CV out Bitwig an Hardware

sugo

-.-.-.-.-
Hallöchen, ich trau mich jetzt mal mich als Unwissender in Hinsicht auf CV zu outen.
Habe bis jetzt auch kein System gehabt, welches damit arbeitete. Jetzt habe ich aber den Minilogue XD und auch die Circuit MonoStation. Beide können ja CV, CMS kann CV-out und XD CV-in. Zudem habe ich Bitwig günstig erstanden, welches ja auch mit CV umgehen kann.

Jetzt bin ich aber etwas verwirrt, was den Zusammenhang Midi und CV betrifft. Daher meine Fragen in Bezug auf den Weg/Wandlung der Daten, als auch das notwendige Hardwareequiptment.
Verstehe ich richtig: Um CV (Spannung) an den Synth auszugeben, brauche ich ein entsprechendes Gerät? Z.B. den Doepfer MCV Midi to CV/Gate. Wenn dem so ist, heisst das doch dass der Doepfer Midi-Daten in CV umwandelt. Heisst das dann nicht auch, dass der keine CV-Daten empfangen muss/kann, sondern Midi-daten? Wieso ist dass dann aber von Vorteil, dass Bitwig CV liefern kann? Und/oder braucht man da ein Gerät, was direkt CV aus dem PC ausgiebt, ohne den Umweg über Midi? Wenn ja, gibts da günstige Empfehlungen?
Und was bringt mir überhaupt die Option aus Bitwig heraus CV anzusteuern im Vergleich zu Midi? Da geht es doch "nur" um die feinere Auflösung, oder?
Viele Fragen. Ich gebe zu etwas konfus, kann das aber nicht anders beschreiben. Vielleicht wird ja jemand schlau draus und kann mich erleuchten :)

Zur Info: Mein Audio interface ist das Motu Ultralite MK4, hat Midi in und out. Steuere meine Synths aber nur über USB vom PC an. Da nun aber Bitwig CV Plugins hat, wieso dann nicht zusätzlich per CV direkt zum XD? Aber womit?
 
Zuletzt bearbeitet:

monoklinke

|||||||||||
Ist ganz einfach.
Das Audiointerface übernimmt den Job.
Auch dein Motu sollte das können. Musst du mal googeln.

Du stellst in Bitwig im CV-Tool einen Audio (!)-Ausgang ein.
Dort wird dann kein Audio ausgegeben sondern die entsprechende Spannung.

Es gibt viele Geräte, die kein Midi verstehen - z.B. ältere Synths oder Modularsysteme.
 

sugo

-.-.-.-.-
Danke für deine Antwort monoklinke. Dein Name ist Programm :) Da stellt sich natürlich die nächste Frage: Welches Kabel muss ich denn dann nutzen, wenn ich an einem Audioausgang des MK4 über Bitwig CV ausgeben lasse? Hab da in den Kommentaren bei Amazona zum MK4 was von selber löten, oder "Insertkabel" gelesen und blos keine unsymmetrischen. Ich nutze zu Hause eigentlich nur "Monoklinken" zum Audio ausgeben. Kann ich die benutzen? Ist es sehr riskant, da was falsch zu machen? Woran erkenne ich ggf., ob die symmetrisch oder unsymmetrisch sind?
Würde mir ungern mein Audiointerface oder den XD zerschiessen.
 

sugo

-.-.-.-.-
Trotzdem danke monoklinke,
ich hab mal gegoogelt und Handbücher studiert. Im handbuch des XD steht: benutzen sie Mono- oder Stereokabel miniklinke. Hab kleine Stereoklinken im Monoausgang probiert (mit Adapter auf groß fürs MK4), funktioniert.
Also alles bestens. Bei Bitwig ist es ein wenig frickelig den richtigen Kanal zu finden, da Bitwig irgendwie nicht die Kanalnummern des MK4 eins zu eins übernimmt. Musste da erst suchen. Also soweit erstmal lieben Dank.
 

molemuc

||||
der von Bitwig vorgesehene Königsweg ist das ES MK 8
der hat CV Ausgänge und Eingänge

Anbindung DAW an Modular geht hingegen mit unterschiedlichsten
Modulen auf Midibasis. Hervorzuheben wäre noch das Endorphines shuttlecontrol
da sind viele DAW Parameter frei einstellbar. Soweit ich weiß geht es aber
immer nur von der DAW zum Modular. Der "Rückweg" ist dann maximal die
Audioaufnahme als analoger Input in die DAW - wie bei jedem anderen
Instrument.

 

sugo

-.-.-.-.-
Danke molemuc,
das ES8 ist ja das erste was einem so beim googeln übern weg läuft. Aber ehrlich gesagt finde ich 400 Tacken für son teil extrem überzogen. So nötig hab ichs dann doch noch nicht :) Will ja auch nur ein wenig Spass mit meinem XD haben.
So ein vernünftiges, in meinen Augen, komplettes Modularsystem, werde ich mir in meinem restlichen Leben nie leisten können/wollen. Ausser ich gewinn im Lotto. Deswegen fang ich damit garnicht erst an. Macht aber auch nichts :schwachz:
Aber trotzdem danke für die Info. Besonders das mit dem Rückweg. Wäre nämlich dann logischerweise der nächste Schritt eventuell.
 
Zuletzt bearbeitet:

monoklinke

|||||||||||
Der Korg ist dafür auch nich ausgelegt.
Den kannst Du ja komplett mit Bitwig via CC steuern. Dann klappt das auch mit dem „Rückweg“.
 

sugo

-.-.-.-.-
Der Korg ist dafür auch nich ausgelegt.
Den kannst Du ja komplett mit Bitwig via CC steuern. Dann klappt das auch mit dem „Rückweg“.
Jo, hab aber schon nach den ersten Tests festgestellt, dass z.B. der Cutoff sehr viel feinstufiger regelbar ist als per CC. Das wird bei langsamen Filterfahrt-automatisierungen schon deutlich. Bilde ich mir ein :pferd:
 

microbug

*****
Lieber @microbug , Du weißt das bestimmt. (Btw. Frohes Neues!)
Ich weiß nur, daß die MOTUs das können, mit einem normalen Monoklinkenkabel, mehr aber auch nicht. MOTU selbst bietet dafür eine Steuersoftware "Volta" an, da ist sicher in der Anleitung etwas beschrieben, Ableton Live kann das aber wohl auch so ansteuern, damit kenne ich mich allerdings nicht aus, weil ich nix mit Modular mache.
 

sugo

-.-.-.-.-
Ich hab jetzt den XD per Monoklinke vom MK4 angesteuert. Hab da ja massig Ausgänge. Läuft wunderbar!
 

einseinsnull

[nur noch PN]
Zur Info: Mein Audio interface ist das Motu Ultralite MK4, hat Midi in und out. Steuere meine Synths aber nur über USB vom PC an. Da nun aber Bitwig CV Plugins hat, wieso dann nicht zusätzlich per CV direkt zum XD? Aber womit?
zum audiointerface natürlich.

nicht alle interfaces funktionieren - motu funktioniert.

und immer vorher noch mal checken ob alles richtig angeschlossen ist. lautsprecher z.b. mögen CV garnicht...
 

Mindflanger

2.039.433 Follower, 11.232.998 Likes, 34 Dislikes
Ich schicke aus Bitwig raus über Adat an 2x ES-3 Expert Sleepers Module. Eigentlich ziemlich alles, gates, Lfo, Envelopes, Clock usw, durch die Bitwigmodulatoren kann man da ne menge Schabernack machen. Eigentlich sollte auch 1V/oct funzen, hatte ich aber vor einiger Zeit Probleme mit, evtl. funzt das jetzt auch besser, noch nicht wieder getestet.

Wenn dir ein ES-8 zu teuer ist, dann wäre das ES3 evtl. eine Alternative, gibts gebraucht für ca. 140,-, also ich finde, das macht schon spaß.
 

tbsstudio

.....
Adat ist am besten, hab kein Bock auf Jitter und Latenzen.

Ich hätte mal eine Frage zum Grid oder zu Bitwig allgemein:

Ist es irgendwie möglich Audio IN Bitwig zu CV zu wandeln ? Zb. im Grid mit nem Envelope Follower hinter dem Audio-Input?

Was Note/Midi-zu-CV angeht beles ich mich grad, ich hab nur mal an der Oberfläche gekratzt aber allein das Grid ist schon sehr flexibel was Möglichkeiten zum modulieren und Sequenzing angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich weiß nur, daß die MOTUs das können, mit einem normalen Monoklinkenkabel, mehr aber auch nicht. MOTU selbst bietet dafür eine Steuersoftware "Volta" an, da ist sicher in der Anleitung etwas beschrieben, Ableton Live kann das aber wohl auch so ansteuern, damit kenne ich mich allerdings nicht aus, weil ich nix mit Modular mache.
Ich hab jetzt den XD per Monoklinke vom MK4 angesteuert. Hab da ja massig Ausgänge. Läuft wunderbar!
Es funktioniert zwar mit Monoklinke(TS), aber ist so eigentlich nicht vorgesehen.
Hab das früher auch so gemacht mit meinen MOTU 828mk2 und mk3, ist aber laut MOTU falsch und kann zu Beschädigungen führen.
Ob das stimmt lass ich mal dahingestellt.
IIRC stand das auch bei Silentway irgendwo.
Der richtige Weg wäre aber ein TRS zu TS Kabel mit Floating Ring oder ein InsertKabel TRS zu 2xTS da haste auch den Vorteil, dass du bei ModulationsSignalen die entgegengesetzte Phase am 2ten TS hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

sugo

-.-.-.-.-
Der richtige Weg wäre aber ein TRS zu TS Kabel mit Floating Ring oder ein InsertKabel TRS zu 2xTS da haste auch den Vorteil, dass du bei ModulationsSignalen die entgegengesetzte Phase am 2ten TS hast.
Wo finde ich den solche Kabel? Konnte jetzt beim MS nichts dergleichen finden. Nur enweder TS oder TRS.
 


Neueste Beiträge

News

Oben