Elektron Machinedrum

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von remon, 26. Oktober 2006.

  1. remon

    remon Tach

    frage an die MACHINEDRUM user

    hi,

    wie issn das so...... ich mache gerade in ableton mit der transposeautomation rum, die geht von +48 bis -48.

    ist ähnliches auch mit der machinedrum möglich?? mit den midi-machines auch ?? auch so große transpose-ranges ??


    gruss
    r e m o n
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja. man kanns auch automatisieren.. die range hab ich nicht im kopf, aber pitch range gibts natürlich, .. wie groß kann ein MD user sicher sagen..
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Midi-machines gehen von C-2 bis G8 Sonst Transponierung in 127 Schritten
     
  4. remon

    remon Tach

    yo... das langt, thx
     
  5. remon

    remon Tach

    kann man mit der monomachine eigendlich auch drums machen ähnlich der machinedrum ??
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    eher ein paar Notdinger.. bei Weitem nicht in dem Maße wie bei der MD.. Synthetisch natürlich schon..
     
  7. PDT

    PDT Tach

    es gibt ein sampledrumkit in der MnM
     
  8. remon

    remon Tach

    sampledrumkit ? so wie bei der md-uw, also selber mit midi-dump 32 samples laden, oder wie ??
     
  9. Kaneda

    Kaneda Tach

    Nein, es gibt eine "Machine" welche dir ein paar Drum-Samples anbiet. Sind viele bekannte Samples, aber nicht die übliche TR-808/TR-909 Zusammenstellung. Von den Bassdrums sollte man hier unbearbeitet nicht zuviel erwarten. HiHats mach ich auf der MnM normalerweise mit der Noise-Machine, ansonsten kann man hier auch viel mit den anderen Maschienen arbeiten. FM und Co. lassen sich ja auch gut für Percussion verwenden.
     
  10. PDT

    PDT Tach

    man kann auch einfach mal mit verschieden konsonanten der VO(ice) Machine experimentieren
     
  11. remon

    remon Tach

    die machinedrum kann ja jeden step einzeln klingen lassen, die mc 909 sollte das doch auch können, oder ??
     
  12. PDT

    PDT Tach

    was meinst du mit einzeln klingen lassen?

    per definition wird auch jeder step der mc909 klingen.

    wenn du bei der machinedrum jedoch die möglichkeit meinst, per parameterlock jeden step quasi zu einem anderen sound zu schrauben, lautet die antwort:

    nein , daß kann die mc909 so nicht.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    er meint: jeder step hat quasi eine komplett eigene einstellung der klangparameter und somit geht es, ist aber natürlich ein gewisser aufwand.. die xbase kanns, die mc909 in DER form nicht wirklich, zumindest nicht effektiv und schnell nutzbar wie in xbase, mm/md..
     
  14. PDT

    PDT Tach

    gewisser aufwand ist fast noch untertrieben ;-)
     
  15. remon

    remon Tach

    ahhh, das hilft... danke.


    bisher spricht alles für die md, vorallem weil ich das teil ja auch als haupt-Sequencer nutzen will. das ding muss nen pulse und fsr1 steuern wenns soweit ist, ein paar hardware fx parameter dann auch noch, is ja klar :D


    gruss
     
  16. Tim Taylor

    Tim Taylor Tach

    Sequencer der Machinedrum

    Hallo,ich überlege schon etwas länger ob ich mir eine Machinedrum zulegen soll.Mein Problem dabei ist aber das ich etwas anderes von meinem Zeugs verkaufen muss.Darunter wäre auch meine RS7000.Die ist aber mein HauptSequencer für meine Synthesizer.Meine Frage ist eigentlich ob sich der Sequencer der MD gut dafür eignet um als Sequencer für meine Synths herzuhalten.Die Md wäre nämlich nicht nur vom Klang interessant für mich sondern auch von der Grösse.Wichtig ist halt das ich auch live recorden, Notenhöhe,Gate Time,Velocity eingeben kann.(so viele Wünsche auf einmal)
    Grüsse...
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

  18. Tim Taylor

    Tim Taylor Tach

    MD

    Hmmh,ja,hatte die beiden Threads auch schon gelesen.Haben auch schon ein wenig aufgeklärt.
    Bezüglich der Melodie,ich setze Steps immer monophon ( :?: ),soll heissen ich setze steps eigentlich nie doppelt.(also auf einen Step)(verstanden so ?? ;-) )
    Mmh,und da könnte ich halt denken das die MD vielleicht doch gar nicht so ungeeignet wäre für mich.Suche halt schon etwas länger nach nem guten Ersatz für den Seq. der RS.Klar werd ich wahrscheinlich Einschnitte haben,aber kann mann denn brauchbar(eben monophon,s.o.) damit auch externes Gear <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uencen??
    Meine Ausdrucksweise ist hoffentlich verständlich gewählt..... :roll:
     
  19. wenn du du rs wirklich als hauptSequencer benutzt, solltest du sie auf alle fälle behalten.
    da gibts nicht viel vergleichbares als anfassbare hw-box - von der arbeitsweise und den möglichkeiten her gesehen.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    hmm, dann wären so melodische <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> doch besser also eher der der monomachine als der der MD, oder? da diese ja nur für reine trigger gedacht ist.. die electribe m,sx und a könnten das.. die md..
    aber du willst da wohl reduzieren..
     
  21. Guest

    Guest Guest

    monomachine is ausgewachsen und ausgefuchst!

    machinedrum is rudimentär!
    wobei der auch garnicht soooo schlecht is wie ihn alle immer runtermachen.

    grundsätzlich setzt du supergmiadlich deine steps und ganz so wie nach dem restlichen konzept der md einfach per parameterlocks pro step die tonhöhe (halt per encoder und nicht per pseudokeyboard) länge, vel und midi ccs etc.

    geht auch ganz ok von der hand! für monophones zeug. dann gibts noch eine chords funktion für schnelle akkorde.

    der is schon ganz oke.

    du kannst rein theoretisch 16 spuren so rausschicken.

    bißchen mühsam is, dass du die midikanäle nicht explizit zuweisen kannst, sondern die nach der reihe aufsteigend vergeben werden wie du die midimachines(so heissen die <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>spuren) in den kit reinlädst!


    den rs <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> kenn ich nicht.
    ich hab aber hier einen rm1x herumstehen, mit dem ich nie wirklich warm geworden bin (der eigentl auch nicht mir gehört) was den Sequencer betrifft. keine spur intuitiv. kein mir sich erschließender guter workflow!

    allerdings könnts auch sein, dass ich "zu blöd für yamaha UI bin" !!
    :):):)

    also die monomachine is was elektron betrifft sicher ausgereifter , "more sophisticated" was <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uencing betrifft, die md is aber deswegen nicht unbedingt schlecht! sicher isses ein gimmick! aber bei der xbase isses noch viel mehr gimmick, dass trotzdem genug leute nutzen und genutzt haben denk ich, obwohls noch eher unter die kategorie "zach" fällt, als bei der MD! ;-)
     
  22. hat nix mit zu blöde zu tun - ist eher ne konzeptfrage.
    wenn man damit nicht warm wird, hats halt gründe... musikstil oder gewöhnung... etc.

    gegenüber der rs7000 hat die rm1x Sequencertechnisch auch leider einige beschränkungen zb fehlendes/mangelhaftes live-edit ohne stoptaste.
     
  23. Guest

    Guest Guest

    pattern shift?

    was anderes zur md:

    weiss einer von den heavy usern vielleicht zufällig ob die md bei irgendeinem update die funktion dazubekommen hat, patterns zu shiften, also quasi alle steps, oder alle steps einer machine innerhalb des patterns nach links oder rechts zu "rotieren/verschieben", wie es die monomachine auch hat?
    in der bedienungsanleitung steht meine ich nix drinnen da anscheinend kein grundfeature.

    die updatelisten hab ich noch nicht besorgt, durchforstet.

    weiss da wer was zufällig?
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    was ich einfach sehr schaade beim MD Sequencer finde, das man nur Triggers aber keine Noten per Midi aufnehmen kann...

    das man irgendwie rotieren/verschieben könnte ist mir nie aufgefallen.

    diese Aussage versteh ich nicht ganz, man kann ja die 16 Midimachines so setzten wie man will... und wenn man einen anderen kanal für die "Spur" will, kann man ja einfach eine andere Midimachine auswählen oder? ausserdem gibts auch noch andere Möglichkeiten im "Global" Menu falls ich mich nicht täusche...
     
  25. Tim Taylor

    Tim Taylor Tach

    MD

    Hmm,war alles gut aufschlussreich,nur eine Frage hätt ich noch.Worin unterscheidet sich denn das Triggern zim Gegensatz zum Notensetzen??
    Ich war imer der Meinung ich trigger mit meiner RS auch nur die Synths?! :roll:
    Grüsse...
     
  26. Kayter

    Kayter Tach

    Re: pattern shift?

    Das ist möglich seit dem letzten update.

    gruß kay
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kannst du kurz sagen, wie das geht?
     
  28. PDT

    PDT Tach

    laut manual:

    An easy way to experiment with a pattern is to move all the trigged
    notes of a track forwards or backwards. While in record mode, hold
    down [FUNCTION] while pressing the
    or
    arrow keys
    to perform this move. This is especially useful on tracks containing
    snare drums.


    wäre dann exakt wie bei der monomachine...​
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: MD

    danke PDT

    wieder was gelernt!!! :)


    Meine Meinung: ein Trigger hat keine Note und ist immer gleich Lang z.b 1/16... Die MD kann leider nur Trigger aufnehmen per Midi, wie lange und welche Note diese dann haben sollen muss man an der MD einstellen...
    Trigger sind für Drummmaschinen, da es dort "normalerweise" keine Notenhöhe und keine versch. Notenlängen gibt...
     



  30. cool, danke!
    kannte ich noch gar nicht. wäre nur noch super, wenn man dafür mehrere machines selektieren könnte​
     

Diese Seite empfehlen