Kaufhilfe Benötige endlich einen Analog Vocoder ...aber welchen?

RealRider
RealRider
\___â€č[(Ö)]â€ș___/
Eines vorweg: habe alle Threads von @Rolo gelesen 😅

und habe mir viele YT Videos angesehen

... am liebsten hĂ€tte ich wohl den Roland SVC-350 oder eben VP-330 ...aber selten und teuer , kann unmögloch gerade 4 Stellige BetrĂ€ge dafĂŒr lockern
dann gibt es einen der wohl noch besser ist , was QualiÀt/ SprachverstÀndlichkeit angeht:
Seekers Voice Spectra... der ist aber extrem selten und auch nirgendwo zu finden


https://www.youtube.com/watch?v=54XKr2ePzbc


Gibt es eine Alternative? ...also einen Vocoder die Sprache/ Gesang so gut können wie die oben genannten ohne den Preis eines mittlelguten Gebrauchtwagens zu haben?

bis jetzt habe ich Ableton Vocoder benutz ...aber das ist einfach nicht das wahre, vorallem wegen umstÀndlicher anschliesserei mit Micro und Rechner usw...
ich möchte ein GerĂ€t dafĂŒr haben...Hardware-Plug+Play

hatte mal vor langer Zeit einen MAM... der gefiel mir gar nicht

es geht dabei mir wirklich um Vocoder.... also Gesang mit guter SprachverstÀndlichkeit
a la Kelly watch the Stars, Harder Better Faster..., Intergalactic, Operator., Cylonen Roboter Stimmen usw.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
@VEB-Soundengine
Ja, der Fumana ist sauteuer, das Ding ist aber auch ziemlich aufwendig gebaut und besteht aus 2500 Bauteilen.
Was mich bei dem Modul so reizt ist die Möglichkeit der freien Verschaltung der einzelnen AusgÀnge der Envelope Followers auf beliebige andere BÀnder.
Das haben die wenigsten analogen Vocoder am Start.

Ich hatte mir vor vielen Jahren mal einen 16Kanal-Vocoder selber gebastelt (aus "Moderne Musikelektronik"), da konnte man sowas auch.
Sorgt fĂŒr klangliche Abwechslung.

Quellbild anzeigen
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Definitiv :hupfdrone:
Der hat noch Tricks unter der Haube (wie Parametric Scanning).
Ich habe an dem Teil mal selbst fummeln dĂŒrfen - seit dem steht der auf meiner List gleich unter dem Rainmaker.
Ich könnte mir vorstellen daß es so komplexe Softwarevocoder gibt oder geben wird.
Ganz bestimmt, ich halte es aber wie der TO: only Hardware rules :engarde:

Nebenbei bemerkt: die SprachverstÀndlichkeit beim Shapeshifter ist ziemlich hoch (64 BÀnder halt) - ist aber halt digital.
 
tichoid
tichoid
Maschinist
@VEB-Soundengine
Ja, der Fumana ist sauteuer, das Ding ist aber auch ziemlich aufwendig gebaut und besteht aus 2500 Bauteilen.
Was mich bei dem Modul so reizt ist die Möglichkeit der freien Verschaltung der einzelnen AusgÀnge der Envelope Followers auf beliebige andere BÀnder.
Das haben die wenigsten analogen Vocoder am Start.

Ich hatte mir vor vielen Jahren mal einen 16Kanal-Vocoder selber gebastelt (aus "Moderne Musikelektronik"), da konnte man sowas auch.
Sorgt fĂŒr klangliche Abwechslung.

Quellbild anzeigen
ganz kurz offtopic: der angebildete Synth wird auch in meinem 'Electronica'-Heftchen von 1981 oder so vorgestellt. Mit SchaltplÀnen von den einzelnen Baugruppen... war damals mein Lieblingsbuch und ist heute daher eine völlig zerlesene Schwarte :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
RealRider
RealRider
\___â€č[(Ö)]â€ș___/
Also.... ihr habt mich schon fast ĂŒberzeugt ...glaube ich...

werde nochmal ne Nacht drĂŒber schlafen , aber ich denke.....

muss ich wohl doch mal ĂŒber meinen Schatten springen und tatsĂ€chlich was vom grossen B kaufen
so wie man halt auch hin und wieder beim grossen M essen...muss
was solls ...

Der klingt schon wirklich nicht verkehrt.....

https://www.youtube.com/watch?v=0kEHP2aUItA&t=363s


frage ist nur, wie es da mit der geplanten Osboleszenz aussieht und der evtl. Nicht-Reperatur nach ...sagen wir 5-10 Jahren ?
werde es dann selbst erfahren....

ich danke euch schonmal fĂŒr die ganzen Kommentare

was fĂŒr ein Micro nimmt man da am besten fĂŒr mit?
reicht da ein ganz einfaches.... davon habe ich 0 Plan
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
frage ist nur, wie es da mit der geplanten Osboleszenz aussieht und der evtl. Nicht-Reperatur nach ...sagen wir 5-10 Jahren ?
Der Vorteil analoger Baugruppen ist die Tatsache, das man hier viel selber machen kann/ könnte.
Die meisten verbauten Bauteile sind Standard (z.B.OperationsverstÀrker wie TL072).
Da kommt man auch als Bastler ran.

D.h., die Chancen sowas wieder zum Laufen zu bringen sind recht hoch.
was fĂŒr ein Micro nimmt man da am besten fĂŒr mit?
reicht da ein ganz einfaches.... davon habe ich 0 Plan

Ja, eineinfaches reicht vollkommen.
Aber ein Kompressor nach dem Mic ist nicht verkehrt.
 
Steril
Steril
......
Ich habe am Black Friday auch alle moralischen Bedenken ĂŒber Bord geworfen und den Vocoder vom großen B auch noch beim großen A gekauft, fĂŒr 380 € neu! Der klingt aber einfach verdammt gut, da kommt nix mir bekanntes digitales mit, zumindest nicht in einem vergleichbaren Preisrahmen.
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Ich denke auch, dass das Behringer Teil bei 3 stelligem Budget alternativlos ist... Der digitale Roland VP 03 klingt ja mal so richtig scheisse. Ich nehm manchmal den Softube Vocoder, der klingt ganz OK aber ist meilenweit davon entfernt wie ein klassischer Analog-Vocoder zu klingen.

Kann man an den Behringer irgendwie ein Linesignal anschließen als Modulator? Üblicherweise mache ich Background-Vocodings, nachdem bereits ein Lead Vocal aufgenommen wurde. Da könnte ich dich bestimmt den Pegel absenken, vielleicht mit dem Modular Synth, und dann per XLR (Vermona TAI-4 Output) an den Vocoder schicken? Vielleicht sollte ich mir dann auch so ein Behringer Teil kaufen, wobei mir ne kleinere Kiste deutlich lieber wĂ€re.
 
Zuletzt bearbeitet:
RealRider
RealRider
\___â€č[(Ö)]â€ș___/
Vielleicht sollte ich mir dann auch so ein Behringer Teil kaufen, wobei mir ne kleinere Kiste deutlich lieber wÀre.


ja geht mir auch so
finde ich den Boutique auch ziemlich sweet ... und platzmÀssig wÀr Boutique-Vocoder auch cool ....UND Schwanenhalsmicro gleich dran auch praktisch und so....
aber letztendlich:
Nur der Klang zÀhlt und deswegen kommt der leider gar nicht in Frage
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
ja geht mir auch so
finde ich den Boutique auch ziemlich sweet ... und platzmÀssig wÀr Boutique-Vocoder auch cool ....UND Schwanenhalsmicro gleich dran auch praktisch und so....
aber letztendlich:
Nur der Klang zÀhlt und deswegen kommt der leider gar nicht in Frage
Letztlich klingt der Softube Vocoder unter den digitalen Lösungen wohl noch so ziemlich am besten... Der hat allerdings blöde EinschrÀnkungen: Man kann keinen externen Carrier einspeisen und die LFO Rate ist nicht regelbar.
 
binary_idol
binary_idol
|||
Der soll demnĂ€chst fĂŒr Eurorack kommen AnalogFX vxc-2220 mit Patchfeld fĂŒr die 10 BĂ€nder:
 
subsoniq
subsoniq
|||||
Letztlich klingt der Softube Vocoder unter den digitalen Lösungen wohl noch so ziemlich am besten... Der hat allerdings blöde EinschrÀnkungen: Man kann keinen externen Carrier einspeisen und die LFO Rate ist nicht regelbar.
guter witz, uad only...schade
seit ich the mouth fĂŒr reaktor hab nutz ich den mam nicht mehr wirklich weil ziemlicher aufwand. the mouth is fĂŒr software echte gut wobei vocoder nur eine funktion is. macht laune und klingt gut
den bekommste hier : https://www.knobcloud.com/ manchmal fĂŒr 30€ , das is geschenkt.


prosoniq orange vocoder is auch gut.

hardware is halt scheissteuer und software bietet mittlerweile ne gute alternative.
der svc350 is schon geiler scheiß aber da muss man erst mal die flocken locker machen. fĂŒr mich is the mouth ein fast genausoguter ersatz und das mit mehr komfort
 
Zuletzt bearbeitet:
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Mein Lieblings-Softie ist der TAL Vocoder. Der ist kostenlos, wird regelmĂ€ĂŸig gepflegt (lĂ€uft native auf M1-Macs und auch auf Linux) und klingt fĂŒr meinen Geschmack besser als alle anderen Softies. Er hat eine interne Carrier-Klangerzeugung, die sehr praktisch fĂŒr das schnelle Vocoding zwischendurch ist, kann aber auch mit einem externen Carrier beglĂŒckt werden.

Auch auf iPad/iPhone gibt es ziemlich gute Vocoder. Der in Caustic ist z. B. klasse. Oder iVoxel.
 
Henk Reisen
Henk Reisen
Ist doch so. Oder?
hatte mal vor langer Zeit einen MAM... der gefiel mir gar nicht

es geht dabei mir wirklich um Vocoder.... also Gesang mit guter SprachverstÀndlichkeit
a la Kelly watch the Stars, Harder Better Faster..., Intergalactic, Operator., Cylonen Roboter Stimmen usw.....
Die Beastie Boys haben Intergalactic mit dem Next! VX-11 gemacht, der baugleich ist mit dem von dir verworfenen MAM-Vocoder. Wie @Bernie schon sagte: der ist etwas komplex und ein bisschen nervig einzustellen, aber er kann was.

Edit: Und Daft Punk haben den fĂŒr Around The World genutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
*****
Der Vocal Designer im V-Synth ist mehr eine Sammlung von Sprachgesteuerten Modellen, finde alles Klasse und brauchbar, jeweils mit eigenen Einstellungen

Modeling-Algorithmen:

  • Choir type
  • Vocal type
  • Analog Voice type
Vocoder-Algorithmen

  • Hi-Resolution Vocoder
  • Vocoder Solo
  • Vintage Vocoder
Harmonizer-Algorithmen

  • Harmonizer
Poly-Voice Keyboard-Algorithmen

  • Choir Keyboard
  • Vocal Keyboard
  • Analog Voice Keyboard
 
RealRider
RealRider
\___â€č[(Ö)]â€ș___/
Die Beastie Boys haben Intergalactic mit dem Next! VX-11 gemacht, der baugleich ist mit dem von dir verworfenen MAM-Vocoder. Wie @Bernie schon sagte: der ist etwas komplex und ein bisschen nervig einzustellen, aber er kann was.
hmmm ...
ja wie gesagt , das ist laaaaaange her....
ĂŒber 20 Jahre und kann schon sehr gut sein, dass ich damals einfach falsch damit umgegangen bin .... es gab zwar schon internet aber noch lange nicht so wie wir es heute kennen
hatte den dann nicht lange

...muss ich dann vielleicht doch nochmal anschauen


Roland VP550 . Den wĂŒrde ich nehmen wenn es HW sein soll.
AIR benutzen den auch.
klingt schon gut, was ich so Demos entnehmen kann
aber ich sehe schon... auch nicht so einfach zu kriegen... und leider auch in der gleichen Range wie der SVC350


ok, aber den wĂŒrd ich mir jetzt nicht deswegen kaufen 😄
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
hmmm ...
ja wie gesagt , das ist laaaaaange her....
ĂŒber 20 Jahre und kann schon sehr gut sein, dass ich damals einfach falsch damit umgegangen bin .... es gab zwar schon internet aber noch lange nicht so wie wir es heute kennen
hatte den dann nicht lange

...muss ich dann vielleicht doch nochmal anschauen



klingt schon gut, was ich so Demos entnehmen kann
aber ich sehe schon... auch nicht so einfach zu kriegen... und leider auch in der gleichen Range wie der SVC350



ok, aber den wĂŒrd ich mir jetzt nicht deswegen kaufen 😄

Was , alter , alleine schon wegen der einzigartigen Sample Verbiegung ist der sein Geld wert. Der Vocal Designer ist nur ein weiteres Argument. Der V-Synth ist State of the Art..
 
RealRider
RealRider
\___â€č[(Ö)]â€ș___/
Was , alter , alleine schon wegen der einzigartigen Sample Verbiegung ist der sein Geld wert. Der Vocal Designer ist nur ein weiteres Argument. Der V-Synth ist State of the Art..
oh, ich wollte damit nicht sagen, dass ich den irgendwie schlecht fÀnde .... aber das wÀre mir gerade einfach zuviel an GerÀt
so nach dem Motto: willst dir ein Steakmesser kaufen gehen und kommst mit nem KĂŒchenmaschine nach Hause 😅
 
 


News

Oben