Chord Memory - welche Synths können das?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 12. April 2015.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich kenne und liebe das sog. Chord Memory bei den alten Korgs Polysix, Poly 61 und Mono/Poly.
    Also Akkorde appegieren <3 .. das geht nur bei Korg oder?
    Ich kenne das auch nur bei Korg?

    Gibt es das noch anders wo? Evtl. unter einem anderen Namen?
    Wäre toll wenn ein DSI Prophet 08 soetwas könnte.. aber das scheint nicht der Fall zu sein..

    Fällt euch noch was ein?
     
  2. Hier gibt es eine Liste

    Kawai/Teisco SX-210/240 hatten das auch... Was meinst du mit dem Arpeggio? Suchst du Synthesizer, die beides haben: Chord Memory und Arpeggiator?

    Chord memory hieß auch manchmal Latch oder Hold.
    Inzwischen gibts natürlich auch DAWs, die diese Funktionen haben, so dass du die Funktion dann über MIDI bei allen Polyphonen nutzen könntest, wenn auch nicht am Gerät selbst. Außer vielleicht über eine kunstvolle MIDI SChleife (local off, MIDI Out über DAW/Chord-Memory-Plugin in den Midi-IN). :?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bin auch ein chord memory ultra-fanboy und hab dafür einen mks 50 der bis zu 15 chord memorys abspeichern kann, ist die rackversion vom alpha juno der ebenfalls chord memory kann.

    Jx3p liefert durch den polyphonen sequemzer auch ein spezielles chord feeling oder über die hold und transposefunktion ( leider nur in eine richtung transponierbar )

    Ich werd bei zeit irgendwann mal einen juno G holen, der bis zu 128 chord memorys speichern kann und diese auch über midi ausgibt.

    Ansonsten sample ich gerne chords, hat auch einen speziellen charakter wenn man das zb in der MPC über die 16 levels funktion macht , da klingts gleich nach 90er, früher nach dem krieg gabs ja nix anderes.
     
  4. Ultranova, wenn VA auch gilt :D
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

  6. Tom

    Tom -

  7. orgo

    orgo -

    Midipal und midibro natürlich. Der Tx 81z auch.
     
  8. Tx81z ???????
     
  9. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Oberheim OB-8?

    Steve Roachs Geheimwaffe.

    Stephen
     
  10. Memorymoog
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit Chord Memory und das appegieren meinte ich genau sowas hier:


    src: https://youtu.be/InOYe0jyOQo


    Aber ich schätze mal, Der Robert Hood hat auch nen Polysix benutzt was :D
     
  12. dns

    dns -

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Könnt auch ein SAM 16 sein ;-) oder ein jx3p.

    Den so " durcharpeggiert" klingt mir das eigentlich nicht.. Ich hör da eher unterschiedliche intervalle raus.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier mal ein JX3p als vergleich, kein chordmemory, sondern drei vier unterschiedliche akkorde in reihe , kein arpeggieren.



    src: https://youtu.be/LfSkK9BSzic


    Zumal arpeggieren ja bedeutet das man einen chord in die einzeltöne " zerlegt" ,

    Mit chord memory auf klaviatur "gelegt" wird der chord transponiert um die typischen housechord-progressionen zu ereichen.
     
  15. Wenn VA immernoch erlaubt ist: Nord Wave :lol:
     
  16. Snd Sam-16 spielt ja auch akkorde
    oder ein doepfer maq16 der mit allen drei reihen den gleichen synth ansteuert
     
  17. Mono/Poly klingt eigentlich genauso
    aber Hood hatte nie solche Geräte...eher Alpha-Juno oder neuere Geräte wie Microkorg
     
  18. powmax

    powmax aktiviert

    EMAX und EIII, EIII(x) können das auch... wobei man die Chords/Stimmungen vom Grundton aus frei wählen kann.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aber mal ehrlich - nur allein das CM wird kaum jemanden einen Memorymoog kaufen lassen oder sowas..
    Glaub' da nutzt man in der Praxis eher andere Lösungen wie DAW MIDI "FX" , die heute faktisch alle anbieten.

    Nicht gegen die tollen Nennungen, es gibt ja noch mehr davon, die ich gern ins Wiki als Sammlung für alle hinzufüge.
    Aber die Sachen sind so unterschiedlich in allem, da..
     
  20. Jo, aber das Thema hier heißt eben nun mal Chord Memory - welche Synths können das?
    und nicht CM – Software-Alternativen?

    ;-)
     
  21. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    TX81Z hat keinen internen Sequencer oder Arp.
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    MKS50 hat mehrere Chord Memories. (Alpha Juno Rack)
     
  23. das habe ja nicht ich behauptet , sondern ein Post über mir..
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mittels stereoping-controller kann man sogar durch die 15 chord memorys durchscrollen. ;-)
     
  25. Nord Lead 4
     
  26. orgo

    orgo -

    Ja, stimmt. Habe das nicht mehr ganz richtig im Kopf gehabt. Der Tx817 hat "Midi Efekt". Eines davon macht aus einer Note einen Akkord. Es wird aber nicht direkt transponiert. Also im Prinzip sogar mehr, nur eben nicht der klassische CM Effekt.
     

    Anhänge:

    • tx817.png
      tx817.png
      Dateigröße:
      70,7 KB
      Aufrufe:
      144
  27. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    wenn ich mich richtig erinnere, hatte der poly 800 den besten CM. Der hat die Akkorde irgendwie anders aufgelöst als das so manch anderer synth gemacht hat. irgendwie musikalischer bzw eben nicht !!!
     
  28. Wieso denn aufgelöst - Sinn vom CM ist doch das Halten von Akkorden?
     
  29. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    das ist vollkommen richtig. wenn du einen akkord drückst shaut sich der synth an in welcher scala du bist und errechnet dann bei einem erneuten drüxken einer anderen note den musikalisch richtigen wert, also transponiert hoch oder runter anhand der scala. also immer nach der musikschule. hatte bei meinem ploy 800 das aber ganz anders. ich drückte einen krummen akkord der wurde dann aber nicht mit einem musikalischen algo transponiert, sondern in halbtonschritten. und da kamen richtig gute akkorde bei rum. Sorry ich kann rs nicht besser erklären. Diese art von CM hatte ich hiernach nie wieder gesehen.
    Ich habe div. CM fähige Synths, bzw hatte auch noch andere. im moment habe ich Polysix,Poly61, Alpha juno1 ..ich hatte Sx240,MkS50, Poly800.
    Der poly800 war der beste vom CM her.
    Midipal und Waldorf Chord Gekko habe ich als externe geräte .
     

Diese Seite empfehlen