Erica Synths Bassline DB-01 (V1.07)

tiefenrausch2
tiefenrausch2
|||
Arrrrrgh ich kann's gar nicht erwarten!
Laut Paketverfolgung soll meine morgen kommen. Behauptet zumindest die DHL.... naja.
Wehe, hier schreibt noch irgendwer, wie geil das Teil ist! Ich würde heute Nacht gerne schlafen können.
Lese jetzt weiter mal die Gebrauchsanweisung. Wenigstens als Ersatz, bis ich schrauben kann....

Also, nochmal an Alle: Hier nix mehr posten, wie geil das Teil ist, bis ich meins habe.
Danke!

(Sonst sag ich dem Ulli, er soll die db-01 klonen)

@BLK: Guter Tipp, die direkt anzuschreiben, aber leider zu spät. Ich kauf eigentlich viel lieber Gebrauchtware. Die DB 01 gabs nur gerade nirgends.
(Bzw eine vor ein paar Tagen, aber ich vermute, das ist die, die ganje geschossen hat.)


:cool: tr
 
ganje
ganje
Fiktiver User
Eine ist seit heute bei Kleinanzeigen 👍

Ich habe meine über Reverb.com gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Ist ja nicht auszuhalten hier! Arrrgj! :frosch:
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje
ganje
Fiktiver User
Ich hätte mir den Synth gar nicht gekauft, weil er mir grad ins Buget nicht passte, aber als ich ihn für 360 Euro sah, konnte ich nicht widerstehen 🤷‍♂️

Die Kiste bleibt lange Zeit bei mir. Das steht schon mal fest.
 
Zuletzt bearbeitet:
BLK
BLK
I ❤️ cheap Beats !
Ich dachte auch mal, das Land braucht keine neuen Monophonen mehr...
... gebe aber zu, da hab mich wohl geirrt.

Hatte vor Jahren mal eine MC-303, dann ging's weiter zur x0xb0x, dann irgendwann RE303, dann die echte TB-303. War lange Zeit sehr angefixt von dem TransistorSound und nun die
DB-01. Und ... ta da... die DB-01 mag ich momentan echt am liebsten - so schön roh.

Kauft euch bald gleich eine Zweite, die klebt ihr dann über's Nummernschild und macht mit
der LFO-Lightshow dann auf K.I.T.T. ( so sieht gute Synth-Vermarktung aus ;-) )

Einziger Wermutstropfen und etwas schwer zu verschmerzen ist das fehlende Gainpoti.
Bricht das Monster mal aus, muss man schnell im Mixer/ITB gegenregeln.
Kann aber auch intern über das Menü runterregeln - meine spielt kalibriert "nur" bei 40%.
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje
ganje
Fiktiver User
Ich brauche noch ein passendes, analoges Delay. Habe nur das Digitech Obscura, was ja nicht schlecht ist, aber eben digital.
Zen Delay ist auf der Wunschliste, kostet aber nicht weniger, als der Synth, also dauert's noch eine Weile, bis ich es hole, wenn überhaupt.. MXR Carbon Copy wird es wohl werden. Zwar ohne Tap, aber mit gutem Sound und günstig.

Was klemmt ihr so dahinter?
 
tiefenrausch2
tiefenrausch2
|||
So, jetzt ist die DB-01 auch bei mir angekommen.
Und - schwups - sind schon drei Stunden rum......


:) tr
 
ganje
ganje
Fiktiver User
Ich saß heute auch schon wieder dran.. Den Sägezahn liebe ich. Kriegt man schön "organische" Klänge mit hin. Nach paar Stunden fällt es mir auch nicht mehr schwer Sounds nachzubauen.

Mit Pitch Env kann man drumartige Begleitung aufbauen. Der Synth gefällt mir immer mehr, obwohl ich noch etwas Zeit brauchen werde, bis ich ihn komplett intuitiv bedienen kann.

Das Firmwareupdate bewirkte Wunder. Habe ihn gestern mit V1.00 angetestet und heute geupdatet. Wenn man jetzt noch die Bars kopieren und einfügen könnte, wäre es perfekt.

Achja.. Dreieck klingt irgendwie dünner als Puls und Säge. Ist das normal und warum?
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Ich saß heute auch schon wieder dran.. Den Sägezahn liebe ich. Kriegt man schön "organische" Klänge mit hin. Nach paar Stunden fällt es mir auch nicht mehr schwer Sounds nachzubauen.

Mit Pitch Env kann man drumartige Begleitung aufbauen. Der Synth gefällt mir immer mehr, obwohl ich noch etwas Zeit brauchen werde, bis ich ihn komplett intuitiv bedienen kann.

Das Firmwareupdate bewirkte Wunder. Habe ihn gestern mit V1.00 angetestet und heute geupdatet. Wenn man jetzt noch die Bars kopieren und einfügen könnte, wäre es perfekt.

Achja.. Dreieck klingt irgendwie dünner als Puls und Säge. Ist das normal und warum?

Ist normal und liegt an den wenigen Obertönen in der Schwingung an sich. Dafür macht der Drive Knob mehr Spaß mit Triangle.
 
BLK
BLK
I ❤️ cheap Beats !
Was klemmt ihr so dahinter?

Bei mir klemmt gerade die Erica FusionBox mit ihrem dreckigen BucketBrigade Delay dahinter und oft auch das Lexicon LXP-5. Vorher war's das Thyme, wurde mir aber zu digital. Schau dir mal das LXP-5 an, gibt's für ~ 80€ und hat Tuningpotenzial. Hatte meins bei AudioUpgrades USA überarbeiten lassen ( kann man teilweise auch einfach selbermachen ).
 
Zuletzt bearbeitet:
tiefenrausch2
tiefenrausch2
|||
Aber genau das geht doch. Du selektierst den ersten und letzten Step (also 1 und 16), kopierst das Ganze, gehst auf die zweite Page und pastest den ganzen Takt auf Step 17.
(Zumindest bei Version 1.07)

Ich hab meine Bassline übrigens zurückgeschickt. War am Anfang super begeistert wie gut die klingt, aber es gibt ein paar Punkte die mich extrem stören:

1., Ich bastel gerne Sequencen (ich glaube dafür ist sie gemacht) und da probiere ich halt rum. Wenn ich nun einen Step editiere und dann mal versuchsweise ausschalte, sind alle Parameter weg, wenn ich ihn wieder anschalte. Jedes mal ist es dann wieder ein C3 ohne irgendwelche Parameter (Mod, Tonhöhe, etc). Ich bin das vom Octatrack und Beatstep Pro anders gewöhnt. Da schraub ich nach Belieben rum und schalte einzelne Steps aus und wieder an ohne alles zu verlieren.

2., Filter pro Step individuell einstellen: Bsp. der Cutoff ist auf 12 uhr. Ich will jetzt während die Seq. läuft den Cutoff von Step 7 auf 10 Uhr stellen. Ich halte Step 7 gedrückt, drehe den Cutoffregler auf 10, die ganze Sequenz wird mumpfig, ich dreh den Regler zurück auf 12 und dann kann ich mal hören, wie das zusammen klingt. Möglicherweise lässt sich das nicht anderes regeln, weil ich nicht für jeden Step einen eigenen Regler habe (wie beim Beatstep) oder weil es keine "neutralen" Regler wie beim Octatrack gibt. Aber wenn man es anders gewohnt ist, nervt es.

3., Kein Lautstärkeregler. Ich nehm solche Geräte gerne mal mit aufs Sofa ins Wohnzimmer, und da stört es, wenn man jedes mal in irgendwelchen Untermenüs die Lautstärke regeln muss.

4., Kein Kopfhörerausgang. Siehe Punkt 3. Man kann zwar den Kopfhörer mit viel Gefühl so tief reinstecken, dass man auf beiden Ohren was hört, aber dann darf man echt nicht mehr wackeln.

5., Wenn man eine Sequenz transponieren will, muss man die ganze Zeit auf dem Taster bleiben, weil sie sonst zurückspringt.

Nun, Punkt 3 und 4 sind nicht so das Superdrama, aber wenn es keinen richtigen Spaß macht, Sequenzen zu basteln, weil man es einfach anders gewohnt ist, dann macht es halt keinen richtigen Spaß.
Da sind dann knapp 550.- doch zu viel.

tr
 
Zuletzt bearbeitet:
BLK
BLK
I ❤️ cheap Beats !
@tiefenrausch2

Stimmt schon, aber was glaubst Du, wie oft ich mich schon auf div. Geräte einstellen bzw. umstellen durfte, diese sogar erlernen musste. Da darf man eben durch, besonders wenn einem der Sound gut gefällt und die DB-01 ist nun wirklich kein Bedienalbtraum, da gibt es weitaus perversere Geräte. Passt nicht in mein Setup-Geheule gibt's nicht.
Man bekommt seine hart gesammelten Erfahrungen später 10fach zurück d.h. es lohnt sich dran zu bleiben ( nicht auszudenken was passiert wäre, wenn Ravi Shankar die Sitar zu lang gewesen wäre ). Das darf man auch gar nicht so eng sehen - überhaupt Neues erleben macht doch viel Spaß ! Es sei denn es ist wirklich Schrott der einem da verkauft wurde und das ist hier wirklich nicht der Fall ( kann mir den Vergleich mit nem Jomox-OS nicht verkneifen ).

Zu Deinen Punkten 1)&2) kann ich nur fragen, ob man die div. Parameter nicht auch per
Step abspeichern kann - sollte man doch können à la ParameterLocks o.ä.
Ob man jetzt die Filter-Cutoff auch pro Step abspeichern/anfahren kann, hab ich noch gar nicht ausprobiert. Jetzt, da mit dem neuen Update einiges in MIDI ist, ist evtl. die eine od. andere
Automation drin - evtl. aber nicht alles anfahrbar.
Bei Punkt 3) sind wir uns einig ( s.o. ) und zu 4) fällt mir nix ein 🤭.
Zu Punkt 5) : Hmmm, diese Art der Transponierung soll doch mehr performanceorientiert gedacht sein um z.B. live mal kurz höher/tiefer zu spielen - funktioniert auch gut mit dem Arp. Wenn man eine Sequenz permanent transponiert haben möchte, dann gibt man sie einfach höher/tiefer ein und muss die Taste auch nicht bis zum Krampf halten... 😎
 
tiefenrausch2
tiefenrausch2
|||
@BLK:
Dass man jedes Instrument neu "erobern" und lernen muss ist mir klar.
Da kann mir niemand was erzählen. Ich hab den Octatrack ;-)

Die Parameterlocks per Step abspeichern geht eben leider nicht. Bzw schon, aber wenn du den Step einmal versuchsweise auschaltest, ist alles wieder weg. Das nervt mich.

Vom Sound her find ich die DB-01 allerdings wirklich sehr gut. Und ausschauen tut sie megageil :)
Aber euch allen wünsch ich weiterhin viel Spaß mit dem Teil. Werde den Threat hier weiterhin verfolgen. Vielleicht gibt es ja irgendwann eine Lösung für meine Probleme....

gruß
tr
 
Bowler
Bowler
......
Ich wollte nochmal die Sache mit meinem kurzen Clip und dem Klo-Sound aufgreifen.

Grundsätzlich ging es mir nicht um Ästhetik oder eine dolle Performance.
Das Video sollte einfach nur zeigen, was ohne Einarbeitung und auf die Schnelle mit der Kiste Möglich ist.
Und da hat die Bassline seine Stärken. Recht vielseitiger Sound und eine wirklich intuitive Bedienung.

Wer von euch nutzt die Bassline ebenfalls für Drones? Mögt ihr mal was zu posten?!
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben