Behringer Proton

Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Gibt auch Leute, die von Billigfusel abhängig sind.
Aber so schlecht ist B. ja nun auch nicht (was die Produkte betrifft), und da schon lange nichts mehr geliefert wurde, mag sich bei dem einen oder anderen durchaus Suchtdruck einstellen.
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
ich komme seit geraumer Zeit mit 5 aus (teilweise in wechselnder Besetzung). Den Proton würde ich aber kaufen, wenn er lieferbar wäre (den 2-voice auch).
 
haesslich
haesslich
|||||||
Ich meine: Aber doch nicht beliebig viele Protons?
Wenn man beliebig viele Protons wollte, wäre das ja quasi On-Topic.
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Wenn man beliebig viele Protons wollte, wäre das ja quasi On-Topic.
das gute an den semimodularen Synths ist ja, dass man die kombinieren kann ... also wäre ein Rack mit 5-10 Protons oder Neutrons schon attraktiv. In gewisser Weise. Gar nicht so weit weg von €-Crack also.
 
intercorni
intercorni
|||||||||||||
Ist der Proton die neue Schrödingers Katze? Für die Einen lebendig, weil angekündigt und für die anderen tot, weil nicht geliefert. Oder liegt es gar an der Quantenverschränkung?
 
Thomasch
Thomasch
MIDISynthianer
Ich hab mal gerüchteweises gehört das Neutron (und Proton) von alten Buchla Modulen inspiriert sind. Kann von den Besitzern des Neutrons das jemand bestätigen?
Wie kommst du da drauf, bzw wo hast du das denn gehört?
Welche Baugruppen sollen denn vom Buchla abstammen?
Den Mofat Filter beispielsweise gibts afaik nur beim Neutron, das ist ne Eigenentwicklung von Behringer. Der Proton soll den auch bekommen.
 
4
45tsdfp983fou350j
Guest
Ich bereue es schon wieder die Frage gestellt zu haben, und ziehe sie hiermit zurück.
 
Cee
Cee
been there, done that
Der Neutron wurde in Manchester, UK, entwickelt.

Man kannn ihn sich ziemlich verstellen, so dass er entweder komische oder gar keine Geräusche mehr von sich gibt. Oder aber gar nicht mehr aufhört zu tönen (VCA Bias). Insoweit steckt vielleicht ein wenig West Coast in ihm...
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Der Neutron wurde in Manchester, UK, entwickelt.

Man kannn ihn sich ziemlich verstellen, so dass er entweder komische oder gar keine Geräusche mehr von sich gibt. Oder aber gar nicht mehr aufhört zu tönen (VCA Bias). Insoweit steckt vielleicht ein wenig West Coast in ihm...
Ööööhhhh.... Nein.

Das (VCA Bias/Gain/etc.) kannst Du mit so ziemlich jedem (Modular-)synthesizer machen. Hat absolut nichts mit der Himmelsrichtung zu tun.

Kannst Du gerne testen: nimm den Neutron und stelle einen Kompass daneben, so dass die Nadel bzw. die Anzeige darunter nach Osten zeigt. Erstmal hörst Du nix. Jetzt drehst Du den Kompass so, dass die Nadel über "W" ist. Ergebnis: immer noch kein Dauerton. ;-)
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Ich hatte mir seinerzeit recht kurz nach dem Erscheinen den Neutron gekauft. Ich war ganz aufgeregt und begeistert. Nachdem ich dann ein Wochenende damit rumgespielt hatte war die Begeisterung aber auch schnell wieder vorbei. Aber sowas von. Der primäre und meiner Meinung nach wichtigste Kritikpunkt war einfach der Sound. Der (eigentlich nicht wirklich vorhandene) Eigencharakter hat mir nicht gefallen. Da war nichts, einfach garnichts, was irgendwie schön, toll oder anders war. Für mich klang er einfach irgendwie zu klar, kalt, uninteressant und steril. Da ist einfach nichts.
Die ganzen Reviews, die da von "etwas eigenständiges" in Bezug auf Sound schwafeln wollen nur davon ablenken, dass das Gerät einfach das gewisse Nichts hat.

Ich habe mit anderen Bekannten aus der Musik- und Synthesizersippe :P gesprochen und einen Kommentar hatte ich von einem Neutronbesitzer gehört, als ich anfing zu reden: "jaaaaaa, ich weiß schon, was Du meinst".

Lange Rede, kurzer Sinn, ich befürchte, der Proton wird soundtechnisch wieder genauso uninteressant wie der Neutron, welche übrigens seit dem Kaufwochenende bei mir im Lager liegt.
Ich weiß um die tollen Möglichkeiten der Geräte etc. Alles prima, aber mal ganz ehrlich: wer bitteschön findet den Neutronsound denn wirklich "echt geil" und oder erwartet/erhofft so etwas vom Proton?
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Der (eigentlich nicht wirklich vorhandene) Eigencharakter hat mir nicht gefallen. Da war nichts, einfach garnichts, was irgendwie schön, toll oder anders war.
Immer wieder interessant wie verschieden da die Geschmäcker sein können. Ich fand von Anfang an, dass der Neutron sehr gut klingt (sogar mit dem Drive-Modul in der Signalkette) und ich setze ihn immer noch gerne und regelmäßig ein. Vom Pro-1 und vom Model-D habe ich mich wieder getrennt; der Neutron war nie ein Kandidat für einen Verkauf. Irgend was spezielles hat er, auch wenn es subtil sein mag. :dunno:
(und ich habe auch Monokisten von Dreadbox, StudioElectronics, Vermona und Analogue Solutions da bzw. dagehabt)
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Immer wieder interessant wie verschieden da die Geschmäcker sein können. Ich fand von Anfang an, dass der Neutron sehr gut klingt (sogar mit dem Drive-Modul in der Signalkette) und ich setze ihn immer noch gerne und regelmäßig ein. Vom Pro-1 und vom Model-D habe ich mich wieder getrennt; der Neutron war nie ein Kandidat für einen Verkauf. Irgend was spezielles hat er, auch wenn es subtil sein mag. :dunno:
(und ich habe auch Monokisten von Dreadbox, StudioElectronics, Vermona und Analogue Solutions da bzw. dagehabt)

Ich halte ihn auch für was besonderes und habe ihn mir deswegen erneut gekauft...
er brazzelt und stromt so schön...klingt wie ein Geigerzähler oder eine Umspannstation...

passt halt nirgends auf Anhieb musikalisch dazu - reagiert allergisch auf Rolandsound...
 
Cee
Cee
been there, done that
War mein erster Synth, mit dem ich auch Drums gebastelt habe. Dachte vorher, die Leute, die sowas machen (mit nem moog-artigen Gerät nur zu britzeln), sind irre...
 
everNoob
everNoob
|||||
Ich hatte mir seinerzeit recht kurz nach dem Erscheinen den Neutron gekauft. Ich war ganz aufgeregt und begeistert. Nachdem ich dann ein Wochenende damit rumgespielt hatte war die Begeisterung aber auch schnell wieder vorbei. Aber sowas von. Der primäre und meiner Meinung nach wichtigste Kritikpunkt war einfach der Sound. Der (eigentlich nicht wirklich vorhandene) Eigencharakter hat mir nicht gefallen. Da war nichts, einfach garnichts, was irgendwie schön, toll oder anders war. Für mich klang er einfach irgendwie zu klar, kalt, uninteressant und steril. Da ist einfach nichts.
Die ganzen Reviews, die da von "etwas eigenständiges" in Bezug auf Sound schwafeln wollen nur davon ablenken, dass das Gerät einfach das gewisse Nichts hat.

Ich habe mit anderen Bekannten aus der Musik- und Synthesizersippe :P gesprochen und einen Kommentar hatte ich von einem Neutronbesitzer gehört, als ich anfing zu reden: "jaaaaaa, ich weiß schon, was Du meinst".

Lange Rede, kurzer Sinn, ich befürchte, der Proton wird soundtechnisch wieder genauso uninteressant wie der Neutron, welche übrigens seit dem Kaufwochenende bei mir im Lager liegt.
Ich weiß um die tollen Möglichkeiten der Geräte etc. Alles prima, aber mal ganz ehrlich: wer bitteschön findet den Neutronsound denn wirklich "echt geil" und oder erwartet/erhofft so etwas vom Proton?
Also ich mag den Sound vom Neutron sehr, ist sogar mein Lieblingssynth für durchgeknallte Hitech Leads und da bin ich definitiv nicht der Einzige.
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Na wo isser den nun? Es schwirren schon Flugzeuge der Volksarmee um Taiwan...
ich hoffe doch die benötigten integrierten Schaltkreise kommen nicht von da?

Wenn Frau B. ihre "diplomatischen Fähigkeiten" da genauso filigran einsetzt
wie beim Energierohstofflieferant Nr.1 dann gute Nacht Marie...
 
FixedFilter
FixedFilter
||||||||||||
Na wo isser den nun? Es schwirren schon Flugzeuge der Volksarmee um Taiwan...
ich hoffe doch die benötigten integrierten Schaltkreise kommen nicht von da?

Im Moment rührt sich gar nichts bei Behringer, derzeit ist nichts rausgekommen, weil sie nichts produzieren können. Die Situation soll sich angeblich in nächster Zeit wieder ändern und in Richtung Weihnachten soll einiges kommen. Da kann man nur abwarten.
 
FixedFilter
FixedFilter
||||||||||||
Wenn Frau B. ihre "diplomatischen Fähigkeiten" da genauso filigran einsetzt
wie beim Energierohstofflieferant Nr.1 dann gute Nacht Marie...

Ehrlich, wen interessiert denn Deutschland in dieser Situation? Unsere Bundesregierung will vielleicht wichtig sein, bekommt aber schon bei den Waffenlieferungen in die Ukraine ein Kneifen im Schritt. Da sollen die sich in der Taiwan-Frage besser ganz raushalten. Wenn die USA nicht ein strategisches Interesse an Taiwan hätten, dann wäre China da schon längst einmarschiert und sie machen das nur nicht, weil die USA ihre schützenden Hände über Taiwan halten.
 
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Kann man den Proton inzwischen in ferner Nähe erkennen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||

🌱🌿☘️🍀☘️🌿🌱

Liebes Tagebuch,

heute ist der 1.9.22 und ich war beim örtlichen Musikalienhändler um im Schaufenster zu schauen ob da schon einer diesen sagenumwobenen Proton liegt - aber da war nix...

Chips brauchen die wohl noch und die sind nicht da... naja kann man nichts machen ... alle doof.


Habe auf dem Rückweg ne ganz Süße getroffen die im Blumenladen Blumen angeschaut hat... hihi.


🌱🌿☘️🍀☘️🌿🌱
 
Astheologos
Astheologos
....
Und der Midi Anschluss wieder mitten in der Frontplatte ... arg. Warum nicht auf der Rückseite?

Ich fände das auch besser, die Midi-Buchse hinten und die Mäuseklaviatur vorne.
Jedes zusätzliche Kabel vorne stört die Übersicht und den Zugang! 🦼

Midi- und Audio Patchbay im Rack ist sinnvoll, ich hab ja noch ein paar andere Synth's in den Racks
und alle außer Mother und Neutron haben die MIDI-Buchsen hinten.
Einzige Ausnahme ist der Yamaha MU-128 der hat hinten und vorne!

Midi-Kabel brauche ich dann nicht umzustöpseln,
doch die Midi-Känale muss ich öfter mal wechseln können,
alle außer dem Neutron machen das über Midi-Befehl!

Im Bild 1, (sorry Schnappschuss)

Ganz oben Audio Patchbay
dann Opcode Studio 128X Midi Patchbay
zwischen PRO/CUSSION und ProTone noch mal Opcode Studio 128X Midi Patchbay.

Die Opcode Studio 128X Midi Patchbay ist zwar alt, doch lassen sich die wichtigsten Funktionen
per Taster vorne einstellen, braucht also keine Software, es sei denn um bestimmte Filter einzustellen,
doch Treiber gibt es offiziell nur bis Win-95 und experimentell für Win-XP - Win-7
Für Mac gibt es nur das was im Manual steht.
Bild 2

Nachtrag:

Ach ja, den ProTone gibt es schon seit 1996
allerdings nicht von Behringer sondern von Spectral Audio.
Siehe Bild 1 und:
 

Anhänge

  • Big-Rack.jpg
    Big-Rack.jpg
    619,1 KB · Aufrufe: 18
  • Studio 128X.png
    Studio 128X.png
    150,2 KB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben