Elektro-Neuling braucht Hilfe!

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Torpedo Man, 18. August 2005.

  1. Hallo,
    bin neu in eurem Forum. Wie die


    Hallo,
    bin neu in eurem Forum. Wie die Überschrift bereits sagt, bin ich ganz neu im Elektro Genre, und ich brauche Hilfe bei der Auswahl meines Equipments und Know-How, da ich überhaupt keine Ahnung habe.
    Erstmal: Was brauche ich alles um Elektromusik (Richtung TokTok, Egoexpress und Console) zu machen. Wie funktioniert das alles.
    Zweitens: Welches Equipment könnt ihr für jemanden empfehlen, der Anfänger ist und nicht allzu viel Geld hat.
    Das sollte erstmal an Fragen reichen.
    Wäre schön, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!
    (der moogulator sagt übrigens das wäre alles kein Problem.Das Forum zieht mich da durch)

    freundlichst,
    Torpedo Man
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    :hallo:

    Hast Du einen Computer? (Neuerer Sorte oder alt?)


    :hallo:

    Hast Du einen Computer? (Neuerer Sorte oder alt?)

    Möchtest Du lieber Software oder Hardware
    oder gemischt?

    Planst Du, später auch mal live aufzutreten?

    Wie hoch ist Dein Budget genau?
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Jo. Wir brauchen mehr Details! ;-)

    :hallo:


    Jo. Wir brauchen mehr Details! ;-)

    :hallo:
     
  4. Wow, das ging schnell. Also: ihr braucht mehr details. Erste

    Wow, das ging schnell. Also: ihr braucht mehr details. Erstens: will nicht am Computer rumfrickeln, auch wenn ich einen neueren habe. Ich will zwecks Liveauftritte etc. Hardware benutzen.
    Zweitens: Die Finanzen. Ja...genau weiß ich nicht wie viel ich hätte. Bis 500 oder 600 könnte ich allerdings gehen.
    Drittens: Will keinen Club, House oder Techno machen
    Viertens: Weiß nicht, ob man eine Groovebox kaufen sollte (Wahrscheinlich nicht, wenn man keinen Techno machen will, oder?)

    Dank euch für die rasante Antwort,
    Grüße,
    Torpedo Man
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    yep.. nochmal willkommen..
    also was wir brauchen ist quasi,


    yep.. nochmal willkommen..
    also was wir brauchen ist quasi, was schon da ist (welcher computer) und willst du mit dem computer auch arbeiten oder lieber mit hardware?
    willst du live was machen?

    wie wichtig sind dir sounds? samples?

    denke mal, ein guter einstieg könnte eine <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Electribe/s</a> sx sein,
    das ist in erster linie ein <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> mit samplemöglichkeit..

    intuitiv fürs livespielen und tracks machen..

    wenn du einen synthesizer brauchst für eigene sounds und co gibts sicher auch was,was wir finden für deine zwecke..

    die preislage ist in der tat auch wichtig..

    toktok und co machen ja in erster linie elektro.. sprich: du brauchst drumsounds und auch ein paar kranke sounds aus dem synth, langfristig..
    daher hab ich dir mal einfach die <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> electribe vorgeschlagen..

    der vorteil: du kannst sofort loslegen und was machen..
    später würde ich dann nen synthesizer dazukaufen.. wenn wieder genug kohle da ist..

    NACHTRAG, da schon einige posts kamen in der tippzeit:

    nun, toktok und co sind doch irgendwo auch techno.. zumindest clubbig ist das doch schon? daher die groovebox, denn als hardware brauchst du eh einen <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> und da sind die grooveboxen sehr gut.. zumindest DIESE ;-)

    gebraucht bekommt man sie schon für den preis ,den du nanntest..
    im shop kostet die tribe 800Euro.

    alternative: rs7000: kostet mehr.
    oder die kleine tribe, die aber auch weniger kann und dafür billiger ist, weil nur 32khz samplerate (niedrigere qualität der samples)

    ich kenn die bands nicht alle so gut, aber ich denke das damit das maximum schon machbar ist..

    am rechner könntest du samples vorbereiten und per cardreader in die tribe schieben.. das brauchst du also nur DAFÜR ,sonst nicht.. oder direkt samplen mit der sx..

    wenn du lieber synthesizer als sampler willst, dann die MX nehmen.. hat auch mehr tracks, nach meiner erinnerung treten in den genannten zielmusiken weniger samples auf.. aber mit samples ist man am flexibelsten, besonders am anfang..

    später würde ich dann halt einen kleinen synthesizer dazukaufen.. für live sollte das zeug eh kompakt bleiben..

    wenn du lust hast, komm am 20sten mal vorbei bei der party (siehe partythread.. oder unter www.maschinensound.de livedates rechts..
     
  6. Aha. So

    Aha. So´n Electribe ist doch ne Groovebox, oder? Und da gibt es doch mehrere von. Welche sollte ich denn da vorzugsweise nehmen?
    mfG,
    Torpedo Man

    Nachtrag:
    Ne kleine und ne große Tribe?
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Grooveboxen sind zwar f

    Grooveboxen sind zwar für "Dance" ;-) konzipiert, aber niemand muss sich schließlich dran halten. ;-)
    Ich würde also auch zum schnellen Loslegen zu einer Electribe SX raten oder (vielleicht sogar noch besser) einer gebrauchten Yamaha RS7000.

    EDIT: Lustige Überschneidungen wieder hier ;-)
     
  8. In der Tat :eek:

    In der Tat :eek:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    500 bis 600 Euro is aber arg wenig.

    Also nen Sampling-Tei


    500 bis 600 Euro is aber arg wenig.

    Also nen Sampling-Teil halte ich für nen Einsteiger erstmal für nicht so empfehlenswert, die SX kostet ja gebraucht auch meiste mehr als 600 Euro.

    Ich würde eher in Richtung Korg Electribe M gehen,
    die kriegste ggf. noch günstig im Ausverkauf,
    ansonsten gebraucht für um die 200 Euro, wenn der Zustand gut is.

    Naja, und wenn Du noch ein zusätzliches Gerät brauchst,
    muss ein Mischpult her, was wieder Kohle kostet.

    Die Synthesemöglichkeiten der M sind nämlich quasi nicht vorhanden. ;-)
     
  10. Was ist denn mit den Roland Grooveboxen? (MC-303,505,909)

    Was ist denn mit den Roland Grooveboxen? (MC-303,505,909)
     
  11. Hab von den Korg geh

    Hab von den Korg gehört, dass man im Gegensatz zu Roland die Hälfte der Sounds on Board nie gebrauchen würde. Sprich: die Qualität der Sounds sei nicht so gut. :? Stimmt das?
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich halte die sampling maschinen f

    ich halte die sampling maschinen für EXTREM geeignet! ;-)

    wieso? weil die roland mc für live nicht so taugen, das liegt daran ,das man musikalisches material im livebetrieb nicht ändern kann bei ALLEN mcs , beio den tribes geht das aber..

    tribe übersicht:
    <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Electribe/s</a>

    sprich: mx ist ein synthesizer , die sx dasselbe als sampler.

    sampling ist faktisch das aufnehmen von klängen und diese dann melodisch oder rhythmisch spielen.. das kann die tribe sehr gut..
    die kleinen tribes gibts in 4 varianten, auch hier würde ich dann zum sampler und der m raten ,denn die m ist gut für melodien und ideen, die s ist ein sampler ,damit es nicht so schrecklich langweilig wird beim sounds nutzen..

    die kleine m hat ja nur rom samples (m)
    also eingebaute feste samples, aber der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ist schon fein für live..

    wenn du gebraucht kaufst, kannst du bei ca 500Euro schon eine bekommen..
     
  13. haesslich

    haesslich Tach

    [quote:fb54aa14de=*Torpedo Man*]Was ist denn mit den Roland

    überwiegend für dich nicht zu empfehlen.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:3f4c08bfeb=*Torpedo Man*]Hab von den Korg geh

    hörensagen von leutern, die nicht damit gearbeitet haben..

    SOUNDS sind im sampler ja frei, dh: sie sind so gut,wie du sie samplest ;-)
    die internen wird man sicher irgendwann löschen, das ist aber nicht schlimm.. ich lösche bei jedem gerät die internen presets ,um dann was anständiges zu machen.. *G*

    also, viel abstand nehmen zu irgendwelchen "die sollen ja" halbwahrheiten..

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> und <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a>:
    nun, also es hängt davon ab, welches gerät das ist und was es tut, die presets (fertige sounds) sind bei allen mist, aber die muss man ja nicht verwenden, denn man kann JEDEN sound austauschen..

    bei den kleinen mcs und den romplern muss man natürlich mit presets und co leben, das ist daher auch nicht mein rat, sowas zu kaufen..

    die mcs können alle nicht samplen ausser der grossen mc909.


    wie gesagt: ich halte das samplen für etwas ,was sehr hilfreich ist, nicht zu schnell irgendwas langweilig zu finden..

    die fertigen oder einfachen synthesizer in grooveboxen könnten da schneller hinführen, zum la die meisten nur rom samples anbieten und das wird schnell langweilig..

    die mx ist ein synthesizer, es gibt viele möglichkeiten, aber jede der synthesemöglichkeiten ist nur mit wenigen parametern umgesetzt.. das kann sehr sehr gut , schnell und intuitiv sein.. samples sind imho flexibler..
    evtl siehst du das anders, daher will ich dir das mit an die hand geben..

    nutze selber mx und sx, die kannst du dann auch in den videos sehen
    da: www.moogulator.de
    und da: www.dada-inn.de
    oder hören (unter den audio sektionen der beiden sites)..

    nur so .. damit du hörst, was man damit so machen kann:
    oder unter maschinensound.de unter audio hören mal dada inn oder moogulator live tracks anchecken..
    nur, als beweis, das man damit allemögliche machen kann..
    das sind schnipsel von livekonzerten..

    (eigenwerbung ende) ;-)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:f534df7e81=*Moogulator*]
    wenn du gebraucht kaufst, k


    Zeig mir eine,
    die würde ich für 500 Euro auch nehmen! ;-)

    Ich meinte, das man wg. Sampling auch gutes Futter braucht, usw.
    und zur Bearbeitung wieder nen Computer mit nem ordentlichen Programm (z.B. Wavelab Essential).
     
  16. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Hmmm...
    Also 'ne Tribe kann ich dir auch empfehlen. Die


    Hmmm...
    Also 'ne Tribe kann ich dir auch empfehlen. Die älteren (ohne Röhre) gibbt ja recht günstig gebraucht. Damit haste schon mal was für Rythmus und evtl auch Basslines... Ich habe die Tribe M und die kann auch mehr als stupiden Techno oder R'n'B... ;-)
    Dann bleibt dir auch noch etwas Kohle für 'nen günstigen gebrauchten Synth und Fx & Leads zuzufügen. Mit etwas Glück bekommste 'nen Juno-60 oder Korg Polysix + die Tribe + 'nen kleinen Mischer in der Preisspanne... Dann kannste schon ganz gut loslegen. Tribe für die Drums und den Groove und der juno oder Polysix ist auch recht flexibel...Ob Arpeggios, Pad, Leads oder auch notfalls was kränkliches. Geht mit etwas Übung... ;-)

    Golfi
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, gutes futter kann man langfristig schon hinbekommen..
    i


    ja, gutes futter kann man langfristig schon hinbekommen..
    ich halte das für machbar, vielleicht klaut man am anfang sounds von platten, später macht man sie selber..

    habe tribes schon von freunden für um die 500 angeboten bekommen.. mx oder sx.. ich schau allerdings nie bei ebay , da mag das anders sein..

    ich würde hier jedenfalls eher nicht sparen ,wenn es geht.. und 600Euro war ja top.. damit kann man sicher was bekommen.. rate in jedem falle zu den grösseren ,weil sie einfach besser klingen und einfach viel mehr damit geht..

    ich empfehle eh sich ein halbes Jahr mit den sachen zu beschäftigen , inkl sampling und co.. bevor man damit auf die leute losgeht..
     
  18. Bin grad bei Ebay. Ihr sprecht von Emx-1 und Esx-1, richtig?

    Bin grad bei Ebay. Ihr sprecht von Emx-1 und Esx-1, richtig?
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    ESX1 und EMX1 oder auch sx und mx, korrekt.
    vergl namen hie


    ESX1 und EMX1 oder auch sx und mx, korrekt.
    vergl namen hier <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Electribe/s</a>

    ..tja, wenn du beim Monopolisten kaufst wirst du die harte Marktwirtschaft und seltsame Leute kennenlernen ;-)
    kann auch anders laufen, ist aber glückssache..

    Lottokönig Karl GmbH(tm)
     
  20. Und wenn ich mir so

    Und wenn ich mir so´ne Maschine kaufe, brauche ich keinen externen Sampler mehr, oder was?
     
  21. Monopolist?
    Ebay, oder wie?


    Monopolist?
    Ebay, oder wie?
     
  22. Wenn nicht beim Monopolisten, wo dann?

    Wenn nicht beim Monopolisten, wo dann?
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:db57d6a618=*Torpedo Man*]Und wenn ich mir so

    nnope, nur wenn du multisample-klaviere und ausladende arrangements mit sehr langen samples machen willst, natürlich gibts da grenzen, denn die sx (nur die hat samples!) hat div drumparts und 2 melodieparts, stretch und slicepart..

    imho kann man damit sehr gut arbeiten, man kann es zu wenig finden.. aber stoss erstmal an die grenze..



    Monopolist: nuun, ebay ist doch fast allein da und kassiert gut ab..
    das geht ja auch anders..

    links dazu <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Verkauf>Verkauf/Kauf Tipps + Liste</a> (unten)
     

Diese Seite empfehlen