E-RM Midiclock vs Multiclock

Synthesilent
Synthesilent
#
Die Multiclock generiert ja die Clock von Audio, die Midiclock nicht. Ist das relevant, wenn ich einen Hardware-Sequencer mit Ableton syncen will?
Die ganzen zusätzlichen Möglichkeiten der Multiclock brauche ich nicht.
Daher die Frage, ob die Midiclock für meine Bedürfnisse ausreicht.
Usamo gebe es ja auch, jedoch funktioniert die nur mit dem dazugehörigen Plugin - das find ich eher murks.
Hat hier jemand Erfahrung, betreffend Midiclock/Multiclock und ob es da einen Unterschied gibt (Clock source Audio vs source Midi)?
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Die Übertragung via USB läuft nicht tight. Deswegen funktioniert der Verbund zwischen Midiclock und Ableton nicht.
Audio ist da deutlich zuverlässiger.
Hab beide für das Szenario getestet, da ich auch auf eine günstigere Alternative gehofft hatte, aber hat leider nichts genutzt. Kann das meiste der Multiclock auch nicht verwerten :/
 
Synthesilent
Synthesilent
#
Die Übertragung via USB läuft nicht tight. Deswegen funktioniert der Verbund zwischen Midiclock und Ableton nicht.
Audio ist da deutlich zuverlässiger.
Hab beide für das Szenario getestet, da ich auch auf eine günstigere Alternative gehofft hatte, aber hat leider nichts genutzt. Kann das meiste der Multiclock auch nicht verwerten :/
ok, das dacht ich mir schon.
Die Usamo hast Du nicht getestet?
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Die gabs damals noch nicht ;-)
Aber so wie ich das verstehe, wird dort mit dem Plugin die Mididaten per Audio transportiert und nicht nur ein reines Clock Signal. Da wäre spannend wie tight das ist (vermutlich schon stabiler als nur mit Midi) und natürlich wie sich das ganze schlägt mit mehr als nur einem Gerät.
 
randomhippie
randomhippie
|||||
Ich habe das USAMO gleich zweimal im Einsatz... allerdings unter Cubase. Gibt neben einer Clock auch andere Midiinformationen sehr tight weiter. Kann nicht klagen... läuft zumindest in meinem Setup absolut top. Ist allerdings nicht mit allen Audiodevices gleich gut kompatibel - nähere Informationen dazu auf der Website von ES: https://www.expert-sleepers.co.uk/usamocompatibility.html
 
Synthesilent
Synthesilent
#
Die gabs damals noch nicht ;-)
Aber so wie ich das verstehe, wird dort mit dem Plugin die Mididaten per Audio transportiert und nicht nur ein reines Clock Signal. Da wäre spannend wie tight das ist (vermutlich schon stabiler als nur mit Midi) und natürlich wie sich das ganze schlägt mit mehr als nur einem Gerät.
macht das die multiclock nicht auch?
 
Synthesilent
Synthesilent
#
das Usamo dingens hat ja zwei Midiausgänge, mehrere Devices sollten ja laut Manual möglich sein, also Clocksignal weiterleiten an das Midi-Interface.
Sowohl die Multiclock, als auch das Usamo funktionieren via Plugin-Verbund, bei der Multiclock kann man auch über ein gelooptes Sample das Clicksignal generieren,
oder?
Ich hab die Liste der kompatiblen Audio-Interfaces mal angeschaut, mein Motu 8a avb ist da nicht aufgeführt.
Die Multiclock scheint da keine Einschränkungen zu haben!?
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
usamo.jpg


Ich seh da jetzt nur einen Midi Ausgang ;-)
Die Multiclock empfängt per Audio nur ein Clock Signal, quasi einen Impuls der den Takt vorgibt. Es gibt ein Plugin dazu, aber theoretisch könnte man auch ein x-Belibiges Click Signal nutzen.
So wie ich den Usamo verstehe, werden per Plugin Midi Infos in Audio umgewandelt, also Noten, Velocity, Clock, etc.
Das sollte tighter sein als ein normales USB-Midi Interface, aber halt abhängig von deinem Audio Interface.
 
Synthesilent
Synthesilent
#
Danke für die Inputs und Infos.
Na dann, spricht alles für die Multiclock.
@borg029un03 , Du hast natürlich recht, die ERM midiclock hat zwei, hab das durcheinander gebracht, das Thema kostet auch Nerven
??
 
Synthesilent
Synthesilent
#
@aintnopicnic
@borg029un03
so am Rande, warum bringt ERM sowas wie die Midiclock raus?
Für welches Setup eignet sich das Gerät? Warum haben Sie da die Clock Source nicht wie beim Multiclock via Audio implementiert?
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Die Midiclock lohnt sich besonders für reine Hardware Setups, bei denen man einen globalen Start/Stop Button braucht. Zudem leidet die nicht so unter den Schwankungen und hält die Clock extrem stabil.
 
Synthesilent
Synthesilent
#
danke, das ist plausibel.
Warum ERM bei ihrem Midiclock Manual das nicht erwähnt, sondern im Gegenteil ein Setup-Dia mit PC zeigt finde ich schon irreführend.
 
K
KomaBot
||||
Aber grade für reine Hardware Setups bietet die Multiclock auch viele Optionen.
Man kann zbsp. seine "langsamen" Geräte an einen Clockausgang hängen und die Latenz intern kompensieren.
Für die einzelnen Clocksignale verschiedene Shufflewerte vorgeben, Clockteiler etc...
wenn du viel Hardware steuern willst( vor allem auch Vintage)würde Ich sogar noch die ACME Clock empfehlen.
Da hast du dann sogar die Möglichkeit Für jeden "Stream" analoge und digitale Clocksignale gleichzeitig abzugreifen.
Bei der ERM Clock geht nur Midi oder Sync/Gate

Ich behaupte mal wenn du die Multiclock "intern" nutzt,also ohne externe Clock ist die genauso stabil wie die Midiclock.

Bei mehr als 2 Hardwaregeräten würde Ich die Multiclock nehmen...es werden ja wahrscheinlich eher mehr Hardwaregeräte in Zukunft ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
weil es auch nicht in der Anleitung steht und ein relativ neues, von mir angefragtes Feature ist: man kann auch mehrere Multiclocks von einer Multiclock aus syncen (ohne Computer)
 
Synthesilent
Synthesilent
#
Ich behaupte mal wenn du die Multiclock "intern" nutzt,also ohne externe Clock ist die genauso stabil wie die Midiclock.
Du meinst mit Ableton als Master, Clock von der ERM Midiclock sollte funktionieren? @borg029un03 schrieb, dass das eben nicht funzt.
Oder ich verstehe nicht was Du mit intern meinst. Neben Ableton läuft der Sequencer vom AK als Slave mit. Alle anderen Synths bekommen die Noten aus Ableton.
Von daher bloss zwei Sequencer im sync. Latenzen Audio/Midi nerven mich nicht so, das kann man ja einstellen.
So wies ausschaut gibts für mich ne Multiclock.
Bei meinem letzten Kommentar fragte ich mich halt, warum in dem Manual der Midiclock explizit ein Setup mit PC aufgeführt wird.
Die müssten ja auch wissen, dass das Gerät für ein reines Hardware Setup geeignet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Synthesilent
Synthesilent
#
wenn die Midiclock zusätzlich zu einer Hardware gesynct werden soll ist sie anscheinend nicht so thight wie die Multiclock.
Es ging mir nicht darum rauszufinden ob die Multiclock das kann, sondern eben die Midiclock.
Danke trotzdem.
 
K
KomaBot
||||
Nein, die Midiclock kann nicht "gesynct" werden. Die ist immer ihr eigener Master.
Die Multiclock kann "gesynct" werden oder aber auch Master sein. In ihrer Masterfunktion werden die beiden wohl keine Unterschiede haben, timingmäßig.
war eher auf borg029un03 gemünzt

Mit der Midiclock wäre deine DAW der Slave. Das mögen einige nicht so.(andere stehen drauf:))
 
Zuletzt bearbeitet:
Synthesilent
Synthesilent
#
Wenn Ich das richtig sehe ist die Midiclock immer Master.
Die DAW wird über USB gesynct, der Rest über Midi DIN.
kurz überflogen, nein. der USB dient bei der Midiclock nur als Stromzufuhr, Clock wird via Midi Din gesendet, so stehts im Manual.
 
K
KomaBot
||||
Nochmal konkret nachgefragt : Möchtest du deine DAW als Master verwenden? Also so das deine Hardware temposynchron zum Rechner läuft?
- das kann die Midiclock nicht.

anscheinend schon, weil die Midiclock keine Audio Clock sendet, sondern via Midi.

Nein, auch die Multiclock sendet kein "Audio Clock" Signal. Sie kann lediglich dazu synchronisiert werden.

Wenn jetzt deine DAW als Slave eher schlecht funktioniert bleibt nur die Multiclock.
 
Synthesilent
Synthesilent
#
danke für die Richtigstellung @verstaerker , das ist ja genau der Clou an der Multiclock.
Ich brauch auch eine?
 
Synthesilent
Synthesilent
#
und den E-RM Support schreib ich mal an betreffend Manual der Midiclock. Bei ca 10 Seiten sollte es schon möglich sein die Funktionen richtig aufzulisten.
 
K
KomaBot
||||
Das ist falsch, das tut sie sehr wohl. Denn genauso, sync ich ja meine zweite Multiclock zur Ersten.
Ich wollte auch eher darauf hinweisen das die Midiclock eben immer Master ist.
Du kannst die 2 Multiclocks auch einfach mit einem Y-Kabel zum Rechner syncronisieren.
Grundsätzlich ist die Frage halt : Soll die Clock immer der Master sein oder nicht?
Und wenn sich der TE dann richtigerweise für die Multiclock entscheidet und danach feststellt das sowas ja eine echt geile Sache ist möchte Ich hier trotzdem auf die ACME-Clock verweisen die noch ein Stück "geiler" ist.
Ist meine rein subjektive Meinung. Hab mir ja auch nur die ERM Clock gekauft aber wenn Ich nochmal wählen müsste würde Ich halt 1-2 Monate länger sparen und die ACME kaufen.
 
K
KomaBot
||||
Das ist falsch, das tut sie sehr wohl. Denn genauso, sync ich ja meine zweite Multiclock zur Ersten.
Ein "Audio Clock" Signal gibt es ja so gesehen auch nicht. Also kannst du das auch nicht zum syncen nutzen.
Ist ja nix anderes als ein Schwellwertschalter...Ich glaube du weisst was ich sagen wollte :)
 
verstaerker
verstaerker
*****
ch wollte auch eher darauf hinweisen das die Midiclock eben immer Master ist.
Du kannst die 2 Multiclocks auch einfach mit einem Y-Kabel zum Rechner syncronisieren.
Grundsätzlich ist die Frage halt : Soll die Clock immer der Master sein oder nicht?
nein die muss nicht Master sein ... wenn sie zum Rechner gesynced ist, ist sie ja nicht Master .
Obmann die Multiclock als Master betreiben will oder nicht, muss jeder für sich herausfinden

Hab mir ja auch nur die ERM Clock gekauft aber wenn Ich nochmal wählen müsste würde Ich halt 1-2 Monate länger sparen und die ACME kaufen.
wieso genau?
 
B
bob-forward
..
moin, ich hab mal ne frage bzgl der erm midiclock. ich möchte ableton mit einigen hardware synths und dem beatstep pro schön tight laufen lassen. ich habe bereits verstanden, dass man ableton in den slave modus versetzen kann und die clock immer nur master ein kann. der usb anschluss der clock ist ja nur für die stromzufuhr da, nicht jedoch für midiübertragung. ich habe hier gelesen, dass man die midiclock im verbund mit ableton nicht nutzen kann. ich verstehe leider nicht warum, zumal im manual von erm explizit auf dieses szenario verwiesen wird. hab ich da irgendein einen denkfehler? die clock schickt doch ein signal an ableton, dass wiederrum läuft dann als slave zur clock. wenn dass der fall ist, müssten doch alle hardware instrumente dem clock signal der midiclock folgen, oder nicht? eben über ableton. außerdem habe ich noch ein video bei youtube entdeckt, wo genau das praktiziert wird. https://www.youtube.com/watch?v=AYWb-b8zxqc

es wäre herrlich wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
die usamo kann ich, soweit ich weiss mit der rme babyface pro nicht verwenden, zumindest wird sie in der kompatibilitätsliste von expert sleepers nicht ausdrücklich erwähnt. die multiclock ist mir leider zu teuer. das wäre tatsächlich noch mal interessant, ob die usamo mit der rme babyface pro funktioniert, da ich mal gelesen habe, dass die babyface pro genauso aufgebaut ist wie das fireface uc (die wiederrum kompatibel mit der usamo ist), bis eben auf ddie ein- und ausgänge. ich danke schonmal recht herzlich.
 
 


News

Oben