Blofeld-Sound

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von martyn, 5. August 2008.

  1. martyn

    martyn Tach

    Hi,
    ich habe den Eindruck, dass der Blofeld vom Grundsound her eher "schrill", "harsh" ist. Das geht mir bei vielen Waldorfs so. Dieser Eindruck basiert v.a. auf den zahlreichen Klangbeispielen, die ich im Netz gefunden habe ( Waldorf-Seite, Tripplers Demos).

    Mich würde interessieren, ob der Blofeld auch softer / weniger schrill (bzw. hart in den oberen Mitten) klingen kann. Cool wären ggf. einige Demo-Mp3s.

    Viele Grüße - Martyn
     
  2. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Also erst mal sei gesagt, das Sounds von Stefan "Bluescreen" Trippler grundsätzlich schrill sein müssen. Er bemüht sich nach Kräften genau dieses mit jedem beliebigen Synth zu erreichen.

    Der Blofeld klingt im direkten A/B Vergleich zum microQ und dem Q immer etwas weicher. Allerdings nur, so lange man weder das Brilliance Parameter zu weit aufdreht, noch zu viel Filterdrive nimmt.
    Und mit dem PPG Filter gibt es auch wunderschöne Pads. Da waren die beiden Vorgänger mit dem "Q" im Namen beide nicht so gut.

    Der falsche Eindruck entsteht zum einen durch die Art der Sounds die in den Werksklängen drin sind, zum anderen an den überwiegend nicht für den Blofeld extra neu erstellten Klängen. Da sind fast überwiegend microQ Klänge aus den diversen kommerziellen Waldorf Sound-Sets drin. Und die sind nur im Volumen angepasst worden.

    Also am besten selber mal dran schrauben.

    Ich find die Waldörfer klingen alle insgesamt sauberer als die Access Teile. Nicht so viel "Rotz" (der kann auch mal schön sein). Aber mit dem Filter drive und dem PPG Filter kombiniert und in Maßen eingesetzt (Distortion) gibt es wunderbare satte und weiche Flächen.

    Am ehesten kann man den Blofeld mit dem Grundcharakter des MW II/XT(k) vergleichen. Da sind sich die Betatester auf der Musikmesse einig gewesen. Und das gilt natürlich auch ohne die Benutzung der Wavetables.
    Natürlich sind manche Wavetable deutlich obertonreicher als die normalen Standardwellenformen. Und daher nimmt man die gerne als zu schrill war. Aber den Grundsound sollte man erstmal mit den Puls- und Sägezahnwellen anhören. Dann kann man besser vergleichen wie was klingt.
     
  3. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    sehr interessant deine ausführungen, danke :)

    für mich klangen die soundbeispiele die ich bisher gehört habe nicht besser oder schlechter als die vom microQ... :roll:

    muß man wohl doch mal direkt testen... :P

    bin microQ user der ersten stunde, hatte mit dem blofeld auch schon geliebäugelt, dachte mir aber dann das ist nur ein aufgepimpter microQ, aber anscheinend ist doch mehr dahinter, das blöde ist das ein verkauf vom microQ nicht wirklich lohnt, also wart ich mal auf ein blofeld schnäppchen... ;-)

    kirdneh :cool:
     
  4. martyn

    martyn Tach

    Jo, vielen Dank für die Interessante Info!!

    Hast du dafür zufällig ein Sound-Beispiel parat?

    Viele Grüße - Martyn
     
  5. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Sorry, habe ich gerade nicht hier. Mache ich aber so bald es geht.
     
  6. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    das wäre klasse :)

    und wenn du noch was vom wave hast, der sound würde mich auch interessieren ;-)
     
  7. martyn

    martyn Tach

  8. rbox

    rbox Tach

    Da ist ja ein chorus im Sound , schwer damit Rückschlüsse auf den
    Grundsound zu ziehen.
     
  9. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen:

    http://www.trippler.net/files/blo/blothering.mp3

    Sorry, erste Soundversuche nach mehreren Monaten Blofeld-Karenz
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

  11. kirdneh

    kirdneh bin angekommen

    schlagt mich :!:

    aber klingt für mich genauso wie ein microQ.... :roll:
     
  12. ESQ

    ESQ Tach

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Leicht OT:

    Also ich habe wohl die letzten Wochen irgendwas am Kopf oder an/in den Ohren. Ich finde das klingt alles irgendwie nach Plastik (liegt wahrscheinlich wirklich an mir). Könnte nicht mal jemand für so etwas wie "digitalen Wohlklang" in diese Richtung ( http://share.ovi.com/media/Toni_W.publi ... 017?sort=5 ) etwas machen/erzeugen ? Mir gehen diese ewig gleichen/ähnlichen Sounds aus welchen Kisten auch immer langsam aber sicher gewaltig auf den Sack, wenn ich das hier mal so sagen darf. Geht bei dem Teil noch mehr oder ist es das schon was man da so zu erwarten hat ?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Youtube klingt einfach richtig schlecht - da kann man Synth-Klang nicht beurteilen.
     
  15. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Das Teil kann Dich sicher für die nächsten 5 Jahre beschäftigen.

    Leider scheint es niemanden zu geben, der Synthesizer-Sounds programmieren und auch noch Videos drehen kann. Und um Videos auf Youtube hochladen zu dürfen, darf man offensichtlich keine der beiden Fähigkeiten beherrschen ;-)

    Dronen kann schon der altehrwürdige microQ, wenn auch nicht mit Wohlklang solange er in meinem Händen ist:

    http://www.trippler.net/files/mp3/solarincubator.mp3
    microQ, ein paar Noten, 2 Wheels, Aftertouch

    Der Blofeld kann deutlich mehr.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Fetz

    Ah so, Ok. Aber den "Grundsound" kann man da doch schon erahnen, wobei erahnen jetzt bitte nicht zu wörtlich zu nehmen ist. Oder geht auch das nicht, in dem Fall bei youtube ? Hmm.., na ja, eigentlich hast du das ja schon gesagt.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hör mal auf, ich lach immer noch.. :harhar:
    Cool, danke. Sowas in die Richtung meinte ich. Das liegt mir schon mehr. Thanks !!
    Heftig, was fürn abgedroschener Spruch, aber ich weiß ja wie du das meinst (vermute ich mal). Würde der allerdings von einem Verkäufer im Instrumentarienmarkt meiner Wahl kommen, würde ich mich jetzt vor lachen im Laden am Boden wälzen (ja, ich bin völlig durchgeknallt) :D

    -- bearbeitet --

    Nachtrag: Noch nen blöder Spruch als Nachtrag. "Wenn die Zwerge das Eisen schmieden dann muss das auch so klingen". Habe ich irgendwo mal gelesen.. Da könnte man sich doch glatt beim Soundschrauben mal dran orientieren. ;-)
     
  18. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Natürlich klingt das bescheuert, stimmt aber zumindest für mich. Ich habe den einige Monate intensiv benutzt und getestet und bisher nur an der Oberfläche gekratzt.

    Einen Spruch zum Soundschrauben habe ich gerade nicht parat, allerdings einen alten zur gegenwärtigen Grundstimmung des Forums: "Männer werden 9 Jahre alt. Danach wachsen sie nur noch"
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm.., Ok, ich werde mich die Tage dann mal auf die Socken machen um mir zumindest für ein Paar Minuten einen Minniüberblick zu verschaffen, oder so. Ich brauche halt langsam doch was an Outboard. Oder mal sehen ob nicht doch ein neuer Rechner.. Ich weiß noch nicht. Wann der Editor kommt ist noch nicht raus oder ? Ohne wäre mir das zu nervig, bin halt ne alte Rechnerbedienungsschlampe. Ohne Editor krischisch ausraschter.
     
  20. ESQ

    ESQ Tach

    Für mich, den Normalsterblichen und sich am unteren Ende der Hackordnung befindlichen, reichen solche Videos vollkommen aus, um sich einen guten ersten Eindruck zu verschaffen.


    :roll:
     
  21. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Sorry, ich wollte niemanden auf die Füsse treten.

    Nun hätte der Autor des Videos statt low quality Video mit low quality Sound auch einfach ein qualitativ gutes Audiofile ohne nichtssagende Bildchen machen können.
    Wieso hat er den ersten Weg gewählt ?
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    ansich geht die bedienung, obwohl der blohfeld bei mir im multimode manchmal etwas hackelt ist z.b. beim midikanal umschalten.

    er klingt in der resonanz etwas weicher als mein Q-rack, aber kann dafür weit aus mehr an klängen zaubern und für das geld kannst du dich lange mit beschäftigen. er fasst sich geil an und schaut schick aus.

    na mal schauen, wie die USB buchse noch so genutzt wird ;-)

    kratze aber aus zeitlichen gründen immernoch an der oberfläche und manches verwirrt mich noch, um gezielt den richtigen parameter zu finden. ist aber nur ne zeitfrage.

    :roll:
     
  23. martyn

    martyn Tach

    Hat er außer den haptischen Vorteilen auch klanglich den VSTs etwas voraus? Ich habe den Eindruck, dass er zumindest gegenüber den Mikrowellen (auch der 2er) recht nah am Sound eines (sehr guten) VSTs liegt.
     
  24. psyhunter

    psyhunter Tach

    technisch gesehen sind digitale Hardware Synths den Software Synths im Grunde nichts voraus.
    Wieso kauft man sich Hardware, zum einen wegen der Haptik, zum andern weil einem DIESER Sound gefällt.
    Wenn man bedenkt was Massive von NI Moulationstechnisch alles so drauf hat, da sieht so mancher Hardware Synth alt dagegen aus, was den Sound wiederrum angeht ist einfach eine andere Frage und auch eine starke Geschmacksfrage.
    Mich langweilt es zum Beispiel an Software Synths rumzuschrauben weswegen ich Hardware einsetze, ich denke so gehts vielen, und weil einem eben der spezielle Sound des jeweiligen Hardware Synths gefällt.
     
  25. martyn

    martyn Tach

    Wie siehts eigentlich mittlerweile aus mit den Klangbeispielen der wunderschönen Pads? Bin ja wirklich mal gespannt!
     
  26. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

  27. martyn

    martyn Tach

    Danke, endlich mal schrille Sounds vom Blofeld... :?

    Kleiner Tipp: Die Monitore nicht AUF die Membranen stellen, sie müssen nach VORNE zeigen ;-)
     
  28. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Ich schaue mal, ob ich das am WE trotz der Kinder mal abends hinbekomme. Die Sounds habe ich schonmal ausgesucht.
     
  29. martyn

    martyn Tach

  30. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Sägezahn, PWM, Lowpass hat doch jeder. Aber zig Drive-Modelle, darunter Sine Shaper, Binary, Overflow, das macht doch Laune.
     

Diese Seite empfehlen