Elektron Analog Rytm - 12 Pad Analog-Filter-Drummachine

borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
mich macht das ganz verrückt... war lange MkI user ... der Vorteil hat sich für mich nie ergeben

Ich hatte öfters mal Phasen in denen ich 1-2 Monate nicht dazu kam mit dem Octatrack MK1 zu arbeiten und irgendwie stellte sich da nicht der Fahrradfahren Effekt ein. Nach einem Jahr war mir das zu frustig und ich hab die Kiste wieder abgestoßen. Als ich mit dem MK2 wieder eingestiegen bin ging das deutlich leichter von der Hand.
Wenn sich der Fahrradfahr Effekt eingestellt hat ist das sicherlich gewöhnungsbedürftig aber zumindest als quasi "Neueinsteiger" war die MK2 Version deutlich angenehmer.
 
marcos
marcos
|
Im Moment wird ja in Preset Heaven so ziemlich alles angeboten, außer so Live Performance Projekte, oder?
Der Rytm so als Performance Maschine würde sich doch für sowas anbieten, oder irre ich mich und es gibt gar kein Interesse an sowas?
"performance Projekte"?
das wären in deinem fall zu den 124 sounds noch die pattern und dann noch performance macros???
falls ja, dann isses genau das was fehlt. gerade für Anfänger
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Die Youtube-Tracks von Glo Phase sind wirklich klasse.

https://www.youtube.com/watch?v=ytTFzFUKbyM




Die Dual-VCO Sache für Bass finde ich auch gut.

Im Grunde läge mir mit MPC als Zentrale die Rytm mehr denke ich. Alles wirkt direkter, extensives Sample-Verwurschteln brauche ich eigentlich nicht. Ich mag Geräte die Straight-Forward sind (Opa Roland x0x halt).

Frage: Verträgt die Rytm externe Clock gut?

Nachtrag: Vermutlich wäre ein SP-2400 genau das was ich suche. Ist halt im Moment nicht gut zu bekommen und ich warte da die weitere Entwicklung ab, insbesondere Version 2.
 
Zuletzt bearbeitet:
Speak Frank
Speak Frank
||
Ist bei MPC allg. gesprochen nicht die beste Wahl.
@Lauflicht : verstehe ich jetzt auch nicht.
Klar timing und clock ist immer ein Thema.
Ich weiss jetzt nicht wie du deine Sachen verkabelt hast (und / oder / midiinterfaces /midimerger / midithrboxen dazwischen? Bei mir ist das so und keine Probleme)
grundsätzlich sind aber doch (ohne PC / MAC als Master / und / oder Slave)
solch Wertige hardwaresequencer oder GB`s wie AR II
ROCKSOLID
midikabel direkt rein und raus von einem gerät zum anderen
octatrack und MPC 2kXL harmonieren jeweils als Slave / und oder / master
tadellos. Da ich keine ARII habe ... vermute aber ... .
Die Teaser zur SP 2400 gefallen mir auch sehr sehr gut.
Da wird dann die frage zur clock aber wieder kommen.
grundsätzlich verstehe ich dich, denke ich mal, so in dem Punkt.
ich zB bin dermassen abhängig vom MPC 2k Timing,
dass ich mir eine zweite geholt habe weil die erste zum service
musste (einzelouts). Kann mir ein leben ohne nicht vorstellen.
dabei hab ich mal 2 Jahre lang intensiv mit NI Maschine
gearbeitet. War auch ok. Ich Versuch halt dann (wenn die MPC nicht
Clock Master ist) andere Wege. >Spornt an!
Synkopen programmieren. Unterschiedliche taktarten mischen.
aber sicher: am meisten Spaß macht’s wenn die lieblings clock
den Takt vorgibt und die anderen da ... .
Bin da auch super empfindlich.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Die Elektrons berechnen das Durchschnittstempo einer eingehenden Clock und setzen dann die eigene Clock auf dieses Tempo. Man sieht manchmal kleine Schwankungen im Display, bei 128 BPM zeigt das Display vielleicht mal kurz 127,9 BPM an, aber läuft alles.

Was bei externer Clock mit A4 und Rytm nicht geht sind die Direct Jump und Direct Start Modi, also Patterns sofort auf Tastendruck wechseln, die dann entweder am nächsten Step weiterspielen, oder neu von der Eins starten. Also wild durch Patterns springen, ohne darauf zu warten, dass Patterns zu Ende spielen - aber das sowas den Sync durcheinanderwürfelt ist verständlich.

Ansonsten ists eigentlich egal ob eigene, oder externe Clock.
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
DAW Clock ist aber ein Thema für sich. Da hängt das Betriebssystem und anderer Scheiss mit drin.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Ich denke, dass die 2000 hier noch die guten alten „Clock Gene“ inne hat. damals bei meiner mpc60 war auch alles bestens. Im Grunde müsste sogar meine 909 Master bleiben. Freie Verkabelung...

Motivation: letztendlich finde ich den elektron Workflow anders und interessant Und stelle ihn mir als Bereicherung vor. Gerade für kleine Setups! Was MIDI angeht muss ich aber definitiv bei einer MPC bleiben, weil es hier einfach KEINE Einschränkungen gibt. Ob die Live oder 2500 geht muss ich endlich mal entscheiden.

Die cycles hat mich mit 10 jahren Verspätung auf den Elektron Geschmack gebracht.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x forever
Noch eine Frage: Kann man im Chromatic Mode entsprechende MIDI Noten pro Pad rausschicken, um so z.B. einen monofonen Synth zu spielen?
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
...und seit einiger Zeit können Rytm und A4/AK sogar simples Midi Sequencing (nur Noten und Velocity). :)

geht doch einwandfrei !
Egal wieviel du rumspringst, verliert nicht den Sync? Hab ich wohl was durcheinandergewürfelt...sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
Egal wieviel du rumspringst, verliert nicht den Sync? Hab ich wohl was durcheinandergewürfelt...sorry.
du hast gesagt es GEHT NICHT ... ich hab also probiert ob es funktioniert. Bin vielleicht 3 mal hin und herumgesprungen im Direct Jump Mode und haben kein Timingversatz bemerkt
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Ja, cool, dass das geht! K.A. warum ich das so in Erinnerung hatte...auf Elektronauts finden sich auch noch Hinweise darauf, dass es früher Probleme gab, k.A was da mal war und ob da was war...


Bald krieg ich meinen Rytm, dann ist die Dark Trinity komplett! *Freu freu freu freu freu* Ich weiß noch so nicht ganz, welchen Midi Controller ich mir dazu kaufe (Brauch ja irgendwas um Performance Makros ordentlich steuern zu können damit die Pads im Mute Modue bleiben können)...Wahrscheinlich Faderfox PC4. 24 Potis wären für Rytm und Octa genug. Könnte man auch gut aufteilen (3 Reihen a 4 Potis=12 Performance Makros).


*Edit

*Freu freu freu freu freu* :huepfling: :-p
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Magst du kurz erläutern was dabei der Hintergedanke ist?

Vg
Ganz einfach, Makros mit Encodern(*) steuern wie beim A4/AK find ich einfach viel besser als über Druck auf die Pads und da das Geld nicht für ne Mk2 reicht (also kein Quick Perf Poti), stell ich mir einen Midi Controller dazu.
Netter Nebeneffekt, ich kann die Pads für Mutes benutzen während ich Makros steuer. Außerdem kann man Potis auch einfach auf einem Wert lassen, ohne den Trick im Rytm (auf eine andere Seite wechseln um Makro "einzufrieren") nutzen zu müssen.

*Potis find ich eigentlich besser als Encoder, weil man in der Hand Anfang und Ende des Wertebereichs fühlt und so intuitiver damit umgehen kann - deshalb ein Controller mit Potis.
 
Zuletzt bearbeitet:
dani
dani
......
(..) Beim Octatrack hab ich auch nicht so richtig verstanden was der "One2" Mode beim Recording macht. ..

Damit man mit der (Track+) REC-Taste die Aufnahme wieder stoppen kann (ohne das der Sequencer stoppt), bspw. zum Aufnehmen eines längeren Tracks/Takes - für PickUP musst du andere Leute fragen..
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Damit man mit der (Track+) REC-Taste die Aufnahme wieder stoppen kann (ohne das der Sequencer stoppt), bspw. zum Aufnehmen eines längeren Tracks/Takes - für PickUP musst du andere Leute fragen..
Genau. One, One2 und Hold gibt es auch für die Plays Free Tracks, sehr praktisch.
Bei Pickup Machines kann man im One2 Modus die Looplänge definieren.
Im One Modus wird die Looplänge durch RLEN definiert.

Sagt mal...Die Chipkrise (momentan scheinen sogar Potis knapp zu sein wtf?) scheint sich teils recht deutlich auf Gebrauchtpeise auszuwirken. Meint ihr man sollte lieber früher als später eine Rytm Mk1 kaufen? Wollte nächsten oder übernächsten Monat eine kaufen...
 
verstaerker
verstaerker
*****
Genau. One, One2 und Hold gibt es auch für die Plays Free Tracks, sehr praktisch.
Bei Pickup Machines kann man im One2 Modus die Looplänge definieren.

Sagt mal...Die Chipkrise (momentan scheinen sogar Potis knapp zu sein wtf?) scheint sich teils recht deutlich auf Gebrauchtpeise auszuwirken. Meint ihr man sollte lieber früher als später eine Rytm Mk1 kaufen? Wollte nächsten oder übernächsten Monat eine kaufen...
deutlich später ... vielleicht gegen Jahresende . Denke ich den nächsten 1-3 Monaten wird sich das sogar noch verschlimmern.
Aber das ist nur geschätzt.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Dann schaue ich lieber mal, dass ich schnell eine kriege^^
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben