Externer Vibratoeffekt für Synths

Hallo zusammen,

ich besitze einige alten Synths bei denen keine Möglichkeit besteht einen Vibratoeffekt per flo zu erzeugen. Gibt es eine Möglichkeit dies zb per extern zugeschaltetem Pedal oder Effektgerät zu erzeugen? Kann mir da jemand ein Gerät empfehlen ?
Danke

Rob
 

tichoid

Maschinist
Mit Vibratoeffekt meinst Du eine Frequenzmodulation, also eine Variation der Tonhöhe? Ich frage weil es da manchmal Unklarheiten gibt, manchmal wird auch die Modulation der Lautstärke als Vibrato bezeichnet.
Wenn es am Synthi keine Steuermöglichkeit in Form eines CV-Eingangs gibt, kannst Du eigentlich nur einen digitalen Effekt nehmen und das komplette Ausgangssignal behandeln..vielleicht sowas hier https://www.thomann.de/de/behringer_uv300.htm
 

Horn

|||||||||||
Es gibt etwas Gutes im Bodentreter-Bereich - allerdings natürlich wie immer primär für Gitarren gedacht:

Mit Vibratoeffekt meinst Du eine Frequenzmodulation, also eine Variation der Tonhöhe? Ich frage weil es da manchmal Unklarheiten gibt, manchmal wird auch die Modulation der Lautstärke als Vibrato bezeichnet.
Stimmt, das wird oft verwechselt. Die Variation der Lautstärke bezeichnet man korrekterweise aber als Tremolo-Effekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit Vibratoeffekt meinst Du eine Frequenzmodulation, also eine Variation der Tonhöhe? Ich frage weil es da manchmal Unklarheiten gibt, manchmal wird auch die Modulation der Lautstärke als Vibrato bezeichnet.
Wenn es am Synthi keine Steuermöglichkeit in Form eines CV-Eingangs gibt, kannst Du eigentlich nur einen digitalen Effekt nehmen und das komplette Ausgangssignal behandeln..vielleicht sowas hier https://www.thomann.de/de/behringer_uv300.htm
Genau ich meine keinen Tremoloeffekt. Ok und wie sieht es aus wenn ich ein stereogerät dadurch jagen will?
 
Es gibt etwas Gutes im Bodentreter-Bereich - allerdings natürlich wie immer primär für Gitarren gedacht:


Stimmt, das wird oft verwechselt. Die Variation der Lautstärke bezeichnet man korrekterweise aber als Tremolo-Effekt.
Also kein Stereo möglich ?
 

fanwander

*****
Chorus besteht aus der Mischung eines mit Vibrato versehenen Signals mit dem unbearbeiteten Signal. Das bedeutet umgekehrt, wenn Du einen Chorus hättest, bei dem Du das Original-Signal am Ausgang abschalten kannst, dann bekommst Du Vibrato.

Mit Stereo wird das schwierig, weil eigentlich alle Stereo-Chorusgeräte die Modulationsrichtung des Vibrato-Anteils zwischen linkem und rechtem Kanal invertieren. Am ehesten könnte das mit Stereo-Delays mit Modulationsfunktion gehen. Zum Beispiel ein Korg SDD1200 oder ein Bel BD-80S (wobei letzteres etwas mit Kanonen auf Spatzen geschossen ist). Beim Korg bin ich mir grade nicht sicher, ob das in der Lage ist, beide Kanäle vom gleichen LFO zu modulieren.
 

tichoid

Maschinist
Ok und wie sieht es aus wenn ich ein stereogerät dadurch jagen will?
wenns nicht synchron sein muss, ein Vibrato für jeden Kanal.. das Behringer ist ja nicht soo teuer. Einen Stereo-Vibratoeffekt kenne ich nicht.. sinnvoller wäre (siehe Post von @fanwander) wenn ein Kanal Vibrato erhält und der andere Kanal nicht. Dann sollte ein schicker Chorus-Effekt entstehen.
 

gerwin

|||||||
Hab mich gerade belesen und darf euch mitteilen, dass auch die Schwebung zweier unterschiedlicher Frequenzen als Vibrato durchgeht.
 

tichoid

Maschinist
Wo hast Du denn das gelesen? Die Schwebungen zwischen zwei Oszillator-Frequenzen wird je nach Stärke des Effekts oft auch als 'Beating' bezeichnet. Es ist aber real eher eine Lautstärkeschwankung..
 

NickLimegrove

MIDI for the masses
Wenn es auch ein 19"-Gerät sein kann, würde ich dazu raten, dass du dir ein solides Mittelklasse-Multieffektgerät holst. Ich mag ja sehr die Sony DPS-Serie. Da wäre das M7 die erste Wahl -- aber auch nicht einfach zu bekommen. Das Vibrato dort ist genial, mit unheimlich komplexen Regelmöglichkeiten. Beide Kanäle lassen sich unabhängig voneinander behandeln.

Leichter kommst du an das V55, gebraucht oftmals für 100 bis 150 Euro (derzeit eins bei eBay für 139,-). Vibrato ist da auch bei, mit folgenden Parametern:

Clipboard01.png

Das Tolle am V55: es hat vier Kanäle!

Das Sony HR-MP5 wäre auch noch eine brauchbare Option.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nee. Aber ein Stereo-Vibrato gibt es auch nicht ;-) ...

Welcher alte Synthesizer hat denn Stereo-Ausgänge, aber keine Möglichkeit intern ein Vibrato zu programmieren? Das würde mich wirklich interessieren.
Im speziellen interessiert es mich im Bezug auf ein Korg pe2000 String Ensemble, welches ich mir zugelegt habe, aber noch nicht angekommen ist. In einem anderen Thread wurde mir bereits geraten wie ich es am besten abnehme, nämlich leicht auseinander im Stereo, ein Ausgang mit Phase, der andere mit Chorus und etwas Delay. Nun, was mich jedoch am pe1000 so gereizt hatte war die Möglichkeit ein vibrato zu erzeugen. Habe mich jedoch wegen des Sounds dann doch für das pe2000 entschieden und suche nun nach einer Möglichkeit auch hier eine leichte Modulation hinzubekommen um den Sound etwas „schief“ zu machen.
 
Wenn es auch ein 19"-Gerät sein kann, würde ich dazu raten, dass du dir ein solides Mittelklasse-Multieffektgerät holst. Ich mag ja sehr die Sony DPS-Serie. Da wäre das M7 die erste Wahl -- aber auch nicht einfach zu bekommen. Das Vibrato dort ist genial, mit unheimlich komplexen Regelmöglichkeiten. Beide Kanäle lassen sich unabhängig voneinander behandeln.

Leichter kommst du an das V55, gebraucht oftmals für 100 bis 150 Euro (derzeit eins bei eBay für 139,-). Vibrato ist da auch bei, mit folgenden Parametern:

Anhang anzeigen 70008

Das Tolle am V55: es hat vier Kanäle!

Das Sony HR-MP5 wäre auch noch eine brauchbare Option.
Cool danke, das sehe ich mir alles mal an, vor allem weil die genannten Parameter sich alle bis auf 0 regeln lassen, bei den Pedalen ist das meines Wissens nach nicht immer der Fall und es lässt sich nicht soweit runterregeln.
 

Horn

|||||||||||
Im speziellen interessiert es mich im Bezug auf ein Korg pe2000 String Ensemble, welches ich mir zugelegt habe, aber noch nicht angekommen ist. In einem anderen Thread wurde mir bereits geraten wie ich es am besten abnehme, nämlich leicht auseinander im Stereo, ein Ausgang mit Phase, der andere mit Chorus und etwas Delay. Nun, was mich jedoch am pe1000 so gereizt hatte war die Möglichkeit ein vibrato zu erzeugen. Habe mich jedoch wegen des Sounds dann doch für das pe2000 entschieden und suche nun nach einer Möglichkeit auch hier eine leichte Modulation hinzubekommen um den Sound etwas „schief“ zu machen.
Oh Gott, warum hast Du das denn gekauft?

Sorry, aber wenn ich Til Koppers Beispiele dazu höre, dann verschrotte das Ding einfach, statt noch mehr darin zu investieren:

Es gibt heute einhunderttausend Synths und Plug-Ins und String-Machines, die besser klingen als dieses urzeitliche Dingens. Sorry, aber mehr oder Positiveres fällt mir dazu einfach nicht ein.

Ein Waldorf Streichfett klingt wesentlich besser ohne irgendwelche Erweiterungen, als dieses Ungetüm selbst mit dem teuersten Effektgerät jemals klingen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Feinstrom

||||||||||
Horn, du bist hiermit herzlich eingeladen, auf einen Kaffee hier vorbeizukommen und dir mein PE-2000 mal in Ruhe zu Gemüte zu führen!
Nach der Apokalypse, OK?

Schöne Grüße,
Bert
 

Feinstrom

||||||||||
Äh, das PE-2000 ist übrigens nicht klassisch stereo, sondern hat einen Ausgang mit Phaser und einen ohne.
Jedenfalls mein sehr frühes Exemplar namens "Polyphonic Ensemble S" mit Univox-Label.

Schöne Grüße,
Bert
 
Ich bin mir nicht ganz sicher welchen Effekt du meinst. Aber mit vielen digitalen Delay Effektgeraeten, wie. z.B. dem Strymon TimeLine, lassen sich mit kurzer Delayzeit auch Modulationseffekte erzeugen.

 
Horn, du bist hiermit herzlich eingeladen, auf einen Kaffee hier vorbeizukommen und dir mein PE-2000 mal in Ruhe zu Gemüte zu führen!
Nach der Apokalypse, OK?

Schöne Grüße,
Bert
Wie nimmst du es denn ab? Auch neben dem phaser Ausgang noch den anderen Ausgang mit einem Chorus Effekt versehen und Delay/reverb ? Oder gibt es noch weitere „old school“ tricks 😁
 

Green Dino

Simmeseiser?
Eventide ModFactor gibts einen Vibrato Effekt. Dazu Chorus, Phaser, Q-Wah (Wah Wah), Flanger, ModFilter, Rotary, TremoloPan, Undulator (2 Delays, 2 detuned voices + Tremolo) und RingMod.

Im H9 gibts die Effekte auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Feinstrom

||||||||||
Wie nimmst du es denn ab? Auch neben dem phaser Ausgang noch den anderen Ausgang mit einem Chorus Effekt versehen und Delay/reverb ? Oder gibt es noch weitere „old school“ tricks 😁
Sorry, eben erst gesehen, ich Doofmann!
Die beschriebene Nutzung der beiden Kanäle hab ich probiert, das wurde mir aber schnell zu matschig.
Der Phaser-Ausgang reicht mir eigentlich (der klingt eigenartigerweise auch mit deaktiviertem Phaser wuchtiger als der trockene), und dann das Alesis Ineko mit dem Preset "Phase-Delay" dahinter. Dann irgendwas mit Terzen spielen: instant Jarre, hihi...

Schöne Grüße,
Bert
 
Sorry, eben erst gesehen, ich Doofmann!
Die beschriebene Nutzung der beiden Kanäle hab ich probiert, das wurde mir aber schnell zu matschig.
Der Phaser-Ausgang reicht mir eigentlich (der klingt eigenartigerweise auch mit deaktiviertem Phaser wuchtiger als der trockene), und dann das Alesis Ineko mit dem Preset "Phase-Delay" dahinter. Dann irgendwas mit Terzen spielen: instant Jarre, hihi...

Schöne Grüße,
Bert
Besser spät als nie! Danke 😁
 


Neueste Beiträge

News

Oben