E-RM Midiclock vs Multiclock

verstaerker
verstaerker
*****
moin, ich hab mal ne frage bzgl der erm midiclock. ich möchte ableton mit einigen hardware synths und dem beatstep pro schön tight laufen lassen. ich habe bereits verstanden, dass man ableton in den slave modus versetzen kann und die clock immer nur master ein kann. der usb anschluss der clock ist ja nur für die stromzufuhr da, nicht jedoch für midiübertragung. ich habe hier gelesen, dass man die midiclock im verbund mit ableton nicht nutzen kann. ich verstehe leider nicht warum, zumal im manual von erm explizit auf dieses szenario verwiesen wird. hab ich da irgendein einen denkfehler? die clock schickt doch ein signal an ableton, dass wiederrum läuft dann als slave zur clock. wenn dass der fall ist, müssten doch alle hardware instrumente dem clock signal der midiclock folgen, oder nicht? eben über ableton. außerdem habe ich noch ein video bei youtube entdeckt, wo genau das praktiziert wird. https://www.youtube.com/watch?v=AYWb-b8zxqc

es wäre herrlich wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
die usamo kann ich, soweit ich weiss mit der rme babyface pro nicht verwenden, zumindest wird sie in der kompatibilitätsliste von expert sleepers nicht ausdrücklich erwähnt. die multiclock ist mir leider zu teuer. das wäre tatsächlich noch mal interessant, ob die usamo mit der rme babyface pro funktioniert, da ich mal gelesen habe, dass die babyface pro genauso aufgebaut ist wie das fireface uc (die wiederrum kompatibel mit der usamo ist), bis eben auf ddie ein- und ausgänge. ich danke schonmal recht herzlich.

Ich weiß nicht was deine Frage genau ist.
Die Midiclock hat 2 Midiouts. Ableton Live kann man man zu Midi syncen. Man kann es auch zu CV/Gate Signalen syncen. Aber das geht mit deinem Audiointerface vermutlich nicht.
Ableton Live als Slave zur Midicock funktioniert zwar, aber als tight kann man das nicht bezeichnen.
Mir ist auch keine DAW bekannt die das wirklich gut beherrscht.
Bitwig müsste man mal überprüfen.
 
B
bob-forward
..
danke erstmal für die antwort. naja, die frage ist halt ob eine solche clock ggf. meine probleme löst, indem ich sie als master einsetze und ableton in den slave modus versetze, um auf diese weise tightness zu bekommen.aber ich denke du hast die frage bereits beantwortet. aber warum werden solche clocks gebaut, die man nicht im daw verbund laufen lassen kann? oder liegt das problem hier bei ableton, dass es sich nicht einer masterclocks unterzuordnen weiss? rein technisch wäre es doch möglich. zwei midiouts auf clockseite, ein in den compu zu ableton und schon sollte man doch einen sync hinbekommen, oder? der typ in angegebenen video hat es doch, wenn ich das recht gesehen habe, auch gemacht? danke schonmal.
 
verstaerker
verstaerker
*****
also funktionieren tut es .. nur stabiler machts das nicht. Für ein Dawless setup macht es den sync der Hardware-synth definitiv stabiler als wenn ein Computer mit einer DAW der Master wäre.
Aber für mich ergibt das Gerät keinen Sinn da - im Gegensatz zur Multiclock - kann man keinen Versatz der einzelnen Midiouts einstellen kann. Hardwaresynths haben beinahe alle ein verschiedene Latenz.
 
Synthmill
Synthmill
Tischbach Mobiliarschreiner
Ableton Link funktioniert super, vor allem in Bitwig ;-)

Ich habe gestern mal meine MPC One in mein Netzwerk verbunden, bei Bitwig und der MP Ableton Link eingeschaltet und es hat gesynct. Ich hab jetzt noch keine Synchronisationsmessungen gemacht, aber rein Audiomässig hats recht gut getönt.

Ich könnte auch mal The Missing Link als Ableton Link Master einsetzen und Messungen machen.
 
B
bob-forward
..
vielen dank euch für die schnellen antworten. an verstarker hätte ich folgende frage: wenn du von instsbilität sprichst bzgl der master slave angelengehit bei ableton, meinst du da die latenz oder jitter? mir geht es hauptsächlich um die vermeidung der jitter, mit latenz kann ich um, zumal es ja bei ableton das trackdelay gibt, dass funszt. das heisst also, das ganze wird trotz clock eieren, also nicht stabil laufen, wie du sagtest (im verbund ableton als slave erm midiclock als master). wie gesagt, mir geht es um tightness im sinne von reduzierung der jitter, insbesondere bei clockbasierten synths (lfo, arpeggio oder auch drums). was kann ich mit link anstellen? dort kann ich doch über ein netzwerk syncen, bspw ipads und phones mit kleinen drumsequenzern odergibts da noch mehr möglichkeiten?
@ xerox Ah cool. Ja das rme is dc coupled. Das geht. Die frage die sich mir stellt ist, inwieweit das mit der usamo funzen soll? Es müssen doch audiosignale nach draussen geschickt werden? oder reicht in dem fall ein cv impuls der an die usamo geschickt werden kann? wie gesagt, in der kompatibilitätsliste von expert sleepers taucht mein audiointerface nicht auf, nur die anderen von rme. und ich hab grade festegestellt, dass ich in ableton einzelen ausgänge auf den kopfhörerausgang routen kann, war mir garnicht klar das das geht.
fazit: ihr würdet mir als vom kauf der erm midiclock abraten, weil es nicht zwingendermaßen mit ableton synchron laufen wird? besser is ne usamo, von der ich nicht weiss ob das funktionieren wird. auch wenn es nicht explizit bei expert sleepers erwähnt wird, sollte es doch funktionuckeln, das audiosignal von der usamo über den kopfhörerausgang rauszuschicken um dann midisignale und clocksignale zu erhalten. danke schonmal.
 
Rapunzel
Rapunzel
..
laut rme können nur das ff400, digiface, multiface( nicht multiface 2) und
HDSP9632 dc coupled. das multiface nur über den kopfhörerausgang.

wie siehts den mit link to midi aus, hat das schon einer aus dem forum ausprobiert?

oder
missing link
 
verstaerker
verstaerker
*****
ich meine jitter... ich hab das lang genug benutzt .. mich selbst stört der jitter nicht weiter , weil ich nur den Masterout meines Pults recorde in Ableton und später editiere ...
aber wenn man anders arbeitet kann das sehr störend sein
 
B
bob-forward
..
@ rapunzel, das babyface ist dc coupled, man kann eben mit den cv tools modulargear ansteuern. Das geht in jedem falle. Die frage was hilft es im zusammenhang mit usamo?
 
Rapunzel
Rapunzel
..
@ rapunzel, das babyface ist dc coupled, man kann eben mit den cv tools modulargear ansteuern. Das geht in jedem falle. Die frage was hilft es im zusammenhang mit usamo?
das es wohl funktionieren wird ;-) ich würde mir an deiner stelle einfach das usamo kaufen und es ausprobieren,sollte es nicht funktionieren kannst es ja wieder umtauschen.
 
Rapunzel
Rapunzel
..
es gibt eine App die konvertiert Midiclock zu Ableton Link
Midi Clock to Ableton Link – Andyland
vielleicht bekäme man Live damit stabiler ... das wäre doch was.
Allerdings Crash die App bei mir.

kannst die app mal ausprobieren, die soll das auch können.

viel interessanter find ich ja das missing link das ich weiter oben verlinkt habe.
 
verstaerker
verstaerker
*****
kannst die app mal ausprobieren, die soll das auch können.
nein das ist genau der umgekehrte Weg, das brauch ich nicht.
 
bonanzabiker
bonanzabiker
|
Gibt's eigentlich eine etwas preisgünstigere Alternative? Bräuchte ne clock mit der Möglichkeit die einzelnen Midibuchsen vom Timing her etwas nach hinten verschieben zu können, so wie es ja hier geht. Kein Computeranschluss oder sowas. Aber 500€ schmerzt mich dafür ein bisschen sehr muss ich sagen.
Grund ist wenn ich bei mehreren Geräten zb. ne Kick gleichzeitig programmieren dann merke ich einfach Versatz. Das nervt mich. Ein Gerät Master und das zweite Slave.
 
verstaerker
verstaerker
*****
übrigens hat die Audiowerkstatt ähnliche Produkte ...

allerdings kommt man um einen Teil des Funktionsumfangs der E-RM Multiclock nachzubilden sehr schnell auf einen höheren Preis .. aber es könnte eine Alternative sein , wenn man nur eine Funktion braucht .. clock-restart, oder clock-shift
 
C0r€
C0r€
|||
Alternative zu den genannten ist die Midibox SeqV4 und V4+, leider nicht als Produkt käuflich.

Den Sequenzer kann man auch als Sync Box einsetzen, für jeden MIDI Port kann dabei das Clock Timing verschoben werden und Restart gesendet werden (zum re-syncen der Slaves während Midibox weiterläuft).

siehe http://www.ucapps.de/midibox_seq_manual_m.html

BPM Page (Shortcut: MENU+GP Button #13)
  • Delay: allows to apply a negative or positive delay from -128 to 127 mS for sent MIDI events (Clock, Notes, CCs, etc.) to the selected MClk port in order to compensate latencies in the audio path.
  • Ext.Restart: sends a MIDI clock start event to all MIDI devices at the next measure - a very useful feature to re-synchronize external MIDI gear to the MIDIbox.
    To evaluate this function, try following steps:
    • connect a MIDI sequencer (or synth. with sequencer function) to your MBSEQ and configure it for MIDI slave mode.
    • ensure that MIDI clock is enabled for all OUT ports which should send the MIDI start event (+ a MIDI clock)
    • press PLAY button of MBSEQ - the external sequencer should start to play as well.
    • now stop the external sequencer
    • (change a patch, sound, or whatever...)
    • press Ext.Restart: the external sequencer should start once MBSEQ reaches the first step.
    • Note that the same function can be accessed by pressing MENU+METRONOME. A dedicated button can be assigned to this function as well (requires a modification in MBSEQ_HW.V4
weiterhin auch in diesem Menu ggf. passend dazu:
  • Preset: select 1 of 16 tempo presets
  • Ramp: defines a timespan of 1..99s at which the tempo change should take place.
  • Fire Preset: changes the tempo (slowly) at the given ramp time. E.g., if the current tempo is 120, the new tempo is 140, ramp time is 5s: press this button to change the tempo from 120..121..122...140 within 5 seconds.

Also man muss nicht extra eine Rampe für die Tempoänderung im Sequenzer eingeben, das geht auch automatisch. Das habe ich so noch nicht in HW gesehen.
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
es gibt eine App die konvertiert Midiclock zu Ableton Link

vielleicht bekäme man Live damit stabiler ... das wäre doch was.
Allerdings Crash die App bei mir.

Mit einer ähnlichen App habe ich es eine Zeit lang probiert, aber das war auch alles andere als stabil.
Live ist das auch gecrasht :eek:

Ich finde Ableton Link sollte ein neuer zusätzlicher Standard werden. Es gibt da zwar keine MMC-Möglichkeit,
aber um mit z.b. mehreren Personen zusammen im Band/Projektkontext elektronische Musik zu machen
ist es ziemlich unschlagbar, weil einfach super tight :phat:
 
freidimensional
freidimensional
Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
kannst die app mal ausprobieren, die soll das auch können.

viel interessanter find ich ja das missing link das ich weiter oben verlinkt habe.

ups soweit habe ich gar nicht gelesen...genau diese app crashte dann bei mir...

the Missing Link hatte ich mal, da konnte man aber noch keine Midiinterfaces anschliessen.
Wird wohl Zeit, das noch mal zu testen :supi:
 
randomhippie
randomhippie
|||||
2 USAMO von Expert Sleepers im Einsatz... funzt astrein. Und ist günstiger... ;-)
 
markus.schloesser
markus.schloesser
..
Multiclock aktuell ist bei turnlab für 400 und etwas, letzte Woche bestellt, Samstag bekommen. Leider noch keine Zeit gehabt zu testen
(hab allerdings eine UST-ID)
 
randomhippie
randomhippie
|||||
und bietet leider nur einen Bruchteil der Funktionalität ... bei bonanzabikers Problem hilft es exakt gar nicht
Hhm, würde Dir glatt widersprechen wollen (insbesondere "Bruchteil der Funktionalität"), hab aber keine Lust auf Streitgespräche bei diesem herrlichen Wetter.

Fest steht: Ich habe eine stabile Clock plus CV, Gate/Trigger und Start/Stopp-Funktion von PC zur Hardware... und das für einen Bruchteil der Knete für die Multiclock. Wer nur eine Clock benötigt, dem reicht eindeutig die E-rm Midiclock - hatte ich selbst im Einsatz, kann aber nur Clock und deswegen bin ich auf Rat eines Freundes aufs USAMO gekommen. Für mich die perfekte Lösung... hatte aber auch kein "Bonanzaproblem", deswegen einverstanden mit dem 2. Teil Deines freundlichen Kommentars ;-)
 
verstaerker
verstaerker
*****
Hhm, würde Dir glatt widersprechen wollen (insbesondere "Bruchteil der Funktionalität"), hab aber keine Lust auf Streitgespräche bei diesem herrlichen Wetter.
das muss doch keine Streit sein. Es sind einfach viele Funktionen nicht vorhanden. Insbesondere das shiften der Midiclock fehlt.
Das das für dich eine optimale Lösung ist, mag ja sein und freut mich für dich. Aber dem Fragesteller hilft das nicht weiter, weil es in dem Sinne überhaupt keine Alternative darstelltt
 
randomhippie
randomhippie
|||||
das muss doch keine Streit sein. Es sind einfach viele Funktionen nicht vorhanden. Insbesondere das shiften der Midiclock fehlt.
Das das für dich eine optimale Lösung ist, mag ja sein und freut mich für dich. Aber dem Fragesteller hilft das nicht weiter, weil es in dem Sinne überhaupt keine Alternative darstelltt
Yeap, das mit dem Clock shiften ist eine geile Sache bei der Multiclock, wenn das Setup diese Option benötigt... brauche ich allerdings nicht.

Peace!
 
 


News

Oben