Behringer baut Wasp (Deluxe) - registriert.

tom f

*****
Und was ist mit Kässwors und Teewors vom berühmten Entwickler Hans Wurst ?

Nicht dass der dann mit Soja usw...
 
Zuletzt bearbeitet:

Strelokk

Was letzte Preis?
Das Teil gab's schon zur Bronzezeit als Soft:

Hier ist noch einer:
 

bartleby

lieber nicht.
"A Stinging Cult Classic Reborn

A faithful reproduction of the cult classic digital-analog hybrid synth, the Behringer Wasp monophonic synth has the bone-rattling lows and searing highs that made its predecessor infamous in esoteric synth circles. True to its name, the Wasp excels at droney, buzzy synth sounds, emanating from its two digital oscillators, distinctive analog VCF with highpass, lowpass, notch, and bandpass modes, noise generator, and a hive full of modulation capabilities. The Wasp can generate three variable oscillator shapes —pulse, ramp, and enhanced mode, with pulse width modulation on OSC1. OSC2 swaps out pulse width control for pitch, so you can dial up warbly, detuned chorus effects, or tune the oscillator to intervals for pseudo-polyphony. A unique LFO with six selectable waveforms and pitch and frequency mod controls and the Wasp's two analog envelope generators open up vast signal manipulation possibilities. Synthesists at Sweetwater are psyched to add this rarified legend to their synth arsenals. Gnarly, aggressive, and completely idiosyncratic, Behringer's Wasp is all the buzz!

Eurorack and Poly Chain Compatible
The Behringer Wasp can be used as a desktop module or integrated into a Eurorack system, with an 80HP footprint, and integrated it into your MIDI setup via 5-pin DIN or USB-MIDI. Featuring Behringer's Poly Chain capability, the Wasp can be combined with multiple synthesizers for up to 16 voice polyphony. It also includes an external in, so you can shape and mangle guitars, vocals, drum machines, and more with the Wasp's inimitable filters and modulators.

Behringer Wasp Desktop Synthesizer Features:
Faithful reproduction of a cult classic monophonic synth
Two digital oscillators with three variable waveshapes — pulse, ramp, and enhanced mode
Pulse width modulation on OSC1
Variable pitch control on OSC2
Analog VCF with highpass, lowpass, notch, and bandpass modes and sweepable resonance
LFO with six selectable waveforms pitch and frequency mod controls
Two analog envelope generators with attack, decay, and sustain level controls
Eurorack compatible with an 80HP footprint
Combine with multiple synthesizers for up to 16 voice polyphony with Poly Chain
USB-MIDI plus 5-pin DIN In and Thru
Glide (portamento)
External audio input
Low-output and high-output 1/4" outs
Behringer's 3-year warranty
Tech Specs
Type: Desktop Synthesizer
Analog/Digital: Analog
Polyphony: Monophonic, Up to 16-voice Poly Chain
Envelope Generator: 2 x EG ; Attack, Decay, Sustain/Delay
Analog Inputs: 1 x 1/8" (external audio)
Analog Outputs: 1 x 1/8" (main audio), 2 x 1/4" (main out, low/high)
Headphones: 1 x 1/8"
MIDI I/O: In/Thru/USB
USB: 1 x Type B
Power Supply: 12V DC power supply (included)
HP Size: Eurorack compatible
Manufacturer Part Number: WaspDeluxe"
 

bartleby

lieber nicht.
also eurorack, kein sequencer - wie model d und k-2.

und sehr sparsames patchpunktangebot: nur osc1- und osc2-ausgang und audio-eingang, nicht mal cv/gate oder filter-cv!
 
Zuletzt bearbeitet:
also eurorack, kein sequencer - wie model d und k-2.

und sehr sparsames patchpunktangebot: nur osc1- und osc2-ausgang und audio-eingang, nicht mal cv/gate oder filter-cv!
Und das Midiinterface wird wahrscheinlich wieder nur sehr rudimentär sein, also Filter über Velocity wird bestimmt nicht möglich sein :sad:
Verstehe ich bisher sowieso nicht warum Behringer bei den Monos unterschiedliche Midiinterface einbaut und nur der MS-1 Velocity kann.

Scheinbar werkeln alle 4 Engineeringteams einsam vor sich hin und sprechen sich nicht ab!?
Oder inner halb der nächsten 2 Jahre bringt Behringer alle Geräte nochmal, aber dann mit anderem Midiinterface raus, so das man alle nochmal kaufen muss...
 
Zuletzt bearbeitet:

bartleby

lieber nicht.
leider zu wenig Patchpunkte.
die fehlenden cv/gate-ein- und -ausgaenge sind vermutlich dem digitalen innenleben des vorbilds geschuldet. das waeren beim wasp fremdkoerper, die wohl zusaetzliche ad/da-wandler und weiteren programmieraufwand erfordert haetten.

aber wenigstens filter-cv haette eigentlich ohne grossen aufwand moeglich sein sollen.
 

ganje

Fiktiver User
also eurorack, kein sequencer - wie model d und k-2.

und sehr sparsames patchpunktangebot: nur osc1- und osc2-ausgang und audio-eingang, nicht mal cv/gate oder filter-cv!
Gut, dass wir nicht gewettet haben :D
Aber schade, dass auf die Folientastatur verzichtet wurde. Somit ist es ein weiterer Monosynth, den man zwar gebrauchen kann, aber nicht wirklich braucht.
 

Bodo

Gnabbldiwörz!
Was bedeutet der Enhance Modus im OSC Menü
Mit fester Frequenz (per nicht regelbarem LFO) pulsweitenmoduliertes Rechteck. Jedenfalls ist das beim Jasper so*; da sinds ca. 0,3 Hz :D.

* Und da der als authentischer clone des Wasp mit einigen features des Wasp Deluxe konzipiert ist, geh ich einfach mal davon aus, dass das hier beim Behringer-Wasp genauso oder zumindest sehr ähnlich ist.
 

ganje

Fiktiver User
Zu dem Preis können sie ihn aber gerne behalten :D Dachte an Crave/TD-3 Niveau. Was man eben "zum Spaß" mitnimmt, aber bei 300€ gibt es sicherlich nicht so viele Abnehmer.
Da stehen rund 300$ nicht Euro.. Könnte also etwas günstiger werden, aber nicht so, dass man ihn nebenbei mal kauft, wie den Crave oder die TD.

Vielleicht ist für dieses Gerät der Markt in den USA größer als in Europa.. Darum vielleicht auch die ersten Bilder auf Sweetwater..
 
Da stehen rund 300$ nicht Euro.. Könnte also etwas günstiger werden, aber nicht so, dass man ihn nebenbei mal kauft, wie den Crave oder die TD.
Da Neutron + Model D dort 300USD kosten, nahm ich an, dass die Euro-Preise ähnlich sind. Aber Crave kostet dort 250USD... Also mal schauen, wo der Preis hier liegen wird. Schätze mal >200€. Habe jedoch auch erwartet, dass die Wespe in einem kleineren Gehäuse ala Crave kommt, statt dem Großen.
 
naja ,
vielleicht klingt er ja durch die digitalen oszillatoren (und wellenformen) etwas anders
als andere monos....

bin mal auf soundbeispiele gespannt.
 

ollo

|||||||||||
Das Gelb sieht auf den Fotos zu sehr nach Biene aus und nicht knallig-gelb wie eine Wespe. Und klar, zu wenig Patchpunkte.
 

Lauflicht

x0x forever
Der hold Schalter fällt ja wohl wirklich komplett aus dem Layout.
Ist schon eine sehr clevere modulare Heransgehensweise an diesen ganzen Desktop Synths. Kann man sehr viel recyclen.
 


News

Oben