Dynacord DRP20 - Probleme ...

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von synfreak, 2. Mai 2013.

  1. synfreak

    synfreak Tach

    Hallo miteinander!

    Da ich - durch aufmerksames "passives" lesen :) - mitbekommen habe, dass es hier ein paar User und Fans des Dynacord DRP 20 gibt, wende ich mich mal vertrauensvoll an eben diese ...

    Ich habe nach längerer Suche (und über 10 jähriger "Abstinenz") endlich ein DRP 20 bekommen (via Ebay), was optisch in einem recht guten Zustand ist, aber ...

    - nach dem einschalten und der automatisch ablaufenden Kalibrierung erstmal keinen Ton von sich gegeben hat (Input-LED-Meter arbeitet).

    - also noch mal abgeschaltet, Verkabelung überprüft, Pegel überprüft usw.

    - wieder eingeschaltet, und es scheint zu funktionieren

    - aber es rauscht und zirpt recht heftig, und nach kurzer Zeit hat es sich wieder verabschiedet (Stille)

    - die Mute-Taste scheint leicht zu prellen, arbeitet aber (LED geht an, bzw. wieder aus) - das gleiche bei der Effekt-Off Taste

    - wenn es funktioniert, fängt es nach abklingen der Hallfahne sehr vernehmlich an zu rauschen (als ob eine automatische Aussteuerung den Pegel hochziehen würde ...)

    Naja, wahrscheinlich defekt - habe den Verkäufer schon informiert, und er nimmt das Gerät auch zurück ...

    Zusätzlich ist mir aber folgendes aufgefallen:

    - sämtliche User-presets zeigen im Display nur noch Grütze an - vermutlich Batterie leer!?

    - ruft man eines der User-Presets auf, zeigt das DRP nach kurzer Zeit: Turn Power Off (Oder so ähnlich) !?

    - die Factory-Presets scheinen alle - soweit ich das testen konnte - das Original-Signal nur an den linken Ausgang weiterzuleiten - in den Parametern ist das auch so eingestellt. Ist das normal? Ergibt für mich irgendwie keinen Sinn ...

    Ich frage hier jetzt deswegen, da ich schon lange ein DRP 20 haben wollte, aber bis jetzt ... yadayadayada

    Daher würde es mich schon interessieren, ob die oben genannten "Eigenheiten" (Rauschen, Pegeleinstellungen) normal sind, oder evtl. (auch) ein Zeichen für ein defektes Gerät ...

    Danke schon mal im voraus für eine hoffentlich rege Teilnahme :adore:

    Grüsse
    Harald
     
  2. synfreak

    synfreak Tach

    OK, nach etwas herumexperimentieren könnte sich der folgende Punkt erledigt haben:

    Das scheint an einer Voreinstellung unter "Optional Functions" zu liegen ("DRP20 in monoseries").

    Mal sehen, ob zumindest das jetzt funkioniert ...

    Bis gleich ;-)


    EDIT:
    Ja, wenigstens dieses Problem hat sich - nachdem ich den entsprechenden Parameter umgestellt habe - gelöst.
    Jetzt funktionieren die entsprechenden Parameter in den Einstellungen, wie man sich das vorstellt.

    Das mit dem "anschwellenden Rauschen" (sobald kein Eingangssignal anliegt) stört mich allerdings auch weiterhin.
    Ohne dieses Rauschen hätte das DRP auch einen annehmbaren Rauschpegel, aber so ...
     
  3. DrFreq

    DrFreq Tach

    Aufgrund dessen das du erwähnt hast das du im Display nur Schmodder angezeigt bekommst gehe ich mal davon aus das das Teil irgendwann mal einen Schlag weg bekommen hat, vielleicht ist währen des Betrieb mal der Strom ausgefallen oder sonst was... Soclhe Fehler (Grütze im Display) habe ich meistens immer dann beobachten können wenn irgendwas mit dem Strom war, also Stromausfall un der Gleichen
     
  4. Soljanka

    Soljanka Tach

    Kann man gegen das Prellen eigentlich was machen?
    Das habe ich auch.
     
  5. CO2

    CO2 bin angekommen

    Wirre presetnamen sind ja nur in den user-presets, die factorypresets werden normal geladen... Das ist bei meinem auch so, liegt sicher an der Batterie, denke ich... Die ist einfach zu tauschen, werde ich bei meinem demnächst mal machen....
    Taster prellen bei meinem leider auch, habe mal einen ausgelötet, geöffnet und gesäubert (ist eine ziemliche friemelei!!).... Jetzt funst er wieder, mal sehen, wie lange er hält. Ansonsten muss man halt gegen einen tauschen, den man nicht oft benutzt.... Ersatz habe ich im netz nicht gefunden.
    Das mit dem Rauschen hört sich aber irgendwie nicht gut an, wie du das beschreibst. Ist sicher nicht normal....
     
  6. synfreak

    synfreak Tach

    Hiho ...

    Danke erstmal für die Antworten!

    Das mit den User-Presets wird wohl an der Batterie liegen. Da werde ich mich morgen mit dem Händler vor Ort mal unterhalten, was er so meint.

    Ich habe auch mal einen "Software-Reset" gemacht (auch unter Optional Functions).
    Mal sehen, wie er sich dann morgen verhält, wenn ich noch ein wenig damit experimentiere.

    Wäre die Problematik mit diesem Rauschen nicht, würde ich sagen sehr feiner "Vintage Sound". Relativ warm (und dicht), und recht gute Parametriesierung.

    Die prellenden Taster sind, solange sie relativ "unwichtige" Funktionen betreffen, zu verschmerzen (bei mir vor allem der "Mute" Taster).
    Aber evtl. gibt sich das auch wieder, wenn man ihn etwas öfter nutzt.

    Grüsse
    Harald
     
  7. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ferndiagnosen sind immer so eine Sache.

    Das DRP-20 rauscht ziemlich, das ist leider der Nachteil (ich lasse meist die Hallfahne durch einen RSP Hush 2000 laufen, um des Rauschens ein wenig Herr zu werden). Das DRP-20X soll da besser sein, da ich aber selbst nie ein DRP-20X in Hardware hatte (bei meinem ist nur das OS von einem X drin), kann ich da nichts zu sagen. Die Taster neigen zu Ausfallerscheinungen, weil sich anscheinend ein Weichmacher verflüchtigt und die Taster verklebt -- Dynacord hat aber bestimmt Ersatzteile am Lager. Das stört mich schon seit langem, aber das DRP ist so blöde intern verbaut, daß es sich nur mühselig überholen läßt...

    Auch das kleinere DRP-15 soll wohl ziemlich gut klingen, hat aber auch diesen Rauschpegel.

    Stephen
     
  8. synfreak

    synfreak Tach

    Hallo Stephen!

    Danke für die Rückmeldung & Info!

    Ich werde versuchen heute noch ein Demo hochzuladen, damit sich auch andere mal diese "Rauschfahnenproblematik" anhören können.
    Es ist ja nicht das - für ein Gerät der späten 80er normale bis gute - Grundrauschen, sondern ..., naja ich nehms mal auf.

    Bis hierhin rstmal Danke, und ich melde mich wieder!

    Grüsse
    Harald
     
  9. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Interessant, was sind denn die Unterschiede zwischen den beiden OS? Ich hatte mal die Manual verglichen, aber dort keinen Unterschied gefunden, auch die Presets waren identisch, wenn ich mich nicht irre.
     
  10. synfreak

    synfreak Tach

    So,
    schnell mal zwei Beispiele aufgenommen und als MP3 Dateien (192kb/s) angehängt.

    Aufnahmekette:
    - Clavia NM G2 - einfaches Preset ohne Effekte, mit hoffentlich ausreichend Aussagekraft ...
    - per Mono-Klinkenkabel in den DRP 20 (Fronteingang)
    - ausgepegelt auf knapp unter 0 dB
    - Dry/Wet Verhältnis 1:1
    - unveränderte factory-Presets: "Room Reverb F52" und "Chorus F29"
    - per (Stereo-)Kabel direkt an meine RME HDSP9632
    - per Empfindlichkeits-Einstellung der RME Karte und Ausgangspegelregler des DRP 20 ausgepegelt auf knapp unter 0dBFS
    - Aufnahme in Wavelab und konvertierung zu MP3 (Lame - hohe Qualität, CBR 192 kb/s)

    Achtet mal auf die lauter werdende Rauschfahne nachdem der Effekt-Anteil zurückgeht ...
    Das sollte deutlich hörbar sein, und dieses Rauschen liegt auch über dem eigentlichen Grundrauschen das Geräts.

    Nach dem ersten Mal einschalten hatte ich heute auch wieder das gleiche problem wie gestern: kein Signal am Ausgang.
    Erst nachdem ich das DRP aus- und wieder eingeschaltet hatte, hats funktioniert. Könnte aber wohl auch an der Batterie liegen, die definitiv leer ist (User Presets gehen sofort wieder verloren, wenn man ausschaltet)

    Grüsse
    Harald
     

    Anhänge:

  11. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Sollte m.W.n. geringer als beim Ur-20er sein.


    Gruss
     
  12. synfreak

    synfreak Tach

    Ich weiss zwar nicht, warum das Thema jetzt unter "Lötkunst" einsortiert wurde, aber ... auch egal.

    Habe das DRP bereits wieder eingepackt, und es geht morgen erst mal zurück.

    Die Trefferquote, dass es beim einschalten auch Audio ausgibt lag bei etwa 30%, was mir dann doch auf die Nerven geht.
    Vom massiven Rauschen mal abgesehen - nicht mal 60dB S/N ist IMO selbst für ein "Vintage" Teil aus den 80ern deutlich zu schlecht.
    Da war ja mein (damals neu gekauftes) DigiTech DSP128 deutlich besser ...

    Ich gehe jedoch wirklich von einem (mehreren?) Defekt(en) aus, evtl. in Verbindung mit der ausgelutschten Batterie.
    Die zu wechseln wäre wohl das geringste Problem, aber das Ganze ist mir zu heiss - habe ja schliesslich ein "funktionierendes" Gerät gekauft.

    Mal sehen, was der Verkäufer meint, sobald er es zurückerhalten hat.

    Grüsse
    Harald
     
  13. disp

    disp Tach

    Hallo allerseits!

    Ich bin neu hier, und ich möchte mich mal kurz hier in den Thread einklinken.

    Ich habe auch seit einiger Zeit einen DRP-20, und bin allgemein sehr zufrieden damit.

    Dass das Gerät relativ stark rauscht ist ja allgemein bekannt, aber ich glaube dass mein Exemplar einen Schaden hat.
    Es rauscht und verzerrt so stark, das kann nicht normal sein.

    Hier ist ein Beispiel zum reinhören. Ich drehe den Effekt (Preset 53 / Room 4 war das glaube ich) langsam rein, und man hört das Rauschen und die Zerre ganz deutlich:
    https://www.dropbox.com/s/9gzy9afnav7y5pe/drp20.wav?dl=0

    Kann mir da jemand vielleicht helfen? Gibts irgendwas, das ich tun kann? Das ist dich nicht normal, oder?

    Tausend Dank schon mal!
     
  14. lilak

    lilak Tach

    also dass mir hier keiner deutsche orchesterelektronik madig macht!

    rauschen bei den alten geräten ist ein feature und kein problem. ich denke mein drp16 rauscht auch aber klingt trotzdem sehr angenehm, für clean gibt ja sofware oder tc usw. ...

    wenn ihr mit dem rauschen leben könnt macht doch mal einen einfachen track mit drums wo man hört wie das ding klingt und postet es hier. danke, euer orchestermeister:

    viewtopic.php?f=75&t=119479
     
  15. disp

    disp Tach

    Haha, nichts mach ich madig!
    Mein DRP16 rauscht kaum. Alles gut!

    In meinem Post oben findest du ein Soundbeispiel. Da ist definitiv was kaputt.
    Hilfe?
     
  16. lilak

    lilak Tach

    dann ist ja gut ;-) wer noch immer denkt das darf nicht rauschen, dem kann ich mal ein alesis reverb aus der gleichen zeit vorführen. zb. das midiverb1 ist der aktuelle rauschmeister in der klasse. trotzdem ist es das einzige reverb dass aus einer einfachen drum machine phil collins machen kann.
     
  17. disp

    disp Tach

    Den Midiverb I hab ich auch, und der rauscht VIEL weniger als der DRP 20 :)

    Aber hör dir doch bitte mal mein Soundbeispiel oben an.
    Danke!
     
  18. lilak

    lilak Tach

    hab ich aber da ich nicht weiss wie das klingen sollte kann ich nichts dazu sagen. das drp20 ist bauijahr ???
     
  19. Ab etwa 10 Sekunden hört man ja, dass da ein konstanter Störton drauf ist. Wäre jetzt interessant, ob der nur zufällig die gleiche Frequenz wie Dein Testsignal hat, oder ob das ein Durchfiepsen des VCOs des Testsignals ist.

    Der Zippernoise auf der Hallfahne scheint mir aber auch seltsam.
     
  20. lilak

    lilak Tach

    ja genau, ich dachte das ist der synth der da ausklingt ... mach mal was neues mit einem perkussiven signal und langer ausklingzeit. aber wie willst du ein technisches problem via audiofile aufspüren?
     
  21. lilak

    lilak Tach

  22. disp

    disp Tach

    Ja, der Ton kommt vom Synth! Sorry, hätte ich dazu sagen sollen...

    Kann gerne noch was perkussiveres machen später.
    Das Rauschen alleine ist schon lauter als es sein sollte, weit lauter als in dem Youtube Video.
    Und dazu kommt eben noch diese unangenehme Verzerrung.

    " aber wie willst du ein technisches problem via audiofile aufspüren?"

    Ja wie denn sonst? Ich kann ja schwer zu jedem von euch nach Hause kommen mit dem Gerät :)
    Ich dachte halt dass eventuell jemand eine Idee hat.

    Danke auf jeden Fall! Vielleicht fällt ja jemandem noch was ein.
     
  23. Jepp, gleich beim zweiten Claves Schlag zu Anfang hört man deutlichen Zippernoise und die Intermodulation, die man auch beim Beispiel von disp hört. Scheint normal zu sein.
     
  24. lilak

    lilak Tach

  25. disp

    disp Tach

    Haha.

    Ne, im Ernst, die Störgeräusche sind bei mir echt noch tausend mal krasser als im Video. Ich mach eventuell noch ein besseres Soundbeispiel.
     
  26. swissdoc

    swissdoc back on duty

  27. satchy

    satchy bin angekommen

    Hallo zusammen,

    anbei ein Testbericht aus der Zeitschrift Keyboard.
    So schlecht wie manche sagen, kommt das Hallgerät im Test gar nicht weg.

    Kann ich nur bestätigen. Hab ganze 4 Stück von den Dingern... 2x DRP20 und 2x DRP20X.
    Bei richtiger Einstellung der Ein-/Ausgangspegel sowie der internen Effekte ist das eine unschlagbare Kiste für den Preis heute.
    Meine 4 Dynacord Kisten gebe ich nicht mehr her.... :phat:
     

    Anhänge:

  28. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Das dürfte eine Keyboards-Ausgabe von 1985 oder 1986 gewesen sein -- da war HaGü Schmitz noch mit an Bord.

    Stephen
     
  29. satchy

    satchy bin angekommen

    Voll korrekt,

    der Name des Autors steht auf der Seite 4 rechts unten: " Hagü Schmitz"
    Datum der Ausgabe weiss ich nicht mehr.
    Das war ein DRP-20 Test, Online-Download, beim Musik Media Verlag in Köln.
    Eben weil ich mir die vier Geräte gegönnt habe, wollte ich mir den Test einverleiben.

    Also auch Heute noch stehen diese Dinger in diversen Studios, natürlich neben den grossen Lexicon's etc... ;-)
    Ich muss sagen, dass mir das Dynacord "Made in Germany" recht gut gefällt.
    Nicht nur der Hall, sondern auch die ganze Effektpalette...das für nur gerade DM 3300.-- anno 198.?

    Zum Vergleich:
    Mein Lexicon PCM 60 hatte ich damals neu erstanden.
    Für dieses Hallgerät habe ich Sage und Schreibe umgerechnet sfR. 4'500.-- bezahlt.
    Da war der Dollar so enorm hoch gegenüber dem sFR.
    Ist zwar ein Lexicon, jedoch mit weitaus weniger Funktionen und Möglichkeiten als das Dynacord DRP20, auch ohne MIDI
    hat trotzdem riesen Spass gemacht, damals ;-)
     
  30. swissdoc

    swissdoc back on duty

Diese Seite empfehlen