Der "Ulimoog" (Behringer Model D)

Dieses Thema im Forum "Monophon" wurde erstellt von hairmetal_81, 5. März 2017.

?

D.-synth

  1. will ich

    120 Stimme(n)
    54,3%
  2. will ich nicht

    82 Stimme(n)
    37,1%
  3. lieber SE02

    19 Stimme(n)
    8,6%
  1. dest4b

    dest4b neu hier

    ah. hab was gelesen. hat wohl was mit dem mode low high oder last zu tun. es muss wie ich es verstanden habe auf last und multitrigger gestellt sein. dann triggert er wohl bei jeder note alles neu.

    morgen mal testen.
     
  2. microbug

    microbug ||||||||||

    So hab ich das hier auch eingestellt meine ich.
     
  3. dest4b

    dest4b neu hier

    Also getestet ... Mit Multitrigger und Last.. wird keine neue note getriggert wenn die alte zeitgleich mit der neuen beginnt.
    Wenn die Note ein wenig länger ist und überlappt ja.. wenn die note kürzer ist auch .. aber wenn die da endet wo die neue beginnt leider nicht.

    Iss das Normal ? Hab schon gelesen ist wohl prinzipedingt allerdings hat ja behringer die Firmware diesbezüglich schon angepasst mit den beiden Triggermodes.
    Hilft nur nix.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2018
  4. dest4b

    dest4b neu hier

    So hab das ding mal gestimmt ... schwierig isses ja nicht. lässt sich sauber einstellen mit dem Trimmer.
    Klingt nun über die gesammte Klaviatur sauber wenn man mehr als 1 OSC verwendet :) schön
     
    darkstar679 und microbug gefällt das.
  5. Ich hab jetzt auch einen. Klingt richtig gut. Ganz schnell mal eben meine früh geprägten Sounds geschraubt (viel Captain Future ;-) ). Erste Auffälligkeiten, die ich aber gar nicht schlimm finde: Beim umschalten der Waveform das Tuning zu verstellen. Für Live sicherlich doof aber beim losen Schrauben wird halt neu getuned. Feinjustierung ist wohl auch son Ding: große Knöppe und Platz kann dat besser. Hochpassfilter in Verbindung mit der Übersteuerung macht gute Krachmaschine draus. Was mich wirklich stört ist, dass ich aufeinander folgende 16 tel kürzen muss damit sie getriggert werden
    Das hakt der flow.

    Sooo und jetzt werd ich Kätzerich...... Schimpft auf den Korg Minilogue wie ihr wollt. Mit dem richtigen Pegel macht er daneben ne richtig gute Figur.

    Gruß
    Frank
     
    firstofnine gefällt das.
  6. microbug

    microbug ||||||||||

    dest4b gefällt das.
  7. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Das Bild macht Lust auf mehr...


    [​IMG]



    Guter Kommentar etwas weiter unten:


    Ich möchte auch das sehen.
     
  8. microbug

    microbug ||||||||||

    Nein. Der Kommentator hat offenbar nicht verstanden, daß alle Bedienelemente des Model D direkt in der Schaltung sitzen. Ein headless Modul würde eine komplette Steuerung per MIDI bedeuten, was ja nicht geht, außer man macht eine komplett neue Schaltung - hatten wir doch weiter vorne schon mehrfach.
     
  9. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Na dann: Her mit der komplett neuen Schaltung... :cheer:
     
  10. tichoid

    tichoid Maschinist

    das wäre wohl dann der Roland SE-02, mit dem sollte das gehen
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2018
  11. dest4b

    dest4b neu hier

    Also .. MIt dem Update auf 1.1 Klappts auch mit dem Legato. Ich musste allerdings mein Tablet zum Update verwenden .. hier am rechner hats nicht geklappt.
     
  12. Hamudi2000

    Hamudi2000 ......

    Cool, danke für die Info, dass es eine neue Firmware gibt. Werde die heute Abend gleich Mal draufziehen.
     
  13. irgendwie tut sich beim update mac nichts im statusbalken.
     
  14. Iso

    Iso |

    klasse, mal gleich geupdatet ... lief auch so durch am mac
     
  15. intercorni

    intercorni ||||||||

    Nicht wirklich: ich sehe schon Notenhänger in meiner Kristallkugel.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

  17. dest4b

    dest4b neu hier

    auf meim Grossen PC ginigs auch nicht ( Win10 )
    ich musste mit meinem Tablet ( Win 10 ) updaten da gings
     
  18. microbug

    microbug ||||||||||

    Putzen soll helfen ...
     
  19. Hamudi2000

    Hamudi2000 ......

    Bei mir gings auch nicht( der Behringer wurde im Gerätemanager als USB-Massenspeichergerät mit gelben Ausrufezeichen erkannt). Nach Ein- und Ausschalten des Model D wurde er aber dann doch korrekt erkannt und ich konnte updaten.
     
  20. Update von 1.07 zu 1.1 hat bei mir auf Anhieb funktioniert:
    Macbook/OSX, Direktverbindung mit USB-Kabel zum Model D.
     
  21. Habe es an 2 Macs ausprobiert. Der statusbalken bleibt bei 0% hängen. Muss man am D auch noch ne tastenkombi halten? Ist ja keine doku dazu beim neuen Tool.
     
  22. dest4b

    dest4b neu hier

    nö nix zu drücken
     
    citric acid gefällt das.
  23. Stue

    Stue Maschinist

    Bei mir ging das Update über MacOS Mojave problemlos (von 1.0.6) :)
     
  24. jat noch jemand eine altes update welches ich auf mac nutzen kann, habe nicht alle updates mitgemacht..ggf liegt es daran. Im Musictribe Forum kann ich nicht posten und mein Kumpel ist nicht mehr bei Behringer am arbeiten :sad:
     
  25. microbug

    microbug ||||||||||

    OS X Updates sind nicht imkrementell, d.h. man muß nicht alle Updates mitmachen, man kann auch welche überspringen, ohne daß es da Probleme gibt.

    Ich habe mir das bisherige Tool mal angeschaut, und offenbar versetzt dieses den Synth in einen Massenspeicher und schreibt dann die Bytes direkt blockweise rein. Ein Kommando zum Abfrage der Firmwareversion habe ich nicht finden können, was der eigentliche Grund für mich war, das Tool zu analysieren, das wird offenbar ebenso direkt ausgelesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2018 um 14:20 Uhr
  26. dest4b

    dest4b neu hier

    ich denke er meint seinen Ullimoog
     
  27. microbug

    microbug ||||||||||

    Das ist auch nicht inkrementell, sondern beinhaltet jedesmal eine komplette Firmware. Alles Andere ist Unsinn und macht man heute eigentlich auch nimmer, weil zu fehleranfällig.
     
  28. dest4b

    dest4b neu hier

    Klar aber ich hab auch irgendwo gelesen das es teilweise bei leuten klappte von 1.0.7 auf 1.0.6 downzugraden und dann uf 1.1
    Glaube eher er will das probieren.

    Ich denke nicht das er zwei nicht geupdatete macs hat.
     
  29. Iso

    Iso |

    Also mein D war auf 1.0.6 und den hab ich unter Mojave am iMac auf 1.1 updaten können ... vorher gingen die updates auch nur über windows
     
  30. microbug

    microbug ||||||||||

    Er hat sich jetzt kurz ein Windowslaptop dafür geliehen, damit ging es dann, schreibt er sicher bald selbst. Er hatte noch eine ganz alte Firmware drauf, weil early Adopter.

    Ich bin allerdings auf etwas anderes gestoßen:

    Wer ein UMC Interface hat und unter Windows beim Start des Tools die Fehlermeldung bekommt, daß der Port des Model D nicht geöffnet werden kann, der sollte den UMC Treiber deinstallieren, dann geht es. Report an Behringer ist raus. Beenden des UMC Control Panels alleine half nicht, und das Interface war nichtmal angesteckt.

    Zudem scheint Behringer jetzt das gleiche Entwicklungssystem zu benutzen wie iconnectivity für Auracle, denn das GUI sieht genauso aus, eher wie eine Webseite und die gleichen dünnen, kaum lesbaren Schriften unter Windows.