Cubase Midi-Kanalrouting

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von The_Unknown, 13. November 2009.

  1. Habe gerade ein kleines (Denk?)Problem beim Routing von einem VST, speziell handelt es sich um meinen neuen Hardsid4U :)

    Wenn ich eine Instanz starte (4 gehen insgesamt, jede wird einem SID zugeordnet a 3 Osc) kann ich im Sid-Multimode jeden der 3 Osc einzeln ansteuern, dies ist dort fest dem Midi-Kanal 1,2,3 zugeordnet.

    Aber wie kriege ich das in Cubase auf dem VST Kanal hin ? Der definierte Midi Port Eingang wird ja auf die ausgewählte Spur geroutet, wo dann ein Midi Out Kanal fest eingestellt ist(all, 1,2, usw.), der ursprünglich eingestellte Kanal des Masterkeyboards wird ja sozusagen umgeroutet bzw. spielt letztlich keine Rolle.

    Ich kann keine Instanz starten, die auf den gleichen SID verweist, so dass man ggf. einfach in 3 Kanäle splitten kann...jemand eine Idee bzw. jemand überhaupt verstanden, was ich meine ? ;-)
     
  2. Neuen MIDI-Kanal erzeugen, MIDI-Channel einstellen und in der Spurausgangszuweisung Deinen Synthi einstellen.
     
  3. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Auf einem Vst-Instrumenten-Track kannst du keinen Synthesizer im Multimode ansteuern.

    Soll ein VstI multitimbral benutzt werden musst Du es wie früher im Instrumenten-Rack (F11?) öffnen und damnn jeweils die gewünschte Anzahl Midi-Tracks mit entsprechendem Ausgabeziel erzeugen.
     
  4. Bezogen auf Cubase ? Oder ist das unabhängig vom Sequenzer ?

    Hab noch nicht wirklich viel mit VST gemacht, auf Anhieb verstehe ich nicht ganz, wie das gemeint ist...weiß auch nicht, ob mein altes Cubase 5/VST 32 sowas schon hat...mal schauen, ob ich was finde...
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Dein altes Cubase kann das auch, du musst hat den entsprechenden Softsynths als MIDI Device und pro Track jeweils nen neuen Kanal waehlen. Ist im Prinzip nichts anderes als nen Synth mit Multimode ansteuerst, nur dass jedes VSTi auch sein eigener MIDI-Port ist.
     
  6. ...klingt soweit logisch, aber eine solche Einstellung finde ich auf Anhieb nicht, hab die Option die VST Instrumente zu laden, so dass sie als "virtueller Midiport" mit Namen zur Verfügung stehen, aber wo ich die als Midi Devices angebe ??? Hm ???
     
  7. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Sorry, jetzt habe ich Verwirrung gestiftet. Die Antwort bezog sich auf Cubase 4 und 5.
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das meinte ich mit MIDI Device, hab' hier kein Cubase installiert und keine Lust gehabt meinen DAW-Rechner anzuwerfen, von daher werfe ich die Bezeichnungen ein wenig durcheinander.
     
  9. Catnip

    Catnip -

    Du müsstest einfach nur drei neue Midispuren erzeugen. In jeder dieser drei Spuren wählst Du anschl. als Ausgang den Hardsid4U an (anstelle eines der Ausgänge Deines Midi Interfaces). Danach vergibst Du jeder der drei Spuren einen eigenen Midikanal und fertig müsste die Ansteuerung des VSTis im Multi Mode sein.
     
  10. ...Letzteres wird so nicht funktionieren, pro Instanz kann ein SID zugeordnet werden, also insgesamt 4 Instanzen.
    Für Kanal 2+3 müsste ich für den Multimode also 3 mal den gleichen SID einstellen auf den anderen 2 Spuren und das geht nicht, somit gibt es für das VST keine logische Zuordnung.

    Naja, nicht so ganz schlimm, poly und unison mode reichen ja im Normalfall...
     
  11. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Äh, doch, das geht.
    Du kannst, wenn Du den SID via F11 einbindest, einfach 4 MIDI-Spuren erzeugen, denen Du als MIDI-Out jeweils den SID-VST zuordnest. Der MIDI-Kanal der 4 Spuren steuert dann den Part. CH1=Part1, CH2=Part2, etc.
     
  12. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    Wenn ich in Cubase ein multitimbrales Instrument, wie im Bild den VirSyn Tera 3 starte, wird ein Midi-Out-Port mit dem gleichen Namen angelegt. Starte ich den Tera zweimal, habe ich danach 2 Midi-Out-Ports, einer heisst dann Tera 1, der andere Tera 2 oder so. Jeden dieser beiden Ports kann ich dann mit 16 Midi-Spuren, die alle auf den gleichen Ausgangsport, aber mit anderer Midi-Kanal-Nummer geroutet sind, ansteuern.

    Soweit ich Deine Beiträge verstehe müsste das doch mit deinem SID-VSTI so ähnlich gehen. Wenn nicht musst Do wohl nochmal das Manual zur Sid-Software konsultieren.

    [​IMG]
     
  13. Catnip

    Catnip -

    In der Art wie marv42dp und Bluescreen meinte ich es auch. Obwohl - ich kenne mich mit dem Hardsid praktisch nicht aus (habe nur mal kurz was drüber gelesen). Du meinst warscheinlich nicht ein VSTi wie den Quadrasid, sondern das VSTi Interface für die Hardware? Blöde Frage vieleicht, da Du das Ding sicher besser kennst, aber könnte es nicht auch sein, dass nicht jeder Stimme eines SIDs, sondern jedem der max. 4 verbauten Chips ein eigener Midikanal zugewiesen werden kann?
    Schönen Gruß
     
  14. ...hab ihn ja auch erst 2 Tage und ja, das VSTi steuert nur die Hardware über ASIO an.

    Ich probier das Morgen nochmal aus, bei F11 passiert bei mir aber nix...

    Wie oben beschrieben kann ich die Instanzen nacheinander öffnen, so dass ich dann das Hardsid VSTi als Device 1-4 auswählen kann. Im VSTi stellt man dann den SID 1-4 ein, aber sobal einer in einer Instanz zugewiesen ist, kann der Chip in der zweiten nicht mehr zugewiesen werden, es bringt mir dann also nichts, wenn ich in der 2ten Instanz den Midi Kanal 2 zuweise, da keine Zuordnung zum SID aus der ersten Instanz mehr stattfindet.

    Im Poly und Unisyn Mode ist immer fest der Kanal 1 zugewiesen, klappt bei 4 Instanzen und 4 angewählten SIDs auch einwandfrei, aber es gibt halt auch einen Multimode, wo jeder der 3 OSCs eines SIDs einzeln gespielt werden kann, hier erfolgt eine feste Zuordnung von Kanal 1,2,3.

    Muss jetzt erstmal drüber schlafen.... ;-)
     
  15. ...Nachtrag...wer Lesen (/Denken) kann ist klar im Vorteil ;-)

    Klar kann ich auch Instanz 1 in mehreren Spuren anwählen und dann einen anderen Kanal einstellen, so sollte das wahrscheinlich auch funktionieren, aua, das tut ja schon weh ;-)

    Kann aber wie gesagt erst Morgen ausprobieren, ob die Hardware da auch mitspielt...
     

Diese Seite empfehlen