erledigt Einfach DAW für den Urlaub - Welche?

ARNTE

Ureinwohner
Ich fahre demnächst für eine Woche in Urlaub. Will da ein bisschen meine Ellis pflegen, die seit Ewigkeiten mal wieder in Urlaub fahren. Werde zwischendurch aber sich einiges an Zeit haben und würde die gerne zum musizieren nutzen.
Normalerweise arbeite ich mit Logic an einem Mac Pro. Den kann ich natürlich nicht mitschleppen. Ich habe aber auch noch einen WIN10 Laptop. Der schon etwas in die Jahre gekommen und war neu schon keine Rakete. Irgendeine Pentium billig Doppel-CPU. Aber immerhin 8 GB RAM.
Dafür bräuchte ich dann irgendeine DAW. Dafür will ich aber auch keine 300,- € ausgeben (oder noch mehr...).
Was würde sich da anbieten?
Es sollten nach Möglichkeit schon ein paar brauchbare Instrumente und Effekte dabei sein. Ich will nicht unbedingt noch tausende VST installieren müssen (ein paar würden aber schon gehen).
Von früher (10 - 15 Jahre her) kenn ich noch Fruity Loops, Cubase und Ableton Live. Prinzipiell klar kommen würde ich also mit allem denk ich.
Aber wo gibt es gerade bei abgespeckten Einsteiger Versionen oder so das meiste für das wenigste Geld? So 100,- wären im Prinzip okay. Wenn es Sinn macht meinetwegen auch 150,- €. Aber das wäre dann schon die Schmerzgrenze.
Oder gibt es irgendwo bei den Vollversionen eine ausreichend lange Testphase? Im Grunde würden ja ein-zwei Wochen reichen. Es müsste aber alles speicherbar sein und ich müsste zumindest MIDI und Audio exportieren können. Und keine Störgeräusche alle 30 Sekunden oder solche Späße...

Also, ich bin für Vorschläge offen :)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wenn der PC arg schwach auf der Brust ist, würd' ichs mit Reaper probieren, kaufpreis ca. €60 - kann man auch 30 Tage testen. Instrumente - es gibt Unmengen kostenloser VSTis: VAs, FM-Synths, Drummies...
 
Zuletzt bearbeitet:

[Artinus]

||||||||
Renoise ist je nach eigener Grundlage einfach bis mega kompliziert. Die Demoversion ist jedenfalls für umme und kann schon recht viel. Kostenlose Sample Packs gibts ansonsten wie sand am meer.
 

gerwin

|||||||
Wenn du ohnehin mit Mac und Logic arbeitest, würde sich doch der Kauf eines iPads lohnen. Da machst du dir für einen 40er Gadget drauf und nutzt es nach dem Urlaub als Remote für Logic.
 
Zuletzt bearbeitet:

klangsulfat

Nein-Voter
Ich schmeiß mal Ableton Live Intro in die Runde, dazu noch Dexed als 6 OP-FM-Schleuder und das kostenlose Valhalla Supermassive. Damit geht schon sehr sehr viel. Wenn du einen halbwegs aktuellen Korg-Synth oder -Controller mit Software-Beilage hast, findest du in deinem Korg User Download-Bereich einen Rabattgutschein, der auch für Live Intro genutzt werden kann. Dann wird es noch billiger als es ohnehin schon ist.

EDIT: Übrigens gibt es von Ableton Live Suite auch gerade eine 90-Tage-Testversion. Dann kannst du dir vorübergehend die volle Ableton-Dröhnung geben :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Otterl

zwangserleuchtet
Arbeite schon seit vielen Jahren mit einer einfachen Cubase Version, die es ab und an in den Keys Sonderheften gibt. Ebenso Wavelab. Evt sind ältere Hefte nachbestellbar. Kosten: etwa 16,90 Euro fürs Heft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde das nehmen, was du sonst auch verwendest.
Was nahe liegt und nicht extra kostet.
Wenn es nichts gibt, dann Reaper, weil das ist günstig - wenn du Applemensch bist und Logic X schon hast, dann das oder GarageBand, was zwar keine DAW ist, aber für Songideen absolut ausreicht - Alternativ dazu Gadget 2 (Korg) oder Reason (das kostet allerdings viel) oder eine kleine Groovebox, die ja auch auf einem Tablet laufen kann. Korgs Electribe Wave wäre da was, Stroke Machine von Franke oder auch Modular der Drambo, damit kann man Songs bauen. Gibt da auch Sampler und sowas.

Es gibt also unendlich viel,
für 1-2 Wochen würde ich genau 0€ ausgeben wollen, also - maximal ne App (so du ein iPad hast natürlich, sonst nicht).

Hoffe das trifft irgendwo.

Da ich da lese, dass du Logic hast und nen Mac - dann nimm das! Kostet nichts extra und das Logic 10.5 kann so viel, das ist fürs Songsschreiben sehr sehr super.
Also mit 0€ in den Urlaub, nimm nen Microkey mit, damit du einspielen kannst oder sowas (egal, was du halt so hast).


Für einen Wechsel oder Neukauf sehe ich keinerlei Sinn.
 

Crossinger

Dilettant™
Ich habe das zwar schon lange nicht mehr am Start, aber „damals“ war es bei uns in der Band Gang und gäbe mit GarageBand Songideen zu skizzieren und später direkt in Logic zu importieren. Da konnte man direkt die GB-Datei in Logic öffnen.
 

klangsulfat

Nein-Voter
Da ich da lese, dass du Logic hast und nen Mac - dann nimm das! Kostet nichts extra und das Logic 10.5 kann so viel, das ist fürs Songsschreiben sehr sehr super.
Also mit 0€ in den Urlaub, nimm nen Microkey mit, damit du einspielen kannst oder sowas (egal, was du halt so hast).
Er hat vor allem aber geschrieben, dass er den Mac nicht in den Urlaub mitschleppen möchte. Was bei einem Mac Pro auch nachvollziehbar ist. Aus genau diesem Grund hat er im Folgesatz geschrieben, dass er eine DAW für sein älteres Windows-10-Notebook sucht.
 

Crossinger

Dilettant™
Ja, gelesen - aber nicht ins Hirn vorgedrungen. Unter diesen Umständen würde ich auch für Reason plädieren. Gibt es (Reason 10 Lite) sogar z.B. bei Korg Hardware kostenlos im Bundle dazu. Dann muss man noch nicht mal auf die 30-Tage-Demo Grenze Rücksicht nehmen.
 
Er hat vor allem aber geschrieben, dass er den Mac nicht in den Urlaub mitschleppen möchte. Was bei einem Mac Pro auch nachvollziehbar ist. Aus genau diesem Grund hat er im Folgesatz geschrieben, dass er eine DAW für sein älteres Windows-10-Notebook sucht.
Ja, stimmt - da ist FL Studio doch ganz schön, aber das kostet halt alles Geld. Ja, leider gibt es Logic da nicht, aber ich schrieb ja auch Reaper - weil hey, für 1-2 Wochen ist das mehr als teuer genug. Wenn es ernstlicher wäre, würde ich andere Sachen sagen - aber - ich würde es nicht übertreiben.

Ja, klar - MP nicht mitnehmen ist total klar :)


 

microbug

|||||||||||
Aus genau diesem Grund hat er im Folgesatz geschrieben, dass er eine DAW für sein älteres Windows-10-Notebook sucht.
Da ist Reaper die beste Möglichkeit, dort kann man ja auch eine ältere Version benutzen, sofern sie mit Win10 geht.

Ansonsten Studio One Prime. Das kann man nach kostenloser Registrierung bei Presonus entweder direkt laden oder wenn man eine Demo der größeren Versionen läd werden die nach Ablauf der Demozeit automatisch zur Prime-Version.

Tip: wenn man ein Audiointerface von Presonus kauft, bekommt man die Artist-Version kostenlos dazu, was im Falle der kleinen Interfaces iOne, iTwo und USB96 schon ein Schnäppchen ist, denn S1 Artist kostet normal ca. 100€

Oder man kauft Studio One Artist direkt, kostet aktuell nur 69€ und ist immer noch die am wenigsten eingeschränkte Einsteiger-DAW.
 
Zuletzt bearbeitet:

bohor

||
In der aktuellen c't (Heft 12/2020) werden sechs DAWs unter 100 Euro verglichen, die alle unter Windows laufen. Aufgelistet und verlinkt hier.

--bohor
 
Mein Ableton habe ich auf dem Desktop (PC) und auf dem Laptop (Mac Book Pro) installiert und das ist so erlaubt. Geht das bei Logic nicht?
 

ARNTE

Ureinwohner
Vielen Dank für all die tollen Vorschläge.

Ich denke es wird tatsächlich Reason. 30 Tage Testversion reicht ja erstmal dicke. Und da ist alles dabei.

Logic auf WIN10 geht natürlich nicht (Apple only).

Aber auch sonst finde ich die Idee Reizvoll mal was neues auszuprobieren. Ich bin mit Logic sehr lange und glücklich verheiratet und das wird sich auch nicht ändern. Im Ehevertrag steht aber nichts von Monogamiezwang ;-)
Ich erhoffe mir durch den Blick über den Tellerrand einfach mal ein paar neue Einblicke was in anderen DAWs so geht. Ich könnte mir neben neuem kreativem Input auch vorstellen, dass ich auf Funktionen oder Arbeitsweisen aufmerksam werde, die es in abgewandelter Form in Logic vielleicht auch gibt, mir bislang aber gar nicht bewusst waren. Es könnte also direkt positive Auswirkungen auf meine zukünftige Arbeitsweise haben. Aber zumindest werde ich wohl ein paar neue Songideen oder auch nur Loops oder Samples generieren können, die ich dann hinterher in Logic weiter bearbeiten kann. Werde im Urlaub eh keinen Song komplett fertig machen können, da ich nur Kopfhörer dabei habe.

Ich glaub ich mache das jetzt immer so im Urlaub. Jeden Urlaub eine andere DAW. Ja, klingt vernünftig. So mach ich das :)
 


News

Oben