CUBASE anstelle Logic!

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 15. März 2005.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi! Wollte mir aufgrund dessen, da Logic ja nicht mehr f

    Hi! Wollte mir aufgrund dessen, da Logic ja nicht mehr für den PC weiterentwickelt wird, Cubase neu kaufen!Da ich mich mit den ganzen Versionen nicht so dolle auskenn' wollt ich ma fragen ob ihr mir vielleicht erklären könntet was was ist,welche features beinhaltet und vielleicht auch zu empfehlen sei...Danke!!!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    grunds

    grundsätzlich gibt es diese versionen:

    Cubase SX 3 >>
    Cubase SX 2.0 >>
    Steinberg Studio Case >>
    Cubase SE Hybrid Version >>
    Cubase SL 3 >>

    wobei sx3 natürlich die neueste und schönst und klügste ist ;-)
    der rest sind bundles und downsize versionen..

    sx3 hat zb neu eine art mini-ableton an bord und verbesserungen an vielen stellen.. der schritt von sx zu sx2 war kleiner als der von 2 nach 3..

    das studio case ist eine art bundle, mehr für für den einsteiger..
    dort ist SE drin.. SE hybrid ist das ding einzeln.. ist eben eingescchränkter .. eher sowas wie cubeat oder cubase lite.. im vergleich.


    steinberg sagt das:
    * 48 audio tracks and unlimited MIDI tracks
    * Professional 24-bit/96 kHz audio resolution
    * Supports up to 16 VST instruments
    * 5 insert effects and 8 send effects per channel
    * VST System Link and ReWire 2 compatible
    * Includes complete set of audio and midi effect plugins Same advanced user interface and functionality as Cubase SL/SX, fully upwards compatible




    das SL hat diese features (natürlich viel mehr als SE):



    Cubase SL3 takes music production to a new level by adding more than 50 new features including powerful Audio Warp Realtime Timestretching, an intuitive Play Order Track, new user-definable workspaces, an improved and expanded track inspector plus many new editing functions.

    For the first time, a native music production system combines full-featured audio and MIDI recording and editing, virtual instruments and powerful audio mixing with the added flexibility of loop- and pattern-based arranging and mixing. In addition, Cubase SL3 offers the same, outstanding audio quality and full-featured MIDI recording and editing found in Cubase SX3 at an exceptionally low price.

    Top-10 new features of Cubase SL3

    * Audio Warp: Realtime Time Stretching and Pitch Shifting offer extensive new audio editing and processing capabilities, including ACID® File support: loops automatically adopt a project;s tempo; audio files can follow tempo changes in realtime.
    * Intuitive Play Order Track for pattern-based arranging adds a new level of creative music editing. Divide your song into sections, and then re-arrange it on the fly. Compare alternative versions of your song and then convert them back into a linear form for mixdown and mastering.
    * User-definable Workspaces (window layouts) help organizing your desktop. Create and save a separate workspace for each step of the production process. Switch Workspaces on the fly, as if working on multiple computers or monitors.
    * Extended Freeze function for virtual instruments and audio tracks with added flexibility and improved performance. Freeze virtual instruments with or without insert effects. Then automatically unload the instrument to free up RAM. Freeze audio tracks with insert effects to free up even more CPU performance.
    * New part-based Volume Envelopes for direct control of dynamics. Fix level problems on the fly without wasting automation tracks. Then move events with their volume envelopes.
    * User-definable Color Coding for tracks and VST mixer channels provides more clarity and better orientation - especially in complex projects.
    * SL3;s Extended Track Inspector now offers direct access to a VST Instrument;s audio channel strip directly from the MIDI track inspector. In fact, it puts both the MIDI and audio channel;s parameters into one single column making it more accessible and easier to use.
    * When a song is transferred between systems, all plug-in and virtual instrument links stay intact even when some of them are missing on another system. A so-called Dummy Plug-in replaces missing plug-ins until the project is opened on the original system and the plug-ins are back in place.
    * Ever lost a great idea because you forgot to hit *Record*? With Audio Pre Record this will never happen again! Simply set up the amount of time for pre-recording (up to 10 minutes) and whatever you play within that window will be recorded into any record-enabled track - before you actually hit record.
    * A redesigned and overall improved Hitpoint Detection Algorithm now offers more accurate results and easier handling. Choose between presets for different types of audio material or apply Q-points to Hitpoints for more accurate quantization and warping.



    mit dieser version bist du imho schon auf dem logic 5.5 level (was ja die letzte :wintage: version war..
    die :mac: version ist ja schon bei 7.X.X und hat quasi die features des fettesten cubase inkl dieser "<a href=http://www.sequencer.de/ableton/ableton_live.html>Ableton</a> ähnlichen sachen"
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aha! also wenn ich das richtig entnehme ist man also mit der

    Aha! also wenn ich das richtig entnehme ist man also mit der Sx Version ganz schön gut bedient!
    Jetzt wollt ich noch fragen wie es mit den Instrumenten aussieht...diese Steinberg Virtual Instruments Collection, steht die den Instrumenten von Logic um einiges nach? Ich habe schon von mehreren Logic usern gehört(überzeugte Logic User;-)) dass die Instrumente einfach nicht überzeugen sollen...Geschmacksfrage???
     
  4. Das kann ich auch beantworten, glaube ich:
    Nein, da kommt C


    Das kann ich auch beantworten, glaube ich:
    Nein, da kommt Cubase nicht mit!
    Was Logic ( bzw. Apple ) da an Instrumenten gratis beilegt, also die gesamte Emagic-Palette, inclusive einem SpitzenHall ist zur Teit ungeschlagen.
    Schade das diese Instrumente keine VSTi's sind, denn diese würde ich gerne auf dem PC weiter benutzen. Meiner Meinung nach sind diese Plugs von Emagic spitze.
    Auch Samplitude kommt da nicht mit.
    Die Instrument von Steinberg, bzw. auch die Effekte, sind soweit ganz nett, allerdings kommen sie bei so gut wie nie zu Einsatz (habe Powercore und UAD). Aber davon sollte man sich bei der Wahl eines Sequencerprogramms nicht unbedingt beeindrucken lassen.
    Cubase tut das was es soll recht gut und noch ein bischen mehr...
     
  5. Wie w

    Wie wär's mit Samplitude 8 (bald kommt Version 8.1)? Hat Midi-Mässig schon ziemlich aufgeholt und audio-mässig schlägt es Cubase&Logic um längen (auch wegen den integrierten PlugIns). Allerdings sieht bezüglich HW-Controllerunterstützung derzeit eher schlecht aus :sad:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...hab ich jetzt noch gar nichts von geh

    ...hab ich jetzt noch gar nichts von gehört! Was zum Geier sind ''''HW-Controllerunterstützung''''??? :?: :lol:
    wie sieht es denn dort mit den Instrumenten aus, können die wenigstens mit denen von Logic mithalten?
    Ist ja wirklich "schwaaainisch" dass es kein adäquates Programm für den Pc User gibt, welche die Leistungen Logics beinhaltet.. :cry:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:e5ee000f95=*StefanH*]Das kann ich auch beantworten, g

    yepp! Das unterschreib ich!!..
    Allerdings ist das SX3 nicht übel.. für Audio würde ich mir aber wirklich auch mal Samplitude ansehen!!
     
  8. [quote:fc5ddadee5=*tr1tonus*]...hab ich jetzt noch gar nicht

    Sorry, ich kürze immer ab :roll: Das sollte Hardware-Controller-Unterstützung heissen und meint, dass Controller wie die Mackie Control etc. noch nicht so gut eingebunden sind wie in Cubase oder Logic.
    Aber was meinst du mit "Instrumenten"? VSTi's? Effekt-Plugins? Samplitude hat sehr gute Effektplugins (Faltungshall, EQ, Kompressoren etc.), kann auch Audiospuren ohne Problem an ein Tempo anpassen (ohne Artefakte), VST'i ist nur eines dabei (Robota; ein Drum-Computer). Wenn man viel mit Audio arbeitet ist SAM-8 ideal, als Logic Ersatz kann man es aber nicht sehen, da es nicht solche Midi-Fähigkeiten hat.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    was ich generell ankreide: NRPN Editoren sollten bei den *gr

    was ich generell ankreide: NRPN Editoren sollten bei den "grossen" endlich dabei sein..

    Heute nutzen immer mehr HErsteller NRPNS und man sollte sie auch einzeichnen können.. Damit auch selber "zusammenbauen"..
    Afaik hat zzt nur FL sowas anzubieten.. peinlich für die anderen.. :oops:
     
  10. Ist wohl eher eine Geschmacksfrage. -oder ???

    Habe 5 Jah


    Ist wohl eher eine Geschmacksfrage. -oder ???

    Habe 5 Jahre mit Logic PC gearbeitet und das gerne.
    Wenn ich mich nicht täusche ist Cubase dem Logic aber um mehrere Längen voraus denn:

    Wie sieht es denn mit mit Latenzausgleich im Audiosystem selbst aus, auf den Bussen z.b mit Mastering-Plugs. Oder reinen Effektspuren.

    Fahr mal mit Logic 16 Spuren inkl. Inserteffekten Live ein paar Vst und Effektspuren zudem noch Masteringplugin + Rewire Reason + Rewire Gigasampler und alles Timing-Genau.

    Und zudem gibt es das ganze noch eine Nummer größer NUENDO !!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh, mir schaudert's.

    Im Keyboards Forum gibt's schon ne R


    Oh, mir schaudert's.

    Im Keyboards Forum gibt's schon ne Riesen Diskussion Logic vs. Cubase,
    da sind so ziemlich alle Argumente schon gefallen.

    Ich benutze übrigens Cakewalk Sonar 2.2 XL. ;-)
     
  12. @ tritonus

    Hi,

    ich m


    @ tritonus

    Hi,

    ich möchte hier meine Erfahrungen ganz kurz loswerden...
    Ich habe angefangen vor vielen jahren mit Atari 1040 und Cubase. Schon damals gab es immer neue Updates weil das Program immer irgendwelche Problemchen hatte...Es hat sich nichts geändert in den 15 Jahren...klar, die Programme können immer mehr und mehr: Audio + Midi + VST etc... aber die Problemme sind immer die gleichen - die Systeme laufen mit Fehler, Timing-Schwankungen, generelle Latent (tja, die Nativen können halt nur "seriell" ausgeben...alles kommt schön der Reihe nach und nie gleichzeitig...die besten Köpfe in den Teams versuchen mit´m vollen Einsatz die zuerst Verarbeiteten Daten in einem Algoritmus zu verspäten...damit am Ende doch noch eine Synchronisation besteht....na ja..
    Die Hersteller versuchen einem zu suggerieren, dass ein analoges Studio mit ihrem "komplett Packet" zu erstezen geht, was rein technisch unmöglich ist - in einem analogen Studio war "Latenz" ein unbekannter Terminus...
    Aber.....ein Computer mit einem Sequenzer unterstützt unsere Kreativität ungemein. Es ist ein Traumwerkzeug, man kann alle Ideen sofort umsestzen...das ist so fantastisch! Wenn man eigene Ideen soweit gebracht hat, dass ein schönes Stück da ist, ist eigentlich das meiste schon getan...ein gut klingendes, professionelles Studio findet man dann immer schon...
    Will nur sagen, dass Cubase, Logic oder Samlitude fantastische Werkzeuge sind ( auch mit den Bugs ) aber das wirklich professionelle Studio nie ersetzen werden können - noch nicht...da können alle Hersteller behaupten was sie wollen.
    Mit was arbeitet die professionelle Szene in USA, England, Deutschland etc....? Na ja...für Räume und Halls werden Lexicon 480, Lexicon 224 Xl, Quantec, TC 6000 usw...benutzt, als Mikrofon Preamp kommen nur Neve 1081, 1064, API 512 usw...in Frage, und was ist mit Kompressoren und Limiter?....API 525, Crane Song, Neve, SSL, Massenburg,Weiss, Fairchild...alles sau teuere, analoge Geräte, die Charakter und wahnsinnige Qualität haben. Das kann keine Powercore oder UAD Karte simulieren...ja, simulieren, denn die Plug Ins sind leider nur Simulatoren...
    Trotzdem - wir alle können froh sein, dass diese Sequencer Programme da sind...die Ideen-Umsetzung hat seit Paar Jahren freie Fahrt...egal, in welcher Sound-Qualität....das ist fantastisch!!! Wir werden sehen, ob dadurch die Musik in unsere Welt besser wird...ich glaube es zwar nicht...aber jeder hat seine Chance...und das ist das schönste!

    Egal was man benutzt, Logic, Cubase, ProTools oder Samlitude...es läuft schon, keine Sorge, die Ideenumsetzung ist damit vorgegeben...und das zählt! - bloß,für einen internationalen Sound braucht man was anderes( ich schätze noch 15-20 Jahre )...das soll jedem klar sein.

    Viel Glück allen in diesem Forum...es gibt viele berufene...aber nur ein Paar ausgewählte...trotzdem, ran an den Speck!

    Gruss
    electriclane
     
  13. Ach so....mein System noch :

    Mac G5 2x2GH, HDSP 9652, Cub


    Ach so....mein System noch :

    Mac G5 2x2GH, HDSP 9652, Cubase SX 3.01, Halion 3.01, Lyrec 2"/24 analog, 4x Studer V-Eight, Lexicon 300, Crane Song STC-8, API 512, API 525, API 2500, Neve 1081, 1064, 1073, Cadac Pult, K+H UE-100 EQs usw...

    Das einzige, was klebrig arbeitet ist Cubase SX 3.01....aber, es wird ja immer besser....bald kommt SX 3.02...bin gespannt...

    gruss
    electricdaddy
     
  14. Jep kann Dir nur Recht geben !

    So hab ich es auch noch n


    Jep kann Dir nur Recht geben !

    So hab ich es auch noch nicht gesehen !

    greetz
     
  15. Ermac

    Ermac -

    Ich bin von Logic 5.3 oder was das letzte da war auf SL3 umg

    Ich bin von Logic 5.3 oder was das letzte da war auf SL3 umgestiegen und komme mittlerweile sehr gut klar. Die Audioengine ist in meinen Augen etwas stabiler, ich hatte bei Logic unter Vollauslastung häufiger mal Probleme.
    Der dickste Nachteil sind aber die Plugins. Ich hab früher alles mit den internen Logic Plugs gemacht und war sehr glücklich. Bei Cubase ist wirklich NUR Scheißdreck (tschuldigung, aber ich habe mich da schon mehrere Nächte lang drüber geärgert) bei. Die Delays haben noch nicht mal einen Damping-Parameter, der Hall klingt nach Casio und über Flanger/Phaser müssen wir uns gar nicht unterhalten. Es ist also wirklich keine große Freude.
    Abgesehen davon ist SL3 ein hervorragender Sequenzer, mit dem ich viele Sachen, die ich bei Logic nie oder unter großem Umstand realisieren konnte, leicht erledigen kann.
    Es grüßt,
    Phelios
     
  16. EinTon

    EinTon -

    Ich habe auch in Logic dann nach und nach fast alle Effekte

    Ich habe auch in Logic dann nach und nach fast alle Effekte mit Freeware-Plugs gemacht, da es da einfach bessere gibt als die in Logic (hatte auch nur Logic Silver) und von den internen dann eigentlich nur noch Chorus (bzw. Modulation Delay), Delays und Verzerrer benutzt.
     

Diese Seite empfehlen