Ein Briefwechsel im 'Geiste der Zeit'

A
Anonymous
Guest
Akademische Musik ist gern so

Ich denke das ist eine frage der perönlichkeit!

Das kann so auch nicht stimmen weil alle (klassischen) komponisten sich auch immer um die folksmusik gekümmert haben!
Zumindest bis ins 20. jahrh.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Bitte den Kontext mitnehmen, sonst stimmt das Bild nicht. Ich wurde es als anderes Uniuversum sehen und wie weit welches entwickelt ist könnte man diskutieren. Mir war das immer ziemlich egal mit E oder U. Ich habe einfach andere Kriterien verwendet. Man kann natürlich auch viel weiter gehen, aber siehe deinen "gute Musik" Thread..

Kunst oder nicht Kunst, Genre X Zugehörigkeit oder nicht. Das ist alles interessant, aber manchmal auch müßig.
"Ich erkenne gute Musik, wenn ich sie höre" ;-)
Bauernmusik oder Tänze komponieren kann natürlich ein Komponist. Man könnte sagen; Hat Stocki nicht gereizt, aber getraut wohl auch nicht. Aber Beus hat auch Musik gemacht und das war in keinem Falle "gute Musik". Sonne statt Reagan, ohne Rüstung leben.. lalalal..
 
A
Anonymous
Guest
portraitromex.jpg


COSMIC PULSES, die letzte elektronische Komposition vor seinem Tod, rockt wie Sau.
Laut und bis zu Ende hören: http://www.lastfm.de/music/Karlheinz+St ... MIC+PULSES
Der Player ist oben rechts.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Höre mir gerade das last.fm Beispiel an... Puuh. Noch 23 min.
Das dauernde Pannen links-rechts macht mich schwindelig.

....

OK, geschafft. Ich glaube, dass ich jetzt nicht gut schlafen werde. Ich kann damit leider nichts anfangen.
Mich nervt leider alles an dem Stück: keine Meldodie, kein Rhythmus, fiese Klänge (inbesondere am Ende) = (für mich) rockt da nicht viel.
:roll:
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
duchgehalten - aber nur knapp! :)

Ringtones mit einem Synthie 100 machen ist eigentlich eine coole Geschäftsidee. Sollte man den Leuten im Keller (?) des WDR mal vorschlagen. ;-)
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Gibt es auch mit Mehrkanalton. Stockhausen mag 4, 8 und auch noch mehr. Octophones Denken! <--- Eigenbegriff (groß)
 
A
Anonymous
Guest
Kann man sich das auch woanders anhören? Last FM funzte heute Nachmittag nicht und jetzt auch wieder nicht.. wunderbar..
 
N
Neo
..
Lauflicht schrieb:
duchgehalten - aber nur knapp! :)

Ringtones mit einem Synthie 100 machen ist eigentlich eine coole Geschäftsidee. Sollte man den Leuten im Keller (?) des WDR mal vorschlagen. ;-)

Dann hast du es länger geschaft als ich. Es gibt immer Leute die sowas hören um eine gewisse Intellektualität vorzuspiegeln. Und wer Stockhausen entsetzlich findet, ist doof und hat keine Ahnung von Musik, so einfach ist das dann in gewissen kreisen. Niemand kann übrigens so talentlos und schlecht in der Produktion von Musik sein, das er nicht immer noch seine Fans findet. Und für die ganze ARTi Farti Szene, kann es garnicht schräg genug sein, da könnte ich auch einen Schimpansen an den Synth setzen. :lol:
 
T
tulle
||
Crabman schrieb:
Ich gestehe das mir diese...Komposition...nicht besonders nahe geht.Auch auf die Gefahr hin jetzt als Kretin darzustehen.
Dir fehlt der intellektuelle Ausfluss. Hast du dem Stockhausen einen Synth verkauft? Nein? Was redest du dann mit?! :gay:
 
A
Anonymous
Guest
Mir gefallt COSMIC PULSES sehr gut. Ich tanze dazu regelmäßig abstrakt oder bügele nackt.
 
A
Anonymous
Guest
Elektrokamerad schrieb:
Mir gefallt COSMIC PULSES sehr gut. Ich tanze dazu regelmäßig abstrakt oder bügele nackt.

Hi,
mach ein Video draus und Du wirst in diesen Zeiten entweder Millionär oder bei
RTL eine eigene Show kriegen. :lol:
d.
 
A
Anonymous
Guest
Neo schrieb:
Niemand kann übrigens so talentlos und schlecht in der Produktion von Musik sein, das er nicht immer noch seine Fans findet. Und für die ganze ARTi Farti Szene, kann es garnicht schräg genug sein, da könnte ich auch einen Schimpansen an den Synth setzen. :lol:

da sich diese aussage in einem thread über stockhausen befindet - darf ich davon ausgehen, daß dieser deiner meinung nach "talentlos und schlecht in der produktion von musik" war? nein, ich möchte dir daraus keinen strick drehen, es würde mir nur helfen, (zukünftige) beiträge von dir besser einzuschätzen.

es ist übrigens eins, mit bestimmten stücken nichts anfangen zu können - ich glaube, wegen der aussage "ich mag das stück nicht" wurde noch nie jemand angefeindet.
das "problem" ist die unterstellte geringschätzung der kenner als folge. darum muß man seinerseits die musik und die leute, die diese musik mögen noch geringer schätzen. ein schimpanse am synth und eine zuhörerschaft, die zu feige ist zuzugeben, daß sie viel lieber ins musikantenstadl würden. wenns dem selbstbild hilft...
 
AndreasKrebs
AndreasKrebs
||
Spannende Idee - Loops, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und manuell gesteuerten accelerandi/ritardandi mit verschiedenen räumlichen Patterns zwischen 8 Lautsprechern herumsausen. Anstrengend allerdings (für mich persönlich jedenfalls). Und vielleicht für meinen Geschmack trotz der starken Strukturierung im Ergebnis zu nahe an reinen Zufallsprozessen (ist aber kein Qualitätskriterium, die Buchla-Fans scheinen sowas z.B. zu lieben, da will ich nicht urteilen).

Andreas
 
A
Anonymous
Guest
AndreasKrebs schrieb:
Spannende Idee - Loops, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und manuell gesteuerten accelerandi/ritardandi mit verschiedenen räumlichen Patterns zwischen 8 Lautsprechern herumsausen. Anstrengend allerdings (für mich persönlich jedenfalls). Und vielleicht für meinen Geschmack trotz der starken Strukturierung im Ergebnis zu nahe an reinen Zufallsprozessen (ist aber kein Qualitätskriterium, die Buchla-Fans scheinen sowas z.B. zu lieben, da will ich nicht urteilen).

Andreas

Hallo Andreas,
die Zufallsprozesse sind tatsächlich nicht jedermanns Sache. John Cage experimentierte viel damit. Zudem konnten
seine Partituren auf unterschiedlichste Weise von den Musikern interpretiert werden.
Dennoch ist es spannend, Stücke wie z. B. Atlas eclipticalis oder Ryoanji in verschiedenen Versionen anzuhören.
Evtl. lohnt sich eine Beschäftigung damit?
Gruß
 
AndreasKrebs
AndreasKrebs
||
Die lohnt mit Sicherheit. Ich hab lediglich für mich selbst noch keinen rechten Zugang zum Thema Zufall gefunden. Auch als selber "Musik-Machender" (wobei ich da im Augenblick wahrscheinlich gleich weit entfernt sowohl von Mainstream, als auch jeder Avantgarde bin...)

Andreas
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Zufall ist doch auch nur ein Stilmittel, der vom Komponisten eingebaut werden kann. Wer das nicht möchte, kann eine erkläckliche Summe Pausen oder Geräusch einfügen, die fein durchstrukturiert sind.

Wobei ein vorhersehbares oder geplantes Chaos-Element eigentlich geplant ist und somit kein Chaos.
Wir nehmen ein Kilo weißes Rauschen und lassen dieses eine Millisekunde lang auf Stufe 10 gut durch…
 
 


News

Oben