Datenblatt für EMU ROMpler Displays?

shiroiyuki

shiroiyuki

UFO Kapitän
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Datenblatt für das Display von einem EMU Planet Phatt.
Hat da jemand ne Quelle? Habe schon nach allen aufgedruckten Nummern/Bezeichnungen gesucht aber nichts gefunden...

vg
Sascha
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Das sind meines Wissens Standardteile, da 2x16 Zeichen Text dürfte das ein HD44780 als Controller sein.

Hast Du mal eine der Bezeichnungen? Und was genau ist denn das Problem?

Wenn das die übliche Displaymacke sein sollte, nachdem man da plötzlich nix mehr lesen kann, aber die Zeichen noch da sind, hat offenbar das verbaute Schaltnetzteil eine Macke.

Hier wird das Problem beschrieben, der kennt sich allerdings mit der Materie recht gut aus:

http://www.gearslutz.com/board/6946370-post12.html

An einem Schaltnetzteil rumlöten ist nicht ungefährlich, weil auch nach dem Ausschalten noch Netzspannung an den Kondensatoren anliegt. Nichts für Gelegenheitslöter, man sollte da schon wissen, was man tut!

Der Planet Phatt stammte aus der zweiten Proteus-Generation, die mit dem Vintage Keys damals eingeläutet würde. Hardware identisch, Unterschiede durch Firmware und ROM-Module. Ultra Proteus und Morpheus gehörten auch zu dieser Generation.
 
shiroiyuki

shiroiyuki

UFO Kapitän
Danke für den Hinweis Dietmar, werd ich mir gleich mal ansehen.

Problem sind nicht richtig dargestellte Zeichen, bzw es ist nix mehr zu erkennen.
Ich hatte mit einem Fön mal ein bischen das Display warm gemacht und man kann jetzt Pixelmüll sehen der sich auch ändert wenn man am Patchrad dreht. Also denke ich mal das schon das Display ne Macke hat.

Naja, ich habe dann ein neues Display besorgt das von der Bauart her gleich aussieht, also Anschlüße an der gleichen Stelle. Leider klappt das nicht so wie ich dachte, es wird nur die Hälfte vom Display mit schwarzen Blöcken gefüllt, die Beleuchtung geht nicht an und warm wirds auch und riecht schön ;-)

Ich denke das die Anschlußbelegung etwas anders ist und deshalb erhoffe ich mir mit nem Datenblatt da Licht ins Dunkel zu bringen (im wahrsten Sinne des Wortes).

Habe ja noch nen Vintage Keys und Orbit hier, aber da wollte ich jetzt nicht unbedingt anfangen die aus dem Rack zu schrauben um mal gegen zu testen.

Von diesen hatte ich mir mal 3stk bestellt: http://www.pollin.de/shop/dt/OTc1OTc4OT ... 2E_01.html

vg
Sascha
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Sascha, guck doch mal bitte, was auf den Chips auf dem Display draufsteht und nenne mir mal die sonstigen Bezeichnungen. Das sind wirklich Standardteile, weil Text only, und normal sitzt da als Controller fast immer ein HD44780 oder was dazu kompatibles drauf.

Knackpunkte sind beim Austausch der Regelbereich des Kontrastes, die Spannung der Hintergrundbeleuchtung (ebenso die Art, Folie oder LED) und auch die Ansteuerungsart. Man kann diese Dinger nämlich sowohl mit 4bit als auch 8bit ansteuern.

Die Pollin-Dinger haben kein aussagefähiges Datenblatt dabei, da steht kein Controller drin bzw zu was er kompatibel ist.

Die ganzen mir bekannten 2x16 Displays haben alle die gleiche Anschlußelegung, es sei denn, es ist ein Roland-Gerät. Die haben sich nämlich gerne Extraversionen bauen lassen, wo zB die Anschlüsse anders angeordnet sind.

Bevor Du wüst rumexperimentierst und dabei nochwas abraucht, guck ich lieber nochmal nach dem Originaldisplay.

Edit: das Pollin-Ding ist ein Varitronix: http://www.oppod.com/upload/download/20 ... _57179.pdf

Da steckt ein SPLC780D drauf, der ist angeblich HD44780 kompatibel. Es gibt aber Berichte im Netz, daß der zwar vom Befehlssatz her kompatibel ist, aber das Display anders organisiert. Das gucke ich gerade. Es gibt Controller, da sind die 2x16 nicht als 2x16, sondern 4x4 organisiert. Das macht dann komische Effekte, da Du beim Beschreiben ja die Adresse angeben mußt (DDRAM-Adress). Sind die unterschiedlich, gibt's Käse auf dem Schirm.
 
shiroiyuki

shiroiyuki

UFO Kapitän
Mr. Roboto schrieb:
Sorry, dachte an den Mo'Phatt.

Kein Thema, danke Dir fürs nachschauen, immerhin haben die ja das richtige auch da. :nihao:
Aber wie Dietmar schon sagte, das ist ein Standard Display, für sowas gibt man nicht mehr wie 20 Euro aus, maximal ;-)

@Dietmar: ich hab mal ein Bild vom Original gemacht, leider finde ich zur 16226 nur ein Datenblatt von einem DEM 16226SYH-LY, auf dem Original ist es ein ED16226YLY.
Keine Ahnung ob die gleich sind, aber im Datenblatt ist zumindest zu erkennen das die PIN-Belegung gleich ist bis auf VDD und VSS, die sind vertauscht, das könnte evtl schon das Problem sein.
Das mit den 4 und 8bit ist auch eine Spur, da ja nur die Hälfte vom Display mit Blöcken gefüllt wird.

http://www.gaw.ru/pdf/lcd/lcm/Display/c ... SYH-LY.pdf
 

Anhänge

  • CIMG1685~1.jpg
    CIMG1685~1.jpg
    157,8 KB · Aufrufe: 93
comboy

comboy

|
eine reihe schwarzer blocke bedeutet das das display nicht richtig initialisiert wird.
das ist sozusagen die default anzeige bei den dingern.

es gibt auch standard LCDs (gerade gerne bei pollin) bei denen +/- der hintergrundbeleuchtung vertauscht sind.
dann leuchtet nix und es könnte schon auch sein das es komisch riecht ;-)

ohne besagtes gerät jetzt näher zu kennen würde ich normalerweise aber auch sagen 99% dieser text LCDs sind untereinander kompatibel.
 
shiroiyuki

shiroiyuki

UFO Kapitän
Ich habe gerade ein Datenblatt zum Original Display bekommen.
Denke damit bekomm ich das hin (hatte noch keine Zeit zum reinschauen).
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Der Controller ist jedenfalls zum HD44780 kompatibel und das Display in 2x16 Zeichen organisiert, sollte passen. Details muß ich gucken, bin gerade aufm Sprung.
 
J

jbgd2000

.
Hallo, ein wenig spät, aber wie ist denn die ganze Sache ausgegangen?

Ich habe nämlich auch einen E-mu Planet Phatt, Display kaputt (runtergefallen, argh! aber Synth funktioniert :).
Da ich auch einen Vintage Keys habe, stecke ich seit geraumer Zeit den Display immer hin und her. (>>> Die sind nämlich absolut identisch, gleiches gilt für Orbit 9090, Carnival etc)

Wenn jemand mir sagen könnte wo ich (günstig!) einen Ersatz Display herkriege, wäre ich sehr dankbar!

Grüße! JB
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Erstmal :hallo:

Auch als Neuling hier darf man die Threads, in die man postet, richtig lesen, denn da kamen schon alle Informationen :)

Wenn Du die Displays umsteckst, dann hast Du doch sicher auch eine Bezeichnung, die Du sagen kannst? Ist das die gleiche wie die auf dem Bild oben?

Ansonsten geht jedes Display mit 2x16 Zeichen, HD44780-Controller (oder kompatibel dazu) und einem Anschluß mit dem zweireihigem Pfostenfeldstecker.

Du kannst mal bei maritex.pl schauen, die haben eine Menge Displays. Bei Reichelt gibts welche von EA, die auch passen sollten.
 
J

jbgd2000

.
Hallo Dietmar, vielen Dank der Antwort! Habe es jetzt erst gesehen.
Ja das ist das gleiche Teil wie oben auf dem Foto. Ich habe mir das schon alles wiederholt durchgelesen, konnte aus der Diskussion allerdings nicht folgern, ob denn die Anschlussbelegung bei diesen 2x16 Standard-Displays (HD44780) die selbe ist wie bei dem besagten E-mu Display.
Da ich wenig Ahnung von der ganzen elektronischen Sache habe, möchte ich sicher gehen, dass ich nicht irgendetwas brate in dem Gerät :D
Beim Durchsehen diverser Shops mit 2x16er Displays ist mir auch aufgefallen, dass die zum Teil für verschiedene Volt-Zahlen ausgelegt sind, 3V, 4,5V oder 5V zB. Jetzt bin ich ein wenig ratlos was denn da richtig ist. Ich muß mein Gerät nochmal aufmachen und reinsehen, vielleicht finde ich da einen Hinweis.
Wäre in jedem Fall toll wenn Sascha das original Datenblatt zu dem E-mu DIsplay posten könnte :)
Grüße Julius
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Du wirst da innen keinerlei Hinweis finden, warum auch? Sowas steht im Servicemanual oder man mißt es nach.

Bei diesen Geräten ist alles 5V, die 3V-Technik kommt erst in aktuellen Geräten zum Einsatz.

Ich merke schon, daß Du da wenig Praxiserfahrung hast, daher mein Rat: laß bitte die Finger davon und suche Dir jemanden, der sich auskennt, sonst geht das schief.

Ein versierter Hobbyelektroniker hat das im Handumdrehen gelöst.
 
 


News

Oben