Curetronic

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Jörg, 8. Juni 2012.

  1. Jörg

    Jörg |

    Ich bin mal wieder neugierig. ;-)

    Vor einigen Jahren habe ich mal ein Curetronic-System besessen, noch zu 6 HE-Zeiten.
    Eigentlich ein sehr schönes System, es funktionierte zuverlässig und klang gut. Ich habe es dann verkauft, weil ich etwas Platzsparenderes haben wollte.
    Das war, wie ich ihm Nachhinein sagen muss, eine ausgesprochen dämliche Idee.

    Damals war ich nicht begeistert von der etwas schleppenden Emailkommunikation und einer Lieferverzögerung von mehreren Wochen. :selfhammer:
    Heute weiß ich, dass das alles Gold war verglichen mit dem, was ich und Freunde von mir mit anderen Herstellern erleben "durften".
    Wenn ich heute wieder mit 5 HE anfangen würde, dann wäre Curetronic auf jeden Fall in der engeren Wahl.

    Meine Frage ist nun, woran es liegt, dass Curetronic im Vergleich zu anderen relativ wenig Beachtung im Forum findet. Alle Jubeljahre gibt es mal einen Thread (so wie jetzt gerade), aber insgesamt ist das doch eher wenig für einen deutschen Hersteller in einem deutschen Forum, finde ich.
    Haben andere Käufer nicht so tolle Erfahrungen gemacht? Sind die Module zu langweilig? Zu teuer? Zu billig? Sonstige Gründe?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    Fangen wir mal vorne an: Sieht einfach nicht sexy aus. Keine Elektroschlampe.
     
  3. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    WAT? dieses dreiteilige rack-system in mattem schwarz von nussbaumholz umhüllt ist für mich sex pur! :D schlicht und wunderschön...
     
  4. Happy

    Happy -

    Finde ich auch.
    Zudem hatte ich bisher noch nicht die Gelegenheit, ein curetronic-System in Ruhe zu testen.
    (Beim HK ist es mir dafür zu unruhig)
    Ich kenne persönlich auch niemand mit einem größeren System.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Statt auf dem Knöpfchentreffen mal richtig Gas zu geben und laut vor die Gemeinde zu verkünden: "Hallo, ich bin Matthias von Curetronic und bin extra aus Dresden angereist, um euch mal das Curetronic System zu zeigen" und dann beim Erklären der Einzelfunktionen so richtig abzurocken, so à la Heinz Funk, gab man sich eher vornehm zurückhaltend und fast schon arrogant-schüchtern bis langweilig. Da springt dann der Funke (Wortspiel) eher nicht über. So geht das nicht.

    Der Anstand gebietet es eigentlich, nicht mehr ins Detail zu gehen, dennoch versuche ich es mal. Kann dann ja bei Beschwerden gelöscht werden.

    So ein Gerät muss im übertragenen Sinne so aussehen, als wenn es einem direkt einen blasen würde, und das ohne viel Firlefanz.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kenntnis der Dinge bei glaubwürdigem Auftreten und die Fähigkeit, die Zuhörer zu packen und zu begeistern, ohne Scheiße zu erzählen, das ist gefragt. Sagt meine Lebenserfahrung.
     
  7. tronique

    tronique Synthesist

    Also, so schlecht finde ich die Curetronicoberfläche nicht, muss ja nicht alles immer "vintage" aussehen.
    Nur dieses buchefarbene Holzgehäuse finde ich total unpassend, sieht irgendwie gewollt und nicht gekonnt aus. In einem schwarzen Gehäuse (muss auch keine Holzoberfläche sein) sähen die Module bestimmt cooler aus.
     
  8. Ähm...wollt ihr die Dinger nur anschauen oder damit auch musizieren?
     
  9. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Machst du beim "musizieren" die Augen zu?
     
  10. tronique

    tronique Synthesist

    :supi: Ist ja schließlich nicht irgendeine technische Apparatur in einem Industrielabor, sondern ein Musikinstrument.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht schlecht ist nicht gut genug. Und um gleich zum zweiten Punkt zu kommen: Wo ist das Alleinstellungsmerkmal des Systems? Oder hat Matthias aus Dresden das nur gemacht, weil er es kann, so nach dem Motto: "Warum leckt der Hund sich ann Eier? Bitte Butter bei die Fische. Und danke.

    Mein freundlicher Tipp: Redesign auf Eurorack-Format und Gestaltung im Stil wie die 500er Serie von Moog. Das ist sexy.

    [​IMG]
    http://www.moogmusic.com/products/500-series

    Die Holzgehäusescheiße weglassen und das Ganze in ein klappbares Case wie auf dem Knöpfchentreffen von einem Teilnehmer vorgestellt wurde. Geht ab wie Schmitz Katze.
     
  12. Nö, habe aber noch nie wegen der Optik ge- oder nichtgekauft.

    Meinen Microwave XT finde ich in diesem Müllabfur Orange wenig ansprechend, musiziere trotzdem damit.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Durchaus nachvollziehbar, lieber Herr Micromoog, dennoch ist es nicht von Nachteil, wenn man sich beim Erstkontakt gleich unwiderruflich verknallt. Das verhaltene Interesse in Fischbach war ein sichtbarer Beweis. Ist doch schade, oder?
     
  14. schlechtes bzw. gar kein marketing. wirklich schade.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Voraussetzung für ein erfolgreiches Marketing ist, dass das Produkt in allen Punkten stimmt. Danach kann man sich überlegen, wie man das vermittelt.

    1. Optik: unsexy
    2. Alleinstellungsmerkmal(e): unbekannt

    Soweit waren wir ja schon.

    Aber vielleicht macht Matthias (aus Dresden) das aus Spaß an der Freude, findet dabei den ein oder anderen Gleichgesinnten - und gut is.
     
  16. Da ist sicher ein nicht unerheblicher Teile Spaß durch Freude dabei.
    Ich gestehe, dass ich das Curetronic System immer schon als optisch äußerst attraktiv empfunden habe, und auch von der klanglichen Qualität hab ich bei den wenigen Kontakten nur gute Eindrücke.
    Das mit dem 3HE-System wird ja partiell wohl angedacht. Dabei würde mich allerdings freuen, wenn die Module, dann genauso geräumig wären wie die jetzigen Systeme, und nicht die Bedienbarkeit dem 3HE-üblichen Miniaturisierungswahn zum Opfer fallen würde. Eine Gestaltung in der Tradition des Emu-Modulatsystems (nur 3HE hoch, aber dafür breite Frontplatten ) wäre sicher nicht verkehrt.
     
  17. Das kannst man im Eurorack vergessen. Die Leute stehen da mehr auf so einen Fummelkram wie die Module von Intellijel. :doof:
    Wenn auf Muff's jemand wie Fonitronik ein "ordentlich" gebautes Modul vorstellt, kommt sofort die Kritik: Geht das auch schmaler?
    Die Kosten für Cases sind aber auch unmenschlich hoch, deshalb müssen die Module so schmal wie möglich sein.
     
  18. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Ist dem denn tatsächlich so?
    Die Frage hab ich mir spontan gestellt, als ich deinen Eingangspost gelesen habe, weil das meiner persönlichen Wahnehmung nicht entspricht. Ich hab dann mal Hersteller im Forum gesucht, die mir auf die Schnelle einfallen (mal von großen D abgesehen). Und siehe da:

    Fonitronik - 94 Hits
    Trouby - 105 Hits
    Moon - 305 Hits
    Theis(s) - 326 Hits
    Flame - 413 Hits
    Curetronic - 1551 Hits (!)

    Das bestätigt auch zB meine Beobachtung was Bucht-Angebote angeht: da tauchen Curetronic-Module durchaus immer mal wieder auf. Flame auch. Moon selten. Theis oder Fonitronik nahezu nie. Genau wie Trouby (von Herstellerangeboten mal abgesehen). Wie ich das sehe wird Curetronic durchaus gekauft und hier im Forum wird es auch beachtet, verglichen mit anderen deutschen Kleinherstellern. Man könnte sich generell fragen, warum diese kleinen "Klitschen" offenbar nicht wachsen. Aber unter sich verglichen schaut´s doch mit Curetronic garnicht nach Trübsal aus.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da geht es doch wohl hauptsächlich um die Bausätze. Wir basteln uns ein Synthesizer Modular System.
     
  20. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Was eBay-Angebot angeht, geht es mir um Fertigmodule.
    Was die Anzahl der Hits angeht, ist der Vorsprung von über 1000 m.M. nach mit den Kits nicht schlüssig zu erklären.
    Flame bietet zB auch nicht nur Module an, Fonitronik bietet auch Platinen an.
    Zudem sehe ich nicht inwiefern Jörg seine Frage auf bestimmte Produktgruppen beschränkt hat.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jetzt mal im Ernst, die Module von Makenoise oder Harvestman oder sowas sind echt optisch nicht der Hammer, von Metasonix oder 4ms mal gar nicht zu reden…
    Und - vor jedem 2. Video und realem System steht oder ist drin: Mindestens ein Pressure Points, Maths, Brains oder sowas.
    Das mit der Optik kann es also da nicht sein. Das ist Euro-Format. Ist es das?

    Die Moog-Teile (also 5HE) habe ich hingegen nur beim Moogstand gesehen und bei genau NIEMANDEM im Rack oder in gefühlt 1004857 YT Videos, Makenoise aber schon, nur um mal einen zu nennen. Und einen Designpreis wird man da wohl eher nicht ausloben. Moogstyle will Matthias nicht. Bei 5HE scheint diese Optik fast noch mehr die Norm, da gibt es meist schwarz mit großen Potis und die komplette Beigefront/Weiss eines einzigen Herstellers - ansonsten MOTM, Dotcom, wie se alle heißen - alles Moog-Style. Auch Rob Hordijk hatte das so - hier gibt es eigentlich nur die Idee alle Anschlüsse unten zu machen und Knöpfe oben oder durcheinander. Sonst ist da optisch nur noch Moogpoti oder irgendwas anderes.

    Wollte ich mal so einwerfen.
    Und der Formant - der sieht eigentlich auch nicht "super" aus, hat aber ein großes Interesse hervorgerufen, ok - ist groß und beeindruckend durch Menge, aber man kennt das halt und weiss - "das ist doch dieses Dingens…" und guckt halt hin.

    Schön und gut, ist schön die Referenz?
    Und Matthias' System hatte sogar noch einen Jesuslautsprecher ;-) Fand ich ne Hammer Optik, ist aber wohl nicht jedem aufgefallen.
    glaube makenoise verkauft schon einiges. ist auch nicht grade still um die hier im forum.


    Wie auch immer - sicher verkauft coole Optik, aber offenbar nicht nur.

    google mal nach bildern von 4ms und makenoise, metasonix, dann siehst du bald - schön ist kein muss ;-)

    Was sagt der Experte dazu?
     
  22. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Ob man das Design toll findet ist wohl eher persönlicher Geschmack.
    Wie auch immer man darüber denken mag, aber schäbig ist das auf keinen Fall:

    [​IMG]

    Und, ja, das Abendmal beim HK hat gemundet. ;-)
     
  23. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das jetzige Curetronic Design ist doch um Längen besser, als die ersten Module in 6HE mit den bunten Frontplatten *würggg*.
    Alles ist nun ganz klar gegliedert und übersichtlich angeordnet, da gibts nix zu meckern, aber sexy ist was anderes (z. B. Moonmodular mit den ganz dicken Switchcraft Klinkenbuchsen ist sexy -ja, machs mir Baby...).
    Matthias wollte ja ganz bewußt keinen Moog-Style, ich glaube aber, das der sich deutlich besser verkauft hätte. Zumal man ja als User gerne mal Module mischt, von Curetronic gibts ja nur die Basics, keinen Sequenzer.

    Das es die Module auch als Bausatz gab/gibt (?) macht die Module (zu unrecht minderwertiger) da man ja, wie beim Formant, nie weiß, wie gut alles gelötet wurde.
    Es gibt auch Leute, die sich mit Marketing auskennen, man sollte manchmal auf sie hören.
     
  24. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Das ist ein Punkt mit dem Marketing, denn dein Vergleich mit dem Formant ist ja schlicht falsch: die Kits sind fertig gelötet und die Baugruppe hat immer Curetronic-Qualität. Was man zusammenbaut sind die fix und fertig bestückte und abgeglichene Platine, die Frontblende und Potis/Buchsen. Da von Bausatz zu sprechen ist zwar legitim, führt aber oft in die falsche Richtung. Die meisten meinen, sie müssten die Platine bestücken und löten. Das ist von Marketing sicherlich unglücklich gemacht.
     
  25. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    das curetronic system klingt ganz ordentlich. und optik ist immer auch geschmacksache.

    ich bin mit meinen modulen ganz zufrieden.

    muss jedes modul wie moog aussehen? ist moog das mass aller dinge.
    klar moog ist sexy aber curetronic auch.
     
  26. Nunja, also zunächst sind einige neuere Module von Intellijel geräumiger (uFold z.B.) und zum anderen gibt es auch einige geräumige Hersteller, z.B. Livewire, Malekko, STG Soundlabs (bis auf den .mix) oder eben wie genannt Fonitronik, dessen Module man ziemlich oft sieht. Das da ein paar Leute meckern sagt ja nicht unbedingt was aus, sieht man hier ja auch oft.

    Ich weiß auch gar nicht was das soll, die aktuelle Optik ist doch total Klasse. :dunno: Nur halt nicht Moog-Style, was in 5 HE vorherrscht. Modcan sieht auch anders aus, hat aber MOTM-Format (Modcan b) statt Dotcom. Also macht man entweder ein Frankenstein-System, passt die Knöpfe an oder baut sein System nur aus Curetronic auf oder macht nur ein Cabinet mit Curetronic und den Rest mit Moog-Style. Möglichkeiten gibt es viele.

    Da kann man ein glattes nein setzen, denn:

    Quelle: http://www.curetronic.com/curetrbau/erste.htm

    War früher mal anders mit anderen Designs, aber Dinge ändern sich!

    Und zum Thema bunte Frontplatten: Das war auch auf Bestellung so. Soweit ich weiß wurden aber auch von den ganz alten Designs hauptsächlich schwarze und einige blaue gekauft, aber kaum Frontplatten mit anderen Farben. Soviel zum Thema bunt.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kurzer Einwand: Das 5er Maß gibt ja nicht automatisch den Moog Style vor. Und was von der Mehrzahl der potenziellen Interessenten als begehrenswert erachtet wird, wie man das umsetzt und vermittelt, glaube ich aufgrund meiner 41-jährigen Berufserfahrung auf dem Sektor beurteilen zu können.
     
  28. DrFreq

    DrFreq -

    hol dir lieber nen g2 engine.. warum willst du jetzt wieder so viel kohle raus hauen.. du weisst doch selbst wie teuer der pass wird.. bis du das system so zusammen hast wie du es haben willst, darfst du die nächsten 2 bis 3 jahre jeden monat dein gesamtes geld raus hauen.. wozu? nimm nen g2 engine oder reaktor.. ach du willst den besseren klang... hmm.. nun du weisst doch selber das der klangliche unterschied in der summe uninteressant ist und nur beim schraben spass macht.. auserdem kannst du ein modular 5he nicht abspeichern.. hst du jetzt ernsthaft vor jedesmal 100 kabel zu pätschen und alle regler einzustellen nur um dann ein 0.3 mb grosses sample abzuspeichern.. ist doch vollkomener irrsinn.. in der zeit wo du dein modular zusammen pätschst um einen bass sound zu machen habe ich schon den ganzen track fertig

    verstehe mich nicht falsch.. ich mag die analoge scheisse auch. aber ist es nicht in erster linie nur ego? alternativ könntest du dir ja schaltpläne raus suchen und die scheisse selber zusammen löten
     

Diese Seite empfehlen