Editor für Microwave 1

microbug

microbug

|||||||||||
Mit Interfaces von MOTU (Micro Lite oder das Kleinere) ist Sysex kein Problem, ebenso nicht bei den iConnect MIDI-Modellen. Bei manchen Soundkarten ist MIDI sowieso nur eine halbherzige Zugabe. Sysex braucht eine gesonderte Behandlung, und daran scheitern so manche vor allem preiswerte Interfaces.
 
Navs

Navs

...
Ich grabe diesen Thread auch nochmal aus, da ich seit neuem Bedarf hab :)

Ich versuche in Logic einen Environment anzulegen, um eine MW1 zu programmieren. Es funktioniert aber leider nicht - was mache ich falsch?

Die Sysex Datei im Fader habe ich aus dem Boele Gerkes Novation Remote Template übernommen. Die MW1 zeigt an, dass sie Sysex empfängt, bloß ändert sich nicht, in diesem Fall, die Wavetable.

Die Sysex Übertragung an sich (Logic + Emagic amt8) funktioniert: ich kann z.B. im MIDI-thru ‘Link’ Modus Änderungen in Logic aufnehmen und live zurückspielen. Bloss über den Fader gehts nicht … auch wenn ich dieses live-aufgenommene String übernehme.

Die ‘Value’ Optionen habe ich durchprobiert, da ändert sich mal die Position VAL oder die davor, z.B. 2 Nibbles = VAL VAL und die WT ändert sich einmalig, bloss nicht von null bis Table 88. Als Gegencheck habe ich die WT (01 07) mit Filter Cutoff ersetzt (03 0C) und auch hier kann ich z.B. einmal den Filter schliessen aber dann nicht wieder öffnen, also keinen Sweep der Werte erzeugen.

Wie soll das Sysex String lauten, damit Logic und MW1 sich verstehen?

71078-38f2411a6af00fff177db43c7aaa12ea.jpg
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Ganz einfach. Es fehlt die Prüfsumme.

Code:
Byte    #       Value

        0       F0h     (EXC)
        1       IDW
        2       IDE
        3       DEV
        4       IDM

                Data:
        5       Instrument No. (0...7)
       6,7      BPR parameter no. (0...179) in format BYTE
                Unused parameters shouldn't be changed.
                A change of the valid-flag will be ignored.
                See BPRD for reference of parameters to
                parameter numbers.
        8       Parameter value (0...127). See BPRD for reference.

        9       CHKSUM over databytes 5...8
       10       F7h     (EOX)

Byte  00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10
Value F0 3E 00 00 60 00 01 07 DV 7F F7
7F als CHKSUM passt immer
Device ID ist 0 und muss am Microwave eingestellt werden

Code:
Byte  00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10
Value F0 3E 00 7F 60 00 01 07 DV 7F F7
Hier ist Device ID nun als Global eingestellt. Alle Deine Microwaves reagieren.
 
Navs

Navs

...
Ganz einfach. Es fehlt die Prüfsumme.
Bingo! Danke, swissdoc 🤘

Man muss offensichtlich in Logic noch das Häkchen Checksum auf 'Sum' setzen, sonst schluckt er die 7F.

Und als Wert dann den richtigen Wert angeben :xenwink: Also nicht 0-127, und auch nicht wie im Addendum V 1.20 angegeben 0-31 (56), sondern 87 (wo 0 = WT 01).

71154-c34e6558a665d674df0c4b7d3a253b4c.jpg
 
Navs

Navs

...
... monstrummedia.
Danke, mosen.

Ich probiere derzeit auch MWAV: https://12decode.de/MW2E/index.html

Es liegt mir besser. Und ich glaube, es kann auch WT, UPAWs + Robots 👾 Warte noch auf Bestätigung, bevor ich es evtl. kaufe.

Aber die Idee mit Logic ist die MW mit MIDI CCs bzw. Knöpfe zu steuern. Ich brauche dafür nicht alle Parameter, bloß genug zum jammen oder 2 Parameter mehr oder weniger gleichzeitig zu ändern. 'Mehr oder weniger', weil ich sie beim Testen gerade zum Hängen gebracht habe!
 
M

mosen

...
Hardware ist natürlich die zukunftssicherste Basic - Lösung - richtig. Software bietet allerdings total recall in der DAW im Projekt (genial für mich), Zugriff auf ALLE parameter inkl. Modmatrix und Wavetable editor (frickelig).
Geschmackssache mit der Option BEIDES, lol (DIY Stereoping um den Preis zu drücken)
 
Navs

Navs

...
Ja, Stereoping und Hardware, stimme ich zu. Irgendwann evtl. Gerade nachdem ich Stunden verloren habe, in dem Versuch altes Software auf alte OS ins leben zu rufen.
 
Navs

Navs

...
Zur Bestätigung, der MWAV Editor bietet UPAW, additive, maths und Robot WTs.

Was sind die Schritte, Audio mittels z.B. Sounddiver zu konvertieren? Ich habe einen alten Rechner abgestaubt und es probiert, kam aber nach dem Versuch ein Sample zu laden, nicht weiter als der Hinweis, ich müsse einen User WT und dann Waves selektieren ... was ich offensichtlich nicht erfolgreich machen konnte. :confused: Gibts eine einfachere Methode?
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Zur Bestätigung, der MWAV Editor bietet UPAW, additive, maths und Robot WTs
Von welchem Editor sprichst Du?

Was sind die Schritte, Audio mittels z.B. Sounddiver zu konvertieren?
Man muss tatsächlich eine User WT und die gewünschte Anzahl an User Wave selektieren und dann den Import starten. Es kommt aber eh Grütze raus. Ich hatte mal was mit Turbo Pascal geschrieben, man musste dann im Code herumspielen und neu compilieren. Das hat dann Sliding Time-Window FFTs gemacht. Den Trick mit der Doppel-FFT zur Erkennung des Grundtones hatte Stefan Stenzel erst später fallen lassen.

Kann das aber nicht das Komplexer Waveterm?

Der Profi nimmt seinen Wave dafür. Mit dem neuen OS 1.902 von Werner Schönenberger liesst der auch .WAV
 
Navs

Navs

...
MWAV ist dieser Editor: https://12decode.de/MW2E/index.html

Man muss tatsächlich eine User WT und die gewünschte Anzahl an User Wave selektieren und dann den Import starten. Es kommt aber eh Grütze raus.
Klicke ich z.B. I33 und Wave 246 etc. per shift/select, lässt mich Sounddiver (V3, OSX Public Beta) trotzdem kein Sample laden. TBH gehts mir nicht um den algemeinen Sample Import, sondern spezifisch den PPG Upper Table - gibt es den als User WT/Sysex für die MW1? Oder kommen die einzelne Waves anderswo in der MW1 Factory Palette vor? Sonst könnte ich sie evtl. additive 'nachbauen'.
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
sondern spezifisch den PPG Upper Table
Ich habe den SoundDiver Import einmal gemacht, ist aber lange her. Da es Dir aber um die Upper Waves geht, kann ich Dir wohl helfen. Die hatten wir mal im Beta-Team konvertiert. Es gibt auch ein paar Audio-Schnipsel. Suche ich Dir dieser Tage raus und melde mich wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc

swissdoc

back on duty
Hier sind die Sounds, immer Microwave und MWII/XT im Vergleich:

Die rekonstruierte Upper Wavetable:

play: http://www.qwave.de/georg/waldorf/UpperWT_MW.mp3

play: http://www.qwave.de/georg/waldorf/UpperWT_XT.mp3

Eine andere Table aus der Aktion:

play: http://www.qwave.de/georg/waldorf/Bass_MW.mp3

play: http://www.qwave.de/georg/waldorf/Bass_XT.mp3

Das ist von 2008 und die Wavetable selber habe ich noch nicht gefunden. Das muss noch auf einer alten Festplatte sein. Geduld bitte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Navs

Navs

...
Interessant - die klingen unterschiedlich, XT und MW2 - ich dachte, sie haben das gleiche Engine?
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Das ist der hybride Waldorf Microwave (MW) gegen den voll digitalen MWII/XT (XT).
 
Navs

Navs

...
Sorry, das habe ich falsch gelesen. Ich dachte, der Vergleich war MWII vs XT. Alles gut :lollo:
 
Navs

Navs

...
Danke @swissdoc ! 😃

Pointer heisst, die einzelnen Waves befinden sich bereits anderswo im ROM Sortiment?
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Pointer heisst, die einzelnen Waves befinden sich bereits anderswo im ROM Sortiment?
Genau so ist es. Die Upper Waves sind eine Art Best-Of der anderen Wavetables und halten diese Spektren im PPG immer bereit. Ich hatte damals von Wolfram Franke die Liste der Waves für die Upper WT bekommen und in Sounddiver eingegeben. Till hat es dann verifiziert und als alter PPG User für gut befunden. Er hat die Files gestern auch so schnell gefunden.
 
Navs

Navs

...
Dann danke auch an @qwave Till! Mein 'ABC - Look of Love' Patch lebt 😄

Als Best-of verstehe ich die Upper Waves jetzt auch besser - ich hatte gedacht, sie wären Zusatz; sie werden ja mal als 'magical' beschrieben. Und jetzt lese ich auch, wie sie in dem PPG angelegt waren - quasi als overflow, nach Pos. 60 - ich dachte, man hätte sie als drittes layer. Also seriell, statt parallel, richtig?
 
Navs

Navs

...
Eine Frage an Stereoping User: sind Änderungen/Bewegungen 'steppy'/gestuft?

Ich habe es bei meinem obigen Sysex Versuch in Logic mit dem Parameter 'Wavetable' nicht gemerkt bzw. erwartet. Jetzt höre ich aber bei Sysex Kontrolle des Filtercutoffs, dass die Änderungen gestuft sind. Evtl. ist das ja selbstvertändlich. Ist das beim Hardware Kontroller anders/anders gelöst?
 
einseinsnull

einseinsnull

[nur noch PN]
kenn zwar den stereoping nicht, halte es aber für undenkbar. wenn es sysex ist, ist es nicht flüssig. dafür gibts CCs.
 
subsoniq

subsoniq

||||
Eine Frage an Stereoping User: sind Änderungen/Bewegungen 'steppy'/gestuft?

Ich habe es bei meinem obigen Sysex Versuch in Logic mit dem Parameter 'Wavetable' nicht gemerkt bzw. erwartet. Jetzt höre ich aber bei Sysex Kontrolle des Filtercutoffs, dass die Änderungen gestuft sind. Evtl. ist das ja selbstvertändlich. Ist das beim Hardware Kontroller anders/anders gelöst?
Parameterfahrten würd ich damit nicht aufzeichnen. Aus den o.g. gründen. Das gibt nur probleme im midiflow
 
 


News

Oben