Behringer DAW

Martin Kraken
Martin Kraken
|||
Im Herbst/Winter 2021 will Behringer die eigene Daw rausbringen. Hat jemand neue Infos dazu? Meine letzte Info ist von Februar, dass bals eine Demo erscheint.
 
G
Gisel1990
|||||
Wenn man das Geld hat, eine DAW programmieren zu lassen, warum nicht. Konkurrenz belebt das Geschäft. Allerdings bezweifel ich, dass man heutzutage mal eben eine konkurrenzfähige DAW aus dem Boden stampfen kann, die in einem Markt mit Produkten konkurriert, die seit Jahrzehnten weiter entwickelt wurden. Das braucht Zeit und nicht nur Geld.
Ich denke, dass es Konzernen nicht darum geht, gute Produkte raus zu bringen, sondern neue Märkte zu erschließen. Konzernprodukte sind immer mittelmäßig.
 
Zuletzt bearbeitet:
randomhippie
randomhippie
|||||
Wenn man das Geld hat, eine DAW programmieren zu lassen, warum nicht. Konkurrenz belebt das Geschäft. Allerdings bezweifel ich, dass man heutzutage mal eben eine konkurrenzfähige DAW aus dem Boden stampfen kann, die in einem Markt mit Produkten konkurriert, die seit Jahrzehnten weiter entwickelt wurden. Das braucht Zeit und nicht nur Geld.
Da hast Du sicherlich Rect... auf der anderen Seite finde ich die Story hinter "Studio One" sehr interessant: Da wurde im Prinzip aus dem Nichts in relativ kurzer Zeit eine DAW entwickelt, die sich nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Und der geistige Vater dieser DAW hatte zumindest anfangs nicht annähernd so eine Geldmaschine im Rücken wie Herr Behringer (den ich übrigens überhaupt nicht dissen will... finde die Angriffe gegen seine Person meistens nur verlogen oder schlichtweg naiv & weltfremd!).
 
THOGRE
THOGRE
|||||||
War da nicht auch irgendwas mit dem Behringer Swing und einer hidden Function für diese ominöse DAW ?!?
 
randomhippie
randomhippie
|||||
Vielen Dank für diese Information.
Ach Jörg, was soll denn diese ironische Spitze gegen diesen kleinen - aber zum Thema passenden "Nebensatz" - bewirken? Habe diese unnötig feindselige Art gegenüber der Meinung anderer schon öfter bei Dir wahrgenommen... trägt nicht zu einem freundlicheren Umgangston im Forum bei, den @Moogulator hier immer wieder anmahnen muss. Unterlass das nach Möglichkeit zukünftig bitte... macht die Welt ein bisken freundlicher für alle. Danke.
 
MacroDX
MacroDX
Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Passend zu den Synts müsste das ein Cubase 1.0 (vielleicht sogar Pro 24) oder Creator Clone sein
Was nicht das Schlechteste wäre.

Ich würde der Sache ja ne Chance geben, befürchte aber, dass es zeitgemäß eben eher auf PlugIns/Itb ausgelegt sein wird und klassisches MIDI eher untergeht.
 
intercorni
intercorni
||||||||||||
Da hast Du sicherlich Rect... auf der anderen Seite finde ich die Story hinter "Studio One" sehr interessant: Da wurde im Prinzip aus dem Nichts in relativ kurzer Zeit eine DAW entwickelt, die sich nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Und der geistige Vater dieser DAW hatte zumindest anfangs nicht annähernd so eine Geldmaschine im Rücken wie Herr Behringer (den ich übrigens überhaupt nicht dissen will... finde die Angriffe gegen seine Person meistens nur verlogen oder schlichtweg naiv & weltfremd!).
Studio One hatte aber die Hilfe einiger fähiger Ex-Steinberger und die wusste genau, wie man einen Sequencer programmiert. Daher nix aus dem Nichts.
 
randomhippie
randomhippie
|||||
Studio One hatte aber die Hilfe einiger fähiger Ex-Steinberger und die wusste genau, wie man einen Sequencer programmiert. Daher nix aus dem Nichts.
Okay, hatte ich gar nichts so auf dem Schirm... dachte immer, dass die ursrpüngliche Idee von einem Mann kam (evtl. war der auch bei Steinberg?).
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
Allerdings bezweifel ich, dass man heutzutage mal eben eine konkurrenzfähige DAW aus dem Boden stampfen kann, die in einem Markt mit Produkten konkurriert, die seit Jahrzehnten weiter entwickelt wurden. Das braucht Zeit und nicht nur Geld.


"weiterentwickelt" ist nur ein anderes wort für zugemüllt. :)

und es wird von jahr zu jahr immer einfacher software zu erstellen.

und die methode das einfach einzukaufen ist auch recht erfolgreich. studio one ist das paradebeispiel für mitarbeiter, tracktion vermutlich das erste, wo ein fertiges produkt aufgekauft und umgelabelt wurde.

was behringer angeht, die haben bereits eine DAW - nämlich im wing.
 
randomhippie
randomhippie
|||||
 


News

Oben