Elektron Model:Samples - 6-Track-Groovebox

Dieses Thema im Forum "Groovebox" wurde erstellt von studio-kiel, 20. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Bis auf Tempo Multiplier pro Track :schwachz:
    Ich als Digitakt-Besitzer darf da nicht weiter drüber nachdenken, sonst krieg ich Pickel :?
     
    Flipjoe gefällt das.
  2. serge

    serge ||||||||||

    Dann muss man sich beim Musicstore beschweren, denn die Elektron-Website ist eindeutig:
    Included in the box
    • Power Supply PSU-4
    • Micro USB Cable USB-2
    • MIDI adapter (5-pin DIN to 3.5mm TRS minijack)
     
  3. electrify

    electrify .....

    Ich habe mich nochmal in Ruhe mit dem Käschtle beschäftigt... Dass alle wichtigen Funktionen als Encoder ausgeführt sind, ist endlich der richtige Schritt von Elektron. Alles ist superschnell erreichbar und man kommt richtig in einen Flow rein. Macht schon Spass! Sample-Browsing ist auch okeeee. Vielleicht sollten sie in einem Update die Schrift kleiner machen, dass man mehr vom Dateinamen lesen kann, als nur die ersten 8 Zeichen. Momentan gewinnt bei mir das Käschtle beim Spass- und Bastelfaktor gegenüber dem Digitakt. Es fühlt sich "instrumentalischer" und direkter an. Die Encoder sind super griffig. Aaaaaber es sind eben nur 6 Spuren, kein Sample-Swap.
    Ich würde fast sagen, wenn man das Teil mag, braucht man zwei davon. Weiterer Kritikpunkt: ein paar Effekte mehr könnten es schon sein.
    Mal schauen wie sich das Teil im Verbund mir einer TR-8S schlägt. Aber der Digitakt muss dann leider gehen.
     
    Sunwave und Flipjoe gefällt das.
  4. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    @electrify Kann man eigentlich schon irgendwie am Gerät erkennen, wie das mit der optionalen Batterie gelöst sein wird?
     
  5. serge

    serge ||||||||||

    Wenn ich Cenk richtig verstanden habe, soll es sich um einen Tragegriff handeln, der in die beiden Öffnungen auf den hinteren Seiten eingeklinkt wird. Dieser Griff soll die Batterien/Akkus aufnehmen und auch dazu dienen, das Gerät angeschrägt aufzustellen.
     
  6. Crabman

    Crabman |||

    EINE Sache,die mich ja wirklich neidisch macht:die schnelle Verfügbarkeit nach Ankündigung.SO macht man das.

    Den NAMM Kram,den ich gern hätte (Arturia,Minilogue) liegt noch weit in der Zukunft...
     
    Sunwave gefällt das.
  7. electrify

    electrify .....

    @klangsulfat Hinter der Abdeckung verbirgt sich eine versenkte Buchse.
     
  8. ist das jetzt ein sampler oder nur ein groovebox?
     
  9. motone

    motone ||

    Es ist eine samplebasierte Groovebox mit der Möglichkeit, eigene Samples via USB zu importieren.
     
    Hi-Tech Music gefällt das.
  10. Wurde anscheinend auch extrem kostenoptimiert entwickelt, denn die scheinen für das Projekt z.B. wieder auf den Designer verzichtet zu haben und haben es wohl wieder selbst gemacht – wie zu den Anfangszeiten. Designer also gestrichen, weil zu teuer.
     
  11. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Wieso nicht 100€? Oder man bekommt 50€ geschenkt, wenn man ein Gerät abnimmt....
    :harhar:
     
    Strelokk gefällt das.
  12. LordSinclair

    LordSinclair Adel verpflichtet

    Ja klar - der gewählte Prozessor ist sicher mindestens eine (Preis- & Leistungs-) Kategorie unter Digitakt. Die SW dürfte ein Down-Strip von der Digitakt-SW sein - also minimaler Änderungsaufwand - bisserl Display und Encoder Programming - der Rest ist aus dem Baukasten sozusagen. A/D-Wandler wurde auch eingespart. OB ganz weggelassen heisst keine aufwändigen Audio-Streaming Anforderungen an die Hardware. Und Design wirkt eher "spontan".

    Wenn das Dingens Spass macht und für die Zielgruppe seinen Zweck zum "Instant Jammen" erfüllt, dann isses doch ok.

    Ich warte lieber noch auf das Model:Granular oder Model:Wavetable.
     
  13. Sebastian R.

    Sebastian R. ......

    Gut dass das Gerät nicht "Model:Sampler" heißt, sondern "Model:Samples",
    sonst hätte ich mich nach einem Audio-Eingang wohl tot gesucht.
    "Model:Sampler" wäre übrigens auch nicht von Nachteil gewesen.
     
    motone gefällt das.
  14. Rackes

    Rackes |||

  15. Sunwave

    Sunwave |||||

    Die perfekte Maschine für live!
     
    Audiohead gefällt das.
  16. LordSinclair

    LordSinclair Adel verpflichtet

    Das is mal das erste aussagekräftige Review zu dem Teil im Netz - well done Stimming!
     
    Audiohead gefällt das.
  17. serge

    serge ||||||||||

    Was die Aufkleber mit der Langlebigkeit zu tun haben soll, wie es der Rezensent um 2:30 herum nahelegt, will sich mir nicht so recht erschließen.
     
  18. serge

    serge ||||||||||

    Habe ich etwas verpasst oder ist der junge Mann nicht auf die Retrig-Funktion eingegangen und die Unmöglichkeit, die so erzeugten Noten aufzunehmen?
     
  19. Nee, hat er nicht erwähnt. Fände ich auch gut, wenn man die retrigs richtig aufnehmen könnte.
    Ich habe mich genau so wie Stimming über fehlendes finetuning geärgert, aber es gibt wenigstens einen workaround. Bei lfo destination kann f(ine)tune ausgewählt werden, aber dann verliert man natürlich den lfo für diesen track.
     
  20. Audiohead

    Audiohead |||

    ..bemerkenswert wie das Teil von sich aus schon "rollt", Timingmäßig weit vorn finde ich..und angenehm intuitiv scheinbar

    Ich schau mir das mal genauer an
     
  21. Was bedeutet den "Class-kompatibles USB-Audio 2.0" ? Die Frage ist hinsichtlich ob man über das eingebaute Audio-Interface alle 6 Audio Spuren im Computer abfangen kann? Oder nur den Master?
     
  22. Sunwave

    Sunwave |||||

    Gute Frage, auch die Anleitung sagt sehr wenig zur Funktionalität der "sound card".
     
  23. Rackes

    Rackes |||

    ich glaube overbridge wird nicht unterstützt..
     
  24. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Bei den Elektronauten habe ich gelesen, dass es nur Stereo ist.
     
    Sunwave gefällt das.
  25. Holz

    Holz |

    OB wird leider nicht unterstützt, der EM:S überträgt nur den Stereo-Master. Macht mir persönlich erst mal nix aus, kann ja evtl. noch kommen.
    Die Kiste macht mir aktuell einfach mehr Spaß als der Digitakt, ich gehe weniger verkopft an den EM:S ran und nutze bis jetzt auch nur die, durch die Bank sehr feinen, Werkssounds.
     
    Sunwave, Audiohead und klangsulfat gefällt das.
  26. Ich liebe meinen Digitakt, aber der Model:Samples ist auch sehr geil. Nur an diesen seltsamen Namen werde ich mich glaube ich nie gewöhnen. :denk:
    Hier ist ein kleiner beat mit eigenen samples und ein bißchen Rumgedrehe:
     
  27. Sunwave

    Sunwave |||||

    Bin sehr verwundert bzw. irgendwie auch nicht, dass hier grad zwei Leute mit Digitakt zugegriffen haben.
    Das Ding ist eben nicht nur ein Gerät für Einsteiger etc., wie mancher hier vor 1-2 Wochen noch schrieb, sondern eine Spass- und Livemaschine, wo man nicht durch verschiedene Untermenus gehen muss und trotzdem die Vorteile der sehr intuitiven Elektron Bedienung hat.
    Viele suchen so was bei Hardware.
     
  28. electrify

    electrify .....

    Der M:S ist das erste Gerät von Elektron, wo bei mir nicht dieses Hassliebe-Gefühl hochkommt, dass ich sonst wegen des Bedienkonzepts habe.
    Bislang: Display links, sich darauf beziehende Encoder rechts davon. Komme ich nicht klar mit. Don't make me think. Wenn die Encoder wenigsten ober- und unterhalb des Displays wären...
    Bisher sind bei mir alle Elektron-Geräte nach honeymoon wieder rausgeflogen.

    Der M:S bleibt und bekommt vielleicht noch einen Zwillingsbruder.
    Und vielleicht bringt ja Elektron einen Model:Frequencies als Variante vom Digitone.
     
  29. Rackes

    Rackes |||

    schade das der keine sample loccks hat, das würde ihn ne ecke attraktiver machen..
     
    Sammy3000 gefällt das.
  30. deanfreud

    deanfreud #MAKEKRACHANDLOVE

    Vielleicht kommt sowas ja noch per Update?