Behringer Poly D

citric acid

|||||||||||||
Und schon wieder ist das Ankunftsdatum auf Anfang -Mitte März verschoben worden. DA ja die TD-3 in gelb schon verschoben wurde, habe ich gleich mal bei Thomann angerufen. Und seihe da auch der Poly D ist verschoben.
 

AxelFH

|||
Du kannst doch hoffentlich -so wie beim Boog- den letzten VCO vom Keyboard trennen, LO einstellen und in der Modeinheit auf die übrigen VCOs und den Filter routen... Und somit hast du einen LFO mit SAW rise und fall, Dreieck und Rechteck.
Okay, er ist aber auch einfach ein vierter VCO, der als solcher zum Klang beiträgt und somit gegenüber dem Model D wohl eine Rolle spielen dürfte (von wegen Model D mit Tasten).
 

Thomasch

MIDISynthianer
Ob man so oft 4 OSC Sounds braucht, sei mal dahingestellt.
Bei meinem Model D nutze ich in den allermeisten Fällen nur 1-2 OSCs.
3 sind meist schon unnötiger Overkill und wenn der Sound zu dick wird, passt er dann gern mal etwas schlechter in den Mix.
OSC3 nutze ich auch lieber als zusätzlichen LFO.
 

tichoid

Maschinist
was für ein Luxus.. wer nur 3 Töne braucht statt 4, zahlt weniger als die Hälfte :supi:
 
Zuletzt bearbeitet:

citric acid

|||||||||||||
der poly ist heute gekommen. klingt sehr dick. wie erwartet, nach anfänglichen problemen mit dem poly mode ( ist aber gefixt ) geht der synth richtig gut ab. der chorus ist jetzt anders als im june60 pedal. er legt jetzt ordentlich noch was an druck auf den tieferen tönen. so wie man es bei den roländern kennt. der verzerrer gefällt mir persönlich nicht. aber ok ;-) für den preis ein sehr guter synth. 2D20FE92-3F77-4CB5-A293-7DB6184D3383.jpeg
 

citric acid

|||||||||||||
Wie hast du das gefixt? FW-Update?
nein der main OSC war etwas verstimmt. habe hier nachgestimmt und siehe da alles perfekt. HAt man schon mal das man bei analogen nach stimmen muss.
ISt doof aber ging.

Wichtig vor allem, die osc´s müssen genau getuned sein, jeder unterschied wirkt sich dann auf den chord aus. und das ist nicht immer musikalisch nutzbar.
 
Hey :)

bitte steinigt mich nicht wenn ich hiermit falsch bin. Ansonsten gerne bescheid geben wo ich mit mein "Problem" hin muss.

Ich habe nun auch den Poly vorgestern erhalten und konnte in der Anleitung (online) sowie bislang leider
nichts finden und hoffe das hier eventuell jemand dabei ist, der mir helfen kann.

Folgendes Problem habe ich mit dem Arpeggiator. Als ich den Poly D das erste mal eingeschaltet habe funktionierte er so wie erwartet.
Er wiederholt halt so lange die gedrückten Tasten bis man los lässt und wenn man auf hold drückt hält er diese Reihenfolge logischerweise und spielt eben
so lang bis man den Arp ausstellt. Allerdings muss ich irgendwas in den Settings verstellt haben, denn jetzt passiert folgendes.

Ich drücke den z.b. 3 Noten (ohne Hold) und halte diese gedrückt und der Poly D spielt die "Sequence" komischerweise leider nur einmal durch.
Drücke ich Hold dann spielt er die Sequence auch nur einmal durch und wiederholt dann die letzte oder erste Note immer und immer wieder.
Also nicht mehr die gedrückten Tasten (Noten) Irgendwie hatte ich es dann wieder hinbekommen aber seit gestern dann wieder in diesen Modus verfallen, wo ich nicht mehr zurück komme..

Im Synthtool habe ich bereits alles zurück gesetzt. Hat leider auch nichts gebracht. Es muss also irgendwas in den Arp Settings sein, denke ich...

Habe schon alles Youtube Videos durch, die "Anleitung" gelesen, in mehreren Facebookgruppen dazu gefragt
aber keiner weiss was. Ich weiß das der Crave z.b. den gleichen Sequencer /Arp hat.


Vielleicht hat da einer eine Idee was ich falsch mache?

Vielen Dank im Voraus.
Beste Grüße
Alex ;-)
 

Edwin

RTFM!!!
nein der main OSC war etwas verstimmt. habe hier nachgestimmt und siehe da alles perfekt. HAt man schon mal das man bei analogen nach stimmen muss.
ISt doof aber ging.

Wichtig vor allem, die osc´s müssen genau getuned sein, jeder unterschied wirkt sich dann auf den chord aus. und das ist nicht immer musikalisch nutzbar.
Moin.
Mal ne Frage, zum Nachstimmen nutzt Du aber den dicken Tune-Knopf oben links, oder????

Und so ein paar gegeneinander ganz leicht verstimmte OSCs können auch ihren Reiz haben.
Okay bei einem Chord am Poly D sit das dann nicht ganz optimal, aber bei einzelnen Noten kanns
schon lecker werden.

Viele Grüße,
Ed.

EDIT: Nachstimmen bzw Stimmen des Synths. Jetzt hab ich es gerallt.
Da muß ich auch noch ran.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Alex: schau Dir bitte das Manuel an - da gibt es extra einen Punkt "Arp":
The arpeggiator rate is set by the TEMPO/GATE LENGTH knob. The order in which the arpeggiator notes are played has 8 options, and this can be changed by pressing either <KYBD or STEP> when the arpeggiator is playing. The LOCATION LED shows the current order 1 to 8: 1. UP 1 2. DOWN 1 3. DOWN and UP 4. RANDOM 5. UP (+1 OCT) 6. DOWN (+1 OCT) 7. UP (-1 OCT) 8. DOWN (-1 OCT)
Vermute, dass Du da was umgestellt hast...

Gegenfrage:
seit gestern (6.3.) wird eine neue Firmware für den Poly D angeboten, wenn man das Behringer SynthTool Ver 2.3.4 startet und mit dem Poly D via USB verbindet.
Btw: im Log wird auch die Beseitigung eines Bugs beim Arp erwähnt.
Mein Problem: beim Update meldet mir das Programm immer einen Fehler! Funktioniert das bei jemanden?
 

citric acid

|||||||||||||
Moin.
Mal ne Frage, zum Nachstimmen nutzt Du aber den dicken Tune-Knopf oben links, oder????

Und so ein paar gegeneinander ganz leicht verstimmte OSCs können auch ihren Reiz haben.
Okay bei einem Chord am Poly D sit das dann nicht ganz optimal, aber bei einzelnen Noten kanns
schon lecker werden.

Viele Grüße,
Ed.

EDIT: Nachstimmen bzw Stimmen des Synths. Jetzt hab ich es gerallt.
Da muß ich auch noch ran.
verstimmte osc, stimme ich dir unter anderen situationen voll zu. aber hier nicht. Denn wenn die nur ein paar cent verstimmt sind, sind die chords beim Poly echt nicht schön zu hören. die selbe chord folge 2 bis 3 mal hintereinander gespielt klingen echt nicht musikalisch. bei meinem 4 voice damals schon.... aber da hatte mann auch 4 bzw 8 Hülkurven ;-)
 

citric acid

|||||||||||||
@Alex: schau Dir bitte das Manuel an - da gibt es extra einen Punkt "Arp":
The arpeggiator rate is set by the TEMPO/GATE LENGTH knob. The order in which the arpeggiator notes are played has 8 options, and this can be changed by pressing either <KYBD or STEP> when the arpeggiator is playing. The LOCATION LED shows the current order 1 to 8: 1. UP 1 2. DOWN 1 3. DOWN and UP 4. RANDOM 5. UP (+1 OCT) 6. DOWN (+1 OCT) 7. UP (-1 OCT) 8. DOWN (-1 OCT)
Vermute, dass Du da was umgestellt hast...

Gegenfrage:
seit gestern (6.3.) wird eine neue Firmware für den Poly D angeboten, wenn man das Behringer SynthTool Ver 2.3.4 startet und mit dem Poly D via USB verbindet.
Btw: im Log wird auch die Beseitigung eines Bugs beim Arp erwähnt.
Mein Problem: beim Update meldet mir das Programm immer einen Fehler! Funktioniert das bei jemanden?
teste das update mal sofort auf meinem mac book
 


Neueste Beiträge

News

Oben