Behringer RD-8 (TR808 Clone)

stefko303

||||||||||
dürfen die das überhaupt, den klon beinahe exakt so aussehen zu lassen wie die originale? roland zickt ja sogar schon bei software emulationen rum, wenn die in dem design daher kommen. naja egal...ein paar mehr regler (tune, decay ect.) hätte behringer ruhig einbauen können. kommt aber vielleicht noch und hoffentlich ein 909. würde mir besser gefallen^^
 
Zuletzt bearbeitet:

micromoog

Rhabarber Barbara
Ähm, das extreme Roland Bashing halte ich jetzt für übertrieben, eure (Haupt-) Begehrlichkeiten von Roland beschränken sich auf den Zeitraum 1978-1985/86. Das sich Roland seither auch in ganz anderen Sparten mit zig guten Geräten über weitere 30 Jahre behauptet hat sollte man nicht vergessen. Roland ist mehr als nur x0x.

Was man ihnen vorwerfen kann ist, dass sie den Retrohype verschlafen haben und dann versuchten sie noch dreist den Kunden unter alten Kultnamen Genre-fremde Geräte unterzujubeln. Das hat dann viele verprellt.

Mit der Boutique-Serie haben sie ja zumindest die ahnungslosen Spätgeborenen hinterm Ofen vorlocken können bzw. den Vintage Usern die Möglichkeit gegeben die wertvollen Schätze für den Live-Gig zuhause zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hi-Tech Music

||||||||||
ich denke so 549-599 Euro wir der kosten. dem tr8s kann er nicht konkurrieren, soll er ja nicht, ist ja nicht vergleichbar.
aber der drumbrute sollte sich warm anziehen. also mehr wie 599,- ist zu viel des guten.
 
Ne 808 von Behringer ....Sabber...Sabber...

Oh man eigentlich war ich weg von der Hardware Droge :pcsuxx:. Synthstrom Audible und Behringer habe für einen kräftigen Flashback gesorgt und ich habe die Befürchtung das hört so schnell nicht wieder auf :musikmach:.
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Roland ist mehr als nur x0x.

Das "Problemchen" dabei ist, dass Roland - trotz Spartenvielfalt - selbst in diesen Sparten mittlerweile mächtig unter Druck kommt...


Beispiele? Ja!




Damit wir uns nicht falsch verstehen:

Es gibt sie durchaus, die Bereiche, in denen man Roland ohne Wenn und Aber innovative Zugkraft zugestehen muss (vor allem natürlich die Modelling-Ambitionen exotischer Instrumente) ...diese Bereiche werden aber leider auch nicht grösser...

  • Blaswandler mit Klangerzeugung --> Aerophone
  • Gemodellte Pfeifen-Orgeln (für kleine Kirchen o.ä.) --> Roland Classic
  • Videoschnitt-Software und AV-Mischer --> Roland ProAV
  • Gitarrensynths --> SY-300, sogar ganz ohne MIDI-Pickup!
  • Die V-Akkordeons - ganz weit vorne!



Ansonsten sieht - in meinen Augen - die Zukunft unter Junichi Miki nicht gerade blühend aus... Paradebeispiel: Wohin das führt, wenn man sich zu stark auf "Consumer-Elektronik" und "Lifestyle" fokussiert (Stichwort: V-Moda, Puma 808-Sneakers), sieht man ja aktuell bei den Herren aus Nashville, Tennessee!


/OT ;-) :nihao:
 

Hi-Tech Music

||||||||||
ich kann mein glück kaum in worte fassen...looooool
pro-one und 808...behringer diese höllenhunde haben es tatsächlich geschafft.
 

Lauflicht

x0x forever
Gibt es irgendwo Klangbeispiele in hoher Qualität? Möchte wissen wie das Blech geworden ist. Das ist ja der Schwachpunkt bei den Airas.
 

Feedback

Individueller Benutzer
Ja, so soll das sein, Ausgänge. Und wenn ich zu 90% den Komplett-Ausgang nutze, wenn man vernünftig arbeiten will braucht man Einzelausgänge. Alles andere ist Spielzeug - was natürlich auch Spaß machen kann. War aber ein Grund für mich, die neue 909 nicht zu kaufen... Ich mag es klein und schnuckelig, aber leere Rückwände bei Drummachines - no go.
 

Lauflicht

x0x forever
Kein DIN-Sync für Freunde der latenzfreien Lämpchen. Könnte man via Software auf eine der MIDI-Buchsen legen (z.B. IN)?
 

stefko303

||||||||||
so, jetzt noch ein fideo von der Filzlaus Cuckoo und dann haben wir auch alle reviews gesehen und die freuen sich über clicks^^
 

Lauflicht

x0x forever
Gaz finde ich sehr unterhaltsam. Dieses verspielte hat doch was.
Bei den Select Tasten haben sich die B. dann direkt auch am Nachfolger TR-8(S) orientiert. LOL.

War das jetzt Sound direkt aufgenommen? Ich würde gerne alle Standard-808 Sounds hören. Die HH klangen hier eher wie beim Drumbrute.
 

Ron Dell

letzte Preis?
Gleich gefriert die Hölle zu, denn jetzt muss ich tatsächlich mal die TR-08 Boutique verteidigen (zumindest teilweise). Bei allem, was Roland bei der Tr-08 verkackt hat, sie haben immerhin den Sequencer eins zu eins nachempfunden. Der macht nicht nur einen unwesentlichen Teil der Bedienung des Gerätes aus, sondern ist an sich sehr intuitiv und musikalisch sinnvoll nutzbar und stellt einen erfrischend alternativen Workflow dar. Part1/Part2, A/B, I/F, AutoFill.. die TR-808 und TR-08 Nutzer wissen Bescheid. Finde das an der DR-808 echt einen Schwachpunkt. Der Behringertyp am Stand meinte, dass die DR-808 deshalb den besseren Sequencer als die Tr-808 habe. Mein These ist eher, dass sie den 808 Seq nicht verstanden haben...
 

Ich@Work

|||||||||||
Gleich gefriert die Hölle zu, denn jetzt muss ich tatsächlich mal die TR-08 Boutique verteidigen (zumindest teilweise). Bei allem, was Roland bei der Tr-08 verkackt hat, sie haben immerhin den Sequencer eins zu eins nachempfunden. Der macht nicht nur einen unwesentlichen Teil der Bedienung des Gerätes aus, sondern ist an sich sehr intuitiv und musikalisch sinnvoll nutzbar und stellt einen erfrischend alternativen Workflow dar. Part1/Part2, A/B, I/F, AutoFill.. die TR-808 und TR-08 Nutzer wissen Bescheid. Finde das an der DR-808 echt einen Schwachpunkt. Der Behringertyp am Stand meinte, dass die DR-808 deshalb den besseren Sequencer als die Tr-808 habe. Mein These ist eher, dass sie den 808 Seq nicht verstanden haben...
Vielleicht, dafür haben wir doch noch zu wenig Infos, denke ich. Immerhin haben sie den mühsigen Soundwahl-Drehknopf besser gelöst mit direkt anwählbaren Buttons und der grosse Tempo-Drehknopf ist doch echt auch nur retro. Sonst hast Du aber natürlich recht. Warten wirs mal ab wie es im Detail aussieht.
 

microbug

*****
Kein DIN-Sync für Freunde der latenzfreien Lämpchen. Könnte man via Software auf eine der MIDI-Buchsen legen (z.B. IN)?
Äh nein. DIN Sync ist ein komplett anderes Signal als MIDI, auch elektrisch, da kannst nichts per Software irgendwo hinlegen.

Das muß schon Hardware sein, aber wozu? Das Ding hat MIDI, gabs bei der Original noch nicht, da war DIN Sync das Mittel der Wahl. Außerdem einen analogen Clock ein/Ausgang.

Und nochmal: MIDI hat keine Latenz, die kommt vom Audio. Wenn bei MIDI Clock was wackelt, liegt es entweder an mieser Firmware des Gerätes oder am fehlenden Grundlagenwissen des Anwenders.
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Gleich gefriert die Hölle zu, denn jetzt muss ich tatsächlich mal die TR-08 Boutique verteidigen (zumindest teilweise). Bei allem, was Roland bei der Tr-08 verkackt hat, sie haben immerhin den Sequencer eins zu eins nachempfunden. Der macht nicht nur einen unwesentlichen Teil der Bedienung des Gerätes aus, sondern ist an sich sehr intuitiv und musikalisch sinnvoll nutzbar und stellt einen erfrischend alternativen Workflow dar. Part1/Part2, A/B, I/F, AutoFill.. die TR-808 und TR-08 Nutzer wissen Bescheid. Finde das an der DR-808 echt einen Schwachpunkt. Der Behringertyp am Stand meinte, dass die DR-808 deshalb den besseren Sequencer als die Tr-808 habe. Mein These ist eher, dass sie den 808 Seq nicht verstanden haben...
Wie meinst du das? Was haben die nicht verstanden?

Dito hier. Kleiner, mit Baßsynth, in schickem Blau und mit Einzelausgängen.

Gibts da schon einen Thread dazu? Hab grad nix gesehen.
Gibt's :)
https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/mfb-tanzbaer-2.140659/
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben