je nach Gerät können darum Fehlfunktionen oder deutlich geringere Laufzeiten die Folge sein, wenn man Akkus anstelle von Batterien einsetzt, da der Verbraucher dann entsprechend seines Bedarfs mehr Ampere zieht. Maßgeblich ist, was in der Bedienungsanleitung steht.
     
  13. microbug

    microbug |||||

    Genau das. Diese sogenannten LSD-Akkus (Low Self Discharge) gibt es seit 2006 und haben sich bestens bewährt. Wenn jemand heute bei Geräten, die auch mit Akkus laufen würden, noch Batterien benutzt, ist das entweder Unwissenheit oder falscher Geiz, wobei das Erste überwiegt.
    Daß es heutzutage immer noch Geräte gibt, die unbedingt die 1,5V Spannung pro Zelle brauchen, spricht dagegen für Unfähigkeit oder Faulheit der Entwickler.

    Inzwischen haben es sogar die Entwickler von Elektronenblitzen kapiert, daß gerade dort eigentlich fast nur Akkus verwendet werden, weil Batterien garnicht in der Lage sind, die nötige Leistung für ein modernes Blitzgerät zu liefern.

    Normale NiMH-Akkus mit Kapazitäten über 2500mAh sind übrigens reine Marketing-Phantasie, in der Praxis lagen die alle deutlich drunter.

    Hinzu kommt, daß man die guten Akkus nicht an jeder Ecke bekommt, und schon garnicht beim Supermarkt um die Ecke, wo man vom blaugelben Varta-Zeug erschlagen wird, von dem man sowieso die Finger läßt, weil es schon seit sehr langer Zeit nichts mehr mit der ehemaligen Traditionsmarke zu tun hat und seit 2008 die Marke nichtmal mehr einem Batteriehersteller gehört.

    Die Guten bedeutet: Ware von einem Eigenhersteller wie Sanyo, Panasonic, GP, Xuasa, Texcus, Eveready etc.

    Ansmann zB ist ein Hersteller von Ladegeräten und nicht von Batterien oder Akkus.

    Bei einem Saturn oder Mediamarkt bzw Expert bekommt man den Kram dagegen.

    Seit ein paar Jahren ist noch eine empfehlenswerte Quelle hinzugekommen: IKEA. Deren "LADDA" Akkus sind LSD, also mit geringer Selbstentladung, und das neue 16fach Ladegerät nicht nur mit knapp 30€ ein Schnäppchen, sondern auch eins mit aktueller Technik, also Einzelschachtüberwachung etc. Ein ivt AT-8 kostet deutlich mehr und kann nur 8 Akkus gleichzeitig laden.

    Ich hab die LADDA Akkus schon eine ganze Weile neben meinen Eneloops im Einsatz und kann sie, trotz Labelware, wärmstens empfehlen.

    Hier gibts noch was zum Thema aus dem Bereich Fotografie, wobei der Abschnitt über die Ikea-Akkus noch ergänzt werden muß.

    http://faq.d-r-f.de/wiki/Batterien,_Akkus_und_Ladegeräte
     
  14. Nоrdcore

    Nоrdcore █████

    Gibt es solche Geräte wirklich?
    Ich kenne nicht eines ... das ist doch mal wieder so ein Pseudo-Problem, das wenig kompetente Besserwisser und Wichtigtuer seit Jahrzehnten voneinander Abschreiben.

    ... ein solches Gerät würde nur den Bruchteil der Kapazität einer Batterie ausnutzen können:
    Entladung.png
    Zn-Mn ist die Akali-Magan-Batterie, NiMh der Akku.
    Und bereits bei 25% der Entladung hat die Batterie weniger Spannung als der Akku.
     
    Eliza und shiroiyuki gefällt das.
  15. Eliza

    Eliza Casioversteherin

    Ich war auch skeptisch, aber musste feststellen, dass es in der Praxis genau andersrum ist: Reine Batterie-Geräte laufen mit normalen NiCd- und NiMh-Akkus kürzer, aber mit Eneloops länger als mit Batterien. ;-) Nordcores Diagramm liefert die Erklärung.

    Außerdem gibt es Eneloops in zwei Sonderausführungen: "Extreme" für diese Fälle, in denen man wirklich viel Kapazität, viel Leistung und lange volle Spannung braucht, dafür kürzere Gesamtlebensdauer und höhere Selbstentladung (z.B. für Blitzgeräte). "Light" für lange Lebensdauer (also häufiges Nachladen), geringere Selbstentladung, aber weniger Kapazität (z.B. für Schnurlostelefone).

    @microbug: Diese Ladda-Dinger sind soweit ich weiß 1:1 originale Sanyo/Panasonic-Produkte, die Ladegeräte auch. Das kleine ist aber nicht empfehlenswert, es hat nur eine Zeitschaltung und überwacht den Ladezustand nicht (der sogenannte "dumb charger" von Panasonic). Bei Aldi gibt es die Akkus einmal im Jahr auch. Es existieren zur Zeit noch nicht viele Hersteller. Und Eneloop steht natürlich nur beim Erfinder drauf, woanders heißen sie einfach "NiMH" aber mit dem Hinweis "bereits geladen" oder "einsatzfertig", was sie verrät, da sowas mit klassischen Akkus nicht ging. ;-)
     
    shiroiyuki und Nоrdcore gefällt das.
  16. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Vielen Dank für die Infos!

    Wenn das Keyboard gereinigt ist werd ich da Akkus reinmachen, jetzt weis ich ja wonach ich schauen muß. :)

    Mir ist auch noch nie ein Akku ausgelaufen, habe auch garnicht soviel Batterie betriebene Geräte hier, mir kommts allerdings jetzt wo @Hoodie das so direkt anspricht auch so vor als ob Batterien seit ein paar Jahren immer öfter auslaufen. Das krasseste fand ich die billig Ikea Batterien die meine Frau mal mitgebracht hatte, die liefen aus bevor sie zum Einsatz kamen.
     
  17. microbug

    microbug |||||

    Ja, und nicht wenige.

    Im Fotobereich betrifft das ältere Geräte, ich hatte aber auch schon neuere Funkauslöser, die mit Akkus rumsponnen. Im Bereich Musik war mir das u.A. bei den Behringer UMX MIDI Keyboards aufgefallen, die nur mit Batterien laufen. Wollen 3 AA oder AAA Zellen haben, die Platine selbst ist aber eine 3V-Konstruktion.


    Bei der SR-18 kann ich es grad nicht probieren, da die Kontakte des Batteriefachs korrodiert sind.
     
  18. microbug

    microbug |||||

    Die LADDA sind keine Sanyo, da Sanyo/Panasonic nach wie vor diese Technologie nicht für Andere produziert. Als beide Firmen noch getrennt waren, hatte Panasonic auch LSD-Akkus im Programm, Infinum genannt, diese waren aber zugekauft.
    Man sieht es schon an den Kapazitäten, diese sind bei den AA eneloops im Original 1900mAh, bei den LADDA 2450mAh, was den schwarzen eneloop Pro, die mal XX hießen, entsprechen würden, nur haben die 2500mAh.

    Welches kleine Ladegerät meinst Du? Es gibt nur noch das USB Ding und das Große, das 4fach ist leider aus dem Programm. Diese Geräte werden eh alle von Vanson gefertigt, dem größten OEM-Hersteller von Ladetechnik, dort läßt auch Sanyo bauen.

    Deren MRQ06 Steckerlader mit 4 Schächten gibts im Set mit 4 eneloops und ist ein sehr guter Start, weil mit aktueller Ladetechnik ausgestattet.

    Ansonsten halt BC700/900 nehmen, oder die aus dem verlinkten FAQ-Artikel.

    Die Hersteller der LSD-Technik habe ich oben ja genannt, wobei alle außer Sanyo/Panasonic auch OEM fertigen, Yuasa sogar fast ausschließlich, deren Enitime habe ich zumindest hier in Europa noch nirgends gesehen, GP Recyko und die Texcus bekommt man dagegen problemlos.
     
  19. DanReed

    DanReed ..

    Meinst Du das 12fach STORHÖGEN? http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60303650/
     
    shiroiyuki gefällt das.
  20. microbug

    microbug |||||

    Ja, genau das. Stimmt, ist ein 12er, kein 16er.
     
  21. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    microbug gefällt das.
  22. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    ich erinnere daran dass ich genau da vor gewarnt habe... semi-professionelle verkäufer die sich hier anmelden um ihren Ramsch los zu werden und ansonsten nicht dem forum verbunden sind.

    sorry dass du jetzt da opfer wurdest.
     
  23. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Naja, „Opfer“ würd ich nicht unbedingt sagen, hab ja keine €20k per WU irgendwohin für nen imaginären CS-80 geschickt ;-)

    Ich hätte ja auch vorher mal ins Profil schauen können, also gewisse „Teilschuld“ ist auch anwesend...

    Er hat sich zwar per Mail gemeldet und angeboten gegen eine die er noch hätte zu tauschen, aber ich hab ehrlich gesagt keine Lust und Zeit jetzt so ne Austauschaktion für so einen Gegenstand zu starten, in der Zeit mach ich die 4x sauber...

    Als die Beitrag-Barriere noch bestand (hab garnicht mitbekommen das die abgeschafft wurde) gab es immer wieder neue User die dadurch benachteiligt waren und teilweise „Blödsinn“ posteten nur um reinzukommen. War auf der einen Seite verständlich auf der andern nervig.

    Jetzt ist „offen“ und klar gibts dann so Handelshansel die nur den Kleinanzeigenteil nutzen.

    Wie mans macht isses verkehrt, man hats nicht leicht als Admin und allen kann man es nie recht machen... ;-)

    Ich denke wenn man sich einbläut bei Usern die man nicht kennt erstmal aufs Profil zu klicken kann man das vermeiden mit solchen in Kontakt zu geraten.
     
  24. verstaerker

    verstaerker |||||||

    äh nein. Der Verkäufer hat unwissend oder gar wissend einen Artikel in einem deutlich schlechteren Zustand als angegeben verkauft. Das Battteriefach zu kontrollieren ist ein absolut zumutbarer Aufwand den man auch als privater Verkäufer betreiben kann/muss.

    Ich hätte ihm das Teil zurückgegeben und den vollen Kaufpreis zurückverlangt.
     
  25. Amds

    Amds Cats'n'Gear

    Ich dachte Lithium Akkus sind der Shit? :D Ich nutz nur noch solche die halten echt sehr lange und haben ordentlich Power.
     
  26. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Mal wieder Problemdiskussionen wo keine Probleme sind:
    Der eine hätte mal in's Profil schauen können, wie er selbst sagt und will auch gar nicht umtauschen sondern selbst saubermachen.
    Der andere, der Verkäufer hätte mal in's Batteriefach gucken können, hat er aber nicht, aber er hat Umtausch angeboten.
    So what, bis jetzt sind doch alle zufrieden. Alles sauber & fair geregelt. Und mal nicht in's Batteriefach gucken hätte jedem anderen hier auch passieren können. Wer frei von Fehlern ist werfe den ersten Stein.

    Und alles haben könnt Ihr hier nicht, da freut man sich über mehr Kleinanzeigen, aber irgendwoher müssen diese ja auch mal kommen. Glaubt den hier einer wirklich, das neue Design hat dazu geführt, dass vorhandene User jetzt dort mehr posten? Nein, das hat vielleicht dazu geführt das neue User diesen Marktplatz entdecken und jetzt dort posten. Damit habe ich jetzt kein Problem solange das deutlich ist, und für mich ist es das.
     
  27. shiroiyuki

    shiroiyuki .....

    Ja, klar, im Grunde ist die Beschreibung nicht korrekt und die Regeln wurden von seiner Seite nicht eingehalten.
    Er hats auch nicht gesehn meinte er, kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn er hat sie schon so bekommen (Semi-Händler).

    Aber ich will mich wegen €30 auch nicht länger als 5min ärgern, das steht sonst in keinem Verhältnis ;-)

    Hat ja auch was gutes, ich weis jetzt welche Akkus mit Ladegerät ich kaufen kann und bin entsprechend sensibilisiert im Kleinanzeigen Bereich :)
     
  28. verstaerker

    verstaerker |||||||

    das stimmt seh ich genauso , aber die Reinigung its ja nicht ohne und könnte ja sein das es danach nicht mehr tut

    ist ärgerlich .. aber solang du ok bist mit der Situation ist ja alles gut
     
  29. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Es hat doch niemand jemals nach MEHR Kleinanzeigen geschrien?

    Um ehrlich zu sein hat überhaupt niemand nach Veränderungen gerufen, das war dann letzten Endes einfach so entschieden worden / im Rahmen der neuen Forensoftware möglich geworden.

    Und es ist schön wenn DU kein Problem damit hast - aber offenbar haben viele andere (wie ich) ein Problem damit.

    Bitte mal nicht alles glattbügeln, nur weil man selbst das Problem nicht hat/sieht.
     
  30. Diese Flachbatterie stammt aus einem alten Messgerät.
    Mindesthaltbarkeitsdatum dieser Batterie: 3/97!
    Volle Spannung und noch 4,5A Kurzschlussstrom!!!
    Was für eine Qualität einer mindestens 25 Jahre alten Batterie!
     

    Anhänge:

    Amds und xenosapien gefällt das.