Diskret oder Chips

Hallo
Nach dem Lesen des Artikels in der neue Keyboards ,d


Hallo
Nach dem Lesen des Artikels in der neue Keyboards ,dass viele von den Chips in den alten Analogen sich bald auflösen werden ,habe ich mir überlegt einige meiner Geräte vielleicht zu verkaufen und in neures analoges Equipment zu investieren.
Weiß jemand wie folgende Geräte aufgebaut sind??Ich habe im Netz nichts gefunden:
Roland sh5
Moog liberation
korg lambda
Korg cx3
Korg 800dv
Korg trident mk1 und 2

Gruß Mo
 
http://www.sequencer.de/syns/roland Roland sh5,http://www.sequencer.de/syns/korg Korg 800dx sind definitiv nicht h

http://www.sequencer.de/syns/roland Roland sh5,http://www.sequencer.de/syns/korg Korg 800dx sind definitiv nicht höher als OP Amp integriert.
kein http://sequencer.de/synth/index.php/Chips_in_Synthesizers Curtis,SSM,DSP Chips kram!

auch im http://www.sequencer.de/syns/moog Moog steckt kein curtis, finde diese seltsame Anti-Euphorie schon etwas komisch, man hätte dasselbe auch vor einem Jahr schreiben können, man muss da keine Panik kriegen..

beim lambda denk ich auch ohne hohe Integration.. bin aber nicht sicher.
cx3 sowieso eher ohne viel IC kram..
trident auch eher nicht, da er 75 auf den Markt kam..
 
he he....

ich glaube was da in keyboards steht ist reine


he he....

ich glaube was da in keyboards steht ist reine panikmache.

sowas steht normal immer in der zeitung mit dem grossen b.

ausfälle sind immer möglich...aber mit sicherheit sind unsere guten
analogen keine zeitbomben..
 
korrekt, panikmacher - vielleicht kaufen die leute ja dann l

korrekt, panikmacher - vielleicht kaufen die leute ja dann lieber die dünnklinger von heute ;-)
 

acidfarmer

|||||||||
Genau, verkloppt mal alle Eure dicken Analogschiffe zu Ramsc

Genau, verkloppt mal alle Eure dicken Analogschiffe zu Ramschpreisen....die gehen ja bald kaputt ;-)
 
bitte alles unter biete.. ;-)
ich richte f


bitte alles unter biete.. ;-)
ich richte für den ersten ansturm der angst-:hasi: dann auch nen extraforum ein.. ;-)

könnt' ja alles kaputt gehen.. übrigens könnten ältere VAs auch bald dran sein, nichts ist ewig, auch eine freundin sollte man nie haben, nach spätestens 100 Jahren kann man die nicht mehr verwenden..
 
A

Anonymous

Guest
Der SH-5 geht garantiert bald kaputt, wenn Du mir 100 Euro R

Der SH-5 geht garantiert bald kaputt, wenn Du mir 100 Euro Recyclinggebühren gibst, nehme ich Dir denn aber ab! ;-) :P
 

island

Modelleisenbahner
Ja, so gesehen ist das alles sinnlos, Kaum hast ein neues Te

Ja, so gesehen ist das alles sinnlos, Kaum hast ein neues Teil schon siehste das Ende des Selben nahen. :roll:

Ach die Welt ist schlimm :evil:
 

User gelöscht

||||||||||
:lol:

Ein Blick auf die Keyboards Seite:

[quote:d818ff


:lol:

Ein Blick auf die Keyboards Seite:

Ein Albtraum für Liebhaber der analogen Schätze, und nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen sogar ein sehr wahrscheinlicher. [...] Zur Rettung des kostbaren Klangguts empfehlen wir die Software Sample-Robot

Damit hat die Keyboards "Zur Rettung der BRD empfehlen wir Angie"-Niveau erreicht :roll:


Der Synth-Bolide Roland Jupiter-8 - bald nur noch Sondermüll?
Die Keyboards-Zeitschrift - bald nur ein reines Propaganda-Blatt?


Bitter: Wer Ersatzteile für den Yamaha CS-80 braucht, muss einen CS-60 oder CS-50 ausschlachten ...
Die Oszillatoren sind diskret aufgebaut. Die Filter sind Yamaha-Chips, die angeblich noch als Restbestand bei Yamaha erhältlich sind (und auch im CS-5 ist einer drin). Wer hat den Artikel vorliegen und verrät mir, wofür - laut KB - unbedingt die zweitfetesten Modelle ausgeschlachtet werden sollen?
 

User gelöscht

||||||||||
[quote:9d374135a1=*Moogulator*]korrekt, panikmacher - vielle

Moogulator schrieb:
korrekt, panikmacher - vielleicht kaufen die leute ja dann lieber die dünnklinger von heute ;-)
Alle sollen Sample-Robot kaufen, so steht es bei KB geschrieben. Außerdem waren dort auch noch Pseudo-Wissenschaftler am Werk, die rausgefunden haben, dass die Apokalypse "extrem wahrscheinlich" ist. Vielleicht mögen die auch noch was zum Mondlandungs-Thread beitragen? :lol:
 

island

Modelleisenbahner
[quote:9182c22527=*Alisa 1387*]Alle sollen Sample-Robot kauf

Alisa 1387 schrieb:
Alle sollen Sample-Robot kaufen, so steht es bei KB geschrieben.
Ach weh, Festplatten halten auch nich ewig, und CD's, na die kann man bald auch nich mehr lesen :cry:
 
sample robot kann mit CV und gate nicht umgehen ;-)
ist aber


sample robot kann mit CV und gate nicht umgehen ;-)
ist aber ein ganz nettes tool.. und leider pc only..
 
A

Anonymous

Guest
[quote:348f0d2e7b=*Alisa 1387*]Wer hat den Artikel vorliegen

Alisa 1387 schrieb:
Wer hat den Artikel vorliegen und verrät mir, wofür - laut KB - unbedingt die zweitfetesten Modelle ausgeschlachtet werden sollen?
Stand nicht drin.

Als nach meinen Infos sind die meistens Chips dort 4000er,
die kriegt man ja heute noch problemlos.

Auf irgendeiner Seite habe ich auch mal gelesen, wenn ein Synthi 4000er drin hat und ein bißchen spinnt, solle man die zuerst austauschen, da die nach ca. 20 Jahren kapott sind. Hab leider nur zu Hause den Ausdruck rumfliegen.

Naja, vielleicht war der Artikel ja ein Versuch die Gebrauchtmarktpreise zu senken. ;-)
 

User gelöscht

||||||||||
[quote:09df07d2d3=*sonicwarrior*]
Naja, vielleicht war der


sonicwarrior schrieb:
Naja, vielleicht war der Artikel ja ein Versuch die Gebrauchtmarktpreise zu senken. ;-)
Damit sich die in der Keyboards beworbenen Artikel in Zukunft schlechter verkaufen, weil die Gebrauchten attraktiver werden? *g*
 

User gelöscht

||||||||||
[quote:8afeee00a2=*sonicwarrior*][quote:8afeee00a2=*Alisa 13

sonicwarrior schrieb:
Alisa 1387 schrieb:
Wer hat den Artikel vorliegen und verrät mir, wofür - laut KB - unbedingt die zweitfetesten Modelle ausgeschlachtet werden sollen?
Stand nicht drin.

Als nach meinen Infos sind die meistens Chips dort 4000er,
die kriegt man ja heute noch problemlos.

Auf irgendeiner Seite habe ich auch mal gelesen, wenn ein Synthi 4000er drin hat und ein bißchen spinnt, solle man die zuerst austauschen, da die nach ca. 20 Jahren kapott sind.
Ja das ist allgemein bekannt, dass CMOS Teile nicht ewig halten. Vor allem frühe CMOS-ICs gehen schon von angucken kaputt ;-)

"stand nicht drin" ist auch der Hammer. Spinner sind das.
 

island

Modelleisenbahner
[quote:be0057ad51=*Alisa 1387*]
Ja das ist allgemein bekann


Alisa 1387 schrieb:
Ja das ist allgemein bekannt, dass CMOS Teile nicht ewig halten. Vor allem frühe CMOS-ICs gehen schon von angucken kaputt ;-)
Deswegen ist ja auch ein Gehäuse aussen rum :lollo:
 
Ist nur Panikmache und da kam Samplerobot gerade richtig: sc

Ist nur Panikmache und da kam Samplerobot gerade richtig: schnell nochmal die Lieblingssounds absamplen und dann schnell weg mit dem Synthi *lol*
 

EinTon

||||||||||||
[quote:7623fe4874=*Moogulator*]korrekt, panikmacher - vielle

Moogulator schrieb:
korrekt, panikmacher - vielleicht kaufen die leute ja dann lieber die dünnklinger von heute ;-)
Was wären denn aus Deiner Sicht handfeste Gegenargumente gegen den KB-Artikel?

Die Oberheim-Matrixsynths (zB Dein großer und mein kleiner 8) ) wären ja laut Keyboards zB auch betroffen.
 
ja, http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander haben 2 *Problemzonen* :

1) Die http://sequencer.de/synth/index.php/Chips_in_Synthesizers Curtis,SSM,DSP Chips
2)


ja, http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander haben 2 "Problemzonen" :

1) Die http://sequencer.de/synth/index.php/Chips_in_Synthesizers Curtis,SSM,DSP Chips
2) Das Display (ich liebe es, aber es wird nicht mehr hergestellt)

Wenn DAMIT mal was iss, hat man ein Problem..
Und in DER Hinsicht haben die recht ,sobald eine Firma etwas einstellt..

sprich: das ist auch korrekt..
nur: ob ein Synthesizer auseinanderfällt, weil er nicht mehr aktuell zu kaufen ist?..

Nunja.. Ich hab den Eindruck, nach dem Artikel wollen einige unheimlich schnell ihr ZEugs entsorgen und kriegen Panik, hätte man auch vor 2 Monaten haben können.. mit etwas Information und Überlegen könnte man solche Dinge abwägen..
 
Es gibt immer Alternativen!
Mein Display am PPG war auch de


Es gibt immer Alternativen!
Mein Display am PPG war auch defekt und das gab es nicht mehr. Also wurde eine Anpassung für ein erhältliches Display gebastelt und eingebaut. Jetzt leuchtet das Display schön grün.
Also nichts, was nicht zu retten wäre ;-)

Gruss,

Cornel
 

EinTon

||||||||||||
Bei defekten Curtis-Chips d

Bei defekten Curtis-Chips dürfte das aber wohl etwas schwerer sein, vorausgesetzt man will den Originalsound des Synths behalten.
 

Sams

||
[quote:ff61a4824a=*Alisa 1387*][quote:ff61a4824a=*Moogulator

Alisa 1387 schrieb:
Moogulator schrieb:
korrekt, panikmacher - vielleicht kaufen die leute ja dann lieber die dünnklinger von heute ;-)
Alle sollen Sample-Robot kaufen, so steht es bei KB geschrieben. Außerdem waren dort auch noch Pseudo-Wissenschaftler am Werk, die rausgefunden haben, dass die Apokalypse "extrem wahrscheinlich" ist. Vielleicht mögen die auch noch was zum Mondlandungs-Thread beitragen? :lol:
Wer erschoß Jimmy Hoffa? ;-)
 
bevor hier noch

bevor hier noch über Hitlers UFO Armee zum zweiten Angriff blasen soll: Beweise her! ;-)

Display: Der PPG Display ist einfacher zu "emulieren" als das selbstleuchtende Display der http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html Matrix 6 /1000 Serie..

aber es wäre denkbar, jedoch sicher nicht wirklich einfach..
solang es geht, soll es bleiben wie es ist..

Curtis kann man nachbestellen, nur kostet das eben was.. wie schon gesagt: es würde sich lohnen sie in Gruppen zu bestellen, eine http://www.sequencer.de/forumsynth/forumsynth.html DIY (Synth Mod/Selbstbau) Community, ein paar Firmen und schon wäre das Thema ein bisschen nach hinten verschoben..
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das mit Sample Robot hab' ich so nicht verstanden, aber eine

Das mit Sample Robot hab' ich so nicht verstanden, aber einen guten Synthesizer kann man durch Samples nicht ersetzen...
 
das stimmt, besonders ,wenn modulationen und performance rei

das stimmt, besonders ,wenn modulationen und performance rein kommt.. aber so denken die leute heute ja immer weniger.. da ist mehr ein völlig simpleres denken allgemein üblich.. aber lass die mal machen, wir greifen und dann die modularsysteme für 100Euro.. die anderen können ja dann mit den billigen schwurbeldingern rummachen ;-)
 

User gelöscht

||||||||||
[quote:15f67603ee=*Summa*]einen guten Synthesizer kann man d

Summa schrieb:
einen guten Synthesizer kann man durch Samples nicht ersetzen...
Eben. Entweder die Keyboards-Redakteure haben absolut null Ahnung oder sie belügen absichtlich ihre eigenen Leser.

Ich unterstelle den Redakteuren mal, dass sie wenigstens einen Hauch von Ahnung haben. Das würde aber bedeuten, dass sie die Leser bewusst verarschen.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Naja, ich meinte die Artikel in der Zeitung und nicht die Au

Naja, ich meinte die Artikel in der Zeitung und nicht die Aufmacher auf der Website... ;-)
 

User gelöscht

||||||||||
Nach dem *Schmei

Nach dem "Schmeißt-eure-Memorymoogs-weg"-Aufmacher auf der Website möchte ich den Artikel gar nicht erst sehen.

Das ist ja wie früher in der Grundschule: "Wer das liest ist doof"
 
A

Anonymous

Guest
Der Matrix 1000 hat ein rotes 7-Segment-LED-Display das ist

Der Matrix 1000 hat ein rotes 7-Segment-LED-Display das ist für jemanden der weiß, auf welcher Seite der Lötkolben warm wird, problemlos durch irgendwas handelsübliches ersetzbar.

Der Matrix 6 hat ein 16 Segment Vakuumflourezenzdisplay, das ist eine härtere Nuß. (Ich würd versuchen Clock&Data am Treiber abzugreifen und das mit 'nem Pic o.ä auf ein handelsübliches Textdisplay-LCD umzusetzen)


---

Diese Begeisterung allerorten für Samples verstehe ich nicht. Das tolle an Synthies ist doch das man den Sound dahin schrauben kann wo er hinsoll.

Am besten noch 'Presets absamplen' ... und hier das Klavier vom Matrix 12. :geige:


---

Alisa, hast du irgenwo eine Quelle zum Versagen der 4000er? Ich hab mit den Teilen bislang noch keinen Ärger gehabt, aber auch nicht so viele verbaut. Die einzigen Halbleiter die bei uns in den letzten 20 Jahren 'eher mal' ausgefallen sind waren GALs und EEPROMs - also programmierbares Zeug. Ansonsten immer nur Netzteilelkos, ab und an mal 'ne Gleichrichterdiode und Ausgangstreiber.

Die ganz alten CMOS ICs waren enorm ESD-empfindlich, das ist aber nur ein Handlingproblem bis sie eingebaut sind, jedenfalls wenn die Schaltung OK ist. Da sie allerdings praktisch nicht warmwerden sollten sie lange leben. (Bis auf die, die ihr Schicksal als 'der PMOS als Stromquelle'-LED-Treiber fristen.)
 


Neueste Beiträge

News

Oben