Bauen Die "GROSSEN" nur noch langeweile Kisten ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von monorecord, 18. Juni 2008.

  1. monorecord

    monorecord Tach

    hi
    findet hier noch jemand das die sogenanten grossen ,sprich ROLAND ,KORG ,YAMAHA, ....
    nur noch langweilige tisch-hupen bauen
    nun das letzte halbwegs interesante gear war für mich der TENORI-ON
    obwohl das nun auch nicht wirklich der oberbringer ist oder????
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    (in die richtige Sektion verschoben, weil kein Synth-Demo Audio/Video)

    Nö, die haben schon einige nette Sachen: VSynth GT, Radias, Kaos Pad/Kaossilator,..

    Alles unlangweilig genug, oder?
     
  3. moognase

    moognase bin angekommen

    Da sind doch zum Teil ganz nette Dinger dabei. Kommt doch drauf an, was du damit machen möchtest, was für Anforderungen du hast.

    Das Tenori-On ist ein nettes Spielzeug, mit dem man lustige Sachen machen kann.

    Abgesehen davon denke ich so ganz allgemein, dass es an den Musikern ist, gute Musik mit den Dingern zu machen. Das geht zur Not auch mit einem alten Holzklotz und einer Dose voll trockenem Reis - aber das nur am Rande.

    Was sind überhaupt Tischhupen?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es kommt doch immer drauf an, was Du draus machst und was Du machen willst.

    Ich würde die Geräte nicht pauschal langweilig nennen.
     
  5. monorecord

    monorecord Tach

    ich weiss nicht so recht ,feuer und flamme war ich in letzter zeit lediglich für den Virus TI find den ganz schnuffich.
    Vsynth GT hab ich noch nicht unter den fingern gehabt
    den VSynth aber schon als Rack so wie taste
    fand den schon ganz cool
    radias und co sind nich so mein ding, vor allem find ich das die schleudern deutlich an verarbeitungs qualität verloren haben, also wackelige knöpfe , schwabbel puttis und so.
    quasi Porsche motor mit Trabanten schassi :?
     
  6. palovic

    palovic Tach

    Sehr "Wackelig" fand ich zulezt den Korg R3, den Radias finde ich dagegen gut verarbeitet...solche Ausrutscher gabs aber doch auch früher.
    Mich intresieren im Augenblick auch nicht sooooo viele der neuen Kisten, das könnte aber vermutlich auch daran liegen daß ich mich mitlerweile schon ne ganze Zeit lang mit dem Thema beschäftige.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mich interessieren die neuen Kisten vor allem deshalb nicht so wirklich, weil ich meine alten noch gar nicht voll ausnutze. ;-)

    Ob alle, die immer nach neuen Kisten schreien Ihre Geräte schon völlig ausgereizt haben? :D
     
  8. monorecord

    monorecord Tach

    ich habe ebend nur das gefühl das sich auf dem grossen markt nicht mehr so fiel bewegt.
    der Tenori-On ist,auch wenn ich ihn ganz interessant finde, meinermeinung nach schon mal nichts ganz so bahnbrechendes.
    die ide einer 16X16 matrix für´n sequenzer hatte sicher schon der eine oder andere.
    cooles interface ,sicher, aber ebend wie so vieles nicht wirklich aufgebohrt.
    dann wurde an der klangerzeugubg gespart ,ok, man wollte es wohl so rudimenter wie möglich aber AWM2, ich bitte euch.
    den radias konnte ich nur beim händler um die ecke antesten
    fand wie gesagt die verarbeitung nicht sonderlich, erstrecht nicht für den preis.
    Kaospad 3 hatte ich ist wieder gegangen :lol:

    Tisch-Hupen sind umgangssprachlich eigentlich "KEYBOARDS" sorry für die veralgemeinerung :)
     
  9. monorecord

    monorecord Tach

    sicher ,man/ich reitzt die alten schätzchen nicht aus ,aber ein synth sollte sich einem schnell und unkompliziert erschlissen,ewig lange rumpopeln bis man das letzte quentchen aus dem soundsklaven raus holt is nicht so meine schiene, ich mag ganz gern frickeln aber vor einem guten preset
    habe ich auch keine angst :fellseq:
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dennoch kann man nicht einmal einen M3 richtig doof finden. Da geht ne Menge mit. Es gibt sicher hier und da Ideen, was und wie man das besser machen könnte - Siehe Traumsynthesizer-Thread. Wenn man sehr pessimistisch ist, kann man sowas wie einen Stillstand feststellen. Aber man kann solange mit dem leben, was da kommt. Bei Yamaha wäre mehr "DX", mehr "PM" und so weiter durchaus eine feine Sache. Dort scheitert sowas nicht selten an einem guten Bedienkonzept. Wie auch immer, ich finde da gibt es insgesamt schon ganz nette Sachen und es ist auch nicht schlecht, wenn man genug Zeit hat auf die wirklich guten Maschinen zu sparen.

    Kann ja heute auch einfach ein neuer 16 Kern Super-Mac Pro sein.

    Ich bild' mir schon ein mein Zeug zu nutzen, allerdings ginge das auch noch mehr. "Ausnutzen"? Ich nutze nicht alle Stimmen zur gleichen Zeit, so frech bin ich dann schon mal. Auch nutze ich nach musikalischen Ideen und weniger nach dem, was postentiell geht. Klanglich würde ich das jedoch schon behaupten. Das dürfte wohl anderen Leuten kaum anders gehen. Wenn wirklich etwas FEHLT, dann kann man sich das ja zusammensparen.

    Die satten Deutschen haben ja alles ;-)
     
  11. Jörg

    Jörg |

    *löl* Genau! :lol:
    Wenn´s danach ginge, dann wäre ich mit Andromeda und SY99 glücklich bis ans Ende meiner Tage. ;-)

    Die neuen Kisten sind, was die Möglichkeiten angeht, nicht langweiliger als die alten auch, eher im Gegenteil. Aber sie haben eben nicht mehr den Neuigkeitswert. DX7, D50 und M1 waren zu ihrer Zeit Durchbrüche auf ihren Gebieten. Und heute? :dunno: Alles schon mal dagewesen. Und was noch nicht dagewesen ist, taugt auch nix. ;-)
    Der Nord Modular war noch mal was wirklich neues. Nur leider gefiel/gefällt mir der Klang nicht besonders.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Stammt nicht von einem der großen Hersteller. Es ging ja um die, nicht allgemein um alle sind doof und können nix, oder?
     
  13. monorecord

    monorecord Tach

    um gottes willen,die kleinen "hersteller" hauen nach wie vor ab und zu was fettes raus ROTZBOX,TSSM,FUTURERETRO XS,....
    klar nichts bahnbrechend neues aber die sind allemal fleissiger als die "grossen"
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die M1 war imho das schlimmste was den Synthese-Freaks passieren konnte, das Geraet laeutete das Zeitalter der Sampleplayer ein...
    Naja, es ist nicht nur alles schon mal dagewesen, es findet zumindest in Hardware nur noch wenig Weiterentwicklung statt. Die interessanteren Entwicklungen finden fast nur noch in Form von Software statt, an neuer HW gibt es im Moment nichts was mich irgendwie noch reizen koennte...
     
  15. Jörg

    Jörg |

    Mag sein, aber das Ding klang halt neu und gut. Damals. :lol:
    Man muss sich nur die DX7-Presets anschauen um zu wissen was ein großer Teil der Keyboard-Käufer wollte. ;-)
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Merke: Diese Leute haben UNS die GUTEN finanziert. FM Synthese und Co. mit Editor und eben nicht ohne. Das hätten sie ja auch machen können.
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Welcher Editor? Du meinst die paar Knoepfe zum editieren der Parameter?
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Jo, die Presets waren grauslich, besonders wenn man weiss was mit der FM so alles moeglich ist, aber letztendlich war man so gezwungen selbst vernuenftiges aus den Kisten zu kitzeln. War aber eh immer jemand der mindestens genauso viel Spass an der Synthese wie am Musik machen hatte...
     
  19. monorecord

    monorecord Tach

    das ist´s
    software sind so einiege sehr interesante dinge unterwegs
    ein va synth ist ja eigentlich auch nur ein softsynth ummantelt von passender harware (im idealfall).
    klingt sicher doof aber ich hätte sehr gern den einen oder anderen softsynth mit dazugehöriger hardware.
    ist doch immerwieder etwas anderes wenn man seine finger mit "echten" reglern und knöpfen verwöhnt.
    der novation ReMode sl geht da schon in die richtige richtung aber auch hier : plastick so weit die finger greifen:roll:
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Viele der angesprochenen Instrumente haben dermaßen viel Potential unter der Haube, dass man sich echt reinknien muss, um das zu entdecken. Die Zeiten sind vorbei, wo einen die ersten 20 Presets den Hut von der Birne fegen. Das liegt auch daran, dass die Phase des Factory Presets Voicings sehr früh ist. 2 Jahre später sind viele Benutzer klüger und machen Sachen mit den Dingern, die teils unglaublich genial sind. Wer also auf der Messe oder im Shop einen kurzen Soundcheck macht, kriegt u.U. ein sehr harmloses Bild ab. Es müsste sich mal rumsprechen, dass es sich wieder lohnt, eine Kiste auf Verdacht zu kaufen und mit dem mal eine gute Weile intensiv beschäftigen. Der Lohn kann sein, sich nicht nur wie aus dem FF zuhause auf dem Apparat zu fühlen, sondern auch Gigasounds zu haben, die kein anderer hat.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, eine gute Oberfläche bei den Hardware PLugin im Motif ES oder so. Da wäre mehr gegangen. Auch bei Workstations ginge mehr. Editor: Naja, heute haben sie doch meist ein USB Tool dabei und das ist auch gut so. Aber eins, was auf aktuellem und kommendem OS noch läuft ;-)

    Der MW XT zB könnte da auch durch Software noch gewinnen, sonst muss ich mir wohl noch ein PC-SD holen. Das gibts ja im Prinzip noch, da XP immernoch XP ist. Der Sprung von SD auf OS X hingegen ist ja gnag gut in die Hose gegangen.
     
  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ach so, ich dachte das bezieht sich noch auf DX7&Co. Plug-Ins mit Editoren gibt's ja nicht mehr, hat sich wohl nicht so recht gelohnt, dabei gibt's sicher so ein paar selbststaendige Programmierer, die man mit ein paar 100 Euro abspeisen kann ;-)
    Interessanterweise laufen selbst unter Vista so einige meiner liebgewonnenen Windows 3.1 Programme, obwohl der Zopf ja schon abgeschnitten sein soll. Mich wuerd's nicht wundern wenn Sounddiver auch unter Vista noch funktioniert...
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wäre doch kein Nachteil, zumal es ja immer noch keine halbwegs akzeptable Alternative gibt. JSynthLib find ich jetzt nicht so dolle und MidiQuest ist lahm. Für den MW XT zB wäre da wenig Alternative vorhanden. Ich überleg aber einfach, nen ollen OS 9 Rechner hinzustellen, nur dafür. Da hab ich noch die Soft offiziell. Für'n PC müsste man sich erst was besorgen. Also Aufwand. Naja, aber XP hab ich halt auf dem Macbook auch schon. Hab da keine Berührungsangst, müsst nur öfter sichern. Wenn ich mal nen Intelrechner als Musikrechner hab, würd ich das über Parallels machen. Das wäre sicher doppelpluscool, weil man dann austauschen kann und man sich keine Partitionen freihalten muss oder gar ganze eigene Platten fürs XP freihalten kann, was dann kein Parallels mehr bräuchte. Naja, vielleicht ist ja MacExpo im Winter oder so..
     
  24. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Hmmm, was ist an Geräten wie Fantom, M3 & Co. schlimm? Es gibt noch was anderes als ehrlich-erdig-amtliche Sägezähne.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eins muss und darf man aber auch sagen können: Man könnte sicher mehr machen. besonders bei Qualität wäre da Steigerung denk- und machbar. Hier hoffe ich schon noch auf einen weiteren Schritt.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mag jetzt nicht den ganzen Thread durchlesen, aber Korg macht schon einiges und sogar innovatives...
     
  27. synthfrau

    synthfrau Tach

    So eine Revolution wie vor 38 Jahren als der Minimoog auf den Markt kam wird es sicher nicht mehr geben.

    Inzwischen gibt es 1000 verschiedene Synthesizer. Der Markt wird einfach so überschwemmt, sodass jedem schon der Kopf brummt.

    Den schlechtesten Synth den ich jeweils hatte war der Alesis Fusion, der war nur einen Monat bei mir dann musste er wieder weg :blerk:

    Ansonsten wenn ich die Kohle hätte würd ich mir einen V-Synth kaufen....
     
  28. dilettant

    dilettant Tach

    > findet hier noch jemand das die sogenanten grossen ,sprich ROLAND ,KORG ,YAMAHA, .... nur noch langweilige tisch-hupen bauen

    Nun, ich denke, dass das die einzige Hardware ist, die noch einen vertretbaren Umsatz bringt, damit sich der Invest für den Hersteller in R&D lohnt...
    Alle anderen werden eh' mit Software arbeiten, die schlimmstenfalls als torrent herunterzuladen ist.
    Wieviele Mitarbeiter hat z.B. ROLAND überhaupt ? 729 ?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Roland_%28Musik%29

    Welche Innovation erwartet ihr, wenn der Absatz nicht stimmt ?

    Die Zeiten, wo man mal eben 170.000 Synths à la DX7 verkauft sind wohl leider vorbei...

    http://de.wikipedia.org/wiki/DX7

    Als Unternehmer würde ich da auch mit minimalem Aufwand versuchen. alten Wein in neuen Schläuchen zu verkaufen...

    Beste Grüße, der hardwareverliebte pessimistische Dilettant
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    Danke.

    Die "Großen" sind auch rel. zurückgefahren auf das Wesentliche. Die Masse scheint versorgt und baut mehr oder weniger, was der Nachbar baut.

    Die Zeit für kleinere Firmen wäre bei entsprechender Nachfrage gut. So wird es speziellere Lösungen geben in kleineren Auflagen. Die Euphorie ist vorbei.

    Dennoch wird man jetzt sehen, ob die Welt sich zurückentwickelt oder ob die Leute nun mit den gewonnenen Erkenntnissen arbeiten.
     

Diese Seite empfehlen