Deine Tops und Flops - 2014

the acid test
the acid test
......
Egal ob selbst im Besitz oder nicht. Einfach nur was man gut oder doof fand.

Meine:

Top:
Roland TR - 8
Waldorf Streichfett
Elektron Analog Rytm

Flop:
Akai Rhytem Wolf
Korg Electribes Vol. 3
....
 
T
tux
|
Top:
Waldorf Streichfett
DSI Prophet 12 Module
Clavia Nord Lead A1R

Flop:
Yamaha Motif XF 'white edition' (Neuer Lack um 40 Jahre Yamaha Synths zu feiern, echt jetzt Yamaha?!)
Schmidt 8 (klingt wie ein VST, kostet soviel wie ein Neuwagen...)
Korg Volca Sample (kein Sampling und läppische 4MB Sample RAM in 2014 ist ja wohl 'ne Zumutung...)
 
A
Anonymous
Guest
Top:
Elektron Analog Rytm


Flop:
Roland TR-8 (irgendwie wie ein VST mit billigem Gehäuse, für den einen oder anderen ist das aber sicher was)


Flopverdacht:
Analoge Synthesizer von Arturia und Novation
 
the acid test
the acid test
......
Der Mini & MicroBrute von Arturia haben mich aber sehr überrascht. Dennoch glaub ich auch das die nicht soooo die Verkaufszahlen gemacht haben damit.
 
tomk
tomk
Fleischesser
Übergreifend :nihao:

MEGAFLOP:
TR 8 & TB 3 usw. (bitte innovativ sein, nicht unmotiviert aufwärmen)
Aturia Gurken
Korg PLASTIK-Techno-Spielzeug (Vocla´s & oder Electribe)
Schneiders Laden MonopolChaosTeuerCrew
Spyro (ADHS gezwitscher)
Musotalk Nerdmonologe mit Eckkantenfrisur
Behringer Copycat
Vinyl!!!!!!!!

MEGATOP:
Toft Audio
UAD
Lexicon
Cwejman
Dave Smith (Pro2)
Moog
durch Doepfer losgekickter Euro-Analogwahn auf dem absoluten Höhepunkt
Elektron
Hieber Lindberg
Ninja Tune
Warp
Digitaler Musikvertrieb
Sonic State
Große pralle Brüste :mrgreen:
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
TOP:

DSI Pro-2
Elektron Analog Keys und Analog Rytm
Moog Sub 37 Tribute Edition

FLOP:

DSI Prophet 12 Module
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
ich kauf ja fast nur gebraucht.
Ich glaube nicht, dass ich dieses Jahr etwas ausprobiert habe an Gear, was tatsächlich auch 2014 erschienen ist, außer dem Streichfett und dem Blue II Softsynth.

Nachtrag : Und die TB-3

Fand alle drei weder Flop noch Top...
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
Top:
Fast alles von Korg

Flop:
Fast alles von Roland
 
A
Anonymous
Guest
Muß ich das jetzt moderieren? Nö, heut is noch Weihnachten, das Fest der Liebe.

Flop 2014:
Moog Sub 37 - Billig Tastatur und schlechte Verarbeitung, klanglich zu weit gepushte Oscillatoren und Filter, dadurch recht kühler analytischer Klang. Multidrive schlechter als das Filteroverload vom Little Phatty.
Yamaha - Die Konkurrenz dreht voll auf und der Mischkonzern pennt.

Top 2014:
Elektron Monomachine - Das neue Immortal Soundpack mit Moog Samples, macht aus der Mnm ne fette Bassmachine und erweitert das Klangspektrum noch weiter.
DSI Pro2 - Der beste Dave Smith Monosynth bis jetzt.
 
Horn
Horn
||||||||||||
TOP:

- Moog Sub 37
- MFB Dominion 1

FLOP:

Weiß ich nicht, aber die oben genannte Kritik an Arturia und Novation kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen.
 
Steril707
Steril707
..
Top:
Streichfett (mal was anderes. Und wie ich finde gut umgesetzt außer dem greisligen Gehäuse. )
Volca Sample (schön experimentell.)
Pro 2 (toller Synth in Klang und Aussehen.)

Flop:
Roland Aira. Warum irgendwer diese Dinger kauft ist ein absolutes Mysterium für mich.
 
T
tux
|
Steril707 schrieb:
Volca Sample (schön experimentell.)

Meinst du damit den ganzen Aufwand weil man Samples nur über ein Eipäd (oder anderes Ei-Device) transferieren kann? ;-)

Da war ja ein Akai S2000 fast noch benutzerfreundlicher... :selfhammer: (und hatte auch schon mehr als 4 MB RAM)
 
mookie
mookie
B Nutzer
Ich war vorgestern im Club, zwei liveactsbhintereinander.
Der erste hatte 808&909, der Zweite TR8, selten so einen Riesen unterscheid gehört, absolut kein Vergleich.
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
Evtl. weil der TR8-Sound aufgrund des Summenausgangs trocken war? Das Prob kenn ich von der Volca Beats...

Davon ab, würd ich mir den AIRA-Scheiß auch nie holen..
 
A
Anonymous
Guest
Nein, sondern weil man blitzschnell mal eben jedes Sample total zerlegen kann und das Ganze dann auch noch plockable per Step!
 
mookie
mookie
B Nutzer
dbra schrieb:
Evtl. weil der TR8-Sound aufgrund des Summenausgangs trocken war? Das Prob kenn ich von der Volca Beats...

Davon ab, würd ich mir den AIRA-Scheiß auch nie holen..
Beide waren trocken geh ich davon aus. Waren direkt nacheinander. Der erste nur mit HW, der mit Aira dann auch mit Ableton.
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
pulsn schrieb:
Nein, sondern weil man blitzschnell mal eben jedes Sample total zerlegen kann und das Ganze dann auch noch plockable per Step!
Ach so. Und dann klingt das Scheiße?
 
R
Rastkovic
Guest
Meine persönlichen Tops/Flops, Sachen die ich 2014 erst für mich entdeckt habe zählen logischerweise auch dazu... :)

Tops 2014:
  • Dave Smith Instruments Pro 2
  • Waldorf Streichfett
  • Korg goes Analog
  • Arturia SEM V

Flops 2014:
  • Paraphonic Marketing Gesülze
  • Micro/Mini Brut(e) Hype ;-)
  • Roland PlugOuts
  • Korg MS-20 Kit für fast 1300€ :shock:
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Paraphonie ist kein Marketing, damit kann man durchaus was machen, so mann denn diese auch spielt. Ich finde auch in der 4fachVersion, ich fand sie etwas schwerer zu erkunden, aber sie ist ziemlich interessant im Ergebnis.

Interessant, dass ein Flop 150 Seiten und noch einmal 80 Seiten füllen kann, ist das wirklich so? ;-) Oder nur Polarisierend?
 
R
Rastkovic
Guest
Das sind natürlich alles rein persönliche Ansichten... :)

Ich finde das Paraphonie Thema wird schon ganz schön geritten. Ich mach ja auch sehr viel mit Harmonik, ich seh da für mich trotzdem kaum Nutzen. Zum einen weil ich statische Harmonik mittlerweile bevorzuge, zum anderen halte ich Paraphonie erst ab sechs Stimmen für wirklich interessant. Ansonsten ist Duophon auf jeden Fall eine feine Sache, nur Duophon ist nicht = Paraphon.... ;-)
 
R
Rastkovic
Guest
Ich vermute mal das wenn Du von 4fach Paraphonie sprichst nicht an Septakkorde denkst, sondern ehr an Querverknüpfungen, wo sich durch mehrstimmiges spielen die Klangfarbe ändert... siehe Per4mer, Polymath. Richtig?!

Da fehlen mir ehrlich gesagt die Erfahrungen. Werd ich mir mal als Reaktor Projekt fürs nächste Jahr auf meine Liste setzen....
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ausprobieren, dann maulen! ;-)
Glaube aber auch, dass es eine Art von Spielweise ist, die nicht jeder nutzen kann/wird. aber klanglich ist da viel zu holen..
die 4 Töne sind allerdings noch spezieller zu spielen.
 
the acid test
the acid test
......
mookie schrieb:
Ich war vorgestern im Club, zwei liveactsbhintereinander.
Der erste hatte 808&909, der Zweite TR8, selten so einen Riesen unterscheid gehört, absolut kein Vergleich.


Naja, deswegen muss ne TR8 ja kein Flop sein. Ich seh es als eigenständiges Instrument, schon da ich nie eine 808 persönlich in echt gehört habe. Aber komisch, ich glaub gute 40 seiten TR8 thread und für viele ist es gerade nen Flop...egal. Just my 2 cent :peace:
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Also:

MEGAMEGATOP!!!!!!

UND DER MEGAMEGAFLOP!!!


Scherz beiseite.

Gut gefallen haben mir:
Elektron Analog Rytm
Elektron Analog 4/Keys
Novation Bass Station
Roland TR-8

Also enttäuscht war ich von den Sequenzerumsetzungen im Mini/Microbrute und Bass Station II, haben beide kein Midi Start/Stop, ich finde dann kann man den Sequenzer auch ganz weglassen.
Es geht ja darum mehrere Maschinen im Verbund laufen zu lassen und ich hab nur zwei Hände und keinen Bock irgendwelche Gewichte auf die Tastaturen zu legen :D :selfhammer: .

Im Mini/Microbrute hat mich noch das fehlende Velo 2 Filter enttäuscht, Aftertouch ist kein Ersatz dafür, ich will doch nicht die Note halten und dann den Filter verändern.
Und die Feineinstellung zwischen Env amount und Decay im Filter ist mir bei den Brutes zu grob, soll ich das im neuen Gerät erstmal umlöten?

Die Volcas finde ich sind fummelig, defektanfällig und Spielzeug.
In einer anderen Darreichungsform bestimmt in Ordnung.
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
the acid test schrieb:
mookie schrieb:
Ich war vorgestern im Club, zwei liveactsbhintereinander.
Der erste hatte 808&909, der Zweite TR8, selten so einen Riesen unterscheid gehört, absolut kein Vergleich.


Naja, deswegen muss ne TR8 ja kein Flop sein. Ich seh es als eigenständiges Instrument, schon da ich nie eine 808 persönlich in echt gehört habe. Aber komisch, ich glaub gute 90 seiten TR8 thread und für viele ist es gerade nen Flop...egal. Just my 2 cent :peace:

Wahrscheinlich meint Mookie das die TR-8 besser klang.
Hat Florian nicht irgendwo vermerkt das er fand das die TR-8 die alten Kisten platt macht?

So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein.
Ich finds super das man auf die TR-8 ausweichen kann für sehr viel weniger Geld.
Nur die 3 Triggerouts könnten fehlen wenn man altes Equipment triggern möchte.
Aber sobald auch jemand einen einigermaßen anständigen analogen oder virtuell analogen Polysynth mit einfachem Polystepper(Midi/Start/Stop/Clock) raushaut, ist auch der JX-3P und so etwas Geschichte.
 
the acid test
the acid test
......
Zum Arturia Seq.:
Stimmt. Nervt mich auch. Ich hab es so eingestellt das der bei "Play" gleich los läuft. Muss man eben mit der Volume regeln wann und wie. Mich stört mehr die 2. Hüllkurve für den Filter. Ne A/R Hüllkurve würde mir da reichen...
 
A
Anonymous
Guest
2014 ... noch immer kein würdiger Nachfolger der tribe EMX.

wieder so ne volca verarsche...2015...erstmal zamplen :mrgreen:

Der Mieße Service von Native Instruments, wegen einer Nachfrage nach Ersatzteilen -> Ich hoffe, diese Art Unfähigkeit wird mal abgestellt....hier sollte man mal, Rolandmusik, als wirklich tolles Beispiel für guten Service mit selber Sachlage, erwähnt werden ;-)
 
 


News

Oben