Elektron Analog Drive

snowcrash

*****
Ziemlicher Hammer, vor allem der Preis. Vollanalog mit Presets und 8 verschiedene Schaltungen, EQ etc... eigentlich schon ein kompletter Preamp, sehr, sehr nice... auch die Bass Beispiele.

Uff... ;-)
 

tomk

Fleischesser
verstaerker schrieb:
find ich super ... nach dem genialen Analog Heat hatte man die Technologie , jetzt man mal eben den Kundenkreis deutlich erweitert. :supi:
Naja ... von nach zu reden ist gut. Der AH ist übergreifend noch gar nicht erhältlich.
Denke mal hier findet man die Überreste der Entwicklung in Pedal Form. :mrgreen:
Hast du deinen AH schon?

fanwander schrieb:
Und wer macht jetzt, dass ich so geil Gitarre spielen kann, wie der Mensch der die Demo-Licks eingespielt hat?
Jahrelange Übung :nihao:
 

Soljanka

||||||||||
Unterm Strich finde ich den Heat für Synths interessanter. (ok, so ist es ja auch gedacht)
Schon allein wegen Stereo. Und den kann ich nachher ja auch für Gitte hernehmen. Wenn ich will.

Trotzdem ein geiles Teil der Drive.
 

tomk

Fleischesser
@SJ
Hatte ich gar nicht auf dem Schirm (mono) ... bin nur drüber geflogen.

@Verstärker
Du Batzi ... bin heiß auf den AH, jetzt noch mehr. :mrgreen:
 
C

changeling

Guest
Mork vom Ork schrieb:
Ich würde mal sagen, genialer Schachzug.

Welcher Gitarrist hat bis dato bei Elektron gekauft? Exakt, keiner.
Genial? Es gibt schon über 1000 Verzerrer-Pedale, auch diverse mit multiplen Zerrschaltkreisen. Equalizer nach dem Verzerrer macht auch nicht unbedingt Sinn, oft will man den Bass vorher ausdünnen, damit es nicht matscht.

Beim Musiker Board gibt's bisher exakt 0 Elektron Postings.

Die Klangbeispiele von den Gitarren reißen mich jetzt auch nicht vom Hocker.
 

Mork vom Ork

|||||||||||
changeling schrieb:
Mork vom Ork schrieb:
Ich würde mal sagen, genialer Schachzug.

Welcher Gitarrist hat bis dato bei Elektron gekauft? Exakt, keiner.
Genial? Es gibt schon über 1000 Verzerrer-Pedale, auch diverse mit multiplen Zerrschaltkreisen. Equalizer nach dem Verzerrer macht auch nicht unbedingt Sinn, oft will man den Bass vorher ausdünnen, damit es nicht matscht.

Beim Musiker Board gibt's bisher exakt 0 Elektron Postings.

Die Klangbeispiele von den Gitarren reißen mich jetzt auch nicht vom Hocker.
Mein Punkt ist, dass der Kundenkreis der Gitarristen bei Elektron bis dato wahrscheinlich eher klein war.
Wenn die den jetzt mit dem Gerät hier erweitern und zusätzlich noch die üblichen Pappenheimer bedienen (bei dem Preis kaufen neben den üblichen Elektron Kunden sicher noch ein paar andere) finde ich das schon einen ziemlich schlauen Zug (davon kann man natürlich halten, was man will).
 
C

changeling

Guest
Von Radikal Technologies gab's auch mal ein Gitarrenteil. Da zeugt nichtmal mehr die Website von.

Da hab ich auch direkt gesagt, dass es ein Misserfolg wird, weil Radikal kein Standing in der Gitarrencommunity hat und der x-te Preamp keine Sau interessiert. Und Zerrpedale gibt es noch viel mehr als Preamps (selbst als Boutique günstiger als der Analog Drive) und Elektron ist genauso ein unbeschriebenes Blatt was Gitarren angeht. Gitarristen sind zu einem großen Teil megakonservativ.
Ich bezweifle, dass die vermeintlich große Auswahl an Zerrarten daran was ändert, zumal das Pedal mit 400 Euro sehr teuer ist, da kriegt man teilweise schon 8 oder mehr verschiedene günstige Zerrpedale für.
Wer so eine Vielfalt an Zerrern braucht, holt sich ohnehin eher ein digitales Teil mit Speicherplätzen.
 

snowcrash

*****
Unter 150-300 gibts gerade im Boutiquebereich kaum Pedale, die ernstgenommen werden. Ein analoges Pedal mit 8 unterschiedlichen Schaltungen und kompletten Presets ist in dem Bereich zu dem Preis ziemlich einzigartig, sowas gibts dann nur in eingeachränkter Form von alten 19" Rackeffekten von Rocktron etc... einen Namen als etwas exklusives hat Elektron ebenso, wie den Ruf gut klingende Instrumente herzustellen.

...und meiner Erfahrung nach gibt es im Bereich Zerrer keine Sättigung, das ist ein Loch ohne Boden, ähnlich wie Eurorack.
 

Soljanka

||||||||||
Ich finde ihr habt beide recht. Alle Argumente sind richtig.

Insofern ist das Teil doch eine gute Sache. Ob das Analog Drive jetzt ein Klassiker wie OCD oder Tube Screamer wird, oder sich nur wenig verkauft wie die unzähligen anderen guten Zerren, wird sich zeigen.
So was zu machen ist doch allemal besser als es nicht zu machen.

Unterm Strich gibts viele Gitarristen, die mehrere analoge Zerren auf dem Board haben und für die Digitales Multieffect nicht in Frage kommt. Für einen Teil von denen ist das Ding sicher relevant. Ich finds jedenfalls Sexy.
Allerdings habe ich das Heat immAuge und dann wäre das redundant. Für meine Gitarren zu Hause habe ich außerdem ausreichend Pedälchen. BB Blusbreaker und Effectrode Tube Drive.
 

Syme0n

||||||||||
der Drive Effekt ist nicht im Analog Heat enthalten oder`?`

leider kann man im Analog Rytm den Effekt auch nicht nutzen.. Audio In läuft nur über Kompressor..

glaubt ihr das ist gewollt so oder technisch nicht machbar?
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben