D05 Roland D50 in Boutique mit 16 Stimmen - The Future Redefined ...

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Lauflicht, 1. September 2017.

  1. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Welche Expansion-Cards denn? Die Presets aller Patch-Karten von Roland sollen ja drin sein.
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wo kommt immer dieser Blödsinn her? Die beiden Synths nutzen identische Boards und Chips. Das hatten wir etwas weiter vorne schon.
     
    microbug, T.O.M., Moogulator und 4 anderen gefällt das.
  3. lfo2k

    lfo2k aktiviert

    Ich rede von PN-D50-01 bis 04.

    Preset-Karten. Entschuldigen Sie bitte vielmals der Herr ; )

    Als ob Preset-Karten nicht auch gleichzeitig eine Expansion wäre : )

    Wie ich das verstanden habe sind die Basis-Patches mit an Bord, und zusätzlich völlig neue. Nicht aber die "Preset-Karten".
    Ich lasse mich gerne berichtigen.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Auf der englischen Seite steht was von All the original presets plus fresh new sounds, mit "All" werden wohl auch die Expansion Cards gemeint sein.
     
  5. Max

    Max aktiviert

    Alle jemals erstellten Presets (siehe Internet) sollten sich übertragen lassen, das Teil ist ja voll kompatibel.

    Bei "Expansion" und Roland denken wohl viele zuerst an die späteren Expansion-Boards z.B. für die JV-Modelle, die nicht nur Presets sondern auch neue Wellenformen enthalten. Beim D50 gibt es ja meines Wissens nur Karten mit Presets, die sich einfach auch über Sysex laden lassen (deswegen hab ich mir bis jetzt auch noch keine dieser völlig überteuerten Karten gekauft).
     
  6. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Eigentlich hat es von Anfang an geheißen, dass alle Presets von den Karten von Roland drin sind. Deshalb ja so viele ROM-Speicherplätze. Also alle Presets von Roland drin, auch von den Karten. Zumindest sagt das Roland von Anfang an so. :cool: Alle Presets sind auch im "Parameter Guide" aufgelistet. Der Link zum PDF ist auch hier im Thread drin. :P
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2017
    Max und musicdiver gefällt das.
  7. citric acid

    citric acid engagiert

    Lieferbar beim T
     
    Shunt gefällt das.
  8. lfo2k

    lfo2k aktiviert

  9. PySeq

    PySeq engagiert

    Warum träume ich (also nachts, im Schlaf) vom D-05?
     
  10. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Die Erklärung ist ganz einfach: Das Gehirn verarbeitet das Haben-Wollen-Gefühl. :P
    Was man daraus macht, ist eine andere Sache. Nicht alle Träume werden verwirklicht. Vieles hängt aber auch von uns ab, was wir unternehmen oder sein lassen. :-| Viele Träume sind aber auch einfach unrealistisch. Manches bekommt man mit einer Annäherung hin. Z.B. träumen Menschen oft vom Fliegen, und mit Hilfsmitteln haben sie es auch hinbekommen, aber prozentual gesehen machen es nur ganz wenige aktiv. Entweder muss man es ganz stark wollen, oder es gibt begünstigende Faktoren. :cool: So, und was machen wir jetzt mit dem D-05? Bei mir war die Effektsektion aus den Demos ein Abturner. Somit löste der D-05 nur eine kurze Tagträumerei aus. In die nächtlichen Träume hat er nicht mehr geschafft – nicht mal im Entferntesten. Ich bilde mir aber auch tagsüber ein, mit vorhandenem Equipment Ersatz dafür zu haben. :roll:
     
  11. citric acid

    citric acid engagiert

    Mein D05 kam gestern. Klingt sehr ordentlich. Habe früher einen D50 gehabt und glaube da ist roland echt gut beim clonen gewesen.

    Ich habe auf dem ipad eine App/ Patchbase. Diese funktioniert sehr gut, auch das patch abholen vom D05 zum Ipad funktioniert reibungslos.

    Es sind viele Presets im Gerät, die meisten sind Brot und Butter sounds. Aber auch einige perlen darunter.
     
    musicdiver gefällt das.
  12. Eliza

    Eliza Klanghorn

    Neben den offiziell käuflichen Soundcards für den D-50 gab es auch eine "Best Choice". Kann man hier als SysEx herunterladen, falls sie nicht integriert ist:
    http://bobbyblues.recup.ch/roland_d-50/d-50_soundbanks.html

    Im Ernst, du auch? Hab mich schon gefragt, was es damit auf sich hat, weil ich bis jetzt keinen haben wollte …
     
  13. hairmetal_81

    hairmetal_81 Beware - it's Freeware!


    Alle schlechten Träume gehen irgendwann vorbei... ;-)


    :streichel:
     
    microbug gefällt das.
  14. musicdiver

    musicdiver recht aktiv

  15. 6Slash9

    6Slash9 engagiert

    Habe meinen auch seit Samstag. Finde ihn klasse, Bedienung ist schlüssig, wenn auch natürlich viel Menü. Bin für solches sicher nicht der Crack, aber hier kam ich spontan ohne jedes Manual sofort zurecht.

    Auch die Gerätegröße finde ich klasse, da sie für so wenig Bedienelemente ja voll ausreicht.

    Was mich einzig ein wenig stört ist der relativ geringe Pegel, den der Audio-Out abliefert. Im Vergleich zu allen anderen Geräten liefert er am UFX / Ferrofish rund 10dB weniger ab.
    Bekommt man aber hochgezogen, daß inzwischen bei einigen Synths offensichtlich häufiger auftretende Rauschproblem (o.K., dieser ist ja auch komplett digital...) gibt´s hier null.

    Ich finde, er klingt klasse, wenn denn minimale Nuancen an Unterschied zu den alten Original sind wird man die nur in klinischer Umgebung wahrnehmen können...im Mix sowieso nicht.

    Die Kiste macht wirklich Spaß...
     
    musicdiver, Michael Burman und Sandrino gefällt das.
  16. Sandrino

    Sandrino engagiert

    Volle Zustimmung in allen Punkten.
    Die Beladung mit Bänken (zuhauf im Netz zu finden) über MIDIOX ist ebenso wenig ein Problem wie die Verwendung eines Editors für einen D-50.
    Läuft alles wie gehabt.
    Vielleicht kann der Ausgangspegel am D-05 mittels eines OS-Updates noch angehoben werden.
     
    Michael Burman gefällt das.
  17. Peter hates Jazz

    Peter hates Jazz Jabadabadu

    Schaltest du Presets um ?
     
  18. Sandrino

    Sandrino engagiert

    Die Frage war zwar nicht an mich gerichtet, aber ich verstehe nicht, worauf Du hinaus willst?
    Selbst nach der Speicherung eigener Kreationen schaltet man irgendwann Presets um.
     
  19. Peter hates Jazz

    Peter hates Jazz Jabadabadu

    Es geht darum.. das die Programmierung von Sounds auf einem D50 ohne PG einfach ein NoGo ist, selbst mit PG hat es noch erhebliche Mängel.
    Darum frage ich.. ob unter schlüssiger Bedienung nur Programm Change gemeint ist.
     
  20. Sandrino

    Sandrino engagiert

    Die Bedienung war und ist eine aufwändige Sache.
    Wenn man einen D-50 hat(te), weiß man, auf was man sich einläßt.
    Möchte ich einen D-05 zum (live) Schrauben oder zum Erstellen z.B. nutzbarer Flächen haben?
    Im Studiobetrieb ohne Druck habe ich eigentlich Zeit, mit D-05 selbst, mit Editor, mit PG-1000 an Klängen zu feilen.
    Die No-Go-Schwelle ist da sehr unterschiedlich, ich habe de facto keine bei diesem Instrument.
    Wir sind alle verwöhnt, die D-50-, Wavestation-, Microwave I/II- u.v.m.-Zeiten warten hart und lehrreich.
    Bei 6Slash9 kann ich mir nicht vorstellen, dass Program Change gemeint war.
    Unter schlüssiger Bedienung verstehe ich bei ihm, dass er die Menüstruktur sofort verinnerlicht hat.
    Sonst hätte er eher flüssige Bedienung geschrieben.
    Glaube ich zumindest.
    Wobei ich flüssige Bedienung selbst eher nicht glauben würde, da muss man sich schon etwas Zeit nehmen.
     
  21. Peter hates Jazz

    Peter hates Jazz Jabadabadu

    Wie auch immer.. Rolands DX7 Oberfläche war damals schon grässlich und ist es auch heute noch.
    Moderne Miele Waschmaschinen haben ungefähr die selbe Menustruktur...mit dem Vorteil von wesentlich weniger Funktionen.
    Ich habe die Microwelle 1.. ja ist im selben Club der failed User-Interfaces..musste halt billig sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2017
  22. 6Slash9

    6Slash9 engagiert

    So war´s gemeint. Klar, den Cutoff an ´nem Partial ändern sind ´n paar Wege, aber die Menüstruktur finde ich irgendwie schlüssig.
    Mittlerweile machts mir allerdings auch an meinem Microwave I ein wenig Spaß, direkt am Gerät zu schrauben, bin da wohl ein komischer Mensch.
    Für den kommt demnächst der Stereoping-Controller. Natürlich ist das direkt drehen an der Oberfläche geiler. Mit z.B. GRP A2 auf der
    einen und D-05-Konzept auf der anderen Seite habe ich damit natürlich krasse Gegensätze. Aber, das fiel mir auf, Klangschrauben über
    so eine Oberfläche ergibt auch Sounds - nur eben gezielter. Wobei ich allerdings auch nichts gegen Presets (Schande über mich...) als Grundlage
    habe, von denen man dann eher gezielt ableitet. Und das geht eben , finde ich, auch so einigermassen gut.

    Der D 50 war ein ganz besonderer Synth für einige besondere Klänge mit Charakter und heute hat man die Option zwischen (weil qualitativ hochwertig gebaut seinerzeit...)
    D50 Keyboard , D550 19" und D-05 MIni-Desktop...ist doch geil !
     
    Sandrino gefällt das.
  23. Sandrino

    Sandrino engagiert

    Ich benutze auch Presets, wenn sie mir gefallen oder manches Mal sogar zu einer Idee führen.
    Ist der D-05 in den Bänken U1 - U8 individuell gefüttert, hat man 896 Patches in der Kiste.
    Bei mir werden es vornehmlich Flächenklänge sein.
    Dafür habe ich mir das Gerät gekauft - für typische D-50-Flächen.
     
    Stue gefällt das.
  24. Guybrush71

    Guybrush71 aktiviert

  25. Sandrino

    Sandrino engagiert

    Eigentlich ist es recht still um den D-05 geworden, aber es gibt ihn ja mittlerweile, die Zeit des Spekulierens ist dann zum Glück vorbei.
    Auch wenn ich ihn im Setup kaum finde, unauffällig wie er als Boutique wirkt, ist er von seinem Klangcharakter eher auffällig.
    Nachdem ich, auch aus Gründen der Bequemlichkeit, weil ich noch weiß, wie mühsam es ist, einen zufriedenstellenden Klang from the scratch zu erstellen,
    Bänke geladen und oft wieder überschrieben habe, ist mein Exemplar jetzt für mich sehr gut mit Patches ausgestattet.
    Darunter fällt auch die gut und interessant programmierte und thematisch breit aufgestellte Soundbank von Legowelt, die sowohl sofort brauchbar ist wie auch als
    Ausgangspunkt eigener Kreationen dienen kann, vielen Dank dafür.
    Was mich betrifft, fällt dieses Maschinchen garantiert nicht in den Bereich Fehlkauf.
    Ein Vergleich mit einem originalen D-50 ist für mich völlig uninteressant, mein Bauch- und Ohrgefühl sagt mir, dass alles am D-05 in Ordnung ist.
     
    musicdiver und abbuda gefällt das.

Diese Seite empfehlen